• Viel Sonne an den Feiertagen

      Frohe Pfingsten

      Foto: Fotalia, Yulia

      Lichtenberg/Marzahn-Hellersdorf. Ist das ein Wetterchen? Die Sonne scheint, der Himmel ist blau – was will man mehr an den frühlingshaftesten aller Feiertage! Wir wünschen allen unseren Lesern friedliche, entspannte und freudvolle Pfingsten. Ob beim Karneval der Kulturen, bei den Pfingstkonzerten in Tierpark und Zoo oder auf der Bockwindmühle Marzahn... von Volkmar Eltzel mehr

    • Das Lichtenberger Bezirksamt soll wieder mit einer Stimme reden

      Verunsicherung in der Herzbergstraße

      Ausstellungen wurden in der ehemaligen Fahrbereitschaft, Herzbergstraße 40-43, untersagt. "Produziert" werden dürfen die Kunstwerke aber.

      Lichtenberg. Die Untersagung von Ausstellungen und Galerien auf dem Areal der Fahrbereitschaft an der Herzbergstraße 40-43 durch das Lichtenberger Stadtentwicklungsamt (LiMa+ berichtete) schlägt hohe Wellen in Berliner Medien und auch in der Lichtenberger Bezirksverordnetenversammlung. Das Amt unter Regie der verantwortlichen Bezirksstadträtin für Stadtentwicklung, Soziales, Wirtschaft und Arbeit, Birgit Monteiro... von Volkmar Eltzel mehr

    • Lichtenberg kündigt Schulbauoffensive an

      900 Millionen Euro für Schulen

      Das Schulgebäude an der Paul-Junius-Straße steht seit Jahren leer. Nun wird es saniert.

      Lichtenberg. Im Rahmen einer groß angelegten Offensive sollen bis zum Jahr 2026 rund 900 Millionen Euro in die Schulen Lichtenbergs investiert werden. Von dem Geld werden nicht nur Turnhallen saniert, sondern auch bestehende Standorte erweitert und neue Schulen gebaut, kündigt der Bezirk an. „Diese Investition stellt uns vor eine... von Marcel Gäding mehr

    • “Für mehr Kitas und Erzieherinnen”

      Stadträtin für Familie, Jugend, Gesundheit und Bürgerdienste, Katrin Framke (parteilos für Die Linke)

      In Lichtenberg gibt es derzeit 150 Kitas, die Mehrheit ist in der Hand von freien Trägern, Vereinen und Unternehmen. 22 werden vom „Kindergärten NordOst – Eigenbetrieb von Berlin“ unterhalten. Die Kitas haben eine Gesamtkapazität von etwa 14.600 Plätzen (Stand 30. Juni 2017). Rund 2.100 Kitaplätze fehlen planerisch. Bisher haben... von Volkmar Eltzel mehr

    • Sportmuseum: Einbrecher stehlen Trikots früherer DDR-Nationalspieler

      Ungewöhnliches Diebesgut

      Jan Lehmann vor dem Regal, an dem vor einigen Wochen noch zwei Trikots der DDR-Nationalmannschaft hingen.

      Marzahn. Die oder der Täter kam(en) von hinten: Deutlich sind noch die Spuren des Einbruchs zu sehen. Über den Gymnastikraum von Eintracht Berlin ging es gezielt ins Sportmuseum. Die Beute: Zwei wertvolle, handsignierte Trikots von Spielern der DDR-Fußballnationalmannschaft. Waren es Fans? Der Einbruch liegt schon einige Wochen zurück: In... von Marcel Gäding mehr

    • Wenn Planungsverfahren lange dauern: Beispiel Landsberger Allee

      Warten auf neue Wohnungen

      Martin Schaefer auf einer Brachfläche im Gebiet Weiße Taube. Dort sollen Wohnungen entstehen. Doch das dauert lange...

