• Jobcenter Berlin Lichtenberg startet Pilotprojekt:

      Fit und gesund zum neuen Job

      Kristina Gassana (Referentin bei der Knappschaft) und Lutz Neumann (Geschäftsführer des Jobcenters) unterzeichneten kürzlich einen Kooperationsvertrag. Fotos: Marcel Gäding

      Lichtenberg. Das Jobcenter Berlin Lichtenberg geht bei der Vermittlung von Menschen ohne Arbeit neue Wege. Vor allem Langzeitarbeitslosen, Alleinerziehenden und Geflüchteten sollen vom kommenden Jahr an gezielt Angebote für Sport- und Bewegungskurse unterbreitet werden. Das sieht ein Kooperationsvertrag vor, den die gesetzlichen Krankenkassen mit dem Jobcenter abgeschlossen haben. Titel:... von Marcel Gäding mehr

    • Aus der BVV Lichtenberg vom 16. November 2017

      Tagesordnung nicht geschafft

      Ein heißes Thema auf der BVV Lichtenberg: Anwohner aus dem Weitlingkiez wollen erneute Prüfung für Milieuschutz.

      BVV Lichtenberg. Die Bezirksverordneten haben auf ihrer 13. Versammlung in der VIII. Wahlperiode am Donnerstag, 16. November, ihr selbst beschlossenes Arbeitspensum nicht geschafft. Eigentlich sollten die Bezirkspolitiker deshalb am kommenden Donnerstag ab 19 Uhr auf einer zusätzlichen Versammlung nachsitzen. So hatte es der BVV-Vorsteher Rainer Bosse am Ende der... von Volkmar Eltzel mehr

    • Sehenswerte Ausstellungen in ZKR, Rathaus Marzahn und Galerie M

      Neue Formate in Schloss Biesdorf

      Bis zum 8. April 2018 wird die Ausstellung Blick Verschiebung im ZKR gezeigt.

      Marzahn-Hellersdorf. Neue Formate gibt es im Zentrum für Kunst und öffentlicher Raum (ZKR) in Schloss Biesdorf: Die monatlichen ZKR-Sonntage greifen Motive aus der aktuellen Ausstellung auf, zudem können sich in einer sogenannten „Mappenstunde“ Laienkünstler ein professionelles Feedback von Experten holen. Und montags lohnt sich ein Ausstellungsbesuch jetzt besonders: Da... von Linna Schererz mehr

    • Zwischen Stadt und Land (14)

      Unterwegs mit Sherlock Holmes

      Foto: Marcel Gäding

      Wer in Berlin lange nicht mehr mit öffentlichen Verkehrsmitteln gefahren ist, schüttelt den Kopf: Busse und Bahnen sind brechend voll. Und die Chance, einen Sitzplatz zu ergattern, ist vor allem in den Stoßzeiten gering. Schnell gehen einem da Bilder durch den Kopf, die man aus den 1990er-Jahren schon aus... von Marcel Gäding mehr

    • Bürgerversammlung: Wie weiter nach der IGA Berlin 2017?

      Im Park müssen Hunde an die Leine

      Beantworteten Bürgerfragen: Bezirkschefin Dagmar Pohle, Stadtrat Johannes Martin, Grün Berlin-Geschäftsführer Christoph Schmidt, Dr. Heinrich Niemann vom Freundeskreis der Gärten der Welt und Naturschützer Manfred Schubert. Martin Seebauer moderierte. (v.l.)

      Marzahn-Hellersdorf. Wie es nach der IGA Berlin 2017 weitergeht, war am Freitagabend, 17. November, auf einer gut besuchten Bürgerversammlung zu erfahren. Rede und Antwort standen: Bezirksbürgermeisterin Dagmar Pohle (Linke), Grün-Stadtrat Johannes Martin (CDU), Christoph Schmidt, Chef der Grün Berlin GmbH, Manfred Schubert, Geschäftsführer der Berliner Landesarbeitsgemeinschaft Naturschutz e.V. und... von Birgitt Eltzel mehr

    • Naturschutz Malchow e.V. hat vom Aussterben bedrohte Rinder erworben

      Freeman, Ginger Ale, Genoa & Thilda

      Der Shorthorn Bulle Freeman ist höher gewachsen als seine schottischen Artgenossen, obwohl er nur drei Monate älter ist als sie.

