Erstes öffentliches Gebäude aus Infraleichtbeton wurde eröffnet

Die neue Betonoase ist fertig

Während der feierlichen Eröffnung der neuen Betonoase, dem ersten öffentlichen Gebäude aus Infraleichtbeton.
Friedrichsfelde-Süd. Nach nur 19 Monaten Bauzeit wurde am Dienstag, 4. Dezember, die Jugendfreizeiteinrichtung „Betonoase“ im neuen Haus, Dolgenseestraße 60a feierlich eröffnet. Etwa einhundert Meter neben dem alten Standort, dem ehemaligen “Dienstleistungswürfel”, besticht das neue, 550 Quadratmeter große Gebäude nun durch seine klare Formgebung und seine fließenden Übergänge von freizugänglichen... von Volkmar Eltzel mehr

Bei der Hellersdorfer „Grünen Mitte“ geht es nicht nur ums Wohnen

Genossenschaft baut eigenes Theater

Das Theater der "Grünen Mitte": ein Flachbau, der zwei Punkthäuser verbindet.
Hellersdorf. Die Wohnungsgenossenschaft „Grüne Mitte“ hat mit diesem Jahr ihren gesamten Bestand komplett saniert: Alle Häuser in den sieben Siedlungshöfen zwischen Zossener, Eisenacher und Alte Hellersdorfer Straße sind nun modernisiert, erhielten u.a. Fahrstühle und neue Fassaden. Die 1995 gegründete und 1996 ins Genossenschaftsregister eingetragene Genossenschaft kümmert sich jedoch nicht... von Birgitt Eltzel mehr

Die Bücherstube unter der Galerie 100 birgt 7.000 Schätze

Zur Buchausleihe in den Keller

Roswitha Baier-Sieslack führt die Buchausleihe und pflegt den Bestand von rund 7.000 Titeln in der Bücherstube an der Konrad-Wolf-Straße.
Alt-Hohenschönhausen. Ehrenamtliche führen die Bücherstube in der Konrad-Wolf-Straße 99. Nur durch ihr Engagement kann das Angebot der einstigen Mathilde-Jacob-Bibliothek aufrechterhalten und modifiziert fortgesetzt werden. Zwei Plastikbadewannen voller Krimis Gelesen hat Roswitha Baier-Sieslack schon immer viel und gerne: Und das nicht nur aus beruflichen Gründen. Die 71-Jährige war bis zu... von Steffi Bey mehr

Sanierung von Schloss Hohenschönhausen

Neonlampen statt Kronleuchter

Das einstige Gutshaus Hohenschönhausen ist heute ein Bürgerschloss. Nach und nach wird es saniert.
Alt-Hohenschönhausen. Seit 20 Jahren engagieren sich Hohenschönhausener dafür, dass das alte Gutshaus im Ortskern von Hohenschönhausen saniert wird. Zum Jahrestag der Vereinsgründung ziehen die gut 40 Mitglieder des „Fördervereins Schloß Hohenschönhausen e.V.“ eine positive Bilanz. Viel wurde inzwischen erreicht. Doch die Arbeit, die noch vor ihnen liegt, will kein... von Marcel Gäding mehr

Wintersaison beginnt/Verkaufsstart für Jahreskarten

Die Seilbahn macht Pause

Wer Seilbahn fahren will, muss sich sputen. Die macht jetzt erst einmal einen guten Monat Pause.
Marzahn-Hellersdorf. Noch bis zum Ende der Herbstferien (4. November) können die Fahrgäste der Leitner-Seilbahn über das Wuhletal und die „Gärten der Welt“ gondeln, dann ist zunächst Pause. Nach Mitteilung des Unternehmens werden die Seilbahn und die Natur-Bobbahn für Wartungsarbeiten vom 5. November bis zum 7. Dezember geschlossen. Wintersaison ab... von LiMa+ Team mehr

