• 14. Band „Beträge zur Regionalgeschichte“ erschienen

      Die Kirche im Fokus

      Dr. Christa Huebner (r.) und Ursula Schuricht vom Vorstand des Heimatvereins Marzahn-Hellersdorf präsentieren den neuesten Band zur Regional- und Heimatgeschichte.

      Marzahn-Hellersdorf. Passend zum Reformationsjahr legt der Heimatverein Marzahn-Hellersdorf den druckfrischen 14. Band der „Beiträge zur Regionalgeschichte“ vor. Das Buch mit 189 Seiten beinhaltet acht Beiträge, die zum schon traditionellen „Tag der Regional- und Heimatgeschichte“ des Vereins im November 2016 gehalten wurden. Dabei beschäftigte sich u.a. der Vereinsvorsitzende Wolfgang Brauer... von Birgitt Eltzel mehr

    • Es gibt ein Phänomen, das Jugendliche wie Erwachsene befallen kann:

      Digitale Pubertät

      Nachricht von Mama - au Backe!

      Jeder muss einmal in seinem Leben durch die Pubertät, so nervig das für einen selber und wohlgemerkt auch das Umfeld ist. Wenn wir damit abgeschlossen haben, falls man damit abschließt, schauen wir zurück und lachen über Klamottenfehlgriffe, wie neonfarbene Tops mit großen Smileys bedruckt, oder der damals beliebten Justin-Bieber-Frisur... von Jule Pauline Damaske mehr

    • Jugendfreizeiteinrichtung „Betonoase“ zieht 2018 in neues Haus

      „Endlich bekommen wir einen Garten!“

      Fassade der Betonoase

      Lichtenberg. Wenn man die Dolgenseestraße in Friedrichsfelde Süd entlangläuft, sieht man kaum spielende Kinder auf dem Weg. Diese gehen viel lieber in die „Betonoase“, welche aber bald abgerissen wird. Die Freizeiteinrichtung befindet sich in einem der letzten ehemaligen „Dienstleistungswürfel“ aus den 1970er Jahren. Das Gebäude ist Bestandteil eines Häuser-Ensembles,... von Jule Pauline Damaske mehr

    • Bezirksverordnete kritisieren Schließungspläne

      Bürgerämter: Zweifel am AfD-Konzept

      Das umstrittene Konzept zur Zukunft der Bürgerämter in Marzahn-Hellersdorf. Foto: Marcel Gäding

      Marzahn-Hellersdorf. Der Plan, die Zahl der Bürgerämter von drei auf eins zu reduzieren, stößt auf heftige Kritik in der Bezirksverordnetenversammlung (BVV). Die Linke, SPD und CDU ließen am Donnerstagabend (23. Februar) kein gutes Haar an dem 17-seitigen Papier aus dem Hause von Thomas Braun (AfD), dem Bezirksstadtrat für Bürgerdienste... von Marcel Gäding mehr

    • Gelingt die Listung im Gedenkstättenschutzgesetz noch vor dem 8. Mai?

      Deutsch-Russisches Museum schützen

      Das Deutsch-Russische Museum in Karlshorst, Zwieseler Straße 4

      Karlshorst. In ungewöhnlicher Einmütigkeit beschloss die Bezirksverordnetenversammlung Lichtenberg auf ihrer 5. Sitzung der VIII. Wahlperiode, am Donnerstag, 16. Februar, einen Antrag der Linken-Fraktion und der Fraktion der SPD. Darin wird das Bezirksamt ersucht, sich beim Landesgesetzgeber dafür einzusetzen, „dass das Deutsch-Russische Museum in Berlin- Karlshorst als Ort von herausragender... von Volkmar Eltzel mehr

    • Bezirk richtet Anwohnerschutzzonen ein

      Noch in Brandenburg, aber direkt an der Grenze zu Hellersdorf an der L33 liegt der temporäre Pkw-Parkplatz. Von dort gibt es einen Shuttleverkehr zum Ausstellungsgelände.

