Bildungscampus an der KULTschule Sewanstraße entsteht

Zweite Schule in Schnellbauweise

Aktuelle Dokumente werden in der "Zeitkapsel" verstaut. Bezirksbürgermeister Michael Grunst, Bildungssenatorin Sandra Scheeres, Projektmanagerin Sabine Benkwitz, SenStadt, und Architekt Andreas Krawczyk v.l.n.r.
Friedrichsfelde. An der Sewanstraße 43, in unmittelbarer Nachbarschaft zur KULTschule, wird eine neue Grundschule gebaut. Der symbolische erste Spatenstich wurde am Mittwoch, 10. April, gesetzt. Ab jetzt zählt jeder Tag, denn schon im Februar 2020 soll der dringend benötigte Bau seiner Bestimmung übergeben werden. Ganz in der Nähe entstehen... von Volkmar Eltzel mehr

Auftraggeber und Architekten mit Bauherrenpreisen ausgezeichnet

Ehrung für besondere Bauprojekte

Lichtenberger Bauherrenpreis 2019, Anerkennungspreis und Publikumspreis – die Preisträgerinnen und Preisträger.
Lichtenberg. Mit dem Lichtenberger Bauherrenpreis wurden am vergangenen Freitag, 5. April, im Rathaus Auftraggeber und Architekten für ihre besonderen Leistungen ausgezeichnet. Nach Preisverleihungen im Jahr 2000 und 2013 würdigt der Bezirk damit zum dritten Mal, jene Bauherren, die bei der Planung und Verwirklichung ihrer Vorhaben im Bezirk außergewöhnlich innovativ... von Volkmar Eltzel mehr

Der alte Dorffriedhof Marzahn soll vor dem Vergessen gerettet werden

Neues Konzept für alten Friedhof

Der alte Friedhof gegenüber vom Dorf Marzahn verfällt. Seit 1984 gab es dort keine Beisetzungen mehr.
Marzahn. 1984 fand die letzte Beisetzung auf dem Dorffriedhof von Marzahn an der Landsberger Allee/Allee der Kosmonauten statt. Seitdem wurden dort keine Toten mehr zur letzten Ruhe gebettet. Das 1,3 Hektar große, lang gestreckte Gelände am Rande des Wohnviertels “Am Anger” ist von den Wohnhäusern durch die Bärenstein- und... von Volkmar Eltzel mehr

Senat zieht B-Plan an sich – Binnenhafen für Kreuzfahrten geplant

Leinen los Richtung Rummelsburg

Für den Rummelsburger See gibt es Neuigkeiten, die nicht allen gefallen werden.
Ostkreuz/Rummelsburg. Was das Bezirksamt Lichtenberg, Politiker der Bezirksverordnetenversammlung (BVV) und Bewohner befürchtet hatten, ist nun eingetroffen. Nachdem das bezirkliche Bebauungsplanverfahren XVII-4 Ostkreuz nach 27 Jahren Bearbeitung immer noch nicht entschieden wurde (LiMa+ berichtete), hat der Senat von Berlin das Verfahren an sich gezogen. Wie es aus der Senatsverwaltung für... von Volkmar Eltzel mehr

Vorbereitungen für Sperrung der Wuhletalbrücke

Ampelanlagen bereits installiert

Die Ampeln für die Umleitungsstrecke sind bereits installiert.
Marzahn-Hellersdorf. Die Sperrung der beiden Überbauten der Wuhletalbrücke in Marzahn soll laut der Senatsverwaltung für Umwelt, Verkehr und Klimaschutz (UVK) „zeitnah“ erfolgen, so die Antwort der Behörde auf eine entsprechende Anfrage von LiMA+. Laut Sprecher Derk Ehlert sei bereits im Dezember 2018 eine für die Umleitungsstrecke notwendige Mittelstreifenüberfahrt in... von Birgitt Eltzel mehr

Aktive aus Marzahn-NordWest wollen mit Römern kooperieren

Zu Besuch im Corviale

Im Saal des Municipio Roma XI: Aktive aus Marzahn mit Vertretern des Quartiers an der Peripherie Roms. 3. v. r. Stefano Lucidi, 5.v.r. Pino Galeota
Rom/Marzahn. Gleich zwei Mal wurden in der vergangenen Woche neun Frauen und Männer aus Marzahn-NordWest im Saal des Municipio Roma XI Arvalia-Portuense, einem der 15 Verwaltungsbezirke der italienischen Hauptstadt, begrüßt. Stefano Lucidi, Assessore Politiche del Patrimonio, Abitative e della Mobilità (Assessor für Wohnen und Mobilität; Moviemento Cinque Stelle) sowie... von Birgitt Eltzel mehr

Gut besuchter Infomarkt im Bezirklichen Informationszentrum

Kienbergpark ist ein Jahr alt

Ein beliebter Platz bei den Besuchern des Kienbergparks ist die Plattform am Wuhleteich vor dem Umweltbildungszentrum.
Marzahn-Hellersdorf. Die Plattform am Wuhleteich vor dem Umweltbildungszentrum (UBZ)  am Kienberg ist ein Highlight des neuen Kienbergparks, der nach dem Abschluss der IGA Berlin 2017 entstand. Der neue Volkspark, der sich nach vollständiger Öffnung aller Flächen im Frühling vergangenen Jahres über 60 Hektar erstreckt, wurde jetzt ein Jahr alt.... von Birgitt Eltzel mehr

Ruinen an der Gehrenseestraße sollen bald verschwinden

B-Planverfahren eingeleitet

Der Schandfleck von Hohenschönhausen: die Ruinen an der Gehrenseestraße
Alt-Hohenschönhausen. Seit mehr als 15 Jahren prägen die Ruinen der früheren Wohnheime zwischen Hauptstraße, Gehrenseestraße und Wollenberger Straße das Bild des alten Dorfkerns von Hohenschönhausen. Kein schöner Anblick für die Bewohner der Seefelder Straße und die vielen Autofahrer, die täglich dort vorbei fahren. Diese sehen marode Häuser mit zerschlagenen... von Klaus Tessmann mehr

Beweidungsprojekt rund um den Kienberg wird vorgestellt

Pferde, Kühe und auch Schafe

Im Eiche-Park an der Kemberger Straße weiden bereits seit etlichen Jahren schottische Hochlandrinder.
Marzahn-Hellersdorf. Seit vielen Jahren gibt es Planungen im Bezirk, große Wiesenflächen von Weidetieren pflegen zu lassen. Im Eiche-Park an der Kemberger Straße wurde das bereits realisiert. Dort weiden Schottische Hochlandrinder. An anderen Stellen werden die Weidezäune immer wieder durch Vandalismus zerstört. Doch sowohl die Grün Berlin GmbH als auch... von Klaus Tessmann mehr

Der Rohbau für das neue Umspannwerk Wuhletal ist fertig

Ein Richtfest für mehr Spannung

Richtfest für das neue Umspannwerk Wuhletal am Münsterberger Weg. 2022 soll es in Betrieb gehen.
Kaulsdorf. Sie sei in dieser Legislaturperiode auf so vielen Richtfesten gewesen wie noch nie, sagte Marzahn-Hellersdorfs Bezirksbürgermeisterin Dagmar Pohle (Die Linke) am Mittwoch, 13. März. „Aber dieses hier ist ein ganz besonderes.“ Mit dem Richtfest wurde die Fertigstellung des Rohbaus des neuen Umspannwerkes Wuhletal im Münsterberger Weg abgeschlossen und... von Volkmar Eltzel mehr