• Streit um geeignete Ausweich-Standorte bei Schulsanierungen

      Wohin mit der Drehscheibenschule?

      Möglicher Standort für eine Drehscheibenschule findet das Bezirksamt Lichtenberg: Grünfläche hinter der Hans-Rosenthal-Grundschule, Bernhard-Bästlein-Straße 56 im Fennpfuhl.

      Fennpfuhl. Damit die dringend erforderlichen Sanierungen von mindestens sechs Schulgebäuden in Lichtenberg schneller vonstatten gehen können, plant der Bezirk Lichtenberg den temporären Bau einer sogenannten Drehscheibenschule für zirka 500 Schüler. Sie soll während der umfänglichen Bauarbeiten an den Gebäuden als Ausweichquartier für die jeweiligen Schulen genutzt werden. Doch wie... von Volkmar Eltzel mehr

    • Wie bedeutsam sind bei Gender Mainstreaming die Worte?

      Binnen-I, Sternchen, Pause

      Blick auf die Alice-Salomon-Hochschule in Hellersdorf: Gibt es dort nur Studierende oder Studentinnen und Studenten?

      Kürzlich fiel mir beim Aufräumen eine Ausgabe der „Berliner Zeitung“ zu „15 Jahre Mauerfall“ in die Hand. Gemeinsam mit 19 anderen aus Ostdeutschland stammenden Redakteurinnen und Redakteuren hatte ich dort einen sehr persönlichen Beitrag verfasst. Mein Thema war „Emanzipation“ und beschäftigte sich mit meinen Erfahrungen als Frau in der... von Birgitt Eltzel mehr

    • Rote Armee befreite vor 75 Jahren das Konzentrationslager Auschwitz

      Gedenken an Opfer des Holocaust

      Die Namen von 300 vertriebenen und ermordeten Juden aus Lichtenberg und Hohenschönhausen werden zum Gedenken an die Hauswand des Museums Lichtenberg projiziert.

      Lichtenberg/ Marzahn-Hellersdorf. Vor 75 Jahren, am 27. Januar 1945, wurde das Vernichtungs- und Konzentrationslager Auschwitz durch die Rote Armee befreit. Die Vereinten Nationen erklärten diesen Tag im Jahr 2005 deshalb zum Internationalen Gedenktag für die Opfer des Holocaust. In Deutschland ist er – auf Initiative des damaligen Bundespräsidenten Roman... von Volkmar Eltzel mehr

    • Rumpelstilzchen einmal anders gedacht – Premiere am 2. Februar

      Vom König und dem Schutz der Umwelt

      Rumpelstilzchen als Theaterstück mit aktuellen Bezügen. Premiere ist am 2. Februar 2020 im Freizeitforum Marzahn.

      Marzahn. Rumpelstilzchen heißt das neue Stück des FFM-TheaterEnsembles. Die Amateur-Darsteller können die Premiere im Rahmen des 6. Kinder-Saal-Winters kaum erwarten. Birgit Letze-Funke vereint auf der Bühne Menschen unterschiedlicher Herkunft und Generationen. In einem kleinen Raum in der zweiten Etage des Freizeitforums Marzahn liegt viel Stroh. Drei Frauen, darunter Regisseurin... von Marcel Gäding mehr

    • Zeit für Wünsche, Träume und Ideen zu einem Kulturstandort

      Theater am Park soll saniert werden

      Das Theater am Park in Biesdorf könnte bald in neuem Glanz erstrahlen. Das Geld für die Sanierung steht bereit.

      Biesdorf. Das Theater am Park kann saniert werden. Der Senat hat die Mittel dafür zur Verfügung gestellt. Für Lutz Kühling und Helmut Kontauts vom Vorstand des TaP e.V. ist das eine frohe Botschaft. Seit fast drei Jahrzehnten halten sie mit dem TaP e.V. das Theater am Leben. „Es sind... von Klaus Tessmann mehr

    • Lichtenberger Register legt vorläufige Zahlen für 2019 vor

      Zahl gemeldeter Vorfälle gestiegen

      Das Lichtenberger Register veröffentlicht die vorläufigen Zahlen gemeldeter rechtsextremistischer und diskriminierender Vorfälle für 2019.

