• Interkulturelle Tage beginnen mit Demokratie-Fest

      Zum 8. Mal „Schöner leben ohne Nazis“

      Beim Fest "Schöner leben ohne Nazis" 2014. Am 3. September wird das Demokratie-Fest erneut gefeiert.

      Marzahn-Hellersdorf. Mit dem Demokratie-Fest „Schöner leben ohne Nazis“ beginnen am Sonnabend, 3. September, die diesjährigen interkulturellen Tage in Marzahn-Hellersdorf. Die Veranstaltung, organisiert vom Bündnis für Demokratie und Toleranz, findet zum achten Mal statt. Sie steht in diesem Jahr unter dem Motto „Schöner leben heißt Willkommen für alle“. Das bunte... von Linna Schererz mehr

    • Regionalmanagement Ost

      Netzwerken bis über den großen Teich

      Olaf Borchardt, Bürgermeister von Petershagen-Eggersdorf; Rainer Schinkel, Beigeordneter des Landkreises Märkisch-Oderland; Christian Gräff, Wirtschaftsstadtrat von Marzahn-Hellersdorf; Kerstin Karrasch, Leiterin des Regionalmanagements (v.l.n.r.)

      Marzahn-Hellersdorf/ Märkisch-Oderland. Acht Monate nach der Gründung haben die Initiatoren des Regionalmanagements für Marzahn-Hellersdorf, Märkisch-Oderland und Ahrensfelde ein erstes positives Fazit gezogen. Unter dem Motto „Für die Metropolenregion Ost Berlin-Brandenburg“ sei die neue Anlaufstelle „mit viel Aufmerksamkeit gestartet“, wie Marzahn-Hellersdorfs Wirtschaftsstadtrat Christian Gräff (CDU) am Freitag, 26. August, in... von Marcel Gäding mehr

    • Ausstellung Peter Muzenieks im Kulturhaus Karlshorst

      Der zweite Blick

      Muzenieks Karikaturen thematisieren und analysieren auf seine Art aktuelle politische Geschehnisse.

      Karlshorst. Wer das Satiremagazin Eulenspiegel regelmäßig liest, kommt heute wie gestern an den frechen, manchmal derben und manchmal auch melancholischen Zeichnungen des international renommierten Künstlers Peter Muzeniek nicht vorbei. Mit spitzer Feder bringt der Karikaturist seine politischen Botschaften aufs Papier und auf den Punkt – bissig und immer mit... von Volkmar Eltzel mehr

    • Erster Hundeauslauf in Marzahn-Hellersdorf kommt

      Platz da!

      Auf der seit Jahren brachliegenden Fläche an der Quedlinburger/Weißenfelser Straße entsteht Marzahn-Hellersdorfs erstes Hundeauslaufgebiet.

      Marzahn-Hellersdorf. Der Bezirk bekommt seinen ersten offiziellen Hundeauslaufplatz. Eine Nutzungsvereinbarung über ein 7.500 Quadratmeter großes Gelände an der Quedlinburger/Weißenfelser Straße mit dem Verein Helle Hunde ist unterzeichnet. Danach kann dieser das Areal, eine sogenannte Vorhaltefläche für Schule, kostenlos nutzen. Der Verein muss allerdings die Betriebskosten in Höhe von 2.500... von Birgitt Eltzel mehr

    • 75. Jahrestag der Zwangsumsiedlung durch Stalin

      Das Trauma der Russlanddeutschen

      Gedenkstein für die Opfer der Deportationen durch Stalin auf dem Parkfriedhof Marzahn.

      Marzahn. Ein schlichter grauer Granit, umgeben von Blumen in Vasen und ewigen Lichtern, erhebt sich nahe dem Eingang des Marzahner Parkfriedhofs. Auf dem Sockel steht die kleine Skulptur einer verzweifelten Frau. Es scheint, als wolle sie gramgebeugt die Steine zu ihren Füßen umarmen. Auf dem Granit ist die Inschrift... von Linna Schererz mehr

    • Gedanken-Brösel zum Freitagfeierabend:

      Ein Lächeln ins Gesicht zaubern

      Es ist so einfach, Menschen ein Lächeln ins Gesicht zu zaubern - für eine gute Zeit.

