#bezirksliebe: Theater an der Parkaue mit Spezialangebot

Erster Lichtenberg-Tag

Am 2. März findet im Theater an der Parkaue ein Lichtenberg-Tag statt – eine Hommage an den Bezirk.
Lichtenberg. Das Theater an der Parkaue geht neue Wege: Am Sonnabend, 2. März, findet der erste Lichtenberg-Tag statt. Sowohl für eine Familien- als auch für eine Abendvorstellung sind dann jeweils nur 5 Euro pro Person zu bezahlen – unter dem Stichwort #bezirksliebe und der Vorlage des Personalausweises, in dem... von Linna Schererz mehr

Kreativität und Tempo bei Auswahl, Konzept und Umsetzung gefragt

Kunstwettbewerb für den Nöldnerplatz

Der Nöldnerplatz zwischen Victoriastadt und Weitlingkiez ist knapp vier Hektar groß.
Lichtenberg. Auf dem Nöldnerplatz ist die Errichtung eines dauerhaften Kunstwerkes vorgesehen. Bis zu 119.500 Euro hat der Bezirk insgesamt dafür eingeplant. Und schnell muss es gehen: Schon bis zum 30. November 2019 soll alles fertig sein. Welche Dimensionen das Werk hat und wo genau es auf dem knapp vier... von Volkmar Eltzel mehr

Zwischen Stadt und Land (21):

Tal der Ahnungslosen

Der Jahresbeginn ist eine gute Zeit, einen Blick auf die Statistik zu werfen. Gerade wurden Zahlen bekannt, wonach im Jahr 2017 mehr als 30.000 Berliner aufs Land nach Brandenburg zogen. Wir können das gut verstehen. Es gibt kaum noch bezahlbaren Wohnraum, die Stadt wird immer lauter und irgendwie immer... von Marcel Gäding mehr

Gedanken-Brösel. Noch ist nicht alles verloren

Reiches armes Land

Eingemummelt in Decken bis über den Kopf. Dünne Isomatten sollen unten zumindest etwas vor den kalten Fliesen schützen. Deutschland - reiches armes Land.
Sicherlich ist was Schönes dran am selbstbestimmten, freien Leben. Und dass man für seine Taten angeblich verantwortlich ist, ist nicht schlecht. Alle sollen ihr Glück selbst in die Hand nehmen. Gut! Und es wird so getan, als ob wir unabhängige Individuen sind und freien Handlungsspielraum haben. Natürlich wollen wir... von Mike Abramovici mehr

Reinkarnation einer vergessenen Proto-Krautrockband

GIRLS 2019 im Orwohaus

Maurice de Martin mit einem Veranstaltungsplakat der GIRLS aus dem Jahr 1968.
Marzahn. Das Orwohaus an der Frank-Zappa-Straße ist immer für eine Überraschung gut. Am kommenden Sonnabend, 26. Januar, widmet es sich um 20 Uhr einer vergessenen südbayerischen Proto-Krautrock-Band, den GIRLS. 1967 gründete sich die Internationale Damen-Showband – vier junge Frauen aus Deutschland, den Niederlanden und der Schweiz –  und spielte... von Birgitt Eltzel mehr

Hund + Katz’

Des einen Freud, des andren Leid…

Der Hund spielt gern mit Stöckchen, die Katze hat Mäuse zum Fressen gern...
„Der wäre ein guter Drogenhund“, hat unsere Hundesitterin gesagt, als sie Rudi für zwei Wochen Urlaub ohne Hund betreute (muss auch mal sein!). Denn der Terriermischling ist ein Schnüffler vor dem Herrn: Immerzu hat er die Nase am Boden. Drogen allerdings kennt er keine. Dafür die Spuren und Gerüche... von Birgitt Eltzel mehr

Alice-Salomon-Hochschule mit neuer Südfassade

Das alte und das neue Gedicht

Die Südfassade der Alice-Salomon-Hochschule zeigt jetzt ein Gedicht von Barbara Köhler.
Hellersdorf. Viel Lärm gab es 2017/18 um die Fassadengestaltung der Alice-Salomon-Hochschule. Die Auseinandersetzungen gingen als Hellersdorfer Gedichtestreit in die Annalen ein. Viele, auch internationale Medien, berichteten darüber, wir ebenfalls (u.a. hier). Denn beeinflusst vom Gedicht avenidas von Eugen Gomringer hatte sich eine Sexismus-Debatte entwickelt – die Hochschule entschied sich... von Birgitt Eltzel mehr

Gedanken-Brösel. Nicht auf Andere warten, sondern:

Einfach mal machen!

Gegen Montagsspiele beim Fußball und eine von geldgierigen Managern geplante Superliga gibt es ein probates Mittel: Einfach mal nicht hingehen. Einfach mal machen!
Es könnte doch so einfach sein! Es gibt so viele schlaue Sprüche, so viele gute Tipps, so viel Gerede, und am Ende kommt nur recht viel warme Luft heraus. Warum wird eigentlich immer nur so viel geredet, und es passiert nichts? Fangen wir an mit Fahrverboten. Man könnte es... von Mike Abramovici mehr

Viel los an diesem Wochenende in Marzahn-Hellersdorf und Lichtenberg

Brennende Bäume und Eisfasching

Vor drei Jahren gab es noch Eis zum Eisfasching im Orankesee-Bad. An diesem Sonnabend findet die traditionelle Veranstaltung zum 43. Mal statt.
Lichtenberg/Marzahn-Hellersdorf. Noch sind die Wetteraussichten für das bevorstehende Wochenende nicht gar so gut (vorausgesagt ist leichter Regen), dennoch dürften viele Leute die Tage auch an der frischen Luft verbringen. Denn immerhin sind etliche Events angesagt, die Zuschauer locken – vom Weihnachtsbaumverbrennen bis zum zünftigen Eisfasching. Doch auch drinnen, im... von Birgitt Eltzel mehr

Mies van der Rohe Haus feiert „100 Jahre Bauhaus“ feiern Sie mit!

Die Avantgarde der Moderne

Freut sich auf zahlreiche Veranstaltungen zu "100 Jahre Bauhaus": Dr. Wita Noack, Leiterin Mies van der Rohe Haus.
Lichtenberg. Am 1. April vor 100 Jahren unterzeichnete der Architekt Walter Gropius den Vertrag zur Bildung des Staatlichen Bauhauses in Weimar. Es sollte die bedeutendste Kunstschule des 20. Jahrhunderts werden. Sie begründete eine der revolutionärsten Stilrichtungen der Architektur und des Designs, die bis heute nachwirkt und international ihresgleichen sucht.... von Volkmar Eltzel mehr