Anwohner der Lemkestraße plädieren mehrheitlich für Asphalt

Tempo 30 auf ganzer Strecke

Die Lemkestraße in Mahlsdorf soll saniert werden. Seit Monaten gibt es Streit um das historische Pflaster. Jetzt entschieden Anwohner mehrheitlich: Das soll weg.
Mahlsdorf. Die Messen scheinen gesungen: Auf einer am 17. Oktober vom zuständigen Bezirksstadtrat Johannes Martin (CDU) organisierten Veranstaltung sprachen sich direkte Anwohner der Lemkestraße mehrheitlich für eine Asphaltierung der Strecke auch im Abschnitt zwischen Kieler Straße und Donizettistraße aus. Das hundertjährige Kopfsteinpflaster verschwindet bei der geplanten grundständigen Sanierung der... von Birgitt Eltzel mehr

Herbstfest im Hellersdorfer Bürgergarten – alle sind eingeladen

„Helle Oase“ feiert Saisonabschluss

Jetzt hat es sich langsam ausgeblüht. Der Bürgergarten "Helle Oase" feiert sein Herbstfest.
Hellersdorf. Das alljährliche Herbstfest im Bürgergarten „Helle Oase“ an der Tangermünder Straße 127-129 findet am Donnerstag, 25. Oktober, von 14 bis 18 Uhr statt. Der Eintritt ist frei. Im Rahmen der Veranstaltung wird auch ein Repair-Café eröffnet. Das steht dann Anwohnern und anderen Interessierten als Selbsthilfewerkstatt zur Verfügung. Gemeinsam... von Birgitt Eltzel mehr

Hohenschönhausener halten zusammen und haben ein großes Herz

Aktion “Bekleidung für Bedürftige”

Dr. Matthias Ebert, Vereinsvorsitzender Lebensmut e.V., Mandy Fritzenwanker, Leiterin des Kieztreff-„Falkenbogen“ und Fred Hennig, die gute Seele des Hauses (v.l.n.r.) hoffen auf viele Spenden bei der Aktion "Bekleidung für Bedürftige".
Hohenschönhausen. „Eigentlich bekommen wir das ganze Jahr über Kleiderspenden von den Bewohnern der Umgebung“, sagt Mandy Fritzenwanker, die Leiterin des Kieztreff-„Falkenbogen“ in der Grevesmühlener Straße 20. Der Lebensmut-Verein für Dialog und selbstbestimmte Lebensgestaltung e.V. betreibt die Informations- und Begegnungsstätte seit 2001. Der Kieztreff ist bei den Hohenschönhausenern bekannt und... von Volkmar Eltzel mehr

Jetzt wird der Weg ein kleines Stückchen weiter

Die verrückte Bushaltestelle

Dichter geht es kaum: Das Buswartehäuschen wurde gleich am Neubau platziert.
Biesdorf-Nord. Die Degewo hat Wort gehalten: Die bisherige Bushaltestelle der Linien 191 und 291 Richtung Marzahn an der Cecilienstraße hat einen neuen Standort bekommen. Befand sie sich bis vor kurzem quasi noch direkt unter einem Balkon eines Hauses, das mit der Komplettierung der Ringelnatzsiedlung in ihrem südlichen Abschnitt entsteht,... von Birgitt Eltzel mehr

Aus Alt mach Neu – Spielplatz wird wieder auferstehen

Fair play

Der Spielplatz am FAIR in der Marzahner Promenade wird abgebaut.
Marzahn. Sicher passiert es nicht sehr oft, dass ein Abriss gefeiert wird. Die Kinder aus der Jugendeinrichtung FAIR und der benachbarten Grundschule aber nahmen mit Bratwurst und bunten Luftballons kürzlich  Abschied von ihrem geliebten Spielplatz in der Marzahner Promenade. Denn sie bekommen dort im nächsten Jahr einen neuen. Neuer... von Klaus Tessmann mehr