        Es kann so einfach sein, man sollte wirklich jeden Tag mit einem Lächeln beginnen und sich sagen: „Heute wird der beste Tag in meinem Leben.“ Lachen wir doch einfach am Morgen unser verknittertes Spiegelbild an, egal wie wir so aussehen. Probiert es einfach mal aus! Dann kann man... von Mike Abramovici mehr

    • Eine Sonderausstellung in Wandlitz gewährt Einblicke

      Das süße Leben des Politbüros

      Unter anderem ein Sommerhut von Erich Honecker ist in der Sonderausstellung im Barnim-Panorama Wandlitz zu sehen.

      Wer das einstige Wohnhaus der Honeckers sucht, muss sich entweder gut auf dem Gelände der einstigen Waldsiedlung auskennen oder ein Talent haben, Karten zu lesen. Ansonsten kann es einige Zeit dauern, bis man auf das unscheinbare, zweigeschossige Gebäude am Habichtweg 5 trifft. Dort, in dem einstigen Haus 11, erinnert... von Marcel Gäding mehr

  • Beim Fest "Schöner leben ohne Nazis" 2014. Am 3. September wird das Demokratie-Fest erneut gefeiert.

    Interkulturelle Tage beginnen mit Demokratie-Fest

    Zum 8. Mal „Schöner leben ohne Nazis“

    Marzahn-Hellersdorf. Mit dem Demokratie-Fest „Schöner leben ohne Nazis“ beginnen am Sonnabend, 3. September, die diesjährigen interkulturellen Tage in Marzahn-Hellersdorf. Die Veranstaltung, organisiert vom Bündnis für Demokratie und Toleranz, findet zum achten Mal statt. Sie steht in diesem Jahr unter dem Motto „Schöner leben heißt Willkommen für alle“. Das bunte... von Linna Schererz mehr

  • Olaf Borchardt, Bürgermeister von Petershagen-Eggersdorf; Rainer Schinkel, Beigeordneter des Landkreises Märkisch-Oderland; Christian Gräff, Wirtschaftsstadtrat von Marzahn-Hellersdorf; Kerstin Karrasch, Leiterin des Regionalmanagements (v.l.n.r.)

    Regionalmanagement Ost

    Netzwerken bis über den großen Teich

    Marzahn-Hellersdorf/ Märkisch-Oderland. Acht Monate nach der Gründung haben die Initiatoren des Regionalmanagements für Marzahn-Hellersdorf, Märkisch-Oderland und Ahrensfelde ein erstes positives Fazit gezogen. Unter dem Motto „Für die Metropolenregion Ost Berlin-Brandenburg“ sei die neue Anlaufstelle „mit viel Aufmerksamkeit gestartet“, wie Marzahn-Hellersdorfs Wirtschaftsstadtrat Christian Gräff (CDU) am Freitag, 26. August, in... von Marcel Gäding mehr

  • Muzenieks Karikaturen thematisieren und analysieren auf seine Art aktuelle politische Geschehnisse.

    Ausstellung Peter Muzenieks im Kulturhaus Karlshorst

    Der zweite Blick

    Karlshorst. Wer das Satiremagazin Eulenspiegel regelmäßig liest, kommt heute wie gestern an den frechen, manchmal derben und manchmal auch melancholischen Zeichnungen des international renommierten Künstlers Peter Muzeniek nicht vorbei. Mit spitzer Feder bringt der Karikaturist seine politischen Botschaften aufs Papier und auf den Punkt – bissig und immer mit... von Volkmar Eltzel mehr

  • Auf der seit Jahren brachliegenden Fläche an der Quedlinburger/Weißenfelser Straße entsteht Marzahn-Hellersdorfs erstes Hundeauslaufgebiet.

    Erster Hundeauslauf in Marzahn-Hellersdorf kommt

    Platz da!

    Marzahn-Hellersdorf. Der Bezirk bekommt seinen ersten offiziellen Hundeauslaufplatz. Eine Nutzungsvereinbarung über ein 7.500 Quadratmeter großes Gelände an der Quedlinburger/Weißenfelser Straße mit dem Verein Helle Hunde ist unterzeichnet. Danach kann dieser das Areal, eine sogenannte Vorhaltefläche für Schule, kostenlos nutzen. Der Verein muss allerdings die Betriebskosten in Höhe von 2.500... von Birgitt Eltzel mehr

  • Gedenkstein für die Opfer der Deportationen durch Stalin auf dem Parkfriedhof Marzahn.

