MHWK wählte neuen Vorstand

Wirtschaftskreis auf Erfolgskurs

18.03.2014, Volkmar Eltzel

Foto: Volkmar Eltzel. Zum Vergrößern bitte in das Bild klicken.

Marzahn-Hellersdorf. Eine erfolgreiche Bilanz der geleisteten Arbeit konnte Uwe Heß, Vorsitzender des Marzahn-Hellersdorfer Wirtschaftskreises e.V., auf der Mitgliederversammlung am 17. März im Abacus Tierpark Hotel ziehen. Er sei stolz, stellte Heß seinem Geschäftsbericht voran, dass der MHWK sich als stabiler Zusammenschluss von Unternehmern bewährt habe, in dem es ein starkes Miteinander und einen engen Schulterschluss der Mitglieder gebe. Er dankte allen Mitgliedern, dem Vorstand und der Geschäftsstelle für ihr Engagement. Der Verein setze sich für Marzahn-Hellersdorf als Wirtschaftsstandort und für die Belange der Unternehmerschaft ein. Heß hob in diesem Zusammenhang die vierteljährlichen Abstimmungsrunden mit dem Bezirksamt hervor, bei denen es neben einem Interessenabgleich auch immer darum gehe, was man gemeinsam für den Standort tun könne.

Stabile Mitgliederzahlen und viele Veranstaltungen
Das Ziel, die Mitgliederzahl stabil zu halten, sei erreicht worden. Aktuell habe der MHWK 202 Mitglieder. Für 2013 habe ihn besonders gefreut, dass 98 Prozent der Mitgliedsbeiträge pünktlich gezahlt wurden. Und für 2014 seien bereits jetzt 73 Prozent der Beiträge eingegangen.

„Veranstaltungen sind das Herzstück des Vereinslebens“, so der Vorsitzende. Im vergangenen Jahr habe es über 40 Veranstaltungen auf hohem Niveau mit rund 3.200 Besuchern gegeben. Neben Neujahrsempfang und Unternehmerparty, bei der mit der Tombola 2.500 Euro für das Weihnachtskino bedürftiger Kinder eingenommen wurden, stellte Heß besonders die Gesundheitswirtschaftstagung am 19. Februar, den 9. Wirtschaftspartnertag Berlin eastside am 17. Oktober 2013 unter dem Motto „Erfolgspotenzial Wissenschaft & Wirtschaft“ (mit leider nur 150 Besuchern), und die Klausurtagung mit der Wirtschaftsförderung des Bezirks heraus. Dass im Rahmen des Masterplanes von Bürgermeister Stefan Komoß (SPD) „Arbeit und Ausbildung für alle Jugendlichen bis 2016“ bereits heute die Jugendarbeitslosigkeit um 34 Prozent gesunken ist, so Uwe Heß, sei auch der aktiven Mitwirkung des MHWK zu verdanken. Und man unterstütze das Vorhaben selbstverständlich weiterhin. Am 9. April findet die Preisverleihung des Wettbewerbs „Bester Ausbildungsbetrieb, beste Auszubildende 2013 statt. Eine neue Kooperation sei 2013 mit dem 1. FC Union entstanden.

Ansprechpartner für die Politik
Vertreter des Wirtschaftskreises arbeiteten in Gremien wie dem bezirklichen Beschäftigungsbündnis und dem Wirtschaftsausschuss der Bezirksverordnetenversammlung mit. Sie unterstützten die Agentur für Arbeit und stimmten sich monatlich mit der Wirtschaftsförderung des Bezirks ab. Auch 2014 / 15 wolle der MHWK aktiv die Interessen der Mitgliedsunternehmen vertreten. Man bleibe für die Politik Ansprechpartner in allen wirtschaftlichen Belangen, insbesondere bei der Entwicklung des CleanTech Business Park, der Realisierung der Tangentialverbindung Ost, der Vorbereitung der Internationalen Garten Ausstellung IGA 2017 und in allen Fragen der Tourismus- und Gesundheitswirtschaft. Die öffentliche Auftragsvergabe an Unternehmen im Bezirk müsse forciert werden, so Uwe Heß.