      Lichtenberg. Das Lichtenberger Register zur Erfassung extrem rechter und diskriminierender Vorfälle im Bezirk verzeichnet für das Jahr 2019 insgesamt 241 Ereignisse. Das ist im Vergleich zum Vorjahr ein Anstieg um fast 15 Prozent. 2018 waren es noch 210 Vorfälle, 2017 wurden 268 Vorkommnisse gemeldet (LiMa+ berichtete) – und 2016... von Volkmar Eltzel mehr

    • Alte Hellersdorfer Straße wird neues QM-Gebiet

      Beschlossene Sache

      Im Gebiet an der Alten Hellersdorfer Straße ballen sich die sozialen Probleme.

      Hellersdorf. Hier werden Privatsender wie RTLII und Co immer fündig, wenn es darum geht, Leute vorzustellen, die vom Leben gebeutelt sind: Im Dreh um die Alte Hellersdorfer Straße wohnen vor allem arme Leute, oft bildungsfern. Nach dem jüngsten Sozialbericht des Bezirksamts Marzahn-Hellersdorf ist im sogenannten Planungsraum Alte Hellersdorfer Straße,... von Birgitt Eltzel mehr

  • Möglicher Standort für eine Drehscheibenschule findet das Bezirksamt Lichtenberg: Grünfläche hinter der Hans-Rosenthal-Grundschule, Bernhard-Bästlein-Straße 56 im Fennpfuhl.

    Streit um geeignete Ausweich-Standorte bei Schulsanierungen

    Wohin mit der Drehscheibenschule?

    Fennpfuhl. Damit die dringend erforderlichen Sanierungen von mindestens sechs Schulgebäuden in Lichtenberg schneller vonstatten gehen können, plant der Bezirk Lichtenberg den temporären Bau einer sogenannten Drehscheibenschule für zirka 500 Schüler. Sie soll während der umfänglichen Bauarbeiten an den Gebäuden als Ausweichquartier für die jeweiligen Schulen genutzt werden. Doch wie... von Volkmar Eltzel mehr

  • Blick auf die Alice-Salomon-Hochschule in Hellersdorf: Gibt es dort nur Studierende oder Studentinnen und Studenten?

    Wie bedeutsam sind bei Gender Mainstreaming die Worte?

    Binnen-I, Sternchen, Pause

    Kürzlich fiel mir beim Aufräumen eine Ausgabe der „Berliner Zeitung“ zu „15 Jahre Mauerfall“ in die Hand. Gemeinsam mit 19 anderen aus Ostdeutschland stammenden Redakteurinnen und Redakteuren hatte ich dort einen sehr persönlichen Beitrag verfasst. Mein Thema war „Emanzipation“ und beschäftigte sich mit meinen Erfahrungen als Frau in der... von Birgitt Eltzel mehr

  • Die Namen von 300 vertriebenen und ermordeten Juden aus Lichtenberg und Hohenschönhausen werden zum Gedenken an die Hauswand des Museums Lichtenberg projiziert.

    Rote Armee befreite vor 75 Jahren das Konzentrationslager Auschwitz

    Gedenken an Opfer des Holocaust

    Lichtenberg/ Marzahn-Hellersdorf. Vor 75 Jahren, am 27. Januar 1945, wurde das Vernichtungs- und Konzentrationslager Auschwitz durch die Rote Armee befreit. Die Vereinten Nationen erklärten diesen Tag im Jahr 2005 deshalb zum Internationalen Gedenktag für die Opfer des Holocaust. In Deutschland ist er – auf Initiative des damaligen Bundespräsidenten Roman... von Volkmar Eltzel mehr

  • Rumpelstilzchen als Theaterstück mit aktuellen Bezügen. Premiere ist am 2. Februar 2020 im Freizeitforum Marzahn.

    Rumpelstilzchen einmal anders gedacht – Premiere am 2. Februar

    Vom König und dem Schutz der Umwelt

    Marzahn. Rumpelstilzchen heißt das neue Stück des FFM-TheaterEnsembles. Die Amateur-Darsteller können die Premiere im Rahmen des 6. Kinder-Saal-Winters kaum erwarten. Birgit Letze-Funke vereint auf der Bühne Menschen unterschiedlicher Herkunft und Generationen. In einem kleinen Raum in der zweiten Etage des Freizeitforums Marzahn liegt viel Stroh. Drei Frauen, darunter Regisseurin... von Marcel Gäding mehr

  • Das Theater am Park in Biesdorf könnte bald in neuem Glanz erstrahlen. Das Geld für die Sanierung steht bereit.