    75. Jahrestag der Zwangsumsiedlung durch Stalin

    Das Trauma der Russlanddeutschen

    Marzahn. Ein schlichter grauer Granit, umgeben von Blumen in Vasen und ewigen Lichtern, erhebt sich nahe dem Eingang des Marzahner Parkfriedhofs. Auf dem Sockel steht die kleine Skulptur einer verzweifelten Frau. Es scheint, als wolle sie gramgebeugt die Steine zu ihren Füßen umarmen. Auf dem Granit ist die Inschrift... von Linna Schererz mehr

  • Es ist so einfach, Menschen ein Lächeln ins Gesicht zu zaubern - für eine gute Zeit.

    Gedanken-Brösel zum Freitagfeierabend:

    Ein Lächeln ins Gesicht zaubern

      Es kann so einfach sein, man sollte wirklich jeden Tag mit einem Lächeln beginnen und sich sagen: „Heute wird der beste Tag in meinem Leben.“ Lachen wir doch einfach am Morgen unser verknittertes Spiegelbild an, egal wie wir so aussehen. Probiert es einfach mal aus! Dann kann man... von Mike Abramovici mehr

  • Unter anderem ein Sommerhut von Erich Honecker ist in der Sonderausstellung im Barnim-Panorama Wandlitz zu sehen.

    Eine Sonderausstellung in Wandlitz gewährt Einblicke

    Das süße Leben des Politbüros

    Wer das einstige Wohnhaus der Honeckers sucht, muss sich entweder gut auf dem Gelände der einstigen Waldsiedlung auskennen oder ein Talent haben, Karten zu lesen. Ansonsten kann es einige Zeit dauern, bis man auf das unscheinbare, zweigeschossige Gebäude am Habichtweg 5 trifft. Dort, in dem einstigen Haus 11, erinnert... von Marcel Gäding mehr

  • In der Nacht von Mittwoch zu Donnerstag, 24./25. August, wurde dieses Wahlkampfmobil der SPD von Unbekannten in Brand gesetzt.

    Unbekannte zünden Fahrzeug an

    Brandanschlag auf SPD-Wahlkampfbus

    Lichtenberg. Feiger Brandanschlag auf einen Wahlkampfbus der SPD in Lichtenberg: Unbekannte haben das Fahrzeug in der Nacht von Mittwoch, 24. August, auf Donnerstag in Brand gesetzt. An dem Kleinbus entstand Totalschaden, auch ein daneben parkendes Auto mit bayerischem Kennzeichen wurde zerstört. Der Staatsschutz hat die Ermittlungen aufgenommen. Passanten zeigen... von Marcel Gäding mehr

  • Am 18. September werden in Berlin das Abgeordnetenhaus und die zwölf Bezirksverordnetenversammlungen gewählt.

    Wahlen in Berlin (2): die etablierten Parteien

    Mehr Bürgernähe im wachsenden Osten

    Am 18. September wählt Berlin sein neues Landesparlament und die zwölf Bezirksverordnetenversammlungen (BVV). Wer tritt mit welchen Programmen und Personen an, welche Schwerpunkte setzen Parteien und welche ihre Wähler? In einer fünfteiligen Serie beschäftigen wir uns mit den Aussichten für Lichtenberg und Marzahn-Hellersdorf. Heute Teil 2: die etablierten (Volks-)Parteien,... von Marcel Gäding mehr

  • 26 Jahre lang liefen Filme im Kino Sojus, dann verfiel es neun Jahre lang. 2017 kommt der Abriss.

    Seit 2007 liegt am Helene-Weigel-Platz Marzahns erstes Kino brach

    Das Sojus wird abgerissen

    Marzahn. Jetzt steht fest: Spätestens im Frühjahr 2017 müssen sich die Tauben, die den Helene-Weigel-Platz 12 seit Jahren als ihre Heimstatt erkoren haben, ein neues Zuhause suchen. Denn dann rollen die Bagger an und reißen das in den Jahren 1980/81 nach Plänen der Architekten Wolf R. Eisentraut und R.... von Volkmar Eltzel mehr