Einige Geschäfte müssen schließen, andere nicht

Maßnahmen zur Corona-Eindämmung

Lebensmittelmärkte dürfen weiterhin geöffnet bleiben, trotz der Maßnahmen zur Corona-Eindämmung.
Lichtenberg/ Marzahn-Hellersdorf/ Berlin. Um die Zahl der Neuinfektionen mit dem Coronavirus zu senken, haben der Berliner Senat sowie die Bezirksämter von Lichtenberg und Marzahn-Hellersdorf verschärfte Festlegungen getroffen. Der Pandemiestab des Bezirksamtes Lichtenberg weist in einer gestern verbreiteten Mitteilung darauf hin, dass zur Corona-Eindämmung Verkaufsstellen nicht geöffnet werden dürfen. Etliche... von Volkmar Eltzel mehr

Berliner Stadtreinigung ändert wegen Corona betriebliche Abläufe

BSR-Recyclinghöfe öffnen verkürzt

Die Recyclinghöfe von der Berliner Stadtreinigung öffnen aufgrund der Corona-Epidemie nur verkürzt.
Berlin/ Lichtenberg/ Marzahn-Hellersdorf. Wie die Berliner Stadtreinigungsbetriebe (BSR) mitteilen, gelten ab sofort und bis auf Weiteres verkürzte Öffnungszeiten für die Recyclinghöfe. Die von vielen Berlinern intensiv genutzten Sammelstellen für Wertstoffe und ausrangierte Haushaltsgegenstände haben nur noch von Dienstag bis einschließlich Sonnabend in der Zeit von 8 bis 14 Uhr... von Volkmar Eltzel mehr

Mehrzahl der Läden wird geschlossen / Supermärkte weiter auf

Gedämpfte Stimmung

Die Aufschrift auf den Schirmen dürfte für das Lokal La Paz zu Zeiten des Coronavirus nicht unbedingt verkaufsfördernd sein.
Lichtenberg/Marzahn-Hellersdorf. Es ist ein wenig stiller als sonst. Zwischen Karlshorst, Lichtenberg, Hohenschönhausen, Marzahn, Hellersdorf und den dörflichen Ortsteilen beider Bezirke scheint am Dienstag, 17. März, das Leben gedämpft. Kitas sind geschlossen, die Schulen ebenso. Bereits seit dem Wochenende bzw. kurz davor sind Clubs, Kultur- und Sportstätten dicht – Maßnahmen,... von Birgitt Eltzel mehr

Wie sollen wir in der Zeit der Corona-Krise leben?

Hygiene, Gelassenheit, Solidarität!

Im Krankenhaus Königin Elisabeth Herzberge befindet sich eine Abklärungsstelle für Coronavirus - Verdachtsfälle. Vor einem Besuch sollte man sich an die Telefon-Hotline der Senatsverwaltung für Gesundheit, Pflege und Gleichstellung unter (030) 90 28-28 28, das Gesundheitsamt des Bezirks oder an den Hausarzt wenden und sich beraten lassen.
Lichtenberg/Marzahn-Hellersdorf. Geschlossene Schulen und Kitas, Kulturstätten ohne Besucher, Veranstaltungsverbote und weniger soziale Kontakte – nun wird auch in Berlin das gesellschaftliche Leben deutlich gebremst. Es herrscht Ansteckungsgefahr. Denn jeder neue Tag bringt derzeit neue Zahlen von Menschen, die sich mit dem Coronavirus SARS-CoV-2 (Covid19) infiziert haben. Gefährdungslage noch insgesamt... von Birgitt Eltzel mehr

Bessere Überlebenschancen durch spezialisierte Rettungskette

Sana ist Reanimationszentrum

Das Sana Klinikum Lichtenberg ist als Reanimationszentrum, unter Fachleuten: Cardiac Arrest Center, zertifiziert.
Lichtenberg. Sackt ein Mensch plötzlich zusammen und bleibt regungslos liegen, ist sofortige Erste Hilfe nötig. Trotz der Fortschritte der modernen Medizin ist die Prognose bei einem Herz-Kreislaufstillstand immer noch sehr schlecht. Von rund 75.000 Patienten, die jährlich in Deutschland nach einem Kreislaufversagen reanimiert werden müssen, überleben lediglich 5.000. Bei... von Volkmar Eltzel mehr

