• Kochen mit Lisa

      Kürbis passt nicht nur zu Halloween

      Lisa_1: Eigentlich hat die Deutsch-Amerikanerin Lisa Shoemaker Germanistik studiert, beschäftigt sich aber seit 25 Jahren professionell mit dem Kochen. Die Kreuzbergerin schreibt Kochbücher und gibt Kochkurse. Jeden Monat gibt sie ab jetzt in einer exklusiven Kolumne für LiMa+ Tipps zu Küche und Kochen.

      Wohl kaum ein amerikanisches Kind hasste Halloween so sehr wie ich. In guter amerikanischer Tradition stülpten meine Eltern mir am Vorabend zu Allerheiligen, also am 31. Oktober, eine Papiertüte, in die eine Kürbisfratze geschnitten war, über den Kopf  und schickten mich los zum trick or treat.  Ich war jedoch... von Lisa Shoemaker mehr

    • 25 Jahre Mauerfall: Erinnerung an das Schicksal politischer Gefangener im Herbst ´89

      Wo die Mauer erst zu Weihnachten fiel

      Helmuth Frauendorfer (mitte) moderiert die Gesprächsrunde mit (v.l.) Norbert Grohmer, Manfred Haferburg, Anne Hahn und Mirko Röwer, die alle in Hohenschönhausen in Untersuchungshaft saßen.

      Hohenschönhausen. Kunststudentin Anne Hahn organisiert Mitte der 80er Jahre in Magdeburger Studentenklubs Punkkonzerte und gerät ins Visier der Stasi. Den einzigen Weg in eine Zukunft sieht die 20jährige in der Flucht gen Westen. Küchenmeister Norbert Grohmer hat sich zu dieser Zeit aus moralischen Gründen bereits gegen das SED-Regime gewendet... von Andrea Scheuring mehr

    • Die U Bahnlinie U5 rückt ins Zentrum eines Kunstprojektes

      Oberirdischer Untergrund

      Was ist draußen? Diese Frage stellen sich Künstler in einem Projekt an den U-Bahn-Stationen zwischen Tierpark und Hönow.

      Hellersdorf / Friedrichsfelde. Für gut ein Jahr wird die U-Bahnlinie U5 zwischen den Stationen Tierpark und Hönow zum Mittelpunkt eines urbanen Kunstprojektes. Von Oktober 2014 bis Dezember 2015 werden zehn künstlerische Arbeiten und Aktionen die Frage „Was ist draußen?“ ergründen und die Ergebnisse auf ganz unterschiedliche Art und Weise... von Kristina Niemann mehr

    • 25 Jahre Mauerfall: Festveranstaltung der BVV Marzahn-Hellersdorf

      Rainer Eppelmann erinnert sich

      Rainer_Eppelmann: Ein Zeitzeuge erinnert sich. Minister a.D. Rainer Eppelmann sprach zur Feierstunde anlässlich des 25. Jahrestages des Mauerfalls vor dem Bezirksparlament von Marzahn-Hellersdorf.

      Marzahn-Hellersdorf. „Ich war einer von den Tausenden, die am 9. November 1989 an der Bornholmer Brücke standen.“ Bundesminister a.D., Rainer Eppelmann, Vorsitzender der Bundesstiftung zur Aufarbeitung der SED-Diktatur, wollte aber am Donnerstagabend, 23. Oktober, nicht allein an den Tag des Mauerfalls erinnern, der sich zum 25. Mal jährt. Der... von Birgitt Eltzel mehr

    • Erfolgreicher Masterplan gegen Jugendarbeitslosigkeit

      Jeremys zweite Chance

      Durch Praxislernen und Praktika fand Jeremy Heinrich-Emden eine Lehrstelle als Elektriker.

      Marzahn. Für die Fotografen tut Jeremy Heinrich-Emden so, als würde er am Schaltschrank im Lehrkabinett der Firma Wahl ElektroTechnik etwas üben. Doch der 18-jährige Elektriker-Azubi bekommt selten „Trockentraining“ im Unternehmen, viel öfter ist er mit den Fachleuten seines Betriebes auf Berliner Baustellen unterwegs. Die Wahl ElektroTechnik GmbH, ein familiengeführtes... von Birgitt Eltzel mehr

    • Kritik an Standortwahl für Unterbringung von Flüchtlingen am Hausvaterweg

      „Probleme werden sich potenzieren“

      Der Hausvaterweg in Falkenberg. Hier soll nach Senatsplänen ein Containerdorf für Flüchtlinge entstehen.

