Spielgeräte, Basketballplatz und Picknickhütte:

Geflüchtete gestalten Außenflächen

Fotos: Marcel Gäding (3), Unionhilfswerk (1)
Hohenschönhausen. Die Kinder halfen beim Aufräumen, die Männer sägten und schraubten: Bewohner der Gemeinschaftsunterkunft an der Konrad-Wolf-Straße 46 haben in Eigenregie die Außenflächen ihrer Wohnanlage gestaltet. Adnan hat noch sichtlich Mühe, den schweren Basketball in den Korb zu werfen. Immer wieder nimmt der Vierjährige Anlauf. Doch ein Treffer will... von Marcel Gäding mehr

Naturschützer und Verwaltung alarmiert:

Berlins Störchen geht das Futter aus

Fotos: Naturschutz Malchow (4), Marcel Gäding (2)
Malchow/ Lichtenberg. Den Störchen von Malchow geht das Futter aus. Grund ist ein dramatischer Rückgang an Insekten. Naturschützer und Bezirksamt haben die Ursache bereits erkannt: Monokulturen und Wohnungsbau, dem Wiesen und Felder zum Opfer fallen. Mit Sorge blickt Beate Kitzmann auf die beiden Storchennester der Naturschutzstation in Malchow. Auch... von Marcel Gäding mehr

Hühnerhaltung in der Stadt:

Lotte und der schöne Romeo

Fotos: Marcel Gäding (zum Vergrößern auf das jeweilige Foto klicken!)
Biesdorf. Inka Seidel-Grothe hält seit vier Jahren Hühner. Mitten in der Stadt, in Biesdorf. Anfangs fremdelte sie mit ihren gefiederten Mitbewohnern. Mittlerweile sind die Tiere Botschafter für eine artgerechte Tierhaltung. Hahn „Uno“ empfängt den Gast mit einer gehörigen Portion Neugier. Gerade wollte er auf der Hollywoodschaukel ein Nickerchen machen,... von Marcel Gäding mehr

Die Ahrensfelder Berge haben dringend Pflege nötig

Der Berg ruft!

So richtig schick sieht es auf dem größeren der beiden Ahrensfelder Berge nicht aus.
Marzahn. Wer den Aufstieg auf 114,5 Meter geschafft hat, den belohnt von der Kuppe des höchsten der beiden Ahrensfelder Berge zwischen Eiche-Park und Landsberger Allee bei gutem Wetter eine fantastische Aussicht: Weit reicht der Blick über das nahe Brandenburg und bis zur Berliner City. Doch Spaß macht es nicht,... von Birgitt Eltzel mehr

Das Ende der Trockenzeit im Kienbergpark naht

Trinkbrunnen geht wieder in Betrieb

Der blaue Kaiserbrunnen am Gottfried-Funeck-Weg ist seit der IGA Berlin 2017 nicht mehr in Betrieb. Nun soll er wieder sprudeln.
Marzahn. Der Weg vom Wuhleteich entlang der Kienberg-Terrassen wird gern von Ausflüglern genutzt, die häufig mit dem Fahrrad, viel öfter aber noch zu Fuß kommen. In diesen Tagen mit subtropischen Temperaturen kommt man dabei leicht ins Schwitzen. Viele Spaziergänger freuen sich deshalb, wenn sie die blaue Säule sehen –... von Birgitt Eltzel mehr

Umweltbildungszentrum im Kienbergpark öffnet wieder

Heute „Tag der offenen Tür“

Wunderschön am Kienberg und am Wuhleteich gelegen ist das Umweltbildungszentrum, das zur IGA geschaffen wurde.
Marzahn-Hellersdorf. Mit einem „Tag der offenen Tür“ öffnet am heutigen Donnerstag, 24. Mai, das Umweltbildungszentrum (UBZ) im Kienbergpark (am Wuhleteich) offiziell wieder. Von 13 bis 17 Uhr stellt sich die Einrichtung zum Saisonauftakt vor, Besucher können sich einen Überblick über die Veranstaltungen verschaffen. Offene Führungen, Mitmachaktionen auf der Seeterrasse... von Linna Schererz mehr

Zu Himmelfahrt beginnt das Biesdorfer Blütenfest

Festumzug und Classic Picknick

Ein Höhepunkt des Biesdorfer Blütenfestes ist immer der Festumzug.
Biesdorf. Während einige Männer den sogenannten Herrentag gern klassisch verbringen – in der Natur mit viel Bier und Schnaps, nachfolgender Kater garantiert – , begehen inzwischen die meisten den Feiertag mit der ganzen Familie. Und manche sogar mit viel Kultur: Am heutigen Donnerstag, 10. Mai, wird im Schloss Biesdorf... von Birgitt Eltzel mehr

Vereine wollen Gebäude am Hechtgraben 1 in Eigenregie betreiben

Ein Bürgerzentrum in der „Platte“

Cornelia Adolf, Christina Emmrich, Jeannette Shiferaw und Karsten Dietrich (v.l.n.r.) – Vertrter von Vereinen, die das Haus am Hechtgraben 1 in Eigenregie übernehmen wollen.
Neu-Hohenschönhausen. Treffpunkt, Beratungsstelle und Gesundheitszentrum: Das von außen eher unscheinbare Gebäude an der Straße Zum Hechtgraben 1 ist mit seinen vielfältigen Angeboten ein wichtiger sozialer Pfeiler im Gebiet Neu-Hohenschönhausen-Süd. Dort gibt es unter anderem ein Frauentechnikzentrum, eine soziale Bücherstube, einen Klub für Kinder und Jugendliche mit geistiger Behinderung, eine... von Steffi Bey mehr

Syrischer Bäcker bietet Spezialitäten in der Havemannstraße

Baklava aus Marzahn

Ganz frisch aus dem Backofen: Farzand Kadro bietet süße syrische Spezialitäten.
Marzahn. Es duftet nach frischem Teig und Pistazien, auf großen Backblechen liegen Baklava und andere orientalische Spezialitäten aus. In einer kleinen Schale auf dem Tresen stehen Kekse und kleine Kuchen bereit. „Probieren Sie“, sagt Farzand Kadro (50). Der gebürtige Kurde aus dem Gebiet von Afrin in Syrien ist stolz... von Birgitt Eltzel mehr

Der Schriftzug „Kino Sojus“ ist abmontiert und jetzt in Kreuzberg

Der widerspenstige rote Stern

Die Leuchtschrift des früheren Kinos Sojus schwebt durch die Luft.
Marzahn. Der rote Stern zeigt sich ziemlich widerspenstig. Leicht lässt er sich von der Aufschrift „Sojus“ nicht lösen. Doch damit der Reklame-Schriftzug für Marzahns erstes und lange Zeit einziges Kino im Lkw verladen werden kann, muss der Fünfzack, der über dem „j“ sitzt, separiert werden. Sonst passt die große... von Birgitt Eltzel mehr