Bürger erkunden das geschlossene „Haus der Gesundheit“

Wunsch: Wie früher, aber schöner

Das "Haus der Gesundheit" in der Etkar-André-Straße 8 in Hellersdorf ist seit dem 1. Januar 2014 wegen Brandschutzmängeln geschlossen.
Hellersdorf. Als kürzlich Berlins Justizsenator Dirk Behrendt (Grüne) äußerte, er möchte in Marzahn-Hellersdorf so wie in allen anderen Bezirken ein Amtsgericht ansiedeln, kamen schnell Vorschläge: Das könne doch ins „Haus der Gesundheit“. Denn das fünfgeschossige Gebäude an der Etkar-André-Straße 8 in Hellersdorf ist wegen Brandschutzmängeln bereits seit 2014 geschlossen.... von Birgitt Eltzel mehr

Multifunktionsbad mit Freibadgefühl

Standort-Favorit des Lichtenberger Bürgermeisters für ein Multifunktionsbad ist der Wirtschaftshof des Tierparks Berlin.
Lichtenberg/ Marzahn-Hellersdorf. Schon lange wird in Lichtenberg und in Marzahn-Hellersdorf über den Bau von mindestens einem zusätzlichen Bad diskutiert. LiMa+ berichtete u.a. am 28. Februar 2019, und am 3. Juni 2019. Die Berliner Bäderbetriebe stellten klar, dass nur ein Multifunktionsbad als Neubau infrage kommt. In Lichtenberg legte die Beratungsgesellschaft... von Volkmar Eltzel mehr

Wie es an der Hellersdorfer Straße 89 weitergeht, steht nicht fest

Abriss Ärztehaus „An der Wuhle“

Seit Jahren steht das einstige Ärztehaus "An der Wuhle", Hellersdorfer Straße 89, leer und ist mittlerweile ruinös.
Hellersdorf. Das ehemalige Ärztehaus „An der Wuhle“, Hellersdorfer Straße 89, bietet schon lange einen traurigen Anblick. Das Gebäude, in dem zu DDR-Zeiten und auch noch später zahllose Hellersdorfer Kinder und Erwachsene umfassende medizinische Hilfe bekamen, steht seit Jahren leer. Es verwahrloste zunehmend, mehrmals wurde eingebrochen, Feuer gelegt, die Fenster... von Volkmar Eltzel mehr

Verkehrskonzept von der Senatsverwaltung für Verkehr vorgelegt

Tram bleibt auf Hönower Straße

In nördlicher Richtung bleibt es ab Pestalozzistraße weiter sehr eng – zwei Straßenbahngleise und der Fahrzeugstrom teilen sich den Platz.
Mahlsdorf. Die Siedlungsgebiete des Bezirks Marzahn-Hellersdorf ersticken im Straßenverkehr. Seit 30 Jahren wird den Bewohnern eine Verkehrskonzeption versprochen, doch bisher ist nichts passiert. Nun hat die Senatsverwaltung für Verkehr eine Planung für die Umgestaltung der Verkehrsströme in Mahlsdorf vorgelegt. Die Hönower Straße und der nördliche Teil des Hultschiner Damms... von Klaus Tessmann mehr

Mitte November 2019 soll die Lücke geschlossen sein

Radweg vor dem Zentralfriedhof

Vom 2. September 2019 an soll vor dem Eingang am Zentralfriedhof Friedrichsfelde ein Radweg entstehen. Er soll die Lücke zwischen dem Radweg von der AdK (links) zum Radweg Richtung Rhinstraße (hinten rechts) schließen.
Lichtenberg. Ab Montag, 2. September, wird auf dem Platz vor dem Eingang zum Zentralfriedhof Friedrichsfelde gebaut. Wie das Bezirksamt mitteilt, soll ein beiderseitiger und jeweils 75 Meter langer Radweg entstehen. Er wird die Lücke schließen zwischen dem Fuß- und Radweg westlich des Friedhofs zur Allee der Kosmonauten und dem... von Volkmar Eltzel mehr

Spiegelnde Fassaden als Vogelkiller

Spiegelnde Fassade am Center Am Tierpark eine Gefahr für Vögel.
Sie sitzen in einem Raum hinter einer großen Glasscheibe und plötzlich, bumst etwas dagegen und stürzt anschließend in die Tiefe. Alles ging so schnell, dass Sie kaum erkennen konnten, was es war. Haben Sie das auch schon erlebt? Kleine, manchmal auch größere Vögel können die Scheiben nicht erkennen, weil... von Volkmar Eltzel mehr

Senat und FU: Aufenthalt am Rummelsburger See unbedenklich

Fisch essen – lieber nicht!

Fische kann man im Rummelsburger See angeln. Doch man sollte sie nicht essen, denn sie enthalten Schwermetalle.
Lichtenberg/Friedrichshain. Der Aufenthalt am und auf dem Rummelsburger See ist „gesundheitlich unbedenklich“. Vom Verzehr dort gefangener Fische wird jedoch abgeraten. Das ist – kurz gefasst – die Botschaft der Senatsverwaltung für Umwelt, Verkehr und Klimaschutz (UVK). Die jetzt veröffentlichten Ergebnisse eines Gutachtens zu möglichen Gesundheitsgefährdungen durch den stark toxisch... von Volkmar Eltzel mehr

Nach über drei Jahren Stillstand bewegt sich etwas

Bauvorhaben Märkische Allee

Noch liegt die Fläche an der Wuhletalstraße /Trusetaler Straße brach. Doch noch im August 2019 soll hier der Bau für das Quartier Märkische Allee beginnen.
Marzahn. Seit März 2016 gab es keine Informationen mehr über geplante Bauvorhaben auf der ehemaligen Allkauf-Fläche an der Märkischen Allee / Trusetaler Straße/ Wuhletalstraße/. Damals wurden die Einwohner darüber informiert, dass dort einmal 35-geschossige Hochhäuser entstehen sollen (LiMa+ berichtete hier am 27.11.2014 und hier am 10.03.2016). Bonava will noch... von Klaus Tessmann mehr

Buntes Menschgewimmel in der Konrad-Wolf-Straße

Neue Grundschule eingeweiht

Gespanntes Warten vor der neuen Grundschule an der Konrad-Wolf-Straße. Am 10. August war die Einweihung.
Alt-Hohenschönhausen. So einen bunten Auflauf von vielen freudigen Menschen hat der Ortsteil lange nicht mehr erlebt. Festlich gekleidete Menschen – alle voran die Kinder – gefolgt von Eltern und Verwandten, strömten am Sonnabend, 10. August, über die Konrad-Wolf-Straße. Ihr Ziel war die neue Hausnummer 11. Auch Bildungssenatorin Sandra Scheeres... von Klaus Tessmann mehr

Wandel in Hellersdorf-Süd:

Zwischen Abriss und Aufbruch

Das Kulturforum Hellersdorf soll Mitte 2020 fertig saniert sein und wieder eröffnet werden. Ein Betreiber wird noch gesucht.
Hellersdorf. Der Aufbruch findet hinter einem Bauzaun statt: Sandberge türmen sich um das Kulturforum Hellersdorf, während drinnen an Wänden und Fußböden gearbeitet wird. Die alten Plastikfenster wurden bereits durch neue, wärmegedämmte Exemplare ersetzt. Schon im kommenden Jahr soll es in dem einst größten Kulturhaus von Hellersdorf wieder Konzerte, Lesungen... von Marcel Gäding mehr