• Hund + Katz

      Frauchen tragen keine Absatzschuhe

      Die linken treter sind gut für den Spaziergang mit Hund. Die rechten sind schicker, aber nicht ratsam im freien Gelände.

      Hundebesitzerinnen erkennt man meist schon an ihren Schuhen. Jedenfalls solche, die richtige Hunde haben und nicht irgendein fipsiges Chi-Chi, das aus der Markenhandtasche herauskläfft. Wer einen Hund hält, der diese Bezeichnung verdient, braucht keine schicken Stöckelschuhe, sondern praktische Treter. Welche mit guten, rutschfesten Sohlen, damit man beim Haufenwegmachen nicht... von Birgitt Eltzel mehr

    • Lichtenberg bleibt Berlins erster familiengerechter Bezirk

      Ein Magnet für Familien

      Bezirksbürgermeister Michael Grunst und Silvia Gröber präsentieren stolz das verteidigte Zertifikat.

      Lichtenberg. Voller Stolz präsentierten Bürgermeister Michael Grunst (Linke) und Silvia Gröber von der Stabsstelle Bürgerbeteiligung beim Pressegespräch am Donnerstag, 14. November, eine Urkunde: Der Bezirk hat zum zweiten Mal das Zertifikat „Familiengerechte Kommune“ erkämpft. Damit bleibt Lichtenberg der erste Berliner Bezirk, der so zertifiziert wurde – und ein Magnet... von Klaus Tessmann mehr

    • Alte Hellersdorfer Straße soll neues QM-Gebiet werden

      Was bringt Quartiersmanagement?

      Blick in die Alte Hellersdorfer Straße: Dort leben viele Menschen in schwierigen sozialen Verhältnissen.

      Marzahn-Hellersdorf. Neues Quartiersmanagement-Gebiet soll ab 2021 das Areal um die Alte Hellersdorfer Straße werden. Nach einem Bezirksamtsbeschluss vom 25. Oktober wurde das bei der Senatsverwaltung für Stadtentwicklung und Wohnen beantragt. Der Bezirksverordnetenversammlung (BVV) wird der Beschluss in der Tagung am Donnerstag, 21. November, zur Kenntnis gegeben. 2020 laufen zwei... von Birgitt Eltzel mehr

    • Grünzug Hönower Weg: Letzter Abschnitt der Umgestaltung beginnt

      Jetzt geht’s am Betriebsbahnhof los

      Der Vorplatz am S-Bahnhof wirkt trist. Aufenthaltsqualität gibt es dort keine.

      Lichtenberg. Über den kleinen Platz am Betriebsbahnhof Rummelsburg hasten Menschen. Sie sind auf dem Weg zur S-Bahn oder zurück in ihre Wohnungen im Wohngebiet rund um die Mellenseestraße. Dem kleinen Areal gönnt kaum einer einen längeren Blick. Denn dort sieht es ziemlich trostlos aus. Fahrräder stehen kreuz und quer,... von Volkmar Eltzel mehr

    • Beim Gesobau-Projekt soll Gut Hellersdorf wieder belebt werden

      Schluss mit Dornröschenschlaf

      Die Backsteinhäuser des ehemaligen Stadtguts Hellersdorf sollen saniert werden.

      Hellersdorf. Zwischen Zossener Straße und der Kastanienallee werden sich bald wieder die Kräne drehen. Auf sechs Baufeldern will die städtische Wohnungsgesellschaft Gesobau Wohnhäuser und Gewerbeeinrichtungen errichten. Im Mittelpunkt steht das alte Stadtgut Hellersdorf. In die denkmalgeschützten Backsteinbauten soll neues Leben einziehen. Auch Sport- und Freizeitflächen vorgesehen Auf dem Gesobau-Gelände... von Klaus Tessmann mehr

    • Nach der Entschärfung der Weltkriegsbombe auf Gut Hellersdorf

      Was ist noch in der Erde?

      Blick vom Aussichtsbauwerk Wolkenhain über teile von Marzahn-Hellersdorf. Was mag im Gebiet noch an Hinterlassenschaften des Zweiten Weltkriegs liegen?