      Lichtenberg. Zehntausende Autos rollen täglich an der großen Brache nahe der Landsberger Allee vorbei. Sie erstreckt sich zwischen Arendsweg und Ferdinand-Schultze-Straße. Ein Selfstorage-Gebäude erhebt sich zwischen Wiesen. Auf alten Betonfundamenten wachsen Gräser und kleine Bäume. Bis Ende Mai gastiert ein Dino-Park auf der großen, ungenutzten Fläche. Sie liegt gegenüber... von Sabine Flatau mehr

    • Erneut alarmierende Befunde bei den Einschulungsuntersuchungen

      60 Prozent Förderbedarf

      Ein Problem, um das sich das Bezirksamt Marzahn-Hellersdorf besonders kümmern muss: Die Ergebnisse bei Einschulungsuntersuchungen werden in den Großsiedlungen immer schlechter.

      Marzahn-Hellersdorf. Erschreckende Werte bei den Einschulungsuntersuchungen 2016/17: 60 Prozent der Jungen und Mädchen erhielten eine schulische, 16 Prozent sogar eine sonderpädagogische Förderempfehlung. Bei Problemen mit der Visuomotorik hat Marzahn-Hellersdorf den höchsten Wert aller Berliner Bezirke, bei der sprachlichen Entwicklung zeichnet sich ein Negativtrend ab. Fast jedes dritte Kind weist... von Birgitt Eltzel mehr

  • Foto: Fotalia, Yulia

    Viel Sonne an den Feiertagen

    Frohe Pfingsten

    Lichtenberg/Marzahn-Hellersdorf. Ist das ein Wetterchen? Die Sonne scheint, der Himmel ist blau – was will man mehr an den frühlingshaftesten aller Feiertage! Wir wünschen allen unseren Lesern friedliche, entspannte und freudvolle Pfingsten. Ob beim Karneval der Kulturen, bei den Pfingstkonzerten in Tierpark und Zoo oder auf der Bockwindmühle Marzahn... von Volkmar Eltzel mehr

  • Ausstellungen wurden in der ehemaligen Fahrbereitschaft, Herzbergstraße 40-43, untersagt. "Produziert" werden dürfen die Kunstwerke aber.

    Das Lichtenberger Bezirksamt soll wieder mit einer Stimme reden

    Verunsicherung in der Herzbergstraße

    Lichtenberg. Die Untersagung von Ausstellungen und Galerien auf dem Areal der Fahrbereitschaft an der Herzbergstraße 40-43 durch das Lichtenberger Stadtentwicklungsamt (LiMa+ berichtete) schlägt hohe Wellen in Berliner Medien und auch in der Lichtenberger Bezirksverordnetenversammlung. Das Amt unter Regie der verantwortlichen Bezirksstadträtin für Stadtentwicklung, Soziales, Wirtschaft und Arbeit, Birgit Monteiro... von Volkmar Eltzel mehr

  • Das Schulgebäude an der Paul-Junius-Straße steht seit Jahren leer. Nun wird es saniert.

    Lichtenberg kündigt Schulbauoffensive an

    900 Millionen Euro für Schulen

    Lichtenberg. Im Rahmen einer groß angelegten Offensive sollen bis zum Jahr 2026 rund 900 Millionen Euro in die Schulen Lichtenbergs investiert werden. Von dem Geld werden nicht nur Turnhallen saniert, sondern auch bestehende Standorte erweitert und neue Schulen gebaut, kündigt der Bezirk an. „Diese Investition stellt uns vor eine... von Marcel Gäding mehr

  • Stadträtin für Familie, Jugend, Gesundheit und Bürgerdienste, Katrin Framke (parteilos für Die Linke)

    “Für mehr Kitas und Erzieherinnen”

    In Lichtenberg gibt es derzeit 150 Kitas, die Mehrheit ist in der Hand von freien Trägern, Vereinen und Unternehmen. 22 werden vom „Kindergärten NordOst – Eigenbetrieb von Berlin“ unterhalten. Die Kitas haben eine Gesamtkapazität von etwa 14.600 Plätzen (Stand 30. Juni 2017). Rund 2.100 Kitaplätze fehlen planerisch. Bisher haben... von Volkmar Eltzel mehr

  • Jan Lehmann vor dem Regal, an dem vor einigen Wochen noch zwei Trikots der DDR-Nationalmannschaft hingen.

