„Gedenkstätte Zwangslager Berlin Marzahn e.V.“ mit Geschäftsstelle

Bildungsarbeit gegen das Vergessen

Ein Büro und eine Bibliothek des „Gedenkstätte Zwangslager Berlin Marzahn e.V.“ wird im Don-Bosco-Zentrum eingerichtet.
Marzahn. Der Verein „Gedenkstätte Zwangslager Berlin Marzahn e.V.“, der seit 2017 die Arbeit des Landesverbandes Deutscher Sinti und Roma unterstützt, hat am Montag, 9. März, im Don-Bosco-Zentrum in der Otto-Rosenberg-Straße seine Geschäftsstelle eröffnet. Ein Büro und eine Bibliothek werden aufgebaut, Ausstellungen, Vorträge und Seminare sollen künftig ausführlich über den... von Klaus Tessmann mehr

Gespräch mit dem Vorsitzenden des Heimatvereins, Wolfgang Brauer

Irritationen um Erinnerungskultur

Seit 1922 steht das Biesdorfer Kriegerdenkmal auf dem Dorfanger. Immer wieder werden dort Kränze abgelegt. Der Heimatverein befürchtet eine Entwicklung zum Kultort.
Marzahn-Hellersdorf. Der Heimatverein wird das traditionelle Gedenken an die Opfer des Nationalsozialismus auf dem Parkfriedhof Marzahn nicht mehr mitorganisieren (LiMa+ berichtete). Die Veranstaltung war in den letzten zwei Jahren zum Ort politischer Auseinandersetzungen geworden. Linke antifaschistische Gruppen hatten sich an der Teilnahme von Vertretern der Alternative für Deutschland (AfD) gestört,... von Birgitt Eltzel mehr

Personalwechsel im Bezirksamt

SPD nominiert Kevin Hönicke

Die Ende März 2020 aus dem Bezirksamt Lichtenberg scheidende Bezirksstadträtin Birgit Monteiro übergibt an Kevin Hönicke den symbolischen Staffelstab. Die SPD-Kreisdelegiertenkonferenz hat ihn für die Wahl als Bezirksstadtrat nominiert.
Lichtenberg. Die Lichtenberger SPD hat den Kommunalpolitiker Kevin Hönicke für das Bezirksamt nominiert. Der bisherige Fraktionsvorsitzende soll stellvertretender Bezirksbürgermeister sowie Bezirksstadtrat werden. Das war eindeutig: Gleich im ersten Wahlgang haben die Lichtenberger Sozialdemokraten am Montagabend, 24. Februar, Kevin Hönicke nominiert. Der Familienvater erhielt auf der SPD-Kreisdelegiertenversammlung 31 von 50... von Marcel Gäding mehr

SPD fordert weitere öffentliche Grillplätze im Bezirk

Nackensteaks und Würstchen

Das Schild weist auf den einziegen kleinen Grillplatz von Marzahn-Hellersdorf im Eichepark hin.
Marzahn-Hellersdorf. Wohl weil dieser Winter sehr frühlingshaft daherkommt, wird sich die Bezirksverordnetenversammlung (BVV) am kommenden Donnerstag, 27. Februar, wieder mit einem Dauerbrenner der warmen Jahreszeit befassen: Die SPD-Fraktion hat einen Antrag für mehr Grillplätze im Bezirk eingebracht. Denn Marzahn-Hellersdorf verfügt anders als andere Bezirke über lediglich einen Ort, wo... von Linna Schererz mehr

Personalmangel im Bezirksamt

Die Verwaltung gerät ins Stocken

Das Bezirksamt Marzahn-Hellersdorf sucht händeringend nach neuen Mitarbeitern für die Verwaltung.
Marzahn-Hellersdorf. Das Bezirksamt leidet zunehmend unter dem Mangel an Fachkräften: Weil wichtige Stellen nicht besetzt sind, verzögern sich unter anderem zahlreiche kommunale Bauvorhaben. Hinzu kommt ein hoher Krankenstand in der Bezirksverwaltung. Aktuell sind 335 freie Stellen unbesetzt. Es fehlt an Bauleitern, Fachärzten, aber auch Sachbearbeitern und Sekretärinnen. Termine geplanter... von Marcel Gäding mehr

