• Zerstörte Malchower Dorfkirche soll nachgezeichnet werden

      Ein Ort für die Ewigkeit

      Ein Rest der gesprengten Malchower Dorfkirche - das Denkmal für die Opfer des Zweiten Weltkrieges.

      Malchow. Die mittelalterliche Dorfkirche von Malchow wurde am 20. April 1945, beim Sturm der sowjetischen Armee auf Berlin, zerstört. Nun soll die alte Kirche ins Dorf zurück – allerdings nicht als exakter Nachbau. Der historische Grundriss des Gebäudes soll durch eine „Nachzeichnung“ der alten Mauern wieder sichtbar werden. Durch... von Birgitt Eltzel mehr

    • Eine Direktorin aus dem Westen, Kunst aus dem Osten:

      Schloss Biesdorf wird Zentrum für Kunst

      Schloss Biesdorf, noch teilweise Baustelle.

      Als Zentrum für Kunst und öffentlichem Raum soll Schloss Biesdorf am 9. September eröffnen. Die Sanierungsarbeiten sind so gut wie abgeschlossen, eine neue Direktorin ist gefunden: Katja Aßmann aus Nordrhein-Westfalen will Kunst aus der DDR ebenso präsentieren wie aktuelle Werke der Neuzeit. Souveräner erster Auftritt Ihren ersten öffentlichen Auftritt... von Marcel Gäding mehr

    • Regionalmanagement für den Osten startet mit Slogan durch

      Wirtschaft in der Region vernetzt sich

      Sommerfest der Gesundheitswirtschaft (3) Startseite

      Marzahn/ Altlandsberg. „Zusammen. Innovativ. Attraktiv.“ – so lautet der Slogan des erst vor wenigen Monaten gegründeten Regionalmanagements für Marzahn-Hellersdorf und den Landkreis Märkisch-Oderland. Unter dem Motto „Für die Metropolenregion Ost Berlin-Brandenburg“ nimmt die neue längerübergreifende Einrichtung nun richtig Fahrt auf. Erster eindrucksvoller Beweis: das Sommerfest der Gesundheitswirtschaft am Mittwoch... von Marcel Gäding mehr

    • JULE hilft beim Start ins Leben

      Nancy und Sandra haben sich bei JULE kennengelernt.

      Marzahn. Sie haben es doppelt schwer – junge Alleinerziehende mit Kind. Während Gleichaltrige um die Welt reisen oder an der Karriere basteln, müssen sie nach einem Kitaplatz suchen oder Formulare beim Amt ausfüllen. „JULE“, ein Modellprojekt der degewo für Alleinerziehende zwischen 18 und 27, will ihnen beim Start in... von Regina Friedrich mehr

    • Vor der IGA Berlin 2017 wird die Schulbank gedrückt

      Im Ehrenamt bei der Gartenschau

      Volunteer Bernd Intemann (l.) und der Chef der Freiwilligenagentur Marzahn-Hellersdorf, Jochen Gollbach.

      Ein hellblauer Flyer weckte Bernd Intemanns Neugier: Als der 61-Jährige vor reichlich einem Jahr ein kleines Informationsblatt entdeckte, wusste er sofort, das ist genau das Richtige für ihn. Volunteers, also Freiwillige, werden gesucht. Sie sollen während der Internationalen Gartenausstellung (IGA) Berlin 2017 mithelfen, dass sich die Schau und der... von Steffi Bey mehr

    • Lichtenberger Kleingärten sollen langfristig gesichert werden

      Perspektiven für die Laubenpieper

      Es grünt und blüht in der Kleingartenanlage Falkenhöhe Nord. Diese wird jetzt wie alle 43 Kolonien in Lichtenberg durch einen Bebauungsplan geschützt.