    Sportmuseum: Einbrecher stehlen Trikots früherer DDR-Nationalspieler

    Ungewöhnliches Diebesgut

    Marzahn. Die oder der Täter kam(en) von hinten: Deutlich sind noch die Spuren des Einbruchs zu sehen. Über den Gymnastikraum von Eintracht Berlin ging es gezielt ins Sportmuseum. Die Beute: Zwei wertvolle, handsignierte Trikots von Spielern der DDR-Fußballnationalmannschaft. Waren es Fans? Der Einbruch liegt schon einige Wochen zurück: In... von Marcel Gäding mehr

  • Martin Schaefer auf einer Brachfläche im Gebiet Weiße Taube. Dort sollen Wohnungen entstehen. Doch das dauert lange...

    Wenn Planungsverfahren lange dauern: Beispiel Landsberger Allee

    Warten auf neue Wohnungen

    Lichtenberg. Zehntausende Autos rollen täglich an der großen Brache nahe der Landsberger Allee vorbei. Sie erstreckt sich zwischen Arendsweg und Ferdinand-Schultze-Straße. Ein Selfstorage-Gebäude erhebt sich zwischen Wiesen. Auf alten Betonfundamenten wachsen Gräser und kleine Bäume. Bis Ende Mai gastiert ein Dino-Park auf der großen, ungenutzten Fläche. Sie liegt gegenüber... von Sabine Flatau mehr

  • Ein Problem, um das sich das Bezirksamt Marzahn-Hellersdorf besonders kümmern muss: Die Ergebnisse bei Einschulungsuntersuchungen werden in den Großsiedlungen immer schlechter.

    Erneut alarmierende Befunde bei den Einschulungsuntersuchungen

    60 Prozent Förderbedarf

    Marzahn-Hellersdorf. Erschreckende Werte bei den Einschulungsuntersuchungen 2016/17: 60 Prozent der Jungen und Mädchen erhielten eine schulische, 16 Prozent sogar eine sonderpädagogische Förderempfehlung. Bei Problemen mit der Visuomotorik hat Marzahn-Hellersdorf den höchsten Wert aller Berliner Bezirke, bei der sprachlichen Entwicklung zeichnet sich ein Negativtrend ab. Fast jedes dritte Kind weist... von Birgitt Eltzel mehr

  • Selbstgekochter Vanillepudding, den man mit Beeren und Kräutern wie Pfefferminze und Waldmeister garnieren kann, sieht nicht nur gut aus. Er schmeckt auch besser als Becher mit Pudding aus dem Supermarkt.

    Drinnen + draußen

    Das Kompott

    Es war quasi das Sahnehäubchen der Mittagsmahlzeit: das Kompott, etwas vulgärer auch als „das Eingemachte“ bezeichnet. Oder als „Eingewecktes“. Jedenfalls durfte es nicht fehlen, damals, als wir Kinder waren. „Schön aufessen, sonst gibt es kein Kompott“, diese Drohung kam immer aus mütterlichem Mund, wenn die Suppe oder was es... von Linna Schererz mehr

  • Das Theater an der Parkaue in Lichtenberg hat veröffentlicht, worauf sich die Zuschauer in der Spielzeit 2018/19 freuen können.

    Utopien, Pioniere, Zukunft

    Lichtenberg. Im Oktober 2017 ist das Theater an der Parkaue nach der mehrjährigen umfangreichen Sanierung des Hauses wieder an seine historische Spielstätte zurückgekehrt. Bereits in den vergangenen Monaten gab es Aufsehen erregende Premieren und Aufführungen, wir berichteten. Nun hat das Junge Staatstheater, eines der größten in Deutschland, den Spielplan... von Birgitt Eltzel mehr

  • Die Gesobau errichtet bis 2020 mehr als 800 neue Wohnungen in Hellersdorf. Hier: das geplante Ensemble an der Lion-Feuchtwanger-Straße in Kaulsdorf-Nord.

    Ein Schwerpunkt: seniorengerecht

    Kaulsdorf-Nord/Hellersdorf. Insgesamt 17 neue Wohnhäuser will die landeseigene Gesobau AG an drei Standorten in Hellersdorf errichten. 812 neue Wohnungen entstehen an der Lion-Feuchtwanger-/Gadebuscher Straße, am Kummerower Ring und an der Tangermünder Straße. Am Mittwoch, 9. Mai, war für alle drei Projekte Grundsteinlegung, im Frühjahr 2020 sollen die Wohnungen fertig... von Birgitt Eltzel mehr