Höchste Beitragseinnahmen seit Gründung
Im Finanzbericht bescheinigte Dr. Klaus Freier dem Verein grundsolide Verhältnisse. Mit 125.589 Euro seien 2013 die höchsten Beitragseinnahmen seit Gründung des MHWK zu verzeichnen gewesen. Im vergangenen Jahr wurde ein Überschuss von 37.669 Euro erreicht. Der Vorstand habe beschlossen, 30.000 Euro feste Rückstellungen zu bilden. In der Diskussion dankte die Bezirksstadträtin für Jugend, Familie, Weiterbildung und Kultur, Juliane Witt (Linke), dem MHWK für die Arbeit. „Sie sind wichtiger Partner für den Bezirk“, so Witt. Der Wirtschaftskreis stehe für Kompetenz, Verlässlichkeit und soziales Engagement. Für die kommenden Jahre bat Witt darum, auch das Augenmerk auf die Entwicklung der Kreativwirtschaft zu richten.

Der MHWK verabschiedete Andreas Dix aus dem Vorstand, dem dieser 17 Jahre lang ununterbrochen angehörte. Für seine engagierte Arbeit wurde ihm die Ehrenmitgliedschaft verliehen. Ebenfalls mit dem Dank des Vorstandes wurde der bisherige Leiter der Geschäftsstelle Ulrich Fehrmann in den Ruhestand verabschiedet. Neuer Geschäftsstellenleiter ist Dr. Klaus Teichmann.

Neuer Vorstand gewählt
Die anwesenden 61 ordentlichen Mitglieder wählten einen neuen Vorstand. Als Vorstandsmitglieder wurden bestimmt:

(Foto v.l.n.r.) Jörg Heidemann, Inhaber marzahn-online; Uwe Heß, Vorstand WG Marzahner Tor eG; Eberhard Krüger, Inhaber E. Krüger Heizung / Sanitär; Jenny Koch, Prokuristin Autohaus Koch GmbH (zum Beitrag: Jenny Koch verdoppelt Frauenanteil); Rainer Lindholz, Vorstand WG Friedenshort eG; Prof. Dr. Ullrich Meier, Direktor der Klinik für Neurochirurgie Unfallkrankenhaus Berlin; Karen Friedel, Direktorin Abacus Tierpark Hotel; Dr. Klaus Freier, Niederlassungsleiter Service Minol Messtechnik W. Lehmann GmbH & Co KG; (nicht auf dem Foto da erkrankt) Tilo Ziegra, Ullmann & Partner Bauplanung und Baubetreuung . Alle nahmen die Wahl an. Alter und neuer Vorsitzender ist Uwe Heß.

 

Diesen Artikel empfehlen

Facebook Share Twitter Share

Leserkommentare

  1. Ihr Beitrag zur Mitgliederversammlung des MHWK
  2. Sehr geehrte Redaktion,
    Ihr Beitrag zur Mitgliederversammlung des MHWK hat mir sehr gut gefallen. Dass wir ihn bereits zum Frühstück “am Morgen danach” lesen konnten finde ich toll. Ich wünsche der Redaktion der LichtenbergMarzahnPlus ebenso einen erfolgreichen Kurs, wie er dem MHWK bescheinigt wird.
    Mit freundlichen Grüßen
    Ihr zukünftiger Stammleser
    Andreas Dix

  3. Dankeschön :))
  4. Herzlichen Dank, auch für die guten Wünsche! Wir freuen uns, wenn es gefällt und arbeiten am Erfolg.
    MfG
    Volkmar Eltzel

Ihr Kommentar zum Thema

Bitte melden Sie sich an.



absenden