• Baustellenrundfahrt mit Lichtenbergs Bürgermeister Michael Grunst

      Sporthallen kommen mit Verspätung

      Nachdenklich schaut Lichtenbergs Bürgermeister Michael Grunst auf die schöne, neue Fassade an der Sporthalle am Anton-Saefkow-Platz. Ist der neue Eröffnungstermin im November 2018 zu halten?

      Lichtenberg. 40 Millionen Euro investiert der Bezirk jährlich in die Sanierung sowie den Neubau von Schulen, Sporthallen und Sportanlagen. Tendenz steigend. Während einer Baustellen-Rundfahrt am Dienstag, 14. August, stellte Bürgermeister Michael Grunst (Linke) einige Bauprojekte vor. Schule am Rathaus – noch 3 Jahre durchhalten Die Schule am Rathaus, Rathausstraße... von Volkmar Eltzel mehr

    • Künstlerin Carola Rümper: Zeigt her Eure Wohnzimmer!

      My home is my castle

      Carola Rümper vor ihrem MP 43 auf dem Boulevard Kastanienallee.

      Hellersdorf. Wie sah Ihr Wohnzimmer früher aus, wie jetzt? Carola Rümper will es genau wissen. Die Konzeptkünstlerin, die ihr Atelier am Hellersdorfer Boulevard Kastanienallee hat, hat dazu aufgerufen, ihr Bilder von damals und heute zu schicken. Die ersten sind bereits eingegangen und laufen in einer kleinen Ausstellung in Endlosschleife... von Birgitt Eltzel mehr

    • Bezirk holt DDR-Pläne wieder hervor:

      Kulturhaus für Hohenschönhausen?

      Die Anna-Seghers-Bibliothek befindet sich derzeit im Linden-Center. Sie könnte womöglich bald in ein Kulturhaus umziehen.

      Hohenschönhausen. Noch ist es eine Idee, konkrete Vorstellungen gibt es keine – und doch dürfte der Vorschlag für Aufmerksamkeit sorgen: Zwischen dem Bahnhof Hohenschönhausen und dem Linden-Center könnte ein Kulturhaus entstehen. „Das wäre ein Gewinn für den Kiez“, sagt Lichtenbergs Bezirksbürgermeister Michael Grunst (Die Linke). Die Wende kam dazwischen... von Marcel Gäding mehr

    • Ab und an mal über das große Ganze nachzudenken, das erdet

      Grübelei in der Erdfinsternis

      Materie betrachtet sich selbst und denkt über sich nach. Es gibt eine Erdfinsternis.

      Wenn Erde, Mond und Sonne sich auf einer Geraden befinden und zwar in dieser Reihenfolge, dann sieht man von der Erde aus eine Sonnenfinsternis. Vom Mond aus betrachtet findet zur selben Zeit eine Erdfinsternis statt. Nur viel kleiner. Es kommt also immer auf die Perspektive an, was man gerade... von Volkmar Eltzel mehr

    • Ein ganz besonderer Biesdorfer

      Dr. Gütner Peters im Jahr 2005 beim Erläutern der Aufbaupläne für Schloss Biesdorf

      Biesdorf. Er konnte hartnäckig sein, wenn er etwas wollte. Und auch schon einmal in den späten Abend- oder auch frühen Morgenstunden anklingeln, um seine Meinung zu sagen oder wichtige Auskünfte zu erhalten. Oder einfach vorbeikommen, wenn ihm etwas ganz dringend erschien. Bei Bürgermeistern und Stadträten, Investoren und Firmeneigentümern, auch... von Birgitt Eltzel mehr

    • Kritik: Keine neuen Schulen und Kitas, kaum Stellflächen

      Verdichtung ohne neue Infrastruktur?

      Die 299 Wohnungen in der Ringelnatzsiedlung-Süd sollen Ende 2018 fertig sein.

      Biesdorf-Nord. Gleich zwei Bürgerinitiativen aus dem Cecilienviertel in Biesdorf-Nord waren dabei, als am Mittwoch, 8. August, der CDU-Abgeordnete Christian Gräff zum Rundgang durch das Quartier zwischen Garzauer Straße und Buckower Ring eingeladen hatte. Wie der CDU-Politiker bemängeln die Anwohner die Art und Weise der geplanten Verdichtungen im Gebiet. Rund... von Birgitt Eltzel mehr

    • Die ungewöhnlich lange Trockenheit macht dem Grün zu schaffen

      Pflanzen und Bäume brauchen Wasser!

