• Ein Film erinnert an das Leben der Charlotte von Mahlsdorf

      Sie war ein Sonntagskind

      Charlotte von Mahlsdorf führt durch ihr Museum in Porla Brunn und legt am Grammophon eine Platte auf.

      Mahlsdorf. „Es ist so, als ob Charlotte in ihr Museum zurück gekommen ist“, sagen die Besucher, die den Film „Sonntagskind“ gesehen haben. Seit März 2018 haben schon viele Besucher des Gründerzeitmuseums den Dokumentarfilm von Carmen Bärwaldt über das Leben von Charlotte von Mahlsdorf (1928 – 2002) gesehen. Weil so... von Klaus Tessmann mehr

    • Fahr doch mal wieder mit der Eisenbahn

      „Rauchen und Kiffen im Klo verboten“

      Fahr mal wieder Eisenbahn – auch im Flixtrain kann man viel erleben.

      Die Gruppe aus Berlin und Brandenburg hatte sich mit ehemaligen Mitschülern verabredet. Zwar liegt die Schulzeit schon mehr als 40 Jahre zurück, dennoch treffen sich die Abiturienten von einst regelmäßig. Erst in Berlin, wo sie zur Schule gingen, seit geraumer Zeit in Orten, in die es sie nach dem... von Birgitt Eltzel mehr

    • Bürger erkunden das geschlossene „Haus der Gesundheit“

      Wunsch: Wie früher, aber schöner

      Das "Haus der Gesundheit" in der Etkar-André-Straße 8 in Hellersdorf ist seit dem 1. Januar 2014 wegen Brandschutzmängeln geschlossen.

      Hellersdorf. Als kürzlich Berlins Justizsenator Dirk Behrendt (Grüne) äußerte, er möchte in Marzahn-Hellersdorf so wie in allen anderen Bezirken ein Amtsgericht ansiedeln, kamen schnell Vorschläge: Das könne doch ins „Haus der Gesundheit“. Denn das fünfgeschossige Gebäude an der Etkar-André-Straße 8 in Hellersdorf ist wegen Brandschutzmängeln bereits seit 2014 geschlossen.... von Birgitt Eltzel mehr

    • Martin Schaefer – Nachfolger in spe von Stadtrat Wilfried Nünthel

      Der Pragmatiker

      Martin Schaefer (44) wurde vom Kreisparteitag der Lichtenberger CDU für das Bezirksamt nominiert.

      Lichtenberg. Martin Schaefer soll Nachfolger von Bezirksstadtrat Wilfried Nünthel werden. Der CDU-Politiker will vor allem in den Kiezen Präsenz zeigen und keine Zeit verlieren, drängende Probleme anzupacken. Wenn in der Bezirksverordnetenversammlung von Lichtenberg über Sportplätze im Kiez oder die Situation von Gewerbetreibenden diskutiert wird, ist es sehr wahrscheinlich, dass... von Marcel Gäding mehr

    • Berlins größte Grabung – Forschungsareal Biesdorf

      Ein Goldmünzen-Fund gab den Hinweis

      Der Biesdorfer Goldmünzen-Fund aus den 1920er Jahren. Wie sich herausstellte handelt es sich um eine römische Goldmünze.

      Biesdorf. Rund um die Wuhle siedelten schon 9.000 Jahre vor Christus Menschen. Ihre Spuren ziehen sich durch alle wichtigen Epochen und liefern für die Forschung wertvolle Funde, wie jetzt eine Ausstellung im Neuen Museum in Mitte zeigt. Funde aus sehr alter Zeit Der Regen der vergangenen Tage hat den... von Marcel Gäding mehr

    • Multifunktionsbad mit Freibadgefühl

      Standort-Favorit des Lichtenberger Bürgermeisters für ein Multifunktionsbad ist der Wirtschaftshof des Tierparks Berlin.

