Baustellenrundfahrt mit Lichtenbergs Bürgermeister Michael Grunst

Sporthallen kommen mit Verspätung

Nachdenklich schaut Lichtenbergs Bürgermeister Michael Grunst auf die schöne, neue Fassade an der Sporthalle am Anton-Saefkow-Platz. Ist der neue Eröffnungstermin im November 2018 zu halten?
Lichtenberg. 40 Millionen Euro investiert der Bezirk jährlich in die Sanierung sowie den Neubau von Schulen, Sporthallen und Sportanlagen. Tendenz steigend. Während einer Baustellen-Rundfahrt am Dienstag, 14. August, stellte Bürgermeister Michael Grunst (Linke) einige Bauprojekte vor. Schule am Rathaus – noch 3 Jahre durchhalten Die Schule am Rathaus, Rathausstraße... von Volkmar Eltzel mehr

Kritik: Keine neuen Schulen und Kitas, kaum Stellflächen

Verdichtung ohne neue Infrastruktur?

Die 299 Wohnungen in der Ringelnatzsiedlung-Süd sollen Ende 2018 fertig sein.
Biesdorf-Nord. Gleich zwei Bürgerinitiativen aus dem Cecilienviertel in Biesdorf-Nord waren dabei, als am Mittwoch, 8. August, der CDU-Abgeordnete Christian Gräff zum Rundgang durch das Quartier zwischen Garzauer Straße und Buckower Ring eingeladen hatte. Wie der CDU-Politiker bemängeln die Anwohner die Art und Weise der geplanten Verdichtungen im Gebiet. Rund... von Birgitt Eltzel mehr

Bewerber rügt Wernerbad-Verfahren und will dagegen vorgehen

„Ein willkürlicher Akt“

Die Bushaltestelle heißt noch nach dem Bad, das seit 2002 geschlossen ist.
Kaulsdorf. Der Bewerber um das Grundstück des ehemaligen Freibads Wernersee, der von der Berliner Immobilienmanagement GmbH (BIM) von dem Konzeptverfahren ausgeschlossen wurde, will jetzt juristisch dagegen vorgehen. Das sagte Projektentwickler Torsten Birlem gegenüber LiMa+. Wie berichtet, war das zweistufige Vergabeverfahren gescheitert, nach Angaben der BIM mangels zuschlagsfähiger Angebote. Am Dienstag,... von Birgitt Eltzel mehr

Weitere Kleingartenanlagen sicherer

Kleingartenanlagen sind berlinweit durch Bau-Begehrlichkeiten und Immobilienspekulanten gefährdet. Die Deutsche Bahn will an Höchstbietende verkaufen.
Lichtenberg. Der Bezirk ist berlinweit Spitzenreiter beim Schutz von Kleingärten. Am Dienstag, 24. Juli, beschloss das Bezirksamt den Start von sechs weiteren Bebauungsplanverfahren zu ihrer Sicherung. Die Kleingärtner folgender acht Anlagen in Karlshorst können ab sofort optimistischer in die Zukunft blicken, was den Fortbestand betrifft: „Querweg“ und „Wallensteinstraße“, „Ilsegärten“... von Volkmar Eltzel mehr

Radwege werden ausgebaut – jetzt auch am Blumberger Damm

Mehr Sicherheit für Radfahrer

Bereits vor kurzem wurde der Rad/Fußweg am Blumberger Damm bis zur Hohensaatener Straße fertiggestellt. Jetzt geht es dahinter weiter.
Marzahn. Wer mit dem Fahrrad auf dem Blumberger Damm unterwegs ist, kann bisher nur abschnittsweise sichere Radwege benutzen. Insbesondere auf dem nördlichen Bereich der Hauptstraße, die Biesdorf mit dem Marzahner Norden verbindet, fehlen Sicherheitsstreifen für Radler. Das soll sich bald ändern, geht aus der Antwort des Senats auf eine... von Birgitt Eltzel mehr