      Marzahn-Hellersdorf. Am gestrigen Montag, 11. November, wurde eine 250 Kilogramm schwere Fliegerbombe US-amerikanischer Bauart in Hellersdorf durch Spezialkräfte der Polizei Berlin entschärft, LiMa+ berichtete. Es war nicht der erste Munitionsfund im Bezirksgebiet – und wird wahrscheinlich auch nicht der letzte sein. Auch über dünn besiedeltem Gebiet fielen Bomben Denn... von Birgitt Eltzel mehr

    • Made in Marzahn: Präzisionsmaschinen von Finetech

      Passgenaue Entwicklung

      Blick in die Produktion: Bei Finetech muss alles clean sein für die Herstellung von Geräten und Maschinen mit höchster Präzision.

      Marzahn. Elektronische Bauelemente müssen mit extrem hoher Präzision zueinander ausgerichtet und miteinander verbunden werden. Dafür entwickelt Finetech die Geräte. Wenn man hier von extrem hoch spricht, dann sind das 0,3 Mikrometer (µm). Zum Vergleich: Ein menschliches Haar hat einen Durchmesser von etwa 50 bis 70 µm, ein Sandkorn von... von Angelika Giorgis mehr

  • Die linken treter sind gut für den Spaziergang mit Hund. Die rechten sind schicker, aber nicht ratsam im freien Gelände.

    Hund + Katz

    Frauchen tragen keine Absatzschuhe

    Hundebesitzerinnen erkennt man meist schon an ihren Schuhen. Jedenfalls solche, die richtige Hunde haben und nicht irgendein fipsiges Chi-Chi, das aus der Markenhandtasche herauskläfft. Wer einen Hund hält, der diese Bezeichnung verdient, braucht keine schicken Stöckelschuhe, sondern praktische Treter. Welche mit guten, rutschfesten Sohlen, damit man beim Haufenwegmachen nicht... von Birgitt Eltzel mehr

  • Bezirksbürgermeister Michael Grunst und Silvia Gröber präsentieren stolz das verteidigte Zertifikat.

    Lichtenberg bleibt Berlins erster familiengerechter Bezirk

    Ein Magnet für Familien

    Lichtenberg. Voller Stolz präsentierten Bürgermeister Michael Grunst (Linke) und Silvia Gröber von der Stabsstelle Bürgerbeteiligung beim Pressegespräch am Donnerstag, 14. November, eine Urkunde: Der Bezirk hat zum zweiten Mal das Zertifikat „Familiengerechte Kommune“ erkämpft. Damit bleibt Lichtenberg der erste Berliner Bezirk, der so zertifiziert wurde – und ein Magnet... von Klaus Tessmann mehr

  • Blick in die Alte Hellersdorfer Straße: Dort leben viele Menschen in schwierigen sozialen Verhältnissen.

    Alte Hellersdorfer Straße soll neues QM-Gebiet werden

    Was bringt Quartiersmanagement?

    Marzahn-Hellersdorf. Neues Quartiersmanagement-Gebiet soll ab 2021 das Areal um die Alte Hellersdorfer Straße werden. Nach einem Bezirksamtsbeschluss vom 25. Oktober wurde das bei der Senatsverwaltung für Stadtentwicklung und Wohnen beantragt. Der Bezirksverordnetenversammlung (BVV) wird der Beschluss in der Tagung am Donnerstag, 21. November, zur Kenntnis gegeben. 2020 laufen zwei... von Birgitt Eltzel mehr

  • Der Vorplatz am S-Bahnhof wirkt trist. Aufenthaltsqualität gibt es dort keine.

    Grünzug Hönower Weg: Letzter Abschnitt der Umgestaltung beginnt

    Jetzt geht’s am Betriebsbahnhof los

    Lichtenberg. Über den kleinen Platz am Betriebsbahnhof Rummelsburg hasten Menschen. Sie sind auf dem Weg zur S-Bahn oder zurück in ihre Wohnungen im Wohngebiet rund um die Mellenseestraße. Dem kleinen Areal gönnt kaum einer einen längeren Blick. Denn dort sieht es ziemlich trostlos aus. Fahrräder stehen kreuz und quer,... von Volkmar Eltzel mehr

  • Die Backsteinhäuser des ehemaligen Stadtguts Hellersdorf sollen saniert werden.