      Lichtenberg/ Marzahn-Hellersdorf. Schon lange wird in Lichtenberg und in Marzahn-Hellersdorf über den Bau von mindestens einem zusätzlichen Bad diskutiert. LiMa+ berichtete u.a. am 28. Februar 2019, und am 3. Juni 2019. Die Berliner Bäderbetriebe stellten klar, dass nur ein Multifunktionsbad als Neubau infrage kommt. In Lichtenberg legte die Beratungsgesellschaft... von Volkmar Eltzel mehr

    • Museum Lichtenberg für Umbau bis auf Weiteres geschlossen

      Zurück in die Zukunft

      Das Museum Lichtenberg in der Türrschmidtstraße ist wegen Umbau bis auf Weiteres geschlossen.

      Lichtenberg. Das Museum Lichtenberg geht neue Wege und entstaubt seine Dauerausstellung. Besucher sollen künftig verstärkt digital auf Zeitreise gehen. Wer sich demnächst über die Geschichte von Lichtenberg informieren möchte, muss auf Bücher und andere Publikationen zurückgreifen. Denn das 2006 im Stadthaus eröffnete Museum Lichtenberg wird Stück für Stück geschlossen.... von Marcel Gäding mehr

  • Charlotte von Mahlsdorf führt durch ihr Museum in Porla Brunn und legt am Grammophon eine Platte auf.

    Ein Film erinnert an das Leben der Charlotte von Mahlsdorf

    Sie war ein Sonntagskind

    Mahlsdorf. „Es ist so, als ob Charlotte in ihr Museum zurück gekommen ist“, sagen die Besucher, die den Film „Sonntagskind“ gesehen haben. Seit März 2018 haben schon viele Besucher des Gründerzeitmuseums den Dokumentarfilm von Carmen Bärwaldt über das Leben von Charlotte von Mahlsdorf (1928 – 2002) gesehen. Weil so... von Klaus Tessmann mehr

  • Fahr mal wieder Eisenbahn – auch im Flixtrain kann man viel erleben.

    Fahr doch mal wieder mit der Eisenbahn

    „Rauchen und Kiffen im Klo verboten“

    Die Gruppe aus Berlin und Brandenburg hatte sich mit ehemaligen Mitschülern verabredet. Zwar liegt die Schulzeit schon mehr als 40 Jahre zurück, dennoch treffen sich die Abiturienten von einst regelmäßig. Erst in Berlin, wo sie zur Schule gingen, seit geraumer Zeit in Orten, in die es sie nach dem... von Birgitt Eltzel mehr

  • Das "Haus der Gesundheit" in der Etkar-André-Straße 8 in Hellersdorf ist seit dem 1. Januar 2014 wegen Brandschutzmängeln geschlossen.

    Bürger erkunden das geschlossene „Haus der Gesundheit“

    Wunsch: Wie früher, aber schöner

    Hellersdorf. Als kürzlich Berlins Justizsenator Dirk Behrendt (Grüne) äußerte, er möchte in Marzahn-Hellersdorf so wie in allen anderen Bezirken ein Amtsgericht ansiedeln, kamen schnell Vorschläge: Das könne doch ins „Haus der Gesundheit“. Denn das fünfgeschossige Gebäude an der Etkar-André-Straße 8 in Hellersdorf ist wegen Brandschutzmängeln bereits seit 2014 geschlossen.... von Birgitt Eltzel mehr

  • Martin Schaefer (44) wurde vom Kreisparteitag der Lichtenberger CDU für das Bezirksamt nominiert.

    Martin Schaefer – Nachfolger in spe von Stadtrat Wilfried Nünthel

    Der Pragmatiker

    Lichtenberg. Martin Schaefer soll Nachfolger von Bezirksstadtrat Wilfried Nünthel werden. Der CDU-Politiker will vor allem in den Kiezen Präsenz zeigen und keine Zeit verlieren, drängende Probleme anzupacken. Wenn in der Bezirksverordnetenversammlung von Lichtenberg über Sportplätze im Kiez oder die Situation von Gewerbetreibenden diskutiert wird, ist es sehr wahrscheinlich, dass... von Marcel Gäding mehr

  • Der Biesdorfer Goldmünzen-Fund aus den 1920er Jahren. Wie sich herausstellte handelt es sich um eine römische Goldmünze.

