• Die Vordenker des Kommunismus als City Skins in Hellersdorf

      Marx und Engels als Pappkameraden

      Marx und Engels stehen jetzt als City Skins in Hellersdorf.

      Hellersdorf. In Mitte wollte man sie nicht mehr, ob sie in Hellersdorf willkommen sind, wird sich zeigen. Quietschbunt und aus Papiermaché stehen die beiden Urgesteine des Kommunismus als Installation „City Skins – Marx und Engels“ seit Sonnabend, 20. Mai, bis Sonntag, bis 28. Mai, auf dem historischen Hügel am U-Bahnhof... von Regina Friedrich mehr

    • Hund + Katz

      Das große Los

      Wir haben es gut, befinden Kater Winnie und Hund Rudi. Man gönnt sich einiges, auch wenn das gemeinsame Schaumbad mit Sekt nur ein Spiel der Fantasie ist...

      Wer hat es eigentlich besser, Hund oder Katz? Ein fiktives Gespräch mit den Experten Rudi (Terriermischling aus dem Tierheim Berlin, Rüde, in Berlin-Wedding als Welpe ausgesetzt) und Winnie (Devon Rex, Kater, mit litauischen und deutschen Wurzeln, geboren in Berlin-Tiergarten). Beide leben jetzt in Berlin-Biesdorf. Die Menschen wollen immer schmusen... von Birgitt Eltzel mehr

    • Aus der BVV Marzahn-Hellersdorf vom 18. Mai

      Haushalt, WBS und Brunnen-Drama

      Im vergangenen Jahr gab es auf dem Platz vor dem Freizeitforum Marzahn kein Wasser im Brunnen. Jetzt wird er repariert und am 1. Juni wieder in Betrieb genommen, wurde die BVV informiert.

      Ergänzung zum Haushalt 2017 akzeptiert: Der Hauptausschuss des Abgeordnetenhauses hat am 10. Mai den Ergänzungsplan 2017 zur Haushaltsplanung 2016/17 akzeptiert, informierte Bezirksbürgermeisterin Dagmar Pohle (Linke). Damit besteht Klarheit über das weitere Konsolidierungskonzept, das heißt den Abbau der Altschulden. Wie berichtet hat der Bezirk noch 4,6 Millionen von einst 35 Millionen... von Birgitt Eltzel mehr

    • Sana Klinikum errichtet Gebäude für 100 neue Patientenbetten

      Grundsteinlegung für neue Geriatrie

      Ein Metallzylinder mit Erinnerungsgegenständen an den Tag der Grundsteinlegung wurde versenkt.

      Lichtenberg. „Haus G“ wird das neue Gebäude auf dem Campus des Sana Klinikums Lichtenberg schlicht heißen, für das am Donnerstag, 18. Mai, feierlich der Grundstein gelegt wurde. Es ist die verwaltungstechnische Bezeichnung der modernsten medizinischen Einrichtung Berlins für Geriatrie und Palliativmedizin, die hier mit rund 100 Patientenbetten bis Anfang... von Volkmar Eltzel mehr

    • Eröffnung vom Porta-Möbel in Mahlsdorf:

      Die Rabattschlacht hat begonnen

      Mahlsdorf. Mit der Eröffnung des neuen Porta-Einrichtungszentrums in Mahlsdorf hat am Donnerstag (18. Mai) auch eine Rabattschlacht zwischen den Möbelhäusern begonnen. Bis zu 70 Prozent Preisnachlass werden Kunden derzeit in Werbeprospekten und Zeitungsanzeigen versprochen, vor Ort locken die Anbieter mit besonders vermeintlich günstigen Polstergarnituren, Einbauküchen oder Wohnzimmereinrichtungen. „Natürlich ist... von Marcel Gäding mehr

    • Kleine Gärten in der großen Stadt (2): KGA „Am Kienberg“

      Im Zeichen der IGA

      Blick auf die Kleingartenanlage "Am Kienberg" mit ihren wunderschön begrünten Wegen. Im Hintergrund die Seilbahn der IGA.

