• Der Schandfleck auf dem Boulevard kommt weg. Doch reicht das?

      Neues Leben auf der Kastanienallee

      Ein ganz normaler Nachmittag auf dem Boulevard Kastanienallee. Der zentrale Platz ist kein Ort, an dem sich die Bewohner gern aufhalten.

      Hellersdorf. Es war einmal eine hübsche, kleine Bummelmeile: Der Boulevard Kastanienallee war bis Mitte der 1990er-Jahre der Mittelpunkt des Kiezes zwischen U-Bahngraben, Stollberger und Nossener Straße mit kleinen Geschäften, Cafés und Gaststätten, Spielplätzen und viel Grün. In den letzten 20 Jahren hat sich dort vieles zum Schlechteren gewendet. Mit... von Birgitt Eltzel mehr

    • Polizei will mit Bürgern ins Gespräch kommen und Vertrauen fördern

      Mobile Polizeiwachen vor Ort

      Die Polizei will mehr mit den Bürgern ins Gespräch kommen. Mobile Polizeiwachen sollen dabei helfen, so wie hier am Eastgate in Marzahn.

      Lichtenberg / Marzahn-Hellersorf. Die Berliner Polizei zeigt Präsenz – für mehr Bürgernähe und mehr Sicherheit. Schon seit Ende Juni gibt es dafür berlinweit fünf Mobile Polizeiwachen. Eine davon ist von der Polizeidirektion 6, zuständig für die Verwaltungsbezirke Lichtenberg, Marzahn-Hellersdorf und Treptow-Köpenick. Die Einsatzfahrzeuge der Polizei wurden für diese Zwecke... von Volkmar Eltzel mehr

    • Drinnen + draußen

      Alles Gute kommt von oben

      So viel Regen wie am Donnerstag hatte auch diese Tomate noch nicht bekommen.

      Was haben wir uns in den vergangenen Wochen gesorgt. Der Regen blieb aus und flugs vermuteten viele, Berlin und Brandenburg sind auf kürzestem Weg zur Versteppung. Feuerwehrleute mussten immer wieder ausrücken, um Waldbrände zu löschen, Berliner Jungbäume bekamen Säcke mit Wasser umgebunden, damit sie nicht verdorrten. Es gab Temperaturen... von Linna Schererz mehr

    • Streit um Knorr-Bremse beendet – Einigung nach Chefgespräch

      Problem Denkmalschutz und Lärm

      Am Marzahner Standort der Knorr- Bremse werden Bremssysteme für Schienenfahrzeuge gebaut. Einen Teil des Grundstücks in Marzahn hat der Konzern 2016 verkauft – für Wohnungsbau.

      Marzahn. Nach wochenlangen Auseinandersetzungen zwischen der Senatsstadtentwicklungs- und der Wirtschaftsverwaltung um ein Grundstück der Knorr-Bremse in Marzahn, wir berichteten, scheint nun der Streit beigelegt. Nachdem es zunächst auch im Steuerungsausschuss Wohnungsbau keine Einigung darüber gegeben hatte, ob im Gewerbegebiet Wohnen zugelassen werden soll, gab es am Mittwoch, 11. Juli,... von Birgitt Eltzel mehr

    • AWO und 1.VfL Fortuna Marzahn arbeiten zusammen für Geflüchtete

      Sportliches Sommerfest trotz Regen

      Der Übungsleiter Ilin Hajredini und der siebenfache Deutsche Meister im 800-Meter-Lauf, Dennis Krüger, beide vom 1. VfL Fortuna Marzahn, helfen beim Schubkarren-Lauf.

      Lichtenberg/Marzahn. Die Kinder sind ganz aus dem sprichwörtlichen Häuschen, schon bevor es am Donnerstagnachmittag, 12. Juli, überhaupt richtig losgeht in der Unterkunft der Arbeiterwohlfahrt (AWO) für Geflüchtete im Corvus-Haus an der Herzbergstraße. Was der 1.VfL Fortuna Marzahn eigentlich „nur“ als Sportveranstaltung für die Kinder geflüchteter Menschen angeregt hatte, gerät... von Volkmar Eltzel mehr

    • Konzeptverfahren für Wernerbad erfolglos beendet

      Ziel: Wohnen statt Baden

      Die Renaturierung des ehemaligen Wernerbades wird schon angekündigt.