      Lichtenberg. Alle Kleingärten im Bezirk sollen auch langfristig erhalten bleiben. Stadtrat Wilfried Nünthel (CDU) will die 44 Kolonien deshalb durch Bebauungspläne rechtlich absichern. In diesem Sommer besucht er alle Anlagen und spricht mit den Laubenpiepern. Schutz durch Bebauungspläne Der Weg ins Vereinshaus führt über kleine, mit Rasen bewachsene Wege:... von Marcel Gäding mehr

    • Es ist Wahlkampf - und die Parteien werden erfinderisch

      Er läuft und läuft und läuft…

      Alexander J. Herrmann kommt mit Trabi und Bratwürsten...

      Lichtenberg/Marzahn-Hellersdorf. Der Wahlkampf nähert sich nun langsam der heißen Phase – die Parteien und Kandidaten werben mehr oder minder einfallsreich für sich und ihre Politik. Die eine bringt Kuchen mit, ein anderer spaziert, eine fährt mit dem roten Fahrrad und wirbt mit dem Slogan „Verliebt in Hellersdorf“, der nächste... von Birgitt Eltzel mehr

  • Ein Rest der gesprengten Malchower Dorfkirche - das Denkmal für die Opfer des Zweiten Weltkrieges.

    Zerstörte Malchower Dorfkirche soll nachgezeichnet werden

    Ein Ort für die Ewigkeit

    Malchow. Die mittelalterliche Dorfkirche von Malchow wurde am 20. April 1945, beim Sturm der sowjetischen Armee auf Berlin, zerstört. Nun soll die alte Kirche ins Dorf zurück – allerdings nicht als exakter Nachbau. Der historische Grundriss des Gebäudes soll durch eine „Nachzeichnung“ der alten Mauern wieder sichtbar werden. Durch... von Birgitt Eltzel mehr

  • Schloss Biesdorf, noch teilweise Baustelle.

    Eine Direktorin aus dem Westen, Kunst aus dem Osten:

    Schloss Biesdorf wird Zentrum für Kunst

    Als Zentrum für Kunst und öffentlichem Raum soll Schloss Biesdorf am 9. September eröffnen. Die Sanierungsarbeiten sind so gut wie abgeschlossen, eine neue Direktorin ist gefunden: Katja Aßmann aus Nordrhein-Westfalen will Kunst aus der DDR ebenso präsentieren wie aktuelle Werke der Neuzeit. Souveräner erster Auftritt Ihren ersten öffentlichen Auftritt... von Marcel Gäding mehr

  • Sommerfest der Gesundheitswirtschaft (3) Startseite

    Regionalmanagement für den Osten startet mit Slogan durch

    Wirtschaft in der Region vernetzt sich

    Marzahn/ Altlandsberg. „Zusammen. Innovativ. Attraktiv.“ – so lautet der Slogan des erst vor wenigen Monaten gegründeten Regionalmanagements für Marzahn-Hellersdorf und den Landkreis Märkisch-Oderland. Unter dem Motto „Für die Metropolenregion Ost Berlin-Brandenburg“ nimmt die neue längerübergreifende Einrichtung nun richtig Fahrt auf. Erster eindrucksvoller Beweis: das Sommerfest der Gesundheitswirtschaft am Mittwoch... von Marcel Gäding mehr

  • Nancy und Sandra haben sich bei JULE kennengelernt.

    JULE hilft beim Start ins Leben

    Marzahn. Sie haben es doppelt schwer – junge Alleinerziehende mit Kind. Während Gleichaltrige um die Welt reisen oder an der Karriere basteln, müssen sie nach einem Kitaplatz suchen oder Formulare beim Amt ausfüllen. „JULE“, ein Modellprojekt der degewo für Alleinerziehende zwischen 18 und 27, will ihnen beim Start in... von Regina Friedrich mehr

  • Volunteer Bernd Intemann (l.) und der Chef der Freiwilligenagentur Marzahn-Hellersdorf, Jochen Gollbach.

