• Drinnen + Draußen

      Unwahrscheinlich aber wahr

      Erde und Mond, was für ein schönes Paar! Das war nicht immer so.

      Geht es Ihnen auch so, bei dem regnerisch-trüben Wetter mit Grippepotenzial und Temperaturen die weder Fisch noch Fleisch sind, möchten Sie am liebsten im Bett bleiben? Zu nichts so richtig Laune und Zweifel, ob das, was man sich vorgenommen hat, überhaupt Sinn macht? Sozusagen eine kleine Novemberdepri? Da habe... von Volkmar Eltzel mehr

    • Tausende demonstrierten für Vielfalt und Toleranz

      Naziaufmarsch gestoppt

      Rund 3.000 Menschen waren am Sonnabend in Marzahn zu einer Solidaritätsdemo für Flüchtlinge gekommen. Sie stellten sich einem Neonazi-Aufmarsch entgegen.

      Marzahn. Sie sollte eigentlich ein Triumphzug für die Rechtsextremisten sein, ihre auf einschlägigen Seiten im Internet großangekündigte und bundesweit beworbene Demo gegen „Asylmissbrauch“ am Sonnabend, 22. November. Am Ende wurde es ein Fiasko – mehr als 3.000 Menschen stellten sich den anfangs rund 800 Neonazis, „besorgten Anwohnern“ und Mitläufern... von Birgitt Eltzel mehr

    • Lichtenbergs Bürgermeister Andreas Geisel wird Senator

      Neuer Bezirkschef gesucht

      Gute Bekannte: Stadtentwicklungssenator Michael Müller (l.) war häufig in Lichtenberg, hier 2012 bei einer Baumpflanzaktion mit Bürgermeister Andreas Geisel (M.) und Wilfried Nünthel.

      Lichtenberg. Nun ist es amtlich: Am Freitagvormittag stellte der Regierende Bürgermeister in spe, Michael Müller (SPD), die beiden neuen SPD-Senatoren vor. Der Banker und Wirtschaftsberater Matthias Kollatz-Ahnen soll ab dem 11. Dezember neuer Finanzsenator werden. Lichtenbergs bisheriger Bürgermeister Andreas Geisel übernimmt, wie bereits kurz berichtet, von Müller das Amt... von Birgitt Eltzel mehr

    • Neonazis wollen marschieren, Gegenkundgebungen angekündigt

      Widerstand gegen Volksverhetzer

      Demo–1_A

      Marzahn-Hellersdorf. Ein Ausruf eines jungen Mannes im vergangenen Sommer geht mir bis heute nicht aus dem Kopf. Es war auf jener von Neonazis gekaperten, gründlich schief gelaufenen Einwohnerversammlung im Juli 2013 in Hellersdorf, wo das Bezirksamt über die geplante Einrichtung einer Flüchtlingsunterkunft in der Carola-Neher-Straße unterrichten wollte und sich... von Birgitt Eltzel mehr

    • Überraschende Meldung am Abend:

      Bürgermeister wird Senator

?

      Andreas Geisel (SPD), bislang Bürgermeister von Lichtenberg, soll zum neuen Senator für Stadtentwicklung berufen werden.

      Lichtenberg. Wie am Donnerstagabend, 20. November, nach noch unbestätigten Meldungen der Berliner Zeitung bekannt wurde, soll der jetzige Bürgermeister Lichtenbergs, Andreas Geisel (SPD), zum Senator für Stadtentwicklung berufen werden. Der 48-Jährige Bezirksbürgermeister ist gleichzeitig Leiter der Abteilung Wirtschaft, Personal und Finanzen. Er lebt in Karlshorst, ist verheiratet und hat... von Volkmar Eltzel mehr

    • Tag der Regionalgeschichte zur Historie des Sports

      Wie Eintracht mehrfach seinen Namen wechselte

      Mit Leidenschaft spricht Wolfgang Turowski (er leitet das Marzahner Sportmuseum) über die Entwicklung des Sportes nach 1990. Hier präsentiert er eine Urkunde für das „Abturnen 1932“.