      Kaulsdorf. Das Vergabeverfahren für das Grundstück des ehemaligen Freibades Wernersee in Kaulsdorf ist gescheitert. Wie die Berliner Immobilienmanagement GmbH (BIM) jetzt mitteilte, wurde bei einem mehrstufigen Konzeptverfahren ein Investor gesucht, der speziell für Menschen mit Demenzerkrankungen ein Wohnkonzept realisiert. Dabei sollten durch Nutzungskombinationen auch die Kiezöffentlichkeit eingebunden werden, Wohnmöglichkeiten... von Birgitt Eltzel mehr

    • Für ein erfrischendes Bad muss man nicht nach Brandenburg fahren

      Baden nur einen Sprung entfernt

      Das Strandbad am Orankesee ist seit Jahrzehnten bei Berlinern beliebt.

      Berlin. Rein in die S-Bahn, raus zum See: Man muss nicht unbedingt eine halbe Weltreise planen, um sich in einem See zu erfrischen. Denn im Ostteil der Stadt finden sich etliche Badestellen. Gerade wurde denen von höchster Stelle beste Wasserqualität bescheinigt. Unsere Tipps fürs Baden: Freibad Weißensee: Zentraler geht... von Marcel Gäding mehr

  • Ein ganz normaler Nachmittag auf dem Boulevard Kastanienallee. Der zentrale Platz ist kein Ort, an dem sich die Bewohner gern aufhalten.

    Der Schandfleck auf dem Boulevard kommt weg. Doch reicht das?

    Neues Leben auf der Kastanienallee

    Hellersdorf. Es war einmal eine hübsche, kleine Bummelmeile: Der Boulevard Kastanienallee war bis Mitte der 1990er-Jahre der Mittelpunkt des Kiezes zwischen U-Bahngraben, Stollberger und Nossener Straße mit kleinen Geschäften, Cafés und Gaststätten, Spielplätzen und viel Grün. In den letzten 20 Jahren hat sich dort vieles zum Schlechteren gewendet. Mit... von Birgitt Eltzel mehr

  • Die Polizei will mehr mit den Bürgern ins Gespräch kommen. Mobile Polizeiwachen sollen dabei helfen, so wie hier am Eastgate in Marzahn.

    Polizei will mit Bürgern ins Gespräch kommen und Vertrauen fördern

    Mobile Polizeiwachen vor Ort

    Lichtenberg / Marzahn-Hellersorf. Die Berliner Polizei zeigt Präsenz – für mehr Bürgernähe und mehr Sicherheit. Schon seit Ende Juni gibt es dafür berlinweit fünf Mobile Polizeiwachen. Eine davon ist von der Polizeidirektion 6, zuständig für die Verwaltungsbezirke Lichtenberg, Marzahn-Hellersdorf und Treptow-Köpenick. Die Einsatzfahrzeuge der Polizei wurden für diese Zwecke... von Volkmar Eltzel mehr

  • So viel Regen wie am Donnerstag hatte auch diese Tomate noch nicht bekommen.

    Drinnen + draußen

    Alles Gute kommt von oben

    Was haben wir uns in den vergangenen Wochen gesorgt. Der Regen blieb aus und flugs vermuteten viele, Berlin und Brandenburg sind auf kürzestem Weg zur Versteppung. Feuerwehrleute mussten immer wieder ausrücken, um Waldbrände zu löschen, Berliner Jungbäume bekamen Säcke mit Wasser umgebunden, damit sie nicht verdorrten. Es gab Temperaturen... von Linna Schererz mehr

  • Am Marzahner Standort der Knorr- Bremse werden Bremssysteme für Schienenfahrzeuge gebaut. Einen Teil des Grundstücks in Marzahn hat der Konzern 2016 verkauft – für Wohnungsbau.

    Streit um Knorr-Bremse beendet – Einigung nach Chefgespräch

    Problem Denkmalschutz und Lärm

    Marzahn. Nach wochenlangen Auseinandersetzungen zwischen der Senatsstadtentwicklungs- und der Wirtschaftsverwaltung um ein Grundstück der Knorr-Bremse in Marzahn, wir berichteten, scheint nun der Streit beigelegt. Nachdem es zunächst auch im Steuerungsausschuss Wohnungsbau keine Einigung darüber gegeben hatte, ob im Gewerbegebiet Wohnen zugelassen werden soll, gab es am Mittwoch, 11. Juli,... von Birgitt Eltzel mehr

  • Der Übungsleiter Ilin Hajredini und der siebenfache Deutsche Meister im 800-Meter-Lauf, Dennis Krüger, beide vom 1. VfL Fortuna Marzahn, helfen beim Schubkarren-Lauf.