      Lichtenberg-Hohenschönhausen. Nach Senatsplänen sollen in den kommenden Monaten 2.400 Flüchtlinge in sechs neuen Containerdörfern in verschiedenen Berliner Bezirken untergebracht werden. Bei einem der Standorte handelt es sich, wie Sozialsenator Mario Czaja (CDU) am Montag, 20. Oktober, bekanntgab, um den Hausvaterweg in Falkenberg. Dort ist die Unterbringung von insgesamt 480... von Andrea Scheuring mehr

    • Road Movie „Von Hohenschönhausen nach Niederschöneweide“ im Kino

      Mit dem Rad durch den „nahen“ Osten

      Nach „Love, Peace and Beatbox“, „Der Adel vom Görli“ und „Open Souls“ veröffentlicht Volker Meyer-Dabisch nun seinen vierten Dokumentarfilm.

      Hohenschönhausen. Die Mütze tief in die Stirn gezogen, radelt Volker Meyer-Dabisch durch das sonnige Hohenschönhausen. Auf seinem Fahrrad-Anhänger prangen große Schilder „Road Movie“. Ein fahrender Filmemacher. Mit technischem Equipment und einem Stuhl im Gepäck begibt sich der 52jährige – begleitet von Kameramann Andreas Gockel – im Sommer 2013, dann... von Andrea Scheuring mehr

  • Lisa_1: Eigentlich hat die Deutsch-Amerikanerin Lisa Shoemaker Germanistik studiert, beschäftigt sich aber seit 25 Jahren professionell mit dem Kochen. Die Kreuzbergerin schreibt Kochbücher und gibt Kochkurse. Jeden Monat gibt sie ab jetzt in einer exklusiven Kolumne für LiMa+ Tipps zu Küche und Kochen.

    Kochen mit Lisa

    Kürbis passt nicht nur zu Halloween

    Wohl kaum ein amerikanisches Kind hasste Halloween so sehr wie ich. In guter amerikanischer Tradition stülpten meine Eltern mir am Vorabend zu Allerheiligen, also am 31. Oktober, eine Papiertüte, in die eine Kürbisfratze geschnitten war, über den Kopf  und schickten mich los zum trick or treat.  Ich war jedoch... von Lisa Shoemaker mehr

  • Helmuth Frauendorfer (mitte) moderiert die Gesprächsrunde mit (v.l.) Norbert Grohmer, Manfred Haferburg, Anne Hahn und Mirko Röwer, die alle in Hohenschönhausen in Untersuchungshaft saßen.

    25 Jahre Mauerfall: Erinnerung an das Schicksal politischer Gefangener im Herbst ´89

    Wo die Mauer erst zu Weihnachten fiel

    Hohenschönhausen. Kunststudentin Anne Hahn organisiert Mitte der 80er Jahre in Magdeburger Studentenklubs Punkkonzerte und gerät ins Visier der Stasi. Den einzigen Weg in eine Zukunft sieht die 20jährige in der Flucht gen Westen. Küchenmeister Norbert Grohmer hat sich zu dieser Zeit aus moralischen Gründen bereits gegen das SED-Regime gewendet... von Andrea Scheuring mehr

  • Was ist draußen? Diese Frage stellen sich Künstler in einem Projekt an den U-Bahn-Stationen zwischen Tierpark und Hönow.

    Die U Bahnlinie U5 rückt ins Zentrum eines Kunstprojektes

    Oberirdischer Untergrund

    Hellersdorf / Friedrichsfelde. Für gut ein Jahr wird die U-Bahnlinie U5 zwischen den Stationen Tierpark und Hönow zum Mittelpunkt eines urbanen Kunstprojektes. Von Oktober 2014 bis Dezember 2015 werden zehn künstlerische Arbeiten und Aktionen die Frage „Was ist draußen?“ ergründen und die Ergebnisse auf ganz unterschiedliche Art und Weise... von Kristina Niemann mehr

  • Rainer_Eppelmann: Ein Zeitzeuge erinnert sich. Minister a.D. Rainer Eppelmann sprach zur Feierstunde anlässlich des 25. Jahrestages des Mauerfalls vor dem Bezirksparlament von Marzahn-Hellersdorf.