      Marzahn-Hellersdorf. Es sind noch etwa eineinhalb Monate, bis die Internationale Gartenausstellung (IGA) Berlin 2017 ihre Pforten öffnet. Am Gründonnerstag, 13. April, ist es so weit. Worauf sich viele Hobbygärtner freuen, macht jedoch nicht wenigen Anwohnern Sorgen. Denn diese befürchten ein Parkchaos in angrenzenden Wohngebieten. Wohl nicht von ungefähr, denn... von Birgitt Eltzel mehr

    • Stadtrat will Debatte über Verwaltungsreform anstoßen

      Der Vorteil des zentralen Bürgeramts

      Das Bürgeramt an der Marzahner Promenade würde bei der Schaffung eines zentralen Amtes geschlossen, ebenso das Bürgeramt Helle Mitte.

      Marzahn-Hellersdorf. Manche haben noch Ende der 1990er-Jahre die große Brockhaus-Ausgabe oder die Bertelsmann-Lexikothek gekauft. Heute, mehr als 15 Jahre später, nutzt man die klugen Bücher kaum noch. Stattdessen geht man meistens ins Internet, um bei Wikipedia oder einschlägigen Portalen nachzuschlagen. Auch den Duden findet man digital. Ähnlich ist es... von Birgitt Eltzel mehr

  • Dr. Christa Huebner (r.) und Ursula Schuricht vom Vorstand des Heimatvereins Marzahn-Hellersdorf präsentieren den neuesten Band zur Regional- und Heimatgeschichte.

    14. Band „Beträge zur Regionalgeschichte“ erschienen

    Die Kirche im Fokus

    Marzahn-Hellersdorf. Passend zum Reformationsjahr legt der Heimatverein Marzahn-Hellersdorf den druckfrischen 14. Band der „Beiträge zur Regionalgeschichte“ vor. Das Buch mit 189 Seiten beinhaltet acht Beiträge, die zum schon traditionellen „Tag der Regional- und Heimatgeschichte“ des Vereins im November 2016 gehalten wurden. Dabei beschäftigte sich u.a. der Vereinsvorsitzende Wolfgang Brauer... von Birgitt Eltzel mehr

  • Nachricht von Mama - au Backe!

    Es gibt ein Phänomen, das Jugendliche wie Erwachsene befallen kann:

    Digitale Pubertät

    Jeder muss einmal in seinem Leben durch die Pubertät, so nervig das für einen selber und wohlgemerkt auch das Umfeld ist. Wenn wir damit abgeschlossen haben, falls man damit abschließt, schauen wir zurück und lachen über Klamottenfehlgriffe, wie neonfarbene Tops mit großen Smileys bedruckt, oder der damals beliebten Justin-Bieber-Frisur... von Jule Pauline Damaske mehr

  • Fassade der Betonoase

    Jugendfreizeiteinrichtung „Betonoase“ zieht 2018 in neues Haus

    „Endlich bekommen wir einen Garten!“

    Lichtenberg. Wenn man die Dolgenseestraße in Friedrichsfelde Süd entlangläuft, sieht man kaum spielende Kinder auf dem Weg. Diese gehen viel lieber in die „Betonoase“, welche aber bald abgerissen wird. Die Freizeiteinrichtung befindet sich in einem der letzten ehemaligen „Dienstleistungswürfel“ aus den 1970er Jahren. Das Gebäude ist Bestandteil eines Häuser-Ensembles,... von Jule Pauline Damaske mehr

  • Das umstrittene Konzept zur Zukunft der Bürgerämter in Marzahn-Hellersdorf. Foto: Marcel Gäding

    Bezirksverordnete kritisieren Schließungspläne

    Bürgerämter: Zweifel am AfD-Konzept

    Marzahn-Hellersdorf. Der Plan, die Zahl der Bürgerämter von drei auf eins zu reduzieren, stößt auf heftige Kritik in der Bezirksverordnetenversammlung (BVV). Die Linke, SPD und CDU ließen am Donnerstagabend (23. Februar) kein gutes Haar an dem 17-seitigen Papier aus dem Hause von Thomas Braun (AfD), dem Bezirksstadtrat für Bürgerdienste... von Marcel Gäding mehr

  • Das Deutsch-Russische Museum in Karlshorst, Zwieseler Straße 4

    Gelingt die Listung im Gedenkstättenschutzgesetz noch vor dem 8. Mai?

