Kartons mit Spenden fürs Fest werden wieder gepackt

Weihnachtspäckchen für arme Kinder

04.11.2019, Birgitt Eltzel

Fotos: Siebenten-Tags-Adventisten (1-4), Birgitt Eltzel (5) Zum Vergrößern bitte auf das Startbild klicken!

Marzahn-Hellersdorf/Lichtenberg. Weihnachtspäckchen werden derzeit gepackt, damit auch arme Kinder zum Fest etwas Schönes auf dem Gabentisch haben werden. So unter anderem für Heim-und Waisenkinder aus Europa und für bedürftige Kinder weltweit. Viele Menschen aus Marzahn-Hellersdorf und Lichtenberg helfen seit Jahren bei den von Kirchen initiierten Aktionen.

Eigens eingerichtetes Sammellager

Vom heutigen Montag, 4. November, bis zum Freitag, 29. November, nimmt die Freikirche der Siebenten-Tags-Adventisten  mit ihrer Hilfsorganisation ADRA in ihrem eigens dafür eingerichteten Sammellager in Marzahn Geschenkpakete entgegen. Es befindet sich im Gemeindezentrum der Evangelischen Kirchgemeinde Berlin-Marzahn-Nord, Schleusinger Straße 12. Die Pakete werden in diesem Jahr nach Litauen gehen und am Weihnachtsabend an Mädchen und Jungen dort verteilt. In Marzahn stehen zahlreiche ehrenamtliche Helfer bereit, die montags bis freitags von 14 bis 17 Uhr die Spenden entgegennehmen. Es gibt auch die Möglichkeit, zusammen mit dem eigenen Kind im Sammellager ein Paket zu packen. Die Kinder können außerdem an einem Kreativwettbewerb teilnehmen und ihr Bild mit dem bemalten und beklebten Paket einsenden. Auf der Webseite von ADRA kann dann für das beste Bild gevotet werden.

2018 gingen 30.000 Pakete auf die Reise

Im vergangenen Jahr gelangten mit dieser Aktion etwa 30.000 Weihnachtspakete zu Waisen- und Heimkindern in Albanien, Bulgarien, Mazedonien, Bosnien und Herzegowina und anderen Ländern Südosteuropas, LiMa+ berichtete… Die Paketspende findet bereits zum 19. Mal statt.

Im Schuhkarton

Noch bis zum 15. November können an zahlreichen Abgabestellen in Berlin und ganz Deutschland sowie in Österreich Weihnachtsgeschenke für bedürftige Kinder im Rahmen der traditionsreichen Aktion „Weihnachten im Schuhkarton“ abgegeben werden. Träger der Aktion in Deutschland ist Samaritan’s Purse e.V. in Berlin.

Im Treffpunkt bürgernAH am Cecilienplatz 4 des CDU-Fraktionsvorsitzenden in der BVV Marzahn-Hellersdorf, Alexander J. Herrmann stapeln sich bereits die ersten Päckchen. Die jahrelange Erfahrung der Organisatoren dieser tollen Weihnachtsaktion zeige, dass ein Schuhkarton am meisten Freude schenke, wenn er mit nützlichen und schönen Dingen gefüllt werde, sagt Herrmann. „Unser Vorschlag: Schenken Sie eine bunte Mischung aus neuer, ungebrauchter Kleidung, Kuscheltieren und Hygieneartikeln wie Cremes, Deoroller oder –spray, Haarschmuck, Spielzeug und Schulmaterialien sowie Süßigkeiten.“ Nicht vergessen werden sollten persönliche Grüße und vielleicht ein Foto von den Spendern.

Auch online kann gepackt werden

In Lichtenberg können Päckchen u.a. in der Thalia Buchhandlung im Ring-Center II und in der Thalia-Buchhandlung am Prerower Platz 1 (Linden-Center) abgegeben werden, aber auch in der Anton-Saefkow-Bibliothek und bei der Deutschen Vermögensberatung Ina Seliger, Alt-Friedrichsfelde 85.

OSKAR heißt übrigens der praktische Online-Schuhkarton: Via Internet können Spender entscheiden, wen sie beschenken möchten und womit das Päckchen gefüllt werden soll. Das wird dann von der Organisation gepackt und auf die Reise geschickt. Informationen dazu hier…

Diesen Artikel empfehlen

Facebook Share Twitter Share

Leserkommentare

Ihr Kommentar zum Thema

Bitte melden Sie sich an.



absenden