    Vor der IGA Berlin 2017 wird die Schulbank gedrückt

    Im Ehrenamt bei der Gartenschau

    Ein hellblauer Flyer weckte Bernd Intemanns Neugier: Als der 61-Jährige vor reichlich einem Jahr ein kleines Informationsblatt entdeckte, wusste er sofort, das ist genau das Richtige für ihn. Volunteers, also Freiwillige, werden gesucht. Sie sollen während der Internationalen Gartenausstellung (IGA) Berlin 2017 mithelfen, dass sich die Schau und der... von Steffi Bey mehr

  • Es grünt und blüht in der Kleingartenanlage Falkenhöhe Nord. Diese wird jetzt wie alle 43 Kolonien in Lichtenberg durch einen Bebauungsplan geschützt.

    Lichtenberger Kleingärten sollen langfristig gesichert werden

    Perspektiven für die Laubenpieper

    Lichtenberg. Alle Kleingärten im Bezirk sollen auch langfristig erhalten bleiben. Stadtrat Wilfried Nünthel (CDU) will die 44 Kolonien deshalb durch Bebauungspläne rechtlich absichern. In diesem Sommer besucht er alle Anlagen und spricht mit den Laubenpiepern. Schutz durch Bebauungspläne Der Weg ins Vereinshaus führt über kleine, mit Rasen bewachsene Wege:... von Marcel Gäding mehr

  • Alexander J. Herrmann kommt mit Trabi und Bratwürsten...

    Es ist Wahlkampf - und die Parteien werden erfinderisch

    Er läuft und läuft und läuft…

    Lichtenberg/Marzahn-Hellersdorf. Der Wahlkampf nähert sich nun langsam der heißen Phase – die Parteien und Kandidaten werben mehr oder minder einfallsreich für sich und ihre Politik. Die eine bringt Kuchen mit, ein anderer spaziert, eine fährt mit dem roten Fahrrad und wirbt mit dem Slogan „Verliebt in Hellersdorf“, der nächste... von Birgitt Eltzel mehr

  • Das Restaurant "Zur kleinen Remise" in Biesdorf hat auch einen Biergarten.

    Entspannung mit Essen und Trinken: Ab in den Biergarten

    Nicht nur kühle Blonde

    Lichtenberg/Marzahn-Hellersdorf. Man muss nicht unbedingt nach Bayern und auch nicht in die Berliner City fahren, um echte Biergarten-Atmosphäre zu erleben. Auch in Lichtenberg und Marzahn-Hellersdorf laden Ausflugslokale ein. Allerdings reiht sich hier nicht Biergarten an Biergarten, manchmal muss man ziemlich lange nach einer solchen Lokalität suchen. Wir haben für... von LiMa+ Team mehr

  • Auf dem Hundeplatz am Hönower Weg - viele entspannte Hunde, schönes Gelände.

    Wo sind die besten Hundeplätze der Region?

    Der Rudi-Test

    Lichtenberg/Marzahn-Hellersdorf. Nachdem die SPD-Fraktion vor einigen Tagen schon mal dem Entwurf des neuen Berliner Hundegesetzes zugestimmt hat, den Justizsenator Thomas Heilmann (CDU) vorlegte, wird in Kürze die CDU-Fraktion darüber beraten. Und vermutlich wie die Sozialdemokraten nach einigen kleinen Nachbesserungen ein Okay geben. Damit könnte noch vor der Sommerpause das... von Birgitt Eltzel mehr

  • Viele Beratungsangebote und ein buntes Programm erwartet die Besucher.

    Für sieben Stunden hinter die Kulissen der Polizeiarbeit schauen

    Die Polizei lädt ein

    Marzahn. Der 10. Aktions- und Präventionstag der Polizeidirektion 6 findet am kommenden Sonntag, 19. Juni, von 10 bis 17 Uhr auf dem Polizeigelände in der Cecilienstraße 92 statt. Interessierte Bürgerinnen und Bürger, insbesondere Familen mit Kindern können einen Blick hinter die Kulissen der Polizeiarbeit werfen. Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter... von Volkmar Eltzel mehr