    Zeit für Wünsche, Träume und Ideen zu einem Kulturstandort

    Theater am Park soll saniert werden

    Biesdorf. Das Theater am Park kann saniert werden. Der Senat hat die Mittel dafür zur Verfügung gestellt. Für Lutz Kühling und Helmut Kontauts vom Vorstand des TaP e.V. ist das eine frohe Botschaft. Seit fast drei Jahrzehnten halten sie mit dem TaP e.V. das Theater am Leben. „Es sind... von Klaus Tessmann mehr

  • Das Lichtenberger Register veröffentlicht die vorläufigen Zahlen gemeldeter rechtsextremistischer und diskriminierender Vorfälle für 2019.

    Lichtenberger Register legt vorläufige Zahlen für 2019 vor

    Zahl gemeldeter Vorfälle gestiegen

    Lichtenberg. Das Lichtenberger Register zur Erfassung extrem rechter und diskriminierender Vorfälle im Bezirk verzeichnet für das Jahr 2019 insgesamt 241 Ereignisse. Das ist im Vergleich zum Vorjahr ein Anstieg um fast 15 Prozent. 2018 waren es noch 210 Vorfälle, 2017 wurden 268 Vorkommnisse gemeldet (LiMa+ berichtete) – und 2016... von Volkmar Eltzel mehr

  • Im Gebiet an der Alten Hellersdorfer Straße ballen sich die sozialen Probleme.

    Alte Hellersdorfer Straße wird neues QM-Gebiet

    Beschlossene Sache

    Hellersdorf. Hier werden Privatsender wie RTLII und Co immer fündig, wenn es darum geht, Leute vorzustellen, die vom Leben gebeutelt sind: Im Dreh um die Alte Hellersdorfer Straße wohnen vor allem arme Leute, oft bildungsfern. Nach dem jüngsten Sozialbericht des Bezirksamts Marzahn-Hellersdorf ist im sogenannten Planungsraum Alte Hellersdorfer Straße,... von Birgitt Eltzel mehr

  • Der Gedenkstein auf dem Parkfriedhof Marzahn erinnert seit 2002 an das Trauma der Russlanddeutschen: Fast eine halbe Million Menschen war in Stalins Lagern umgekommen.

    Beleidigendes Pamphlet ging an Aussiedlerverein Vision e.V.

    Rassismus ist nicht hinnehmbar

    Marzahn. Ist es nur ein böser Nachbarschaftsstreit oder Ausdruck von Rassismus? Am Freitag, 17. Januar, fanden die Mitglieder des Aussiedlervereins Vision e.V. im Briefkasten und an der Tür ihrer Räume ein Pamphlet (siehe Foto), in dem in fehlerhaftem Deutsch von „komischen Russen Babuschkas“ und „eure Hartz 4 Hütte“ die... von Birgitt Eltzel mehr

  • Mit Lichtenberg stehen Leihfahrräder auch außerhalb des S-Bahnhrings wie hier am S-Bahnhof Friedrichsfelde Ost.

    Bringen Leihfahrräder die Mobiltätswende am Stadtrand?

    Skepsis ist angebracht

    Wie macht man Menschen am Stadtrand schmackhaft, (öfter mal) das Auto stehen zu lassen und stattdessen andere Möglichkeiten der Mobilität zu nutzen? Indem man diese auch dort schafft. Deshalb will, wie LiMa+ berichtete, der Senat auf Drängen der rot-rot-grünen Parlamentarier u.a. das System der Leihfahrräder auf die Gebiete außerhalb... von Linna Schererz mehr

  • Darron liest im Tierheim Berlin einer Katze vor. Beide profitieren davon.

    Ein bemerkenswertes Projekt hat im Tierheim Berlin begonnen:

    Kinder lesen Katzen vor

    Falkenberg. Im Tierheim Berlin gibt es jetzt ein neues Projekt mit einem Titel, der aufhorchen lässt: Kinder lesen Katzen vor, lautet das Motto. 15 Mädchen und Jungen gehören aktuell zu den aktiven Teilnehmern. Sie sind zwischen sieben und zwölf Jahre alt, mögen kuschlige Stubentiger und tun sich normalerweise mit... von Steffi Bey mehr