• Neue Studie des Bezirksamtes zur Zufriedenheit von Älteren

      Wünsche der Generation 55+

      Prof. Karlheinz Ortmann, Stadträtin Kerstin Beurich (SPD) und die beiden Mitarbeiterinnen an der Studie Laura Fricke und Lisa Meusel (v.l.n.r.)

      Lichtenberg. Der Bezirk ist nicht nur jung und hip, sondern hat auch viele ältere Bewohner.  Eine aktuelle Studie des Bezirksamtes beschäftigt sich jetzt damit, wie zufrieden die Lichtenberger ab dem Alter 55+ sind. Häufig stehen junge Leute und Familien mit Kindern im Mittelpunkt, wenn Lichtenberg beschrieben wird. Denn allein... von Klaus Tessmann mehr

    • Marodes Denkmal aus Kostengründen günstig abzugeben

      Bezirk will das rote Haus nicht mehr

      Das Haus an der Landsberger Allee 563 gilt als erstes vom Hitlerfaschismus befreite Haus Berlins.

      Marzahn. Wäre es nicht ein geschichtsträchtiges Gebäude, würde wohl das Aufsehen nicht ganz so groß sein. Das Bezirksamt will das Haus Landsberger Allee 563 wegen gravierender Schäden an den Liegenschaftsfonds abgeben. Das Gebäude gilt als erstes vom Nationalsozialismus befreites Haus Berlins. In der Nacht vom 21. bis 22. April... von Birgitt Eltzel mehr

    • Gartenvögel in der Stadt

      Die Natur erwacht und viele fleißige Helfer legen neue Beete im Interkulturellen Garten in der Liebenwalder Straße an.

      Lichtenberg. Die UmweltKontaktstelle lädt gemeinsam mit der Volkshochschule Lichtenberg am Samstag, 28. März um 15 Uhr zu einer Entdeckungsreise durch den Interkulturellen Garten Lichtenberg, Liebenwalder Str. 12-18 (hinter Nr. 10), 13055 Berlin, ein. Angelika Paul vom Berliner Naturschutzbund (Nabu) zeigt und erklärt den Besuchern im erwachenden Garten, welche Vögel... von Anne Haertel mehr

    • Literatur aus der Telefonzelle

      Begehbares Bücherregal

      Steffi Märker von Kids & Co, Bundestagsabgeordnete Petra Pau (Linke), Kulturstadträtin Juliane Witt (Linke), Victor Wolter vom Klemperer-Kolleg und Bezirksverordnete Marlitt Köhnke (SPD) bei der Eröffnung der "Bücheroase".

      Hellersdorf. Julian (8) war der erste Leser in der „Bücher-Oase“. Neugierig kramte der Zweitklässler in den Regalen. Sämtliche Harry-Potter-Bände stehen dort, aber auch Kinderbücher, Krimis und Belletristik. Die Bände wurden von Anwohnern und Aktiven des Nachbarschaftsgartens „Helle Oase“ Tangermünder Straße 127-129 gespendet, ebenfalls von der nahen Peter-Weiß-Bibliothek. Dafür, dass... von Linna Schererz mehr

    • Innovative Klimaschutzprojekte auch an der Landsberger Allee

      Auf dem Weg zum grünen Bezirk

      Pumpwerk_A

      Lichtenberg/ Hohenschönhausen. Auf dem Weg zur „klimaneutralen Stadt Berlin 2050“ hat sich der Bezirk Lichtenberg viel vorgenommen. Um dem Klimawandel entgegenzuwirken, soll insbesondere in den Metropolen der Welt bis zum Jahr 2050 die Menge der Kohlendioxod-Emissionen signifikant reduziert werden. Dazu wurde bereits im Juni 2010 von der Lichtenberger Bezirksverordneten-versammlung... von Andrea Scheuring mehr