      Junge Leute wollen gesundes Gemüse selber ziehen und ihren Kindern Platz zum Spielen im Grünen bieten. Manche machen das in Gemeinschafts- und Allmendegärten. Andere treten Kleingartenvereinen bei, die noch vor einigen Jahren als Ausbund der Spießigkeit galten. Denn das Gärtnern auf eigener Scholle ist längst wieder in Mode, fast... von Birgitt Eltzel mehr

    • Sechs Monate lang arbeiten geflüchtete Künstler in den BLO-Ateliers

      „Hier & Jetzt“

      Die BLO-Ateliers in Lichtenberg unterstützen mit einem Residenzprojekt Künstler im Exil.

      Lichtenberg. Ein besonderes Kunstprojekt startet am Donnerstag, 18. Mai, in den BLO-Ateliers in der Kaskelstraße 55 direkt am S-Bahnhof Nöldnerplatz. Für jeweils zwei Monate sind dort drei Künstler zu Gast, die aus ihren Heimatländern aus unterschiedlichen Gründen fliehen mussten und nun in Berlin leben und arbeiten wollen. Gefördert durch... von Klaus Tessmann mehr

  • Marx und Engels stehen jetzt als City Skins in Hellersdorf.

    Die Vordenker des Kommunismus als City Skins in Hellersdorf

    Marx und Engels als Pappkameraden

    Hellersdorf. In Mitte wollte man sie nicht mehr, ob sie in Hellersdorf willkommen sind, wird sich zeigen. Quietschbunt und aus Papiermaché stehen die beiden Urgesteine des Kommunismus als Installation „City Skins – Marx und Engels“ seit Sonnabend, 20. Mai, bis Sonntag, bis 28. Mai, auf dem historischen Hügel am U-Bahnhof... von Regina Friedrich mehr

  • Wir haben es gut, befinden Kater Winnie und Hund Rudi. Man gönnt sich einiges, auch wenn das gemeinsame Schaumbad mit Sekt nur ein Spiel der Fantasie ist...

    Hund + Katz

    Das große Los

    Wer hat es eigentlich besser, Hund oder Katz? Ein fiktives Gespräch mit den Experten Rudi (Terriermischling aus dem Tierheim Berlin, Rüde, in Berlin-Wedding als Welpe ausgesetzt) und Winnie (Devon Rex, Kater, mit litauischen und deutschen Wurzeln, geboren in Berlin-Tiergarten). Beide leben jetzt in Berlin-Biesdorf. Die Menschen wollen immer schmusen... von Birgitt Eltzel mehr

  • Im vergangenen Jahr gab es auf dem Platz vor dem Freizeitforum Marzahn kein Wasser im Brunnen. Jetzt wird er repariert und am 1. Juni wieder in Betrieb genommen, wurde die BVV informiert.

    Aus der BVV Marzahn-Hellersdorf vom 18. Mai

    Haushalt, WBS und Brunnen-Drama

    Ergänzung zum Haushalt 2017 akzeptiert: Der Hauptausschuss des Abgeordnetenhauses hat am 10. Mai den Ergänzungsplan 2017 zur Haushaltsplanung 2016/17 akzeptiert, informierte Bezirksbürgermeisterin Dagmar Pohle (Linke). Damit besteht Klarheit über das weitere Konsolidierungskonzept, das heißt den Abbau der Altschulden. Wie berichtet hat der Bezirk noch 4,6 Millionen von einst 35 Millionen... von Birgitt Eltzel mehr

  • Ein Metallzylinder mit Erinnerungsgegenständen an den Tag der Grundsteinlegung wurde versenkt.

    Sana Klinikum errichtet Gebäude für 100 neue Patientenbetten

    Grundsteinlegung für neue Geriatrie

    Lichtenberg. „Haus G“ wird das neue Gebäude auf dem Campus des Sana Klinikums Lichtenberg schlicht heißen, für das am Donnerstag, 18. Mai, feierlich der Grundstein gelegt wurde. Es ist die verwaltungstechnische Bezeichnung der modernsten medizinischen Einrichtung Berlins für Geriatrie und Palliativmedizin, die hier mit rund 100 Patientenbetten bis Anfang... von Volkmar Eltzel mehr

  • Eröffnung vom Porta-Möbel in Mahlsdorf:

    Die Rabattschlacht hat begonnen

    Mahlsdorf. Mit der Eröffnung des neuen Porta-Einrichtungszentrums in Mahlsdorf hat am Donnerstag (18. Mai) auch eine Rabattschlacht zwischen den Möbelhäusern begonnen. Bis zu 70 Prozent Preisnachlass werden Kunden derzeit in Werbeprospekten und Zeitungsanzeigen versprochen, vor Ort locken die Anbieter mit besonders vermeintlich günstigen Polstergarnituren, Einbauküchen oder Wohnzimmereinrichtungen. „Natürlich ist... von Marcel Gäding mehr

  • Blick auf die Kleingartenanlage "Am Kienberg" mit ihren wunderschön begrünten Wegen. Im Hintergrund die Seilbahn der IGA.