      Wartenberg. Freeman nimmt’s gelassen. Erst am 9. November zog der 13 Monate junge Bulle von einem biologisch wirtschaftenden Betrieb an der schleswig-holsteinischen Nordseeküste auf den zehn Hektar großen Wiesenschlag am Rande des Landschaftsparks Wartenberger Feldmark. Die Reise unternahm er nicht allein. Die Jung-Kühe Ginger Ale, Genoa und Thilda sind... von Volkmar Eltzel mehr

    • Museum Lichtenberg mit neuer Sonderausstellung

      DDR: zwischen Alltag und Diktatur

      Dr. Thomas Thiele ging die vergangenen Monate auf Spurensuche - fündig wurde der Museumschef im eigenen Archiv. Fotos: Marcel Gäding

      Das Museum Lichtenberg widmet sich ab Freitag in einer Sonderausstellung dem Leben in der DDR, in dem es im eigenen Bezirk auf Spurensuche geht. Titel: „Die DDR im Kleinformat – Alltag und Diktatur in Berlin-Lichtenberg.“ Wie ein Fremdkörper wirkt das große Bürogebäude an der Ecke Frankfurter Allee und Ruschestraße... von Marcel Gäding mehr

  • Kristina Gassana (Referentin bei der Knappschaft) und Lutz Neumann (Geschäftsführer des Jobcenters) unterzeichneten kürzlich einen Kooperationsvertrag. Fotos: Marcel Gäding

    Jobcenter Berlin Lichtenberg startet Pilotprojekt:

    Fit und gesund zum neuen Job

    Lichtenberg. Das Jobcenter Berlin Lichtenberg geht bei der Vermittlung von Menschen ohne Arbeit neue Wege. Vor allem Langzeitarbeitslosen, Alleinerziehenden und Geflüchteten sollen vom kommenden Jahr an gezielt Angebote für Sport- und Bewegungskurse unterbreitet werden. Das sieht ein Kooperationsvertrag vor, den die gesetzlichen Krankenkassen mit dem Jobcenter abgeschlossen haben. Titel:... von Marcel Gäding mehr

  • Ein heißes Thema auf der BVV Lichtenberg: Anwohner aus dem Weitlingkiez wollen erneute Prüfung für Milieuschutz.

    Aus der BVV Lichtenberg vom 16. November 2017

    Tagesordnung nicht geschafft

    BVV Lichtenberg. Die Bezirksverordneten haben auf ihrer 13. Versammlung in der VIII. Wahlperiode am Donnerstag, 16. November, ihr selbst beschlossenes Arbeitspensum nicht geschafft. Eigentlich sollten die Bezirkspolitiker deshalb am kommenden Donnerstag ab 19 Uhr auf einer zusätzlichen Versammlung nachsitzen. So hatte es der BVV-Vorsteher Rainer Bosse am Ende der... von Volkmar Eltzel mehr

  • Bis zum 8. April 2018 wird die Ausstellung Blick Verschiebung im ZKR gezeigt.

    Sehenswerte Ausstellungen in ZKR, Rathaus Marzahn und Galerie M

    Neue Formate in Schloss Biesdorf

    Marzahn-Hellersdorf. Neue Formate gibt es im Zentrum für Kunst und öffentlicher Raum (ZKR) in Schloss Biesdorf: Die monatlichen ZKR-Sonntage greifen Motive aus der aktuellen Ausstellung auf, zudem können sich in einer sogenannten „Mappenstunde“ Laienkünstler ein professionelles Feedback von Experten holen. Und montags lohnt sich ein Ausstellungsbesuch jetzt besonders: Da... von Linna Schererz mehr

  • Foto: Marcel Gäding

    Zwischen Stadt und Land (14)

    Unterwegs mit Sherlock Holmes

    Wer in Berlin lange nicht mehr mit öffentlichen Verkehrsmitteln gefahren ist, schüttelt den Kopf: Busse und Bahnen sind brechend voll. Und die Chance, einen Sitzplatz zu ergattern, ist vor allem in den Stoßzeiten gering. Schnell gehen einem da Bilder durch den Kopf, die man aus den 1990er-Jahren schon aus... von Marcel Gäding mehr

  • Beantworteten Bürgerfragen: Bezirkschefin Dagmar Pohle, Stadtrat Johannes Martin, Grün Berlin-Geschäftsführer Christoph Schmidt, Dr. Heinrich Niemann vom Freundeskreis der Gärten der Welt und Naturschützer Manfred Schubert. Martin Seebauer moderierte. (v.l.)