    AWO und 1.VfL Fortuna Marzahn arbeiten zusammen für Geflüchtete

    Sportliches Sommerfest trotz Regen

    Lichtenberg/Marzahn. Die Kinder sind ganz aus dem sprichwörtlichen Häuschen, schon bevor es am Donnerstagnachmittag, 12. Juli, überhaupt richtig losgeht in der Unterkunft der Arbeiterwohlfahrt (AWO) für Geflüchtete im Corvus-Haus an der Herzbergstraße. Was der 1.VfL Fortuna Marzahn eigentlich „nur“ als Sportveranstaltung für die Kinder geflüchteter Menschen angeregt hatte, gerät... von Volkmar Eltzel mehr

  • Die Renaturierung des ehemaligen Wernerbades wird schon angekündigt.

    Konzeptverfahren für Wernerbad erfolglos beendet

    Ziel: Wohnen statt Baden

    Kaulsdorf. Das Vergabeverfahren für das Grundstück des ehemaligen Freibades Wernersee in Kaulsdorf ist gescheitert. Wie die Berliner Immobilienmanagement GmbH (BIM) jetzt mitteilte, wurde bei einem mehrstufigen Konzeptverfahren ein Investor gesucht, der speziell für Menschen mit Demenzerkrankungen ein Wohnkonzept realisiert. Dabei sollten durch Nutzungskombinationen auch die Kiezöffentlichkeit eingebunden werden, Wohnmöglichkeiten... von Birgitt Eltzel mehr

  • Das Strandbad am Orankesee ist seit Jahrzehnten bei Berlinern beliebt.

    Für ein erfrischendes Bad muss man nicht nach Brandenburg fahren

    Baden nur einen Sprung entfernt

    Berlin. Rein in die S-Bahn, raus zum See: Man muss nicht unbedingt eine halbe Weltreise planen, um sich in einem See zu erfrischen. Denn im Ostteil der Stadt finden sich etliche Badestellen. Gerade wurde denen von höchster Stelle beste Wasserqualität bescheinigt. Unsere Tipps fürs Baden: Freibad Weißensee: Zentraler geht... von Marcel Gäding mehr

  • Das Benn-Team: Kaspar Röttgers, Ina Belz, Alexandra Heiter (v.l.n.r) , re. Andreas Wächter, Geschäftsführer pad gGmbH

    Neue Büro- und Begegnungsräume im Carrée Marzahn eröffnet

    BENN – auf gute Nachbarschaft!

    Marzahn. Der fünfte Standort des BENN-Projektes in Marzahn-Hellersdorf öffnete am Freitag, 6. Juli, in der Jan-Petersen-Straße 14 im Carrée Marzahn feierlich und offiziell seine Türen. BENN ist die Abkürzung für: „Berlin entwickelt neue Nachbarschaften“. Träger ist die pad gGmbH. „Wenn viele Menschen in der Nachbarschaft einziehen, noch dazu von... von Volkmar Eltzel mehr

  • Trockenzeit am Victor-Klemperer-Platz...

    Brunnen am Freizeitforum Marzahn schon wieder defekt

    Trockenzeit bei Sommerhitze

    Marzahn. Waren es schludrige Arbeiten, Vandalen oder gar grundlegende Konstruktionsfehler? Der erst Ende vergangenen Sommers nach langwierigen Sanierungsarbeiten wieder in Betrieb genommene Brunnen auf dem Victor-Klemperer-Platz vor dem Freizeitforum Marzahn (FFM) wurde Ende Juni wieder trockengelegt. Laut Auskunft des zuständigen Stadtrats Johannes Martin (CDU) weist er einen Haarriss auf.... von Birgitt Eltzel mehr

  • An der Kneipe in Bad Salzuflen hingen noch lange nach dem Ausscheiden Deutschlands die deutschen Fahnen.

    Fußball – ganz entspannt

    Wenn man aus dem Urlaub kommt, merkt man erst so richtig, wie schnell die Uhr sich dreht. In der Zeit, die wir entspannt an einer Außengrenze Europas verbracht haben, ist sie gewissermaßen gerannt. So viel ist passiert, das wir erst jetzt so richtig mitbekommen. Beim Durchblättern der vom Nachbarn... von Linna Schererz mehr