    Kleine Gärten in der großen Stadt (2): KGA „Am Kienberg“

    Im Zeichen der IGA

    Junge Leute wollen gesundes Gemüse selber ziehen und ihren Kindern Platz zum Spielen im Grünen bieten. Manche machen das in Gemeinschafts- und Allmendegärten. Andere treten Kleingartenvereinen bei, die noch vor einigen Jahren als Ausbund der Spießigkeit galten. Denn das Gärtnern auf eigener Scholle ist längst wieder in Mode, fast... von Birgitt Eltzel mehr

  • Die BLO-Ateliers in Lichtenberg unterstützen mit einem Residenzprojekt Künstler im Exil.

    Sechs Monate lang arbeiten geflüchtete Künstler in den BLO-Ateliers

    „Hier & Jetzt“

    Lichtenberg. Ein besonderes Kunstprojekt startet am Donnerstag, 18. Mai, in den BLO-Ateliers in der Kaskelstraße 55 direkt am S-Bahnhof Nöldnerplatz. Für jeweils zwei Monate sind dort drei Künstler zu Gast, die aus ihren Heimatländern aus unterschiedlichen Gründen fliehen mussten und nun in Berlin leben und arbeiten wollen. Gefördert durch... von Klaus Tessmann mehr

  • Das neue Plakat des Bezirks zur IGA wurde im Schlosspark Biesdorf von Bezirksbürgermeisterin Dagmar Pohle, Dr. Oleg Peters, Wirtschaftsstadtrat Johannes Martin und Katja Aßmann, Leiterin des ZKR, präsentiert (v.l.n.r.).

    Drei Events als Willkommensgruß für Gäste und Einwohner von Marzahn-Hellersdorf

    Picknick mit Classic und Ballett

    Marzahn-Hellersdorf. Mit drei großangelegten Events setzt Marzahn-Hellersdorf seine Willkommens-Kampagne anlässlich der IGA Berlin 2017 fort. Das Programm stellten am gestrigen Montag, 15. Mai, Bezirksbürgermeisterin Dagmar Pohle (Linke), Wirtschaftsstadtrat Johannes Martin (CDU) und der Projektleiter Regionalbudget, Dr. Oleg Peters, vor. Auftakt bildet ein Classic Picknick im Rahmen des Biesdorfer Blütenfestes... von Birgitt Eltzel mehr

  • Mit Plakaten protestierten Schüler der Bücherwurm-Grundschule in Hellersdorf gegen rücksichtslose Autofahrer.

    Proteste der Bücherwurm-Grundschule gegen zunehmenden Verkehr

    Rücksicht von „Mutti-Taxis“ gefordert

    Hellersdorf. Eltern und Kinder der Bücherwurm-Grundschule protestieren gegen den zunehmenden Autoverkehr in der Eilenburger Straße. Eigentlich ist diese eine abgelegene Straße am Rand von Hellersdorf. Dort stehen nur zwei Schulen, es gibt den Hort und Sportanlagen. Wohnhäuser gibt es nicht. Trotzdem ist der Parkplatz ist voll, vor allem in... von Klaus Tessmann mehr

  • Er trotzt aller Gentrifizierung: Bäcker Taudien in der Invalidenstraße.

    Zwischen Stadt und Land

    Fremd in der eigenen Stadt

    Als wir 1990 nach Berlin zogen, war die Freude groß – bei unserer Mutter, denn sie kam ursprünglich aus Berlin. Wir Kinder aber konnten mit Berlin nicht viel anfangen. Schon zu Ostzeiten, wo sich der Verkehr auf den Straßen in Grenzen hielt, war uns diese Stadt zu laut. Hin... von Marcel Gäding mehr