    Bürgerversammlung: Wie weiter nach der IGA Berlin 2017?

    Im Park müssen Hunde an die Leine

    Marzahn-Hellersdorf. Wie es nach der IGA Berlin 2017 weitergeht, war am Freitagabend, 17. November, auf einer gut besuchten Bürgerversammlung zu erfahren. Rede und Antwort standen: Bezirksbürgermeisterin Dagmar Pohle (Linke), Grün-Stadtrat Johannes Martin (CDU), Christoph Schmidt, Chef der Grün Berlin GmbH, Manfred Schubert, Geschäftsführer der Berliner Landesarbeitsgemeinschaft Naturschutz e.V. und... von Birgitt Eltzel mehr

  • Der Shorthorn Bulle Freeman ist höher gewachsen als seine schottischen Artgenossen, obwohl er nur drei Monate älter ist als sie.

    Naturschutz Malchow e.V. hat vom Aussterben bedrohte Rinder erworben

    Freeman, Ginger Ale, Genoa & Thilda

    Wartenberg. Freeman nimmt’s gelassen. Erst am 9. November zog der 13 Monate junge Bulle von einem biologisch wirtschaftenden Betrieb an der schleswig-holsteinischen Nordseeküste auf den zehn Hektar großen Wiesenschlag am Rande des Landschaftsparks Wartenberger Feldmark. Die Reise unternahm er nicht allein. Die Jung-Kühe Ginger Ale, Genoa und Thilda sind... von Volkmar Eltzel mehr

  • Dr. Thomas Thiele ging die vergangenen Monate auf Spurensuche - fündig wurde der Museumschef im eigenen Archiv. Fotos: Marcel Gäding

    Museum Lichtenberg mit neuer Sonderausstellung

    DDR: zwischen Alltag und Diktatur

    Das Museum Lichtenberg widmet sich ab Freitag in einer Sonderausstellung dem Leben in der DDR, in dem es im eigenen Bezirk auf Spurensuche geht. Titel: „Die DDR im Kleinformat – Alltag und Diktatur in Berlin-Lichtenberg.“ Wie ein Fremdkörper wirkt das große Bürogebäude an der Ecke Frankfurter Allee und Ruschestraße... von Marcel Gäding mehr

  • Die Agrarbörse verabschiedet sich zum Jahresende vom Kunsthaus Flora. Das wird der Bezirk jetzt selbst betreiben.

    In der Mahlsdorfer Flora geht es auch ab Januar weiter

    Bezirk betreibt Kunsthaus selbst

    Mahlsdorf. Obwohl die Agrarbörse Deutschland Ost e.V. sich zum Jahresende vom Kunsthaus Flora verabschiedet, geht der Betrieb in der Einrichtung an der Florastraße 113 auch ab 1. Januar 2018 weiter. „Das Haus bleibt im Fachvermögen Kultur“, sagt Marzahn-Hellersdorfs Kulturstadträtin Juliane Witt (Linke). „Wir werden es künftig selbst als kommunale... von Birgitt Eltzel mehr

  • Die 17 Meter hohe Tanne schwebt am Kranhaken durch die Luft. Sie wird auf dem Weihnachtsmarkt an der Gedächtniskirche aufgestellt.

    Baum für Weihnachtsmarkt an der Gedächtniskirche gefällt

    Biesdorfer Tanne für die City-West

    Biesdorf. Mit 17 Metern Höhe ist die Nordmanntanne, die den Weihnachtsmarkt an der Gedächtniskirche schmücken wird, zwar nicht der größte Baum der Berliner Weihnachtsmärkte, mit Sicherheit aber einer der schönsten – gut gewachsen, mit kräftigen Ästen und keinerlei kahlen Stellen. Am Montagmorgen, 13. November, wurde der Weihnachtsbaum für die... von Birgitt Eltzel mehr

  • Michael Grunst (Linke) ist seit 2016 Bürgermeister in Berlin-Lichtenberg.

    „Ich behindere nichts!“

    Gegen Lichtenbergs Bezirksbürgermeister Michael Grunst (Linke) gab es massive Vorwürfe aus der linken Szene, er gefährde das traditionelle Gedenken an Rosa Luxemburg und Karl Liebknecht. Denn der Bezirk will die Informations- und Werbestände verschiedener Gruppierungen und linker, teilweise ultralinker Medien vor der Gedenkstätte der Sozialisten in Friedrichsfelde beschränken. Grund... von Birgitt Eltzel mehr