      Bei anhaltendem Mangel an Wasser ist das letzte Überlebensmittel der Bäume, dass sie ihre Blätter ganz oder teilweise abwerfen, um die Verdunstung zu reduzieren. Dann ist aber die Photosynthese entsprechend unterbrochen. Ob die Bäume diese Tortur, wie hier an der Frankfurter Allee, ohne Hilfe überstehen, ist fraglich.

      Lichtenberg. Die lang anhaltende Sommerhitze stellt für die Straßenbäume im Bezirk ein großes Problem dar. Vor allem die jungen Gewächse verdursten regelrecht, weil ihre Wurzeln noch nicht tief genug ins Erdreich gelangen. Nun sollen die Lichtenberger helfen, das Schlimmste zu verhindern. Die zu erwartenden Regenfälle (wetteronline.de/wetter/berlin) werden aller Voraussicht... von Birgitt Eltzel & Marcel Gäding mehr

  • Nachdenklich schaut Lichtenbergs Bürgermeister Michael Grunst auf die schöne, neue Fassade an der Sporthalle am Anton-Saefkow-Platz. Ist der neue Eröffnungstermin im November 2018 zu halten?

    Baustellenrundfahrt mit Lichtenbergs Bürgermeister Michael Grunst

    Sporthallen kommen mit Verspätung

    Lichtenberg. 40 Millionen Euro investiert der Bezirk jährlich in die Sanierung sowie den Neubau von Schulen, Sporthallen und Sportanlagen. Tendenz steigend. Während einer Baustellen-Rundfahrt am Dienstag, 14. August, stellte Bürgermeister Michael Grunst (Linke) einige Bauprojekte vor. Schule am Rathaus – noch 3 Jahre durchhalten Die Schule am Rathaus, Rathausstraße... von Volkmar Eltzel mehr

  • Carola Rümper vor ihrem MP 43 auf dem Boulevard Kastanienallee.

    Künstlerin Carola Rümper: Zeigt her Eure Wohnzimmer!

    My home is my castle

    Hellersdorf. Wie sah Ihr Wohnzimmer früher aus, wie jetzt? Carola Rümper will es genau wissen. Die Konzeptkünstlerin, die ihr Atelier am Hellersdorfer Boulevard Kastanienallee hat, hat dazu aufgerufen, ihr Bilder von damals und heute zu schicken. Die ersten sind bereits eingegangen und laufen in einer kleinen Ausstellung in Endlosschleife... von Birgitt Eltzel mehr

  • Die Anna-Seghers-Bibliothek befindet sich derzeit im Linden-Center. Sie könnte womöglich bald in ein Kulturhaus umziehen.

    Bezirk holt DDR-Pläne wieder hervor:

    Kulturhaus für Hohenschönhausen?

    Hohenschönhausen. Noch ist es eine Idee, konkrete Vorstellungen gibt es keine – und doch dürfte der Vorschlag für Aufmerksamkeit sorgen: Zwischen dem Bahnhof Hohenschönhausen und dem Linden-Center könnte ein Kulturhaus entstehen. „Das wäre ein Gewinn für den Kiez“, sagt Lichtenbergs Bezirksbürgermeister Michael Grunst (Die Linke). Die Wende kam dazwischen... von Marcel Gäding mehr

  • Materie betrachtet sich selbst und denkt über sich nach. Es gibt eine Erdfinsternis.

    Ab und an mal über das große Ganze nachzudenken, das erdet

    Grübelei in der Erdfinsternis

    Wenn Erde, Mond und Sonne sich auf einer Geraden befinden und zwar in dieser Reihenfolge, dann sieht man von der Erde aus eine Sonnenfinsternis. Vom Mond aus betrachtet findet zur selben Zeit eine Erdfinsternis statt. Nur viel kleiner. Es kommt also immer auf die Perspektive an, was man gerade... von Volkmar Eltzel mehr

  • Dr. Gütner Peters im Jahr 2005 beim Erläutern der Aufbaupläne für Schloss Biesdorf

    Ein ganz besonderer Biesdorfer

    Biesdorf. Er konnte hartnäckig sein, wenn er etwas wollte. Und auch schon einmal in den späten Abend- oder auch frühen Morgenstunden anklingeln, um seine Meinung zu sagen oder wichtige Auskünfte zu erhalten. Oder einfach vorbeikommen, wenn ihm etwas ganz dringend erschien. Bei Bürgermeistern und Stadträten, Investoren und Firmeneigentümern, auch... von Birgitt Eltzel mehr

  • Die 299 Wohnungen in der Ringelnatzsiedlung-Süd sollen Ende 2018 fertig sein.