    • Hauptstraße von Markgrafendamm bis Karlshorster Straße wird 2016 ausgebaut

      Eine gefährliche und nervige Straße

      Die einzige Langsamfahrstelle wegen schlechter Fahrbahn in Lichtenberg: Hauptstraße zwischen Karlshorster- und Kynaststraße

      Rummelsburg. Wer im Berufsverkehr mit dem KFZ die Hauptstraße aus Südosten, Richtung S-Bahnhof Ostkreuz, Treptow, Neukölln und Mitte befährt, kennt es sicher zur Genüge: Stau zwischen Schlichtallee und der Einmündung Karlshorster Straße. Hier konzentrieren sich die Verkehrsströme aus Rummelsburg, Karlshorst, Oberschöneweide und Köpenick. Darüber hinaus werden über die Hauptstraße... von Volkmar Eltzel mehr

    • CDU eröffnet „Bürgerpavillon“ am Rennbahnhof

      Mit Kaffee, Kuchen und Grillwürstchen

      Der "Bürgerpavillon" der CDU Karlshorst wurde am Montag, 23. März, in einem seit lange leerstehenden Häuschen vor dem Rennbahnhof Karlshorst eröffnet.

      Karlshorst. Jahrelang wurde das einzeln stehende Häuschen zwischen dem Karlshorster Rennbahnhof und der Treskowallee nicht genutzt. Früher beherbergte es einmal einen Schlüsseldienst, davor ein Blumengeschäft. Seit Montag, 23. März, ist es ein „Bürgerpavillon“. Die CDU finanziert und trägt das Projekt, das als Informationspunkt rund um alle Themen aus dem... von Birgitt Eltzel mehr

  • Prof. Karlheinz Ortmann, Stadträtin Kerstin Beurich (SPD) und die beiden Mitarbeiterinnen an der Studie Laura Fricke und Lisa Meusel (v.l.n.r.)

    Neue Studie des Bezirksamtes zur Zufriedenheit von Älteren

    Wünsche der Generation 55+

    Lichtenberg. Der Bezirk ist nicht nur jung und hip, sondern hat auch viele ältere Bewohner.  Eine aktuelle Studie des Bezirksamtes beschäftigt sich jetzt damit, wie zufrieden die Lichtenberger ab dem Alter 55+ sind. Häufig stehen junge Leute und Familien mit Kindern im Mittelpunkt, wenn Lichtenberg beschrieben wird. Denn allein... von Klaus Tessmann mehr

  • Das Haus an der Landsberger Allee 563 gilt als erstes vom Hitlerfaschismus befreite Haus Berlins.

    Marodes Denkmal aus Kostengründen günstig abzugeben

    Bezirk will das rote Haus nicht mehr

    Marzahn. Wäre es nicht ein geschichtsträchtiges Gebäude, würde wohl das Aufsehen nicht ganz so groß sein. Das Bezirksamt will das Haus Landsberger Allee 563 wegen gravierender Schäden an den Liegenschaftsfonds abgeben. Das Gebäude gilt als erstes vom Nationalsozialismus befreites Haus Berlins. In der Nacht vom 21. bis 22. April... von Birgitt Eltzel mehr

  • Die Natur erwacht und viele fleißige Helfer legen neue Beete im Interkulturellen Garten in der Liebenwalder Straße an.

    Gartenvögel in der Stadt

    Lichtenberg. Die UmweltKontaktstelle lädt gemeinsam mit der Volkshochschule Lichtenberg am Samstag, 28. März um 15 Uhr zu einer Entdeckungsreise durch den Interkulturellen Garten Lichtenberg, Liebenwalder Str. 12-18 (hinter Nr. 10), 13055 Berlin, ein. Angelika Paul vom Berliner Naturschutzbund (Nabu) zeigt und erklärt den Besuchern im erwachenden Garten, welche Vögel... von Anne Haertel mehr

  • Steffi Märker von Kids & Co, Bundestagsabgeordnete Petra Pau (Linke), Kulturstadträtin Juliane Witt (Linke), Victor Wolter vom Klemperer-Kolleg und Bezirksverordnete Marlitt Köhnke (SPD) bei der Eröffnung der "Bücheroase".