    Beim Gesobau-Projekt soll Gut Hellersdorf wieder belebt werden

    Schluss mit Dornröschenschlaf

    Hellersdorf. Zwischen Zossener Straße und der Kastanienallee werden sich bald wieder die Kräne drehen. Auf sechs Baufeldern will die städtische Wohnungsgesellschaft Gesobau Wohnhäuser und Gewerbeeinrichtungen errichten. Im Mittelpunkt steht das alte Stadtgut Hellersdorf. In die denkmalgeschützten Backsteinbauten soll neues Leben einziehen. Auch Sport- und Freizeitflächen vorgesehen Auf dem Gesobau-Gelände... von Klaus Tessmann mehr

  • Blick vom Aussichtsbauwerk Wolkenhain über teile von Marzahn-Hellersdorf. Was mag im Gebiet noch an Hinterlassenschaften des Zweiten Weltkriegs liegen?

    Nach der Entschärfung der Weltkriegsbombe auf Gut Hellersdorf

    Was ist noch in der Erde?

    Marzahn-Hellersdorf. Am gestrigen Montag, 11. November, wurde eine 250 Kilogramm schwere Fliegerbombe US-amerikanischer Bauart in Hellersdorf durch Spezialkräfte der Polizei Berlin entschärft, LiMa+ berichtete. Es war nicht der erste Munitionsfund im Bezirksgebiet – und wird wahrscheinlich auch nicht der letzte sein. Auch über dünn besiedeltem Gebiet fielen Bomben Denn... von Birgitt Eltzel mehr

  • Blick in die Produktion: Bei Finetech muss alles clean sein für die Herstellung von Geräten und Maschinen mit höchster Präzision.

    Made in Marzahn: Präzisionsmaschinen von Finetech

    Passgenaue Entwicklung

    Marzahn. Elektronische Bauelemente müssen mit extrem hoher Präzision zueinander ausgerichtet und miteinander verbunden werden. Dafür entwickelt Finetech die Geräte. Wenn man hier von extrem hoch spricht, dann sind das 0,3 Mikrometer (µm). Zum Vergleich: Ein menschliches Haar hat einen Durchmesser von etwa 50 bis 70 µm, ein Sandkorn von... von Angelika Giorgis mehr

  • Mit dem Mauerfall waren die Tage für die Volkspolizei gezählt...

    Der erste Tag im Westen

    Meine Oma sagte immer: Dass die Mauer fällt, werde ich nicht mehr erleben, auch Deine Eltern nicht. Du vielleicht, mein Junge. Du wirst dabei sein, vielleicht aber auch erst Deine Kinder. Doch ich war noch mit meiner Oma im Westen! So kann man sich irren… Mein persönlicher Mauerfall sah... von Mike Abramovici mehr

  • Eine Gedenktafel für Hannes Hegen wurde vor dem Haus Waldowallee 15 enthüllt. Mit Bürgermeister Michael Grunst (M), Rainer Kruppka (l.) und Manfred Becker. Foto: Klaus Tessmann

    Der Vater der Digedags

    Karlshorst. Eine Gedenktafel vor der Haus Waldowallee 15 erinnert seit Freitag, 8. November, an den Vater der drei Digedags, Hannes Hegen. Der Grafiker Johannes Hegenbarth (1925 –2014) hatte unter diesem Namen in der Zeitschrift „Mosaik“ seine Geschichten um die drei Helden Dig, Dag und Digedag veröffentlicht. Eine der populärsten... von Klaus Tessmann mehr

  • Die Polizei sperrt am Montag rund um das Gut Hellersdorf. Foto: Marcel Gäding

    Bombenfund in Hellersdorf

    Schulen bleiben Montag geschlossen

    Hellersdorf. Nach dem Fund einer Weltkriegsbombe auf dem Areal des Guts Hellersdorf steht nun die Entschärfung an: Nach Angaben der Polizei soll der 250 Kilogramm schwere Sprengkörper am Montag unschädlich gemacht werden. Das Bezirksamt Marzahn-Hellersdorf trifft derweil die notwendigen Vorkehrungen. Wie die Berliner Polizei mitteilte, sei die Weltkriegsbombe von... von Marcel Gäding mehr