Festival of Lights auch in Lichtenberg und Marzahn-Hellersdorf

Zum Sternenhimmel mit der Seilbahn

04.10.2018, Birgitt Eltzel

Fotos: Birgitt Eltzel

Lichtenberg/Marzahn-Hellersdorf. Am Freitag, 5. Oktober, startet das diesjährige Festival of Lights. Bis zum 14. Oktober werden viele Wahrzeichen der Berliner Geschichte, Szeneviertel, Straßen, Plätze und Gebäude mit Licht inszeniert. Die aufsehenerregende Schau findet bereits das 14. Mal statt. Fast alle Events sind kostenfrei. Auch das Rathaus Lichtenberg, die Marzahner Bockwindmühle und die Seilbahn, die zu den Gärten der Welt führt, sind diesmal dabei.

Laser-Lichtshow in der Arena

Ein besonderes Highlight erwartet die Gäste am Freitag, 5. Oktober, und Sonnabend, 6. Oktober, bei der Fahrt mit der Seilbahn in Marzahn-Hellersdorf. Nach Ankündigung des Betreibers, der Leitner AG, schweben die Kabinen pünktlich zum Sonnenuntergang in die Dämmerung und tauchen an diesem Tag in eine sternenhimmelähnliche Installation aus mehreren Millionen Lichtpunkten in der Zwischenstation auf dem „Wolkenhain“ auf dem Kienberg ein. Eine große Laser-Lichtershow “Showlights” findet in der Arena (Gärten der Welt) von 19.30 bis 21.30 Uhr statt. Sowohl auf der Hin- und Rückfahrt ist die beleuchtete Bergstation erlebbar. (Sondereintritt Gärten der Welt ab 18 Uhr 9 Euro, inkl. Seilbahn 12,50 Euro. Jahreskartenbesitzer haben freien Eintritt. Anreise mit Seilbahn ab 18.30 Uhr.) Auf den Kienberg kann man auch ohne Seilbahn-Fahrkarte und ohne Eintrittskarte für die internationalen Gärten gelangen – das Schwebe-Erlebnis in die „Sternenwelt“ genießt man dann allerdings nicht. Übrigens: Ab dem 4. Oktober verkürzen sich die regulären Öffnungszeiten für die Seilbahn entsprechend der nun kürzer werdenden Tage: Diese verkehrt nun von 10 bis 17 Uhr. Ab dem 5. November bis zum 7. Dezember ist die Seilbahn aufgrund von Revisions- und Wartungsarbeiten geschlossen. Die Öffnungszeiten im Winter werden rechtzeitig bekannt gegeben.

Moulin Rouge und illuminiertes Rathaus

Aufsehen erregend ist auch die angestrahlte Marzahner Bockwindmühle an der Landsberger Allee/Allee der Kosmonauten. Wer sie noch nie als Moulin Rouge, in tiefrotes Licht getaucht, gesehen hat, sollte die Gelegenheit wahrnehmen. Es lohnt sich. Denn dieses Mal ist sie sogar verschiedenfarbig illuminiert. “Eine Sequenz wird natürlich auch das Rot sein”, sagt Müller Jürgen Wolf. Die Mühle wird während der gesamten Festivalzeit abends angestrahlt. “Nachts geht das Licht natürlich aus”, sagt Müller Wolf. Das Rathaus Lichtenberg an der Möllendorffstraße 6 wird am Freitag, 12. Oktober, illuminiert – durch Lichtkünstler noch viel bunter gestaltet als es zur traditionellen Langen Nacht der Politik, die stets zum Start ins Frühjahr stattfindet, üblich ist.

 

 

Diesen Artikel empfehlen

Facebook Share Twitter Share

Leserkommentare

Ihr Kommentar zum Thema

Bitte melden Sie sich an.



absenden