Wie Software aus Lichtenberg hilft, komplexe Prozesse zu meistern

Quentic – und digital ist sicher

Markus Becker, Sebastian Mönnich und Hardy Menzel hatten eine Idee, wie man mit Software komplexe Unternehmen effizienter machen kann. Damit gründeten sie ihre eigene Firma 2007. Heute ist Quentic ein europaweit führender Anbieter.
Rummelsburg. Die Quentic GmbH in der Schreiberhauer Straße unterstützt mit ihrer Software Firmen dabei, betriebliche und gesetzliche Pflichten zu meistern. Arbeits- und Umweltschutz sind seit Langem ein komplexes Feld aus Gesetzen, Regeln und Normen. Der Softwarespezialist kann dafür alle Beteiligten in einem System verbinden und im jeweiligen Betrieb für... von Angelika Giorgis mehr

Marzahner Erfolgsgeschichte(n)

Leiterin der Leitstelle für Wirtschaftsförderung und Matthias Dorfmeister, Verkaufsleiter Harry Brot (v.l.n.r.)
Marzahn-Hellersdorf. Endspurt für die Imagekampagne „Made in Marzahn-Hellersdorf“: Vom 2. September an sind noch einmal an Bushaltestellen Plakate zu sehen, auf denen Unternehmen aus dem Bezirk vorgestellt werden. Eine Woche lang werden die sogenannten City Light Poster für den Wirtschaftsstandort werben. Auf dem Gelände von Harry Brot herrscht reges... von Marcel Gäding mehr

Basis für mehr Pünktlichkeit sowie Qualität der ICE- und IC-Züge

Deutsche Bahn baut ICE-Werk aus

Schon im Januar 2016 eröffnete die Deutsche Bahn in Rummelsburg diese 370 Meter lange Triebzughalle zur Instandhaltung von ICE-Zügen.
Rummelsburg. Mit Investitionen in Höhe von 260 Millionen Euro hat die Deutsche Bahn damit begonnen, ihr ICE-Werk Berlin Rummelsburg massiv auszubauen. Der Ausbau umfasst die Vergrößerung der Werkshalle, größere Materiallager und zusätzliche Behandlungs- und Abstellanlagen für ICE- und Intercity-Züge. Mit den Investitionen erhöht die DB die Kapazitäten des Werkes... von Volkmar Eltzel mehr

C-TECH installation montiert und demontiert große Stahlkolosse

Besenreine Arbeit

Das Marzahner Unternehmen C-TECH installation bei der Demontage von alten Wärmekesseln auf dem Düsseldorfer Flughafen.
Marzahn. Die Mitarbeiter von C-TECH installation haben es mit groß dimensionierten Bauteilen zu tun, mit Stahlkolossen, Industrieanlagen oder Heizkraftwerken. Sie montieren oder demontieren Metallkonstruktionen wie Förderanlagen oder Brücken. Konstruktionsmechaniker, früher auch Stahlbauschlosser genannt, müssen drehen, fräsen, sägen, schweißen und schrauben können. Überall, wo neue Anlagen gebaut werden oder alte... von Angelika Giorgis mehr

Ingo Zimmer kümmert sich um Zeitmesser an öffentlichen Gebäuden

Damit sich die Zeiger weiter drehen

Uhrmachermeister Ingo Zimmer liebt seinen Beruf.
Marzahn. Seit fast 40 Jahren kümmert sich Uhrmachermeister Ingo Zimmer um Uhren: Zunächst reparierte er die verschiedensten Exemplare, war Werkstattmeister, hatte später ein Geschäft und gründete 1990 seine eigene Uhrenwerkstatt. Im Keller des Einfamilienhauses in Fredersdorf begann damals eine neue berufliche Etappe. „Das Tolle an meiner Arbeit ist, ich... von Steffi Bey mehr

Sie gehen erst nach Hause, wenn das Ergebnis perfekt ist

BosePark neben der Parkaue

Im Studio BosePark in der Möllendorffstraße - Aufnahme Talk-O-Mat mit Johannes B. Kerner.
Lichtenberg. Die Bosepark Productions GmbH in der Möllendorffstraße überspringt Grenzen zwischen Internet und TV, Werbung und Netzclip, Handycam und Special Effects. “We make your film  – Berlin | Hong Kong”, steht auf ihrer Webseite. Su Holder, Sebastian Simmert und Chris Guse stammen eigentlich vom RBB, vom Radio und Fernsehen.... von Angelika Giorgis mehr

Autoersatzteile online von Lichtenberg in 25 europäische Länder

Autodoc kommuniziert in 16 Sprachen

Autodoc verkauft seit 2008 Autoersatzteile online nach ganz Europa.
Es begann mit einer Autolampe. Vitalij Kungel bekam sie in einer Fachwerkstatt für 60 Euro angeboten. Er wusste, dass sie im Großhandel viel günstiger zu haben ist und erzählte seinen Freunden Alexej Erdle und Max Wegner davon. Kungel ist Betriebs- und Finanzwirtschafter, Erdle Experte im Bereich Kfz und Wegner... von Angelika Giorgis mehr

Wohnen geht auch auf einer Grundfläche von sieben Quadratmetern

Tiny House Ville – klein aber oho!

Dem Brandenburger Tor ist dieses Tiny House nachempfunden. Der wohnungslose Thomas Pollhammer (links) baute die Quadriga. Bildmitte Van Bo Le-Mentzel, rechts Bürgermeister Michael Grunst.
Lichtenberg. Können Sie sich vorstellen, in einer Wohnung zu leben, die in der Grundfläche nur 2 mal 3,40 Meter misst? Der Architekt Van Bo Le-Mentzel hat diese Idee in Holz materialisiert. Der Geschäftsführer der Tiny Foundation entwarf und konstruierte ein Haus, das er selbst als die „100-Euro-Wohnung“ bezeichnet. Der... von Volkmar Eltzel mehr

Manufaktur mit besonderen Formen, Farben und Kontrasten

Möbel aus Beton

Ein Schaukelstuhl aus Beton - edel und aufwendig hergestellt. Wie aus einem Guss.
Lichtenberg. Er ist ein ganz besonderer Werkstoff. Seine Oberfläche kann man schleifen, polieren, imprägnieren und wachsen. Sie kann spiegelglatt, rau, uneben oder mit einem Relief versehen sein.“ Clara Louise Lerch (36), gelernte Tischlerin und studierte Architektin, spricht von Beton, den man früher eher mit Plattenbauweise in Verbindung brachte und... von Angelika Giorgis mehr

Tischlerei Hätscher entwickelt sich nach Brand innovativer denn je

Aus der Krise erwuchs eine Chance

Tischlermeister René Hätscher in seiner neuen Werkstatt mit Wirtschaftsstadträtin Birgit Monteiro (SPD) während eines Unternehmensbesuches im Februar 2019
Lichtenberg. Mehr als 17 Jahre lief alles gut für René Hätscher und sein zwölfköpfiges Team. Seit dem Jahr 2001 hatten sich der Tischlermeister und seine Mitarbeiter im Bezirk und darüber hinaus einen Namen gemacht. Die Tischler arbeiteten als Messebauer auf der IFA, bauten das ARD-Hauptstadtstudio von „berlin direkt“, Möbel... von Angelika Giorgis mehr