Neue Büro- und Begegnungsräume im Carrée Marzahn eröffnet

BENN – auf gute Nachbarschaft!

Das Benn-Team: Kaspar Röttgers, Ina Belz, Alexandra Heiter (v.l.n.r) , re. Andreas Wächter, Geschäftsführer pad gGmbH
Marzahn. Der fünfte Standort des BENN-Projektes in Marzahn-Hellersdorf öffnete am Freitag, 6. Juli, in der Jan-Petersen-Straße 14 im Carrée Marzahn feierlich und offiziell seine Türen. BENN ist die Abkürzung für: „Berlin entwickelt neue Nachbarschaften“. Träger ist die pad gGmbH. „Wenn viele Menschen in der Nachbarschaft einziehen, noch dazu von... von Volkmar Eltzel mehr

Brunnen am Freizeitforum Marzahn schon wieder defekt

Trockenzeit bei Sommerhitze

Trockenzeit am Victor-Klemperer-Platz...
Marzahn. Waren es schludrige Arbeiten, Vandalen oder gar grundlegende Konstruktionsfehler? Der erst Ende vergangenen Sommers nach langwierigen Sanierungsarbeiten wieder in Betrieb genommene Brunnen auf dem Victor-Klemperer-Platz vor dem Freizeitforum Marzahn (FFM) wurde Ende Juni wieder trockengelegt. Laut Auskunft des zuständigen Stadtrats Johannes Martin (CDU) weist er einen Haarriss auf.... von Birgitt Eltzel mehr

Gemeinschaftsgarten entsteht in der Lötschbergstraße

Lust miteinander zu ackern

Die Idee für den Gemeinschaftsgarten hatte der Biesdorfer Pascal Grothe.
Biesdorf. Der Bezirk Marzahn-Hellersdorf hat das 4.000 Quadratmeter große Grundstück zur Verfügung gestellt: In der Lötschbergstraße entsteht der Gemeinschaftsgarten Biesdorf. Zwei Wochen nach der ersten Infoveranstaltung wurde bereits umgegraben: Familien mit kleinen Kindern, Ältere und Jugendliche trafen sich an der Lötschbergstraße/Ecke Bruchgrabenweg. Sie hatten Gartengeräte dabei und Proviant. Gut... von Steffi Bey mehr

Eine Alternative zur Kita

Foto: Anja Pischke
Marzahn-Hellersdorf. In Marzahn-Hellersdorf gibt es 47 Tagespflegestellen, in denen 231 Kinder liebevoll betreut werden. Das Problem: Nur wenige kennen diese Alternative zur Kindertagesstätte. Tagesmütter und -väter wollen dies nun gemeinsam mit dem Bezirk ändern. Kleine Gruppen, private Atmosphäre Sie leisten genau das, was Experten für Kleinkinder empfehlen: Tagesmütter und... von Steffi Bey mehr

Bunter Chor in der „Kiezspinne“:

Wenn Deutsche persisch singen

Fotos: Steffi Bey (Zum Vergrößern bitte auf das jeweilige Foto klicken!)
Lichtenberg. „Stimmentausch“ ist der Name des Chors, in dem Afghanen, Syrer, Deutsche und Geflüchtete gemeinsam musizieren. Sie lernen dabei Kultur und Sprache der anderen kennen. Vor der Probe dieses ungewöhnlichen Chors treffen sich alle im gemütlichen Eingangsbereich der „Kiezspinne“. Sie setzen sich an einen runden Tisch, Knabbereien werden ausgepackt... von Steffi Bey mehr

Spielgeräte, Basketballplatz und Picknickhütte:

Geflüchtete gestalten Außenflächen

Fotos: Marcel Gäding (3), Unionhilfswerk (1)
Hohenschönhausen. Die Kinder halfen beim Aufräumen, die Männer sägten und schraubten: Bewohner der Gemeinschaftsunterkunft an der Konrad-Wolf-Straße 46 haben in Eigenregie die Außenflächen ihrer Wohnanlage gestaltet. Adnan hat noch sichtlich Mühe, den schweren Basketball in den Korb zu werfen. Immer wieder nimmt der Vierjährige Anlauf. Doch ein Treffer will... von Marcel Gäding mehr

Naturschützer und Verwaltung alarmiert:

Berlins Störchen geht das Futter aus

Fotos: Naturschutz Malchow (4), Marcel Gäding (2)
Malchow/ Lichtenberg. Den Störchen von Malchow geht das Futter aus. Grund ist ein dramatischer Rückgang an Insekten. Naturschützer und Bezirksamt haben die Ursache bereits erkannt: Monokulturen und Wohnungsbau, dem Wiesen und Felder zum Opfer fallen. Mit Sorge blickt Beate Kitzmann auf die beiden Storchennester der Naturschutzstation in Malchow. Auch... von Marcel Gäding mehr

Hühnerhaltung in der Stadt:

Lotte und der schöne Romeo

Fotos: Marcel Gäding (zum Vergrößern auf das jeweilige Foto klicken!)
Biesdorf. Inka Seidel-Grothe hält seit vier Jahren Hühner. Mitten in der Stadt, in Biesdorf. Anfangs fremdelte sie mit ihren gefiederten Mitbewohnern. Mittlerweile sind die Tiere Botschafter für eine artgerechte Tierhaltung. Hahn „Uno“ empfängt den Gast mit einer gehörigen Portion Neugier. Gerade wollte er auf der Hollywoodschaukel ein Nickerchen machen,... von Marcel Gäding mehr

Die Ahrensfelder Berge haben dringend Pflege nötig

Der Berg ruft!

So richtig schick sieht es auf dem größeren der beiden Ahrensfelder Berge nicht aus.
Marzahn. Wer den Aufstieg auf 114,5 Meter geschafft hat, den belohnt von der Kuppe des höchsten der beiden Ahrensfelder Berge zwischen Eiche-Park und Landsberger Allee bei gutem Wetter eine fantastische Aussicht: Weit reicht der Blick über das nahe Brandenburg und bis zur Berliner City. Doch Spaß macht es nicht,... von Birgitt Eltzel mehr

Das Ende der Trockenzeit im Kienbergpark naht

Trinkbrunnen geht wieder in Betrieb

Der blaue Kaiserbrunnen am Gottfried-Funeck-Weg ist seit der IGA Berlin 2017 nicht mehr in Betrieb. Nun soll er wieder sprudeln.
Marzahn. Der Weg vom Wuhleteich entlang der Kienberg-Terrassen wird gern von Ausflüglern genutzt, die häufig mit dem Fahrrad, viel öfter aber noch zu Fuß kommen. In diesen Tagen mit subtropischen Temperaturen kommt man dabei leicht ins Schwitzen. Viele Spaziergänger freuen sich deshalb, wenn sie die blaue Säule sehen –... von Birgitt Eltzel mehr