    25 Jahre Mauerfall: Festveranstaltung der BVV Marzahn-Hellersdorf

    Rainer Eppelmann erinnert sich

    Marzahn-Hellersdorf. „Ich war einer von den Tausenden, die am 9. November 1989 an der Bornholmer Brücke standen.“ Bundesminister a.D., Rainer Eppelmann, Vorsitzender der Bundesstiftung zur Aufarbeitung der SED-Diktatur, wollte aber am Donnerstagabend, 23. Oktober, nicht allein an den Tag des Mauerfalls erinnern, der sich zum 25. Mal jährt. Der... von Birgitt Eltzel mehr

  • Durch Praxislernen und Praktika fand Jeremy Heinrich-Emden eine Lehrstelle als Elektriker.

    Erfolgreicher Masterplan gegen Jugendarbeitslosigkeit

    Jeremys zweite Chance

    Marzahn. Für die Fotografen tut Jeremy Heinrich-Emden so, als würde er am Schaltschrank im Lehrkabinett der Firma Wahl ElektroTechnik etwas üben. Doch der 18-jährige Elektriker-Azubi bekommt selten „Trockentraining“ im Unternehmen, viel öfter ist er mit den Fachleuten seines Betriebes auf Berliner Baustellen unterwegs. Die Wahl ElektroTechnik GmbH, ein familiengeführtes... von Birgitt Eltzel mehr

  • Der Hausvaterweg in Falkenberg. Hier soll nach Senatsplänen ein Containerdorf für Flüchtlinge entstehen.

    Kritik an Standortwahl für Unterbringung von Flüchtlingen am Hausvaterweg

    „Probleme werden sich potenzieren“

    Lichtenberg-Hohenschönhausen. Nach Senatsplänen sollen in den kommenden Monaten 2.400 Flüchtlinge in sechs neuen Containerdörfern in verschiedenen Berliner Bezirken untergebracht werden. Bei einem der Standorte handelt es sich, wie Sozialsenator Mario Czaja (CDU) am Montag, 20. Oktober, bekanntgab, um den Hausvaterweg in Falkenberg. Dort ist die Unterbringung von insgesamt 480... von Andrea Scheuring mehr

  • Nach „Love, Peace and Beatbox“, „Der Adel vom Görli“ und „Open Souls“ veröffentlicht Volker Meyer-Dabisch nun seinen vierten Dokumentarfilm.

    Road Movie „Von Hohenschönhausen nach Niederschöneweide“ im Kino

    Mit dem Rad durch den „nahen“ Osten

    Hohenschönhausen. Die Mütze tief in die Stirn gezogen, radelt Volker Meyer-Dabisch durch das sonnige Hohenschönhausen. Auf seinem Fahrrad-Anhänger prangen große Schilder „Road Movie“. Ein fahrender Filmemacher. Mit technischem Equipment und einem Stuhl im Gepäck begibt sich der 52jährige – begleitet von Kameramann Andreas Gockel – im Sommer 2013, dann... von Andrea Scheuring mehr

  • Regisseur Mathieu Seiler, Anna Hausburg, David C. Bunners und Kameramann Oliver Geissler vor der Voraufführung im März 2014

    Filmpremiere von „True Love Ways“ in Hof

    Vom Wuhletal in die bayrischen Berge

    Mahlsdorf/Lichtenberg. “Ruhe bitte – wir drehen” hieß es im September vor zwei Jahren tagelang im Gründerzeitmuseum Mahlsdorf und im Museum Kesselhaus Herzberge auf dem Gelände des Evangelischen Krankenhauses Königin Elisabeth Herzberge. An beiden historischen Orten entstanden wichtige Szenen für einen Krimi – oder wie es heute heißt, für einen... von Klaus Tessmann mehr