    Deutsch-Russisches Museum schützen

    Karlshorst. In ungewöhnlicher Einmütigkeit beschloss die Bezirksverordnetenversammlung Lichtenberg auf ihrer 5. Sitzung der VIII. Wahlperiode, am Donnerstag, 16. Februar, einen Antrag der Linken-Fraktion und der Fraktion der SPD. Darin wird das Bezirksamt ersucht, sich beim Landesgesetzgeber dafür einzusetzen, „dass das Deutsch-Russische Museum in Berlin- Karlshorst als Ort von herausragender... von Volkmar Eltzel mehr

  • Noch in Brandenburg, aber direkt an der Grenze zu Hellersdorf an der L33 liegt der temporäre Pkw-Parkplatz. Von dort gibt es einen Shuttleverkehr zum Ausstellungsgelände.

    Bezirk richtet Anwohnerschutzzonen ein

    Marzahn-Hellersdorf. Es sind noch etwa eineinhalb Monate, bis die Internationale Gartenausstellung (IGA) Berlin 2017 ihre Pforten öffnet. Am Gründonnerstag, 13. April, ist es so weit. Worauf sich viele Hobbygärtner freuen, macht jedoch nicht wenigen Anwohnern Sorgen. Denn diese befürchten ein Parkchaos in angrenzenden Wohngebieten. Wohl nicht von ungefähr, denn... von Birgitt Eltzel mehr

  • Das Bürgeramt an der Marzahner Promenade würde bei der Schaffung eines zentralen Amtes geschlossen, ebenso das Bürgeramt Helle Mitte.

    Stadtrat will Debatte über Verwaltungsreform anstoßen

    Der Vorteil des zentralen Bürgeramts

    Marzahn-Hellersdorf. Manche haben noch Ende der 1990er-Jahre die große Brockhaus-Ausgabe oder die Bertelsmann-Lexikothek gekauft. Heute, mehr als 15 Jahre später, nutzt man die klugen Bücher kaum noch. Stattdessen geht man meistens ins Internet, um bei Wikipedia oder einschlägigen Portalen nachzuschlagen. Auch den Duden findet man digital. Ähnlich ist es... von Birgitt Eltzel mehr

  • Pressekonferenz zur Spaceparade: Es informierten (.l.n.r.) Gustav Wöhrmann, Matthias Bielor, Hannes Obens, Elisabeth Peters und Dr. Thomas Bryant.

    Am 15. Juli startet in Marzahn die Spaceparade 2.0

    Mehr Liebe Wagen

    Marzahn-Hellersdorf. Auf mindestens 5.000 Teilnehmer hofft der bezirkliche Integrationbeauftragte Dr. Thomas Bryant am 15. Juli. An dem Sonnabend soll genau um 11.55 Uhr am S-Bahnhof Springpfuhl ein bunter Zug von Lkw, Rikschas und Radlern durch den Bezirk starten – die kostümierten Teilnehmer werden Musik machen und tanzen. Die Spaceparade... von Birgitt Eltzel mehr

  • Seit gut einem Jahr ist der gebürtige Italiener Nicholas Vecchini Leiter des Amtes für Weiterbildung und Kultur Marzahn-Hellersdorf und damit auch Chef der Volkshochschule.

    Der Chef der Volkshochschule steht jeden Monat am Herd

    Nudeltag in der VHS-Küche

    Marzahn-Hellersdorf. Nicolas Vecchini ist seit gut einem Jahr Chef des Amtes für Weiterbildung und Kultur, zu dem die Volkshochschule (VHS), die Bibliotheken, des Bezirksmuseum und die Galerien gehören. Der gebürtige Italiener will die VHS komplett umkrempeln. Seine Mitarbeiter holt er auf ganz charmante Art und Weise ins Boot –... von Marcel Gäding mehr

  • Fasching in der DDR. Unser Autor war zu dem Zeitpunkt vier Jahre. Foto: Archiv (Zum Vergrößern bitte aufs Foto klicken)

    Zwischen Stadt und Land

    Die Sache mit den Bräuchen

    In einer kleinen Kiste unten im Keller liegen Fotos unserer Kindertage. Es sind nicht viele, was wir heute bedauern. Aber wir wuchsen zu einer Zeit auf, in der eine gute Kamera viel Geld kostete und auch die dazugehörigen Filme ihren Preis hatten. Eine der Aufnahmen zeigt eine Kindergruppe in... von Marcel Gäding mehr