    Berlins größte Grabung – Forschungsareal Biesdorf

    Ein Goldmünzen-Fund gab den Hinweis

    Biesdorf. Rund um die Wuhle siedelten schon 9.000 Jahre vor Christus Menschen. Ihre Spuren ziehen sich durch alle wichtigen Epochen und liefern für die Forschung wertvolle Funde, wie jetzt eine Ausstellung im Neuen Museum in Mitte zeigt. Funde aus sehr alter Zeit Der Regen der vergangenen Tage hat den... von Marcel Gäding mehr

  • Standort-Favorit des Lichtenberger Bürgermeisters für ein Multifunktionsbad ist der Wirtschaftshof des Tierparks Berlin.

    Multifunktionsbad mit Freibadgefühl

    Lichtenberg/ Marzahn-Hellersdorf. Schon lange wird in Lichtenberg und in Marzahn-Hellersdorf über den Bau von mindestens einem zusätzlichen Bad diskutiert. LiMa+ berichtete u.a. am 28. Februar 2019, und am 3. Juni 2019. Die Berliner Bäderbetriebe stellten klar, dass nur ein Multifunktionsbad als Neubau infrage kommt. In Lichtenberg legte die Beratungsgesellschaft... von Volkmar Eltzel mehr

  • Das Museum Lichtenberg in der Türrschmidtstraße ist wegen Umbau bis auf Weiteres geschlossen.

    Museum Lichtenberg für Umbau bis auf Weiteres geschlossen

    Zurück in die Zukunft

    Lichtenberg. Das Museum Lichtenberg geht neue Wege und entstaubt seine Dauerausstellung. Besucher sollen künftig verstärkt digital auf Zeitreise gehen. Wer sich demnächst über die Geschichte von Lichtenberg informieren möchte, muss auf Bücher und andere Publikationen zurückgreifen. Denn das 2006 im Stadthaus eröffnete Museum Lichtenberg wird Stück für Stück geschlossen.... von Marcel Gäding mehr

  • Seit Jahren steht das einstige Ärztehaus "An der Wuhle", Hellersdorfer Straße 89, leer und ist mittlerweile ruinös.

    Wie es an der Hellersdorfer Straße 89 weitergeht, steht nicht fest

    Abriss Ärztehaus „An der Wuhle“

    Hellersdorf. Das ehemalige Ärztehaus „An der Wuhle“, Hellersdorfer Straße 89, bietet schon lange einen traurigen Anblick. Das Gebäude, in dem zu DDR-Zeiten und auch noch später zahllose Hellersdorfer Kinder und Erwachsene umfassende medizinische Hilfe bekamen, steht seit Jahren leer. Es verwahrloste zunehmend, mehrmals wurde eingebrochen, Feuer gelegt, die Fenster... von Volkmar Eltzel mehr

  • Currywurst im Glas und dazu noch Bio. Kann das gut schmecken? (Der Hersteller ist durch uns unkenntlich gemacht)

    Wenn das Herta Heuwers wüsste, sie würde sich imm Grabe umdrehen

    Gönn Dir doch mal ne Currywurst!

    Manchmal muss man sich einfach mal was gönnen. Gerade nach einem stressigen Arbeitstag möchte man sich mit etwas ganz Besonderem verwöhnen. Beim Nachdenken über meine heutige ganz persönliche Belohnung des Tages, flimmert plötzlich ein Medienbericht zum diesjährigen 70. Geburtstag von Herta Heuwers Berliner Currywurst auf meinem Smartphone auf. Au... von Pamela Schmuhl mehr

  • Markus Becker, Sebastian Mönnich und Hardy Menzel hatten eine Idee, wie man mit Software komplexe Unternehmen effizienter machen kann. Damit gründeten sie ihre eigene Firma 2007. Heute ist Quentic ein europaweit führender Anbieter.

    Wie Software aus Lichtenberg hilft, komplexe Prozesse zu meistern

    Quentic – und digital ist sicher

    Rummelsburg. Die Quentic GmbH in der Schreiberhauer Straße unterstützt mit ihrer Software Firmen dabei, betriebliche und gesetzliche Pflichten zu meistern. Arbeits- und Umweltschutz sind seit Langem ein komplexes Feld aus Gesetzen, Regeln und Normen. Der Softwarespezialist kann dafür alle Beteiligten in einem System verbinden und im jeweiligen Betrieb für... von Angelika Giorgis mehr