Sie wollen Präsenz zeigen und mit Bürgern ins Gespräch kommen

Stadtnatur-Ranger für Naturschutz

Auf die Stadtnatur-Ranger Mira Langrock und Frank Schneider wartet viel Arbeit im Norden Lichtenbergs.
Berlin/ Lichtenberg. Sie patrouillieren, beobachten und dokumentieren. Vor genau einem Monat, am 18. Mai, startete in Berlin das Modellprojekt Stadtnatur-Ranger. Zwölf Ranger sind inzwischen in sechs Berliner Bezirken unterwegs. Bis zu 25 sollen es in der Pilotphase bis 2021 noch werden. Das Lichtenberger Team besteht aus der studierten Biologin... von Volkmar Eltzel mehr

Wenn die BVG Bau-Termine drei Tage vorher verschiebt

Der Ost-West-Konflikt Treskowallee

Die Straßenbahn der Linie 27 auf der Treskowallee endet von Norden kommend kurz vor der Dorotheastraße und fährt zurück.
Karlshorst. Den Anwohnern und Gewerbetreibenden der Treskowallee im Abschnitt zwischen Dorothea- und Ehrlichstraße war schon vor einer Woche klar, dass da etwas aus dem Gleis läuft. Die BVG ließ Flyer verteilen, in denen folgendes zu lesen war: „Nach der erfolgreichen Sanierung der Treskowallee auf der Ostseite beginnen nun die... von Volkmar Eltzel mehr

Soziale Stadtentwicklung: Gelbes Viertel unter Beobachtung

Wo die Armut wohnt

Blick auf das Gelbe Viertel. Das ist im Monitoring Soziale Stadtentwicklung abgerutscht.
Hellersdorf. Gegenüber von Mäc-Geiz sitzen zwei Männer mit Bierflaschen in den Händen auf einer Bank, 1,50 Meter Corona-Abstand zwischen sich. Eine Frau schiebt einen alten Mann im Rollstuhl, eine Mutter mit Kind schleppt schwere Einkaufstüten. Vor der Tür des seit 2014 geschlossenen “Haus der Gesundheit” an der Etkar-André-Straße steht... von Birgitt Eltzel mehr

Pläne für neues Stadtquartier Georg-Knorr-Park ausgestellt

Wohnen mit Gewerbe

Die Entwürfe für die Gestaltung des künftigen Georg-Knorr-Parks sind jetzt in einer Ausstellung vor Ort zu sehen.
Marzahn. Rund 1.000 Wohnungen, 370 studentische Appartements und Einrichtungen für nicht störendes Gewerbe sollen zwischen 2022 und 2027 auf einer etwa elf Hektar großen, bisher wenig genutzten Fläche des Georg-Knorr-Gewerbeparks entstehen. Das ganze Viertel zwischen Wiesenburger Weg/Bahnstrecke und Georg-Knorr-Straße wird durch die landeseigene Wohnungsbaugesellschaft von der Laborgh Investment GmbH... von Birgitt Eltzel mehr

Müller: Wichtiger Schritt zur Klimaneutralität Berlins bis 2050

Heizkraftwerk Marzahn in Betrieb

Blick von der Allee der Kosmonauten auf das neue, hochmoderne Heizkraftwerk Marzahn.
Marzahn. Das neue Heizkraftwerk Marzahn ist am Mittwoch, 3. Juli, offiziell in Betrieb gegangen. Energieerzeuger Vattenfall investierte in den Bau der modernen Gas- und Dampfturbinenanlage (GuD-Anlage) an der Rhinstraße rund 325 Millionen Euro. Der Konzern bezeichnet das Marzahner Werk, das über eine Wärmeleistung von 230 Megawatt und eine elektrische... von Linna Schererz mehr

In Marzahn-Hellersdorf fehlen Abstellplätze für Fahrräder

Velo-Parkhaus Elsterwerdaer Platz?

Weit und leer ist die versiegelte Fläche am Elsterwerdaer Platz. Der passende Ort für ein Fahrradparkhaus?
Marzahn-Hellersdorf. Auch in Marzahn-Hellersdorf benutzen immer mehr Leute das Rad. Für kurze Wege innerhalb der Stadtteile oder um U- und S-Bahnhöfe zu erreichen. Doch an letzteren fehlen oftmals geeignete, sichere Abstellplätze. Das soll sich ändern. Der Linken-Abgeordnete Kristian Ronneburg schlägt als ersten Schritt vor, auf dem Elsterwerdaer Platz ein... von Birgitt Eltzel mehr

B-Planverfahren am Weissenseer Weg wird weitergeführt

Sind die Tage der Ruine gezählt?

Seit Jahren rottet die Ruine des ehemaligen Kongresszentrums vor sich hin. Jetzt liegt der Entwurf des B-Plans für eine Neubebauung vor.
Alt-Hohenschönhausen. Das Tor zu Hohenschönhausen ist auf der einen Seite langweilig, auf der anderen desaströs: Das Entree in den Stadtteil am Weißenseer Weg/Konrad-Wolf-Straße bietet kein schönes Bild. Während das in den 1990er-Jahren errichtete Einkaufszentrum Hohenschönhauser Tor nur wenig attraktive Ladengeschäfte hat, steht gegenüber eine seit vielen Jahren verrottende Ruine... von Birgitt Eltzel mehr

Beweidungsprojekt im Kienbergpark soll bald starten

Verzögerung wegen Bauarbeiten

Noch weiden die Rinder in den "Gärten der Welt". Bald sollen sie ins Wuhletal umziehen.
Marzahn-Hellersdorf. Bereits seit der Internationalen Gartenausstellung (IGA) Berlin 2017 gibt es Pläne zur Beweidung im Kienbergpark. Die Details wurden in verschiedenen Veranstaltungen der Öffentlichkeit vorgestellt, so im März 2019 bei einem sogenannten Infomarkt, LiMa+ berichtete. Bisher weiden allerdings immer noch wie bereits zur IGA nur die Pferde im Wuhletal... von Birgitt Eltzel mehr

Das Grün im Kienbergpark atmet bei regnerischem Wetter auf

Eisheilige als Naturschützer

Der Kienbergpark entstand nach der IGA Berlin 2017 auf dem Naturgelände rund um den Kienberg. Er hat sich zum viel genutzten Volkspark entwickelt.
Marzahn-Hellersdorf. Das schöne, warme Wetter mit Sonnenschein ist erst einmal vorbei. Der Regen am Sonntag, 10. Mai, und Montag, 11. Mai, brachte nicht nur das ersehnte Nass fürs Grün, sondern ebenfalls ein Aufatmen für die Natur. So auch im Kienbergpark. Denn dieser Volkspark wird gerade in der Coronakrise durch... von Birgitt Eltzel mehr

Fußgängerbrücke am S-Bahnhof Marzahn wird noch später fertig

Fertigstellungstermin verschoben

Fertistellungstermin erneut verschoben: Die Fußgängerbrücke am S-Bahnhof Marzahn ist ein "kleiner BER".
Marzahn. Seit drei Jahren werkeln Bauarbeiter an der Fußgängerbrücke, die künftig vom S-Bahnhof Marzahn auch zum Wiesenburger Weg führen soll. Eigentlich sollte das Bauwerk, über das der Bezirk bereits in der Wahlperiode 2002-2006 mit der Deutschen Bahn (DB) verhandelte, im April 2019 fertig sein. So steht es auch auf... von Birgitt Eltzel mehr