Das große Aufräumen nach dem schlimmen Unwetter – es bleiben Fragen

Die Pfarrstraße eine Woche danach

In der Pfarrstraße türmen sich eine Woche nach dem Unwetter die Müllberge.
Lichtenberg. Eine Woche nach dem Unwetter, das in der Nacht vom Dienstag zum Mittwoch, 11./12. Juni, über die Victoriastadt hereinbrach, werden die verheerenden Folgen vollends sichtbar. Besonders hart hat es die Bewohner der Pfarrstraße im Abschnitt zwischen Hauff- und Kaskelstraße erwischt. Auf den Gehwegen türmen sich große Berge von... von Volkmar Eltzel mehr

Bahn verzögert Planung für die Tangentiale Verbindung Ost (TVO)

Protest aus Marzahn-Hellersdorf

Bis in den Norden Marzahns soll die geplante TVO führren. Die Lücke zwischen Wuhlheide und Biesdorf soll deshalb geschlossen werden.
Marzahn-Hellersdorf. Seit vielen Jahren ist der Lückenschluss zwischen der Märkischen Allee und der Wuhlheide geplant: Die Ideen für eine Schnellstraße gibt es schon seit dem Bau der Großsiedlung Marzahn. Der Bau der sogenannten Tangentialen Verbindung Ost (TVO) sollte, als der Regierende Bürgermeister Michael Müller (SPD) noch Stadtentwicklungssenator war, 2016... von Birgitt Eltzel mehr

Die große Hitze tat der Begeisterung keinen Abbruch

„Pommes-Spielplatz“ eröffnet

Das Band ist durchschnitten: Stadtrat Gordon Lemm und die Kinder jubeln.
Marzahn. Bei einer großen Kindertags-Nachfeier auf dem Victor-Klemperer-Platz vor dem Freizeitforum Marzahn wurde am Dienstag, 4. Juni, der „Pommes-Spielplatz“ eröffnet. Die beliebte Spielanlage an der Marzahner Promenade, direkt vor dem Jugendfreizeitzentrum FAIR, war seit vergangenem Jahr neu gestaltet worden. An der Planung konnten sich unter Leitung des FAIR Kinder... von Birgitt Eltzel mehr

Anwohnerversammlung zur Neugestaltung der Dolgensee-Promenade

Entwurfsplanung wird vorgestellt

Die neue Betonoase wurde bereits im Dezember 2018 eingeweiht.
Friedrichsfelde. Der Kiez um die Dolgenseestraße verändert sich: Nicht nur eine neue, zehngeschossige  Wohnanlage mit 678 Wohnungen wird dort bis 2020 errichtet, auch das in die Jahre gekommene Dolgensee-Center wird neu gebaut. Bereits seit Dezember 2018 fertig ist der neue Jugendclub Betonoase, der früher im alten Center zu Hause... von Birgitt Eltzel mehr

Erster Schulneubau der Howoge für Berlin:

Zwei Schulen unter einem Dach

Bildungssenatorin Sandra Scheeres, Howoge-Geschäftsführer Ulrich Schiller und Stadtentwicklungssenatorin Katrin Lompscher (v.l.n.r) mit einem Modell der Schulen.
Lichtenberg. An der Allee der Kosmonauten entsteht einer der größten Berliner Schulneubauten. Gut 116 Millionen Euro sind für den Campus nahe dem Landschaftspark Herzberge vorgesehen, der schon 2024 in Betrieb gehen soll. Er bietet Platz für gut 1.500 Schülerinnen und Schüler einer Integrierten Sekundarschule sowie eines Gymnasiums. Das Besondere:... von Marcel Gäding mehr

Pläne für Quartier Gehrenseestraße werden konkret

Eine Stadt der kurzen Wege

Die Ruinen an der Gehrenseestraße stehen seit 1994 komplett leer.
Alt-Hohenschönhausen. Grün, modern, offen und autofrei – auf diesen kurzen Nenner lassen sich die Pläne für das Quartier Gehrenseestraße bringen, die am Mittwochabend, 15. Mai, präsentiert wurden. Gleichzeitig verkündeten Investoren und Bezirk eine Botschaft, auf die viele Menschen im Kiez schon lange warten: „Jetzt geht es wirklich los“, sagte... von Marcel Gäding mehr

Einschulungsfeier an der Konrad-Wolf-Straße 11 am 10. August geplant

Richtfest in Rekordzeit

Die Zimmerleute wünschten in ihrem Richtfest-Spruch den Schülern, die künftig an der Konrad-Wolf-Straße 11 zur Schule gehen, viel Erfolg.
Alt-Hohenschönhausen. Gerade einmal 105 Tage sind seit der Grundsteinlegung für die neue Grundschule an der Konrad-Wolf-Straße 11 vergangen. Da wurde am Mittwoch, 8. Mai, schon das Richtfest gefeiert. Und wenn alles planmäßig so weiterläuft, dann findet in drei Monaten, am 10. August dort bereits die Einschulungsfeier statt. Die Schule... von Volkmar Eltzel mehr

Jetzt wird auch in Marzahn-Hellersdorf mehr für Radfahrer getan

Sechs neue Projekte in Planung

Die Fahrradabstellplätze am S-Bahnhof Mahlsdorf reichen kaum aus. Auch in Marzahn-Hellersdorf wird das Rad immer mehr zum beliebten Fortbewegungsmittel.
Marzahn-Hellersdorf. Rund 700.000 Euro wurden im vergangenen Jahr in Marzahn-Hellersdorf für die Entwicklung der Fahrradinfrastruktur eingesetzt. Die Angabe geht zurück auf die Beantwortung einer schriftlichen Anfrage im Abgeordnetenhaus, die von Mario Czaja und Maik Penn (beide CDU) gestellt wurde. Das sind rund 200.000 Euro mehr als noch 2017 und... von Birgitt Eltzel mehr

Sperrungen und Ersatzverkehr vom 30. August bis zum 3. November

Wochenlang ohne S-Bahn

Mit der S75 in einer halben Stunde vom Ostbahnhof nach Wartenberg. Aber nicht ab Ende August 2019, denn dann gibt es Sperrungen.
Lichtenberg/ Marzahn-Hellersdorf. Wegen Bauarbeiten kommt es ab dem Spätsommer zu Einschränkungen im S-Bahnverkehr. Noch gibt es keinen Ersatzfahrplan für die betroffenen Linien S5 (Strausberg Nord – Westkreuz), S7 (Ahrensfelde – Potsdam Hauptbahnhof) und S75. (Wartenberg – Ostbahnhof). Längere Fahrzeiten und große Umstände Die Fahrt mit der S-Bahn von Wartenberg... von Marcel Gäding mehr

Forderung: Preiswertes Bauland auch für Wohnungsgenossenschaften

Spekulanten am Werk?

Auf dem Grundstück an der Michendorfer Straße, das der Genossenschaft schon gehört, wollte die "Grüne Mitte" einen Neubau mit ca. 100 Wohnungen errichten.
Hellersdorf. Drastische Worte findet Andrej Eckhardt, der Vorstand der Genossenschaft „Grüne Mitte“, für die Vergabepraxis bei landeseigenen Grundstücken. Er sieht die Genossenschaften gegenüber den kommunalen Wohnungsbaugesellschaften durch das Land Berlin stark benachteiligt. Bereits im März hat er deshalb in einem Offenen Brief gleiche Bedingungen gefordert, damit auch die rund... von Birgitt Eltzel mehr