Wuhletalbrücke wird komplett gesperrt

16.11.2018, Birgitt Eltzel

Marzahn. Die marode Wuhletalbrücke wird laut einer Mitteilung der Senatsverwaltung für Umwelt, Verkehr und Klimaschutz an das Bezirksamt ab Dezember vollständig gesperrt, teilte Verkehrsstadtrat Johannes Martin (CDU) der Bezirksverordnetenversammlung (BVV) mit. Eine Umleitung werde ausgeschildert. Genauere Informationen dazu sollen von der Senatsverwaltung in Kürze kommen. Wie berichtet, weist die zweiteilige Brücke den sogenannten Betonkrebs auf und ist nicht mehr zu retten. Ein Ersatzneubau soll geschaffen werden, die Bauarbeiten dafür beginnen jedoch frühestens 2021. Die Brücke wurde in den 1970er-Jahren im Zuge des Baus der Märkischen Allee (damals Heinrich-Rau-Straße) errichtet. Schon 2014 wurde sie täglich von mehr als 21.000 Fahrzeugen genutzt. Ein Zehntel davon waren Schwerlasttransporte. Die Linke hat im Falle der Brückensperrung ein Verkehrskonzept für den gesamten Marzahner Norden gefordert.

 

Diesen Artikel empfehlen

Facebook Share Twitter Share

Leserkommentare

Ihr Kommentar zum Thema

Bitte melden Sie sich an.



absenden