Der Ruhestand für den Lichtenberger Stadtrat a.D. währte nur kurz

Nünthel wird Schulbaukoordinator

Wilfried Nünthel überrascht viele. Nach zwei Wochen im Ruhestand wird er Berliner Schulbaukoordinator.
Berlin. Gerade einmal 14 Tage ist es her, da wurde der Lichtenberger Bezirksstadtrat für Schule, Sport, Öffentliche Ordnung, Umwelt und Verkehr Wilfried Nünthel (CDU) in den wohlverdienten Ruhestand verabschiedet. Einer der dienstältesten Stadträte Berlins. Es gab viele Dankesreden und gute Wünsche für den künftigen Pensionär (LiMa+ berichtete), der sich,... von Volkmar Eltzel mehr

Der Verein „weltgewandt“ stellt seine Projekte für 2020 vor

Anstiftung zum Selbstdenken

Am Infostand des Vereins weltgewandt e.V. beim 40. Bezirksjubiläum in den Gärten der Welt 2019
Marzahn. Seit drei Jahren gibt es den Verein „weltgewandt. Institut für interkulturelle politische Bildung“ e.V. mit Sitz im Havemann-Center in der Flämingstraße. Er bietet ein breites Spektrum von Bildungsangeboten in den Bereichen Wirtschaft, Soziales, Digitalisierung, Integration, Geschichte. Weltoffenheit braucht Weltverstehen Der Verein will „Bildung Mit_Wirkung“ vermitteln. Die Doppeldeutigkeit ist... von Regina Friedrich mehr

Martin Schaefer hat klare Vorstellungen für sein neues Amt

Zum Bezirksstadtrat ernannt

Martin Schaefer (Mitte) nimmt die Ernennungsurkunde zum Bezirksstadtrat von BVV-Vorsteher Rainer Bosse (re.) entgegen.
Lichtenberg. Wenige Minuten nach 12 Uhr erhielt Martin Schaefer (CDU) am Donnerstag, 30. Januar, im Rathaus Lichtenberg seine Ernennungsurkunde als Bezirksstadtrat der Abteilung Schule, Sport, Öffentliche Ordnung, Umwelt und Verkehr. Damit löst er Wilfried Nünthel (CDU), seinen Vorgänger in dieser Funktion ab, der zwei Tage zuvor aus seinem Amt... von Volkmar Eltzel mehr

Einer der dienstältesten Stadträte Berlins geht in Rente

Mehr Zeit für den eigenen Wald

Seit 2000 war Wilfried Nünthel Stadtrat in Lichtenberg. Nun verabschiedet er sich in den Ruhestand.
Er ist einer der dienstältesten Bezirksstadträte in Berlin und genießt hohes Ansehen über Partei- und Bezirksgrenzen hinweg. Anfang dieses Jahres wurde er 65 Jahre alt. Nun verlässt er das Bezirksamt Lichtenberg: Wilfried Nünthel, Bezirksstadtrat für Schule, Sport, Öffentliche Ordnung, Umwelt und Verkehr (CDU), geht in den wohlverdienten Ruhestand. Am... von LiMa+ Team mehr

Rote Armee befreite vor 75 Jahren das Konzentrationslager Auschwitz

Gedenken an Opfer des Holocaust

Die Namen von 300 vertriebenen und ermordeten Juden aus Lichtenberg und Hohenschönhausen werden zum Gedenken an die Hauswand des Museums Lichtenberg projiziert.
Lichtenberg/ Marzahn-Hellersdorf. Vor 75 Jahren, am 27. Januar 1945, wurde das Vernichtungs- und Konzentrationslager Auschwitz durch die Rote Armee befreit. Die Vereinten Nationen erklärten diesen Tag im Jahr 2005 deshalb zum Internationalen Gedenktag für die Opfer des Holocaust. In Deutschland ist er – auf Initiative des damaligen Bundespräsidenten Roman... von Volkmar Eltzel mehr