    Literatur aus der Telefonzelle

    Begehbares Bücherregal

    Hellersdorf. Julian (8) war der erste Leser in der „Bücher-Oase“. Neugierig kramte der Zweitklässler in den Regalen. Sämtliche Harry-Potter-Bände stehen dort, aber auch Kinderbücher, Krimis und Belletristik. Die Bände wurden von Anwohnern und Aktiven des Nachbarschaftsgartens „Helle Oase“ Tangermünder Straße 127-129 gespendet, ebenfalls von der nahen Peter-Weiß-Bibliothek. Dafür, dass... von Linna Schererz mehr

  • Pumpwerk_A

    Innovative Klimaschutzprojekte auch an der Landsberger Allee

    Auf dem Weg zum grünen Bezirk

    Lichtenberg/ Hohenschönhausen. Auf dem Weg zur „klimaneutralen Stadt Berlin 2050“ hat sich der Bezirk Lichtenberg viel vorgenommen. Um dem Klimawandel entgegenzuwirken, soll insbesondere in den Metropolen der Welt bis zum Jahr 2050 die Menge der Kohlendioxod-Emissionen signifikant reduziert werden. Dazu wurde bereits im Juni 2010 von der Lichtenberger Bezirksverordneten-versammlung... von Andrea Scheuring mehr

  • Die einzige Langsamfahrstelle wegen schlechter Fahrbahn in Lichtenberg: Hauptstraße zwischen Karlshorster- und Kynaststraße

    Hauptstraße von Markgrafendamm bis Karlshorster Straße wird 2016 ausgebaut

    Eine gefährliche und nervige Straße

    Rummelsburg. Wer im Berufsverkehr mit dem KFZ die Hauptstraße aus Südosten, Richtung S-Bahnhof Ostkreuz, Treptow, Neukölln und Mitte befährt, kennt es sicher zur Genüge: Stau zwischen Schlichtallee und der Einmündung Karlshorster Straße. Hier konzentrieren sich die Verkehrsströme aus Rummelsburg, Karlshorst, Oberschöneweide und Köpenick. Darüber hinaus werden über die Hauptstraße... von Volkmar Eltzel mehr

  • Der "Bürgerpavillon" der CDU Karlshorst wurde am Montag, 23. März, in einem seit lange leerstehenden Häuschen vor dem Rennbahnhof Karlshorst eröffnet.

    CDU eröffnet „Bürgerpavillon“ am Rennbahnhof

    Mit Kaffee, Kuchen und Grillwürstchen

    Karlshorst. Jahrelang wurde das einzeln stehende Häuschen zwischen dem Karlshorster Rennbahnhof und der Treskowallee nicht genutzt. Früher beherbergte es einmal einen Schlüsseldienst, davor ein Blumengeschäft. Seit Montag, 23. März, ist es ein „Bürgerpavillon“. Die CDU finanziert und trägt das Projekt, das als Informationspunkt rund um alle Themen aus dem... von Birgitt Eltzel mehr

  • Hallo, Du Affe! Schon mal einen Hund gesehen?

    Vorbereitungen auf den 4. Hundetag im Tierpark

    Löwen und Büffel schnuppern

    Friedrichsfelde. Zum vierten Mal seit 2012 findet ein Hundetag im Tierpark Berlin statt. Am Sonntag, 28. Juni, wird sich in Europas größtem Landschaftstiergarten alles um den besten Freund des Menschen drehen. Die Vorbereitungen auf das Event laufen bereits auf Hochtouren. Wir sprachen darüber mit Thomas Ziolko, Vorsitzender des Fördervereins... von Birgitt Eltzel mehr