Serie Start-ups im Fokus:

Bezahlbares Tischler-Handwerk

Eine von der Tischlerei Brux hergestellte Küche. Foto: Tischlerei Brux
Lichtenberg. In loser Folge stellen das Bezirks-Journal und LichtenbergMarzahnPlus.de Unternehmen und Start-ups vor, die sich in Lichtenberg oder Marzahn-Hellersdorf angesiedelt haben. Heute: Marko Brux, Inhaber der gleichnamigen Tischlerei in Lichtenberg. Als Marko Brux Ende der 1990er-Jahre nach der zehnten Klasse eine Lehrstelle suchte, wusste er, dass das Handwerk gerade... von Angelika Giorgis mehr

„indielux“ baut Photovoltaik-Anlagen für Mieter und Vermieter

Solarstrom vom Balkon

Nur 460 Euro kostet die Anlage, mit der sich Solarstrom am Balkon oder auf dem Dach erzeugen lässt. Wenn der Vermieter einverstanden ist.
In einer Serie stellen Bezirks-Journal und LiMa+ in loser Folge junge Unternehmen aus Marzahn-Hellersdorf und Lichtenberg vor, deren Geschäftsideen vielversprechend sind. Heute: indielux Marzahn. Die Sonne scheint in Berlin im Juni durchschnittlich 226 Stunden. Im Dezember sind es nur 35. Dennoch dachte sich Marcus Vietzke, angehender Diplomingenieur für Umwelttechnik... von Angelika Giorgis mehr

Noch rund 90 freie Stellen auch für Quereinsteiger

IKEA setzt auf Kunden-Service

Bei der feierlichen Einweihungszeremonie des IKEA Customer Support Centers
Lichtenberg. Das deutschlandweit dritte Customer Support Center des aus Schweden stammenden Möbel- und Einrichtungskonzerns IKEA wurde am Dienstag, 20. Februar, in einem Bürogebäude an der Rhinstraße feierlich eingeweiht. 90 zusätzliche Arbeitsplätze sind so entstanden, rund 90 weitere sollen noch in diesem Jahr folgen. Über die Hälfte der bereits eingearbeiteten... von Volkmar Eltzel mehr

Ausbildungs- und Studienmesse in Petershagen-Eggersdorf 9.-10. März

Hochkarätige Aussteller für Berufe

Die vielen Berufsinfotage, wie der hier in Neuenhagen bei Berlin 2017, werden nun zu einer großen Jobmesse zusammengefasst.
Bei diesem Wort/Bild-Beitrag des Verbraucher Initiative e.V. handelt es sich um eine gewerbliche Anzeige und nicht um einen redaktionellen Beitrag: Auf der größten Schau der Region präsentieren sich Unternehmen rund um die Themen Ausbildung, Weiterbildung, Bildung und Studium. In Workshops und Einzelgesprächen können sich junge Leute auf das bevorstehende... von Volkmar Eltzel mehr

Afrikanischer Wels und Maracuja

Crowdfunding für die Stadtfarm

Zur Stadtfarm im Landschaftspark Herzberge? Dort geht es lang.
Lichtenberg. Europas größte gläserne Stadtfarm der TopFarmers GmbH an der Allee der Kosmonauten 16, direkt am Landschaftspark Herzberge gelegen, baut seit Anfang 2017 pro Jahr 30 Tonnen Salat, Kräuter, Tomaten und Gurken, aber auch Bananen, Ceylonspinat oder Maracuja an. 50 Tonnen Afrikanischen Wels jährlich sollen ab 2018 hinzukommen. Geschlossener Kreislauf Das Prinzip ist so einfach wie... von Angelika Giorgis mehr

Nur noch 14 Hektar Gewerbefläche

Kaum noch Platz für Großbetriebe

"Marzahn-Hellersdorf - hier wächst Zukunft" lautet der Titel der neuen Standortbroschüre des Bezirks. Im Innenteil findet sich eine lesenswerte Dokumentation zur Fachtagung "40 Jahre Wohnungsbau Marzahn". Fotos: Marcel Gäding
Marzahn-Hellersdorf. Seit sieben Jahren rührt der Bezirk die Werbetrommel für den Wirtschaftsstandort – und das mit derart großem Erfolg, dass nun der Platz in den Gewerbegebieten knapp wird. Gerade einmal rund 14 Hektar Fläche stehen derzeit noch zur Verfügung, wie Wirtschaftsstadtrat Johannes Martin (CDU) sagt: „Wir erhalten viele Anfragen... von Marcel Gäding mehr

Arbeitslosenquote 7,5 Prozent, Zahl der Unternehmen stieg auf 20.955

Arbeitslosen-Zahl auf Tiefststand

Das Unternehmen dopa schafft Arbeitsplätze - und expandiert. Fotos: Marcel Gäding
Lichtenberg. Die Arbeitslosen-Zahl in Lichtenberg ist auf einem historischen Tiefstand: Ende November betrug die Arbeitslosenquote 7,5 Prozent. Umgerechnet waren rund 12.000 Menschen ohne Job. Innerhalb eines Jahres sank die Zahl damit um 2,1 Prozent. Grund ist die gute wirtschaftliche Lage, von der auch Lichtenberg profitiert. Doch Gelegenheit, sich auszuruhen,... von Marcel Gäding mehr

Serie: Start-ups im Berliner Osten (1)

Von Marzahn bis zum Mond

Noch Vision, ab 2019 womöglich Wirklichkeit: Ein in Marzahn gebautes Mondauto namens Audi lunar quattro. Fotos: Scientists
Marzahn. Wenige Meter von dem Ort entfernt, an dem Sigmund Jähn, der erste Deutsche im All, und sein sowjetischer Weltraumkollege Waleri Bykowski im September 1978 die damalige Springpfuhlstraße in die Allee der Kosmonauten umtauften, arbeitet das Marzahner Start-up Part-Time Scientists daran, mit einer Rakete und zwei Mond-Rovern den Mond... von Angelika Giorgis mehr

Rabatte und Preisnachlässe sollen Kunden locken

Höffner startet in Lichtenberg durch

Nicht zu übersehen: Überdimensional wirbt Höffner für sein neues Haus in Lichtenberg. Fotos: Marcel Gäding (7), Birgitt Eltzel (1)
Lichtenberg/ Marzahn. Ein knallrotes Möbelhaus, davor wehende Fahnen: Seit Donnerstag (14. September) ist die Landsberger Allee um einen Möbel-Giganten reicher. Um 9 Uhr drängten Hunderte Kunden in die Filiale von Höffner Lichtenberg. In direkter Nachbarschaft zur IKEA-Filiale ist innerhalb von einem Jahr ein wahrer Koloss entstanden. Auf 40.000 Quadratmetern... von Marcel Gäding mehr

Wirtschaftsbericht Lichtenberg 2016, zieht positive Zwischenbilanz

Expandieren in Lichtenberg

Aus bis zu zwölf verschiedenen Komponenten wie Melisse, Kümmel und Salbei wird bei Ökotopia Tee nach eigenen Rezepten gemischt und in Tüten abgepackt. Foto: Sabine Flatau
Lichtenberg. Der Bezirk ist ein gefragter Standort für Unternehmen. 2016 waren etwa 20.600 Gewerbebetriebe ansässig – rund 2.600 mehr als 2010. Es sind vor allem kleine und mittlere Firmen aus allen Branchen. Die Zahl der Arbeitslosen sank von 18.500 im Jahr 2010 auf etwa 12.200 im vergangenen Jahr. Diese... von Sabine Flatau mehr