Bilderrahmen Neumann GmbH – die gute Adresse auf dem Kunstmarkt

Bilderrahmen für Jack Nicholson

Eine Kundenberatung für passende Bilderrahmen kann bei Andreas Neumann in der Bilderrahmenmanufaktur schon mal über Stunden gehen.
Lichtenberg. Die Beratung kann lange dauern, manchmal sogar Stunden“, erzählt Stephan Adamski. Sein Chef Andreas Neumann erklärt gerade zwei Englisch sprechenden Kunden, in welchem Rahmen das mitgebrachte Foto am besten zur Geltung kommt. Adamski berät auch selbst, ansonsten ist er für die Montage der Bilderrahmen zuständig und kennt die... von Angelika Giorgis mehr

Modellprojekt: Virtuell betreutes Wohnen für die Generation 75+

Mit Sensoren gegen Risiken

Alte Menschen leben häufig allein. Ein Forschungsprojekt soll jetzt dazu beitragen, dass sie selbstbestimmt in ihren Wohnungen bleiben können – mit der Minimierung gesundheitlicher Risiken.
Lichtenberg/Ost-Berlin. Viele, die alte Eltern haben, kennen es: Betagte Menschen möchten nicht in Alters- oder Pflegeheime. Doch gerade bei alleinlebenden Senioren gibt es viele Sicherheitsrisiken im Alltag. Was ist, wenn man stürzt und keinen Helfer alarmieren kann? Oder einen Herzinfarkt bzw. Schlaganfall erleidet, wo schnelle Hilfe Not tut? Mit... von Birgitt Eltzel mehr

Köstliche Feinschmecker-Saucen für Salat und Fleisch selbst gemacht

Im Haus der feinen Kost

Berliner Senfsauce hergestellt ohne künstliche Zusatzstoffe im Haus der feinen Kost.
Hohenschönhausen. Adam Mikusch kam nach seinem Studium des Kommunikationsdesigns in Trier der Liebe wegen nach Berlin. Und er ist geblieben, auch wenn er heute in einem völlig anderen Metier arbeitet, als er anfangs dachte. Aber er hat seine Profession gefunden – im Haus der feinen Kost. Und das kam... von Angelika Giorgis mehr

Politikwissenschaftler gründete eigene Bootsbau-Manufaktur

Kajaks und Kanadier zum Selberbauen

Kajaks und Kanadier kann man auch selber bauen, sagte sich Lutz Berger und gründete sein Bootsbau-Unternehmen.
Lichtenberg. Als Teenager hatte sich Lutz Berger selbst ein Faltboot gebaut und paddelte durch heimische Gewässer. Später trieb es den studierten Politikwissenschaftler weiter weg in die Ferne. Er arbeitete unter anderem für die Entwicklungshilfe und als Wanderführer. Auf einer seiner Touren durch Skandinavien entdeckte er die schönen, eleganten Kajaks... von Angelika Giorgis mehr

Gesundheitspflege Helle Mitte seit mehr als 20 Jahren auf Tour

Schwerstkranke gut umsorgt

Die Pfleger Saskia Radloff, Wolfgang Heinemann, Frances Fronecke und Sandra Witzsche
Hellersdorf. Als die Kinderkrankenschwester Karin Graff mit acht Mitarbeitern im Jahr 1999 ihr Unternehmen gründete, steckte die Palliativmedizin in Deutschland noch in den Kinderschuhen. Seit 2004 können sich Fachärzte darin spezialisieren. Aber erst seit 2010 gibt es in unserem Land eine Charta zur Betreuung schwerstkranker und sterbender Menschen. Karin... von Angelika Giorgis mehr