      Marzahn-Hellersdorf. Seit Oktober 1987 gab es im damaligen Berliner Bezirk Hellersdorf einen „Tag der Heimatgeschichte“. Dieser besondere Tag wird vom Heimatverein Marzahn-Hellersdorf als jährlicher Tag der Regionalgeschichte weiter geführt. Dort beschäftigt man sich mit besonderen historischen Themen in den früheren Dörfern Biesdorf, Kaulsdorf, Mahlsdorf, Hellersdorf und Marzahn. Kürzlich stand... von Klaus Tessmann mehr

    • Vergabeverfahren für das Hubertusbad erst 2015

      Stadtbad und (k)ein Ende?

      Seit über 23 Jahren ist das Stadtbad Lichtenberg geschlossen, die Eingänge zugemauert. Nur zu besonderen Veranstaltungen öffnet sich eine Tür für Besucher.

      Lichtenberg. Jürgen Hofmann und Michael Metze vom Vorstand der Projektgenossenschaft Stadtbad Lichtenberg sind sauer. Kürzlich erhielten sie vom Liegenschaftsfonds Berlin ein Schreiben mit der Kündigung ihres Mietvertrages für die Foyer-Nutzung des seit über 23 Jahren geschlossenen Hubertusbades. Die Genossenschaft nutzt den Vorraum bislang für eine Ausstellung zur Geschichte und... von Volkmar Eltzel mehr

  • Erde und Mond, was für ein schönes Paar! Das war nicht immer so.

    Drinnen + Draußen

    Unwahrscheinlich aber wahr

    Geht es Ihnen auch so, bei dem regnerisch-trüben Wetter mit Grippepotenzial und Temperaturen die weder Fisch noch Fleisch sind, möchten Sie am liebsten im Bett bleiben? Zu nichts so richtig Laune und Zweifel, ob das, was man sich vorgenommen hat, überhaupt Sinn macht? Sozusagen eine kleine Novemberdepri? Da habe... von Volkmar Eltzel mehr

  • Rund 3.000 Menschen waren am Sonnabend in Marzahn zu einer Solidaritätsdemo für Flüchtlinge gekommen. Sie stellten sich einem Neonazi-Aufmarsch entgegen.

    Tausende demonstrierten für Vielfalt und Toleranz

    Naziaufmarsch gestoppt

    Marzahn. Sie sollte eigentlich ein Triumphzug für die Rechtsextremisten sein, ihre auf einschlägigen Seiten im Internet großangekündigte und bundesweit beworbene Demo gegen „Asylmissbrauch“ am Sonnabend, 22. November. Am Ende wurde es ein Fiasko – mehr als 3.000 Menschen stellten sich den anfangs rund 800 Neonazis, „besorgten Anwohnern“ und Mitläufern... von Birgitt Eltzel mehr

  • Gute Bekannte: Stadtentwicklungssenator Michael Müller (l.) war häufig in Lichtenberg, hier 2012 bei einer Baumpflanzaktion mit Bürgermeister Andreas Geisel (M.) und Wilfried Nünthel.

    Lichtenbergs Bürgermeister Andreas Geisel wird Senator

    Neuer Bezirkschef gesucht

    Lichtenberg. Nun ist es amtlich: Am Freitagvormittag stellte der Regierende Bürgermeister in spe, Michael Müller (SPD), die beiden neuen SPD-Senatoren vor. Der Banker und Wirtschaftsberater Matthias Kollatz-Ahnen soll ab dem 11. Dezember neuer Finanzsenator werden. Lichtenbergs bisheriger Bürgermeister Andreas Geisel übernimmt, wie bereits kurz berichtet, von Müller das Amt... von Birgitt Eltzel mehr