    Kritik: Keine neuen Schulen und Kitas, kaum Stellflächen

    Verdichtung ohne neue Infrastruktur?

    Biesdorf-Nord. Gleich zwei Bürgerinitiativen aus dem Cecilienviertel in Biesdorf-Nord waren dabei, als am Mittwoch, 8. August, der CDU-Abgeordnete Christian Gräff zum Rundgang durch das Quartier zwischen Garzauer Straße und Buckower Ring eingeladen hatte. Wie der CDU-Politiker bemängeln die Anwohner die Art und Weise der geplanten Verdichtungen im Gebiet. Rund... von Birgitt Eltzel mehr

  • Bei anhaltendem Mangel an Wasser ist das letzte Überlebensmittel der Bäume, dass sie ihre Blätter ganz oder teilweise abwerfen, um die Verdunstung zu reduzieren. Dann ist aber die Photosynthese entsprechend unterbrochen. Ob die Bäume diese Tortur, wie hier an der Frankfurter Allee, ohne Hilfe überstehen, ist fraglich.

    Die ungewöhnlich lange Trockenheit macht dem Grün zu schaffen

    Pflanzen und Bäume brauchen Wasser!

    Lichtenberg. Die lang anhaltende Sommerhitze stellt für die Straßenbäume im Bezirk ein großes Problem dar. Vor allem die jungen Gewächse verdursten regelrecht, weil ihre Wurzeln noch nicht tief genug ins Erdreich gelangen. Nun sollen die Lichtenberger helfen, das Schlimmste zu verhindern. Die zu erwartenden Regenfälle (wetteronline.de/wetter/berlin) werden aller Voraussicht... von Birgitt Eltzel & Marcel Gäding mehr

  • Der vier Meter hohe Pylon ist beschädigt und mit Graffiti beschmiert.

    Pylon am Helene-Weigel-Platz soll endlich erneuert werden

    Die beschädigte Landmarke

    Marzahn. Er war ein Hingucker, der vier Meter hohe Pylon am Helene-Weigel-Platz. Vor mehr als drei Jahren wurde die sogenannte Landmarke mit einer Karte, auf der alle Geschäfte und Einrichtungen rund um den Platz vor dem alten Marzahner Rathaus aufgeführt sind, aufgestellt. Marzahns erster Bürgermeister Gerd Cyske freute sich... von Birgitt Eltzel mehr

  • Die sechs Schulcontainer an der Lew-Tolstoi-Grundschule in Karlshorst sollen zunächst bis 2020 für 144 Schüler einen Unterrichtsplatz bieten.

    144 neue Schulplätze an der Lew-Tolstoi-Schule geschaffen

    Schulcontainer sind einsatzbereit

    Karlshorst. Wenn am 20. August, dem ersten Schultag nach den Sommerferien, die Schülerinnen und Schüler der Lew-Tolstoi-Grundschule am Römerweg ihr Schulgelände betreten, werden sie eine Neuerung vorfinden. Hinter der bereits 2017 eingeweihten neuen Turnhalle stehen schon seit Mitte Juli sechs Klassenraumcontainer mit einer Gesamtfläche von 431 Quadratmetern. Die sechs... von Volkmar Eltzel mehr

  • Sind sie nicht wunderschön? Die drei Jungstörche in Falkenberg entwickeln sich prächtig. Mutter und Vater Storch haben schon Platz gemacht im Nest.

    Storch-, Schwan- und Graugansbabys

    Falkenberg. „Ach sind die schöön! Was für eine Freude!“ Besucher, Anwohner, und Ladenbesitzer in Falkenberg sind dieser Tage immer wieder entzückt beim Anblick der Storchkinder auf der Wiese hinter dem Storchennest, Dorfstraße 7. Die Kita in der Nachbarschaft hat den Storch sogar zu ihrem Wahrzeichen gemacht. Die Hohenschönhausenerin Sylvia... von Birgitt & Volkmar Eltzel mehr