Erste Broschüre ihrer Art zeigt, wo die nächste Toilette ist

WC-Standorte schneller finden

Druckfrisch und auf Ämtern, in Bibliotheken und Stadtteilzentren erhältlich: WC-Standorte in Lichtenberg.
Lichtenberg. „Sicher kennen Sie das auch. Sie sind unterwegs und brauchen plötzlich ein stilles Örtchen“, schreibt Bürgermeister Michael Grunst (Linke) im Vorwort des soeben erschienenen Heftchens des Bezirksamtes: WC-Standorte in Lichtenberg. Ab sofort sei das kein Problem mehr – dank des ersten Lichtenberger Toilettenplans. Die Idee für die Broschüre... von Volkmar Eltzel mehr

Streit um Knorr-Bremse beendet – Einigung nach Chefgespräch

Problem Denkmalschutz und Lärm

Am Marzahner Standort der Knorr- Bremse werden Bremssysteme für Schienenfahrzeuge gebaut. Einen Teil des Grundstücks in Marzahn hat der Konzern 2016 verkauft – für Wohnungsbau.
Marzahn. Nach wochenlangen Auseinandersetzungen zwischen der Senatsstadtentwicklungs- und der Wirtschaftsverwaltung um ein Grundstück der Knorr-Bremse in Marzahn, wir berichteten, scheint nun der Streit beigelegt. Nachdem es zunächst auch im Steuerungsausschuss Wohnungsbau keine Einigung darüber gegeben hatte, ob im Gewerbegebiet Wohnen zugelassen werden soll, gab es am Mittwoch, 11. Juli,... von Birgitt Eltzel mehr

Konzeptverfahren für Wernerbad erfolglos beendet

Ziel: Wohnen statt Baden

Die Renaturierung des ehemaligen Wernerbades wird schon angekündigt.
Kaulsdorf. Das Vergabeverfahren für das Grundstück des ehemaligen Freibades Wernersee in Kaulsdorf ist gescheitert. Wie die Berliner Immobilienmanagement GmbH (BIM) jetzt mitteilte, wurde bei einem mehrstufigen Konzeptverfahren ein Investor gesucht, der speziell für Menschen mit Demenzerkrankungen ein Wohnkonzept realisiert. Dabei sollten durch Nutzungskombinationen auch die Kiezöffentlichkeit eingebunden werden, Wohnmöglichkeiten... von Birgitt Eltzel mehr

Marzahner Promenade: Stadtplatz bietet auch Sport- und Spielspaß

Drehbare Bänke in Orange

Der Platz unterhalb des Wandbildes "Frieden" wurde neugestaltet.
Marzahn. Drei orange Sitzbänke, einmalig in Berlin, lassen sich drehen. Mit jeder Richtungsänderung können sich die darauf Sitzenden individuell zu den Themen „Himmelsrichtung“, „Stimmung“ und „Vier Elemente“ positionieren – in den Boden sind entsprechende Worte wie „Wut“, „Ruhe“ oder „Feuer“ eingelassen. Kein Wunder, dass die neuartigen Sitzmöbel Anklang finden.... von Birgitt Eltzel mehr

Am Weißenseer Weg/Konrad-Wolf-Straße laufen neue Planungen

Der Bau-Zombie soll verschwinden

Seit vielen Jahren ein Schandfleck ist die Ruine des ehemaligen Kongresszentrums an der Konrad-Wolf-Straße/Weißenseer Weg.
Alt-Hohenschönhausen. Die Ruine des ehemaligen Kongresszentrums am Weißenseer Weg/Konrad-Wolf-Straße hat es bereits zu zweifelhaftem Ruhm gebracht: Sie wurde vom RBB in die Reihe der Berliner Bau-Zombies aufgenommen. Nun gibt es einen neuen Anlauf, den Schandfleck zu beseitigen. Am Montagabend, 2. Juli, wurden die Pläne des Eigentümers Immonen Group von... von Birgitt Eltzel mehr