  • Demo–1_A

    Neonazis wollen marschieren, Gegenkundgebungen angekündigt

    Widerstand gegen Volksverhetzer

    Marzahn-Hellersdorf. Ein Ausruf eines jungen Mannes im vergangenen Sommer geht mir bis heute nicht aus dem Kopf. Es war auf jener von Neonazis gekaperten, gründlich schief gelaufenen Einwohnerversammlung im Juli 2013 in Hellersdorf, wo das Bezirksamt über die geplante Einrichtung einer Flüchtlingsunterkunft in der Carola-Neher-Straße unterrichten wollte und sich... von Birgitt Eltzel mehr

  • Andreas Geisel (SPD), bislang Bürgermeister von Lichtenberg, soll zum neuen Senator für Stadtentwicklung berufen werden.

    Überraschende Meldung am Abend:

    Bürgermeister wird Senator

?

    Lichtenberg. Wie am Donnerstagabend, 20. November, nach noch unbestätigten Meldungen der Berliner Zeitung bekannt wurde, soll der jetzige Bürgermeister Lichtenbergs, Andreas Geisel (SPD), zum Senator für Stadtentwicklung berufen werden. Der 48-Jährige Bezirksbürgermeister ist gleichzeitig Leiter der Abteilung Wirtschaft, Personal und Finanzen. Er lebt in Karlshorst, ist verheiratet und hat... von Volkmar Eltzel mehr

  • Mit Leidenschaft spricht Wolfgang Turowski (er leitet das Marzahner Sportmuseum) über die Entwicklung des Sportes nach 1990. Hier präsentiert er eine Urkunde für das „Abturnen 1932“.

    Tag der Regionalgeschichte zur Historie des Sports

    Wie Eintracht mehrfach seinen Namen wechselte

    Marzahn-Hellersdorf. Seit Oktober 1987 gab es im damaligen Berliner Bezirk Hellersdorf einen „Tag der Heimatgeschichte“. Dieser besondere Tag wird vom Heimatverein Marzahn-Hellersdorf als jährlicher Tag der Regionalgeschichte weiter geführt. Dort beschäftigt man sich mit besonderen historischen Themen in den früheren Dörfern Biesdorf, Kaulsdorf, Mahlsdorf, Hellersdorf und Marzahn. Kürzlich stand... von Klaus Tessmann mehr

  • Seit über 23 Jahren ist das Stadtbad Lichtenberg geschlossen, die Eingänge zugemauert. Nur zu besonderen Veranstaltungen öffnet sich eine Tür für Besucher.

    Vergabeverfahren für das Hubertusbad erst 2015

    Stadtbad und (k)ein Ende?

    Lichtenberg. Jürgen Hofmann und Michael Metze vom Vorstand der Projektgenossenschaft Stadtbad Lichtenberg sind sauer. Kürzlich erhielten sie vom Liegenschaftsfonds Berlin ein Schreiben mit der Kündigung ihres Mietvertrages für die Foyer-Nutzung des seit über 23 Jahren geschlossenen Hubertusbades. Die Genossenschaft nutzt den Vorraum bislang für eine Ausstellung zur Geschichte und... von Volkmar Eltzel mehr

  • Heimgegner bei der zweiten, sogenannten „Montags-Demo“ am 10. November an der Kreuzung Landsberger Allee/Blumberger Damm.

    Rechte hetzen Anwohner weiter gegen Containerdorf auf

    Trügerische Einladung

    Marzahn-Hellersdorf. Rechtsextremisten und Rechtspopulisten gehen immer dreister vor, um Anwohner gegen das geplante Containerdorf für Flüchtlinge an der Schönagelstraße in Marzahn aufzuhetzen. Wie das Bezirksamt am Dienstag, 18. November, mitteilte, wurde durch rechte Kräfte eine Einladung zu einer Bürgerversammlung am 29. November vor Ort verbreitet. Unterzeichnet ist diese von... von Birgitt Eltzel mehr