Vor einem Jahr schloss die IGA Berlin 2017 ihre Pforten

Ein „Sehr gut“ für die Nachhaltigkeit

Der Wolkenhain, der häufig illuminiert wird, ist eines der Highlights im neuen Kienbergpark.
Marzahn-Hellersdorf. Vor einem Jahr, am 15. Oktober, schloss die IGA Berlin 2017 nach 186 Tagen ihre Pforten. Christoph Schmidt, der Geschäftsführer der IGA-Gesellschaft und der Grün Berlin GmbH, zieht gegenüber LIMa+ und dem Bezirks-Journal eine positive Bilanz der darauf folgenden zwölf Monate. Nach der Internationalen Gartenausstellung sei fast alles... von Birgitt Eltzel mehr

Es gibt mehrere Brückenprobleme in Marzahn, aber:

Die Wuhletalbrücke ist todkrank

Die Wuhletalbrücke auf der Märkischen Allee muss abgerissen und neu gebaut werden. LiMa+ hat mal genauer hingeschaut...
Marzahn. Im April 2018 schien es so als könne man sie noch retten, die Brücke auf der Märkischen Allee über die Wuhletalstraße im Marzahner Norden. Sicherheitshalber und zur vorgesehenen Instandsetzung wurde aber der östliche Teil der Wuhletalbrücke mit den zwei stadtauswärts führenden Fahrspuren gesperrt. Nun ergaben genauere Untersuchungen, dass... von Volkmar Eltzel mehr

Wohnen versus Gewerbe in Lichtenberg

Zähes Ringen um freie Flächen

Fotos: Marcel Gäding (Zum Vergrößern anklicken)
Lichtenberg. An der Rhinstraße nahe der Landsberger Allee könnte nach den Vorstellungen privater Investoren ein Wohnpark mit mehreren Tausend Wohnungen entstehen. Die werden in Lichtenberg dringend benötigt. Das Problem: Ein Teil des Areals wird von Unternehmen genutzt, während andere Gewerbeflächen seit Jahren brachliegen – ein gutes Potenzial, um Platz... von Marcel Gäding mehr

Ringelnatzsiedlung-Süd ist bald fertig

Ziemlich eckig

Blick aus dem Norden der Joachim-Ringelnatz-Siedlung in den neuen Süden der Wohnanlage
Biesdorf. Noch wird an der Cecilienstraße in Biesdorf-Nord emsig gebaut. Doch bereits Ende 2018/Frühjahr 2019 werden die ersten Mieter in die 299 Wohnungen (ein Drittel davon gefördert) einziehen, so Degewo-Sprecherin Isabella Canisius. Die Vermietung hat bereits begonnen, hier ein Beispiel… Vor 25 Jahren Grundstein gelegt Die sieben Häuser mit... von Birgitt Eltzel mehr

Neubau der Grundschule Am Fuchsberg übergeben

Schlüssel zum Glück

Der Neubau der Grundschule am Fuchsbau wurde übergeben.
Biesdorf. Was lange währt, wird gut: Am Mittwochnachmittag, 12. September, wurde der Schlüssel zur neuen Grundschule Am Fuchsberg übergeben. Ab sofort können somit alle Vorbereitungen für den Umzug der Bildungsstätte in den Neubau beginnen. Ab dem 4. Oktober ziehen die 432 Schüler der Klassen 1 bis 6 aus dem... von Birgitt Eltzel mehr

Erste Grundsteinlegung der Berliner Schulbauoffensive in Mahlsdorf

An der Schule entsteht eine Schule

Bei der symbolischen Grundsteinlegung (v.l.) Bürgermeisterin Dagmar Pohle, Architekt Andreas Krawczyk , die Senatoren Sandra Scheeres, Katrin Lompscher und Matthias Kollatz
Mahlsdorf. Dort, wo derzeit noch der Wind viel losen Sand übers Gelände treibt, sollen ab dem kommenden Schuljahr bereits Schüler ab Klasse 7 lernen: Am Montag, 27. August, wurde der Grundstein für eine Integrierte Sekundarschule (ISS) an der Straße An der Schule 41-57 gelegt. Premiere für die Hauptstadt Lange... von Birgitt Eltzel mehr

Baustellenrundfahrt mit Lichtenbergs Bürgermeister Michael Grunst

Sporthallen kommen mit Verspätung

Nachdenklich schaut Lichtenbergs Bürgermeister Michael Grunst auf die schöne, neue Fassade an der Sporthalle am Anton-Saefkow-Platz. Ist der neue Eröffnungstermin im November 2018 zu halten?
Lichtenberg. 40 Millionen Euro investiert der Bezirk jährlich in die Sanierung sowie den Neubau von Schulen, Sporthallen und Sportanlagen. Tendenz steigend. Während einer Baustellen-Rundfahrt am Dienstag, 14. August, stellte Bürgermeister Michael Grunst (Linke) einige Bauprojekte vor. Schule am Rathaus – noch 3 Jahre durchhalten Die Schule am Rathaus, Rathausstraße... von Volkmar Eltzel mehr

Kritik: Keine neuen Schulen und Kitas, kaum Stellflächen

Verdichtung ohne neue Infrastruktur?

Die 299 Wohnungen in der Ringelnatzsiedlung-Süd sollen Ende 2018 fertig sein.
Biesdorf-Nord. Gleich zwei Bürgerinitiativen aus dem Cecilienviertel in Biesdorf-Nord waren dabei, als am Mittwoch, 8. August, der CDU-Abgeordnete Christian Gräff zum Rundgang durch das Quartier zwischen Garzauer Straße und Buckower Ring eingeladen hatte. Wie der CDU-Politiker bemängeln die Anwohner die Art und Weise der geplanten Verdichtungen im Gebiet. Rund... von Birgitt Eltzel mehr

Bewerber rügt Wernerbad-Verfahren und will dagegen vorgehen

„Ein willkürlicher Akt“

Die Bushaltestelle heißt noch nach dem Bad, das seit 2002 geschlossen ist.
Kaulsdorf. Der Bewerber um das Grundstück des ehemaligen Freibads Wernersee, der von der Berliner Immobilienmanagement GmbH (BIM) von dem Konzeptverfahren ausgeschlossen wurde, will jetzt juristisch dagegen vorgehen. Das sagte Projektentwickler Torsten Birlem gegenüber LiMa+. Wie berichtet, war das zweistufige Vergabeverfahren gescheitert, nach Angaben der BIM mangels zuschlagsfähiger Angebote. Am Dienstag,... von Birgitt Eltzel mehr

Acht Aufstellungsbeschlüsse zu Bebauungsplanverfahren

Weitere Kleingartenanlagen sicherer

Kleingartenanlagen sind berlinweit durch Bau-Begehrlichkeiten und Immobilienspekulanten gefährdet. Die Deutsche Bahn will an Höchstbietende verkaufen.
Lichtenberg. Der Bezirk ist berlinweit Spitzenreiter beim Schutz von Kleingärten. Am Dienstag, 24. Juli, beschloss das Bezirksamt den Start von sechs weiteren Bebauungsplanverfahren zu ihrer Sicherung. Die Kleingärtner folgender acht Anlagen in Karlshorst können ab sofort optimistischer in die Zukunft blicken, was den Fortbestand betrifft: „Querweg“ und „Wallensteinstraße“, „Ilsegärten“... von Volkmar Eltzel mehr