Der Boulevard Kastanienallee verändert sein Gesicht

Im Wandel

Lange lag der Boulevard Kastanienallee im Dornröschenschlaf. Jetzt ändert sich das.
Hellersdorf. Der Boulevard Kastanienallee ist nicht nur der Mittelpunkt des Quartiers zwischen Riesaer Straße und U-Bahnhof Cottbusser Platz. Er hat es 2015 auch in das Guinnessbuch der Rekorde geschafft – mit dem damals längsten Picknicktisch der Welt von rund 173 Metern. Zu dieser Zeit lag er schon jahrelang in... von Regina Friedrich mehr

Verein „Helle Hunde“ richtet sich sein neues Gelände her

Ein Hundeplatz zieht um

Stadträtin Nadja Zivkovic (l.) übergibt die Schlüssel für das Gelände an der Riesaer Straße 119 an Ramona Steffin, Vorsitzende des Helle Hunde e.V.
Hellersdorf. Am Montagnachmittag, 15. Juli, erhielt der Verein „Helle Hunde“ aus den Händen von Stadträtin Nadja Zivkovic (CDU) die Schlüssel zur neuen Hundeauslauffläche an der Riesaer Straße 119. Bereits am darauffolgenden Dienstag begann der Umzug vom bisher genutzten Areal an der Weißenfelser Straße/Naumburger Ring. Obwohl es ein Arbeitstag war,... von Birgitt Eltzel mehr

Bilanzbroschüre des QM Marzahn NordWest erschienen

Bunter Stadtteil

Triste Platte? Von wegen! Es gibt viel Farbe in Marzahn NordWest, der Stadtteil ist bunt.
Marzahn. Das Cover der soeben erschienen Publikation „Bunter Stadtteil Marzahn NordWest – Quartiersmanagement 2010 bis 2020“ zeigt Farbe. Die Fotografin stand auf dem Dach des Kulturhochhauses an der Wittenberger Straße 85. Dort eröffnete sich ihr ein weiter Blick – und augenscheinlich wurde, wie zutreffend der Titel der 80-seitigen Broschüre... von Birgitt Eltzel mehr

Die große Jubiläumsfeier wird im nächsten Jahr nachgeholt

Karlshorst 125+1

Sektempfang zum 125. Jubiläum von Karlshorst vor dem Gründungsstein. Am Stein der Vorsitzende des Bürgervereins, Dr. Andreas Köhler, 3.v.r. Innensenator Andreas Geisel.
Karlshorst. Es war eine nicht öffentlich angekündigte Runde mit Sekt und Abstand: Am 25. Mai wurden 125 Jahre Karlshorst unter coronabedingter Hygiene begangen. Zum Empfang am Gedenkstein an der Wandlitzstraße Ecke Lehndorffstraße hatte der Bürgerverein Berlin-Karlshorst e.V. entsprechend den Vorschriften während der Pandemie nur ausgewählte Gäste und Projektpartner einladen... von Birgitt Eltzel mehr

Am Boulevard Kastanienallee trainieren die Anwohner

Sport auf dem Balkon

Sport: Bis zu acht Personen können gemeinsam draußen trainieren, andere Anwohner des Boulevards Kastanienallee machen vom Balkon mit.
Hellersdorf. Ob gewünschte Bikinifigur, eingerostete Gelenke oder Spaß an Bewegung – zum Sporttreiben gibt es viele Gründe. Dazu gibt es jetzt auch eine gute Gelegenheit: An den kommenden drei Montagen können sich alle, die am Boulevard Kastanienallee wohnen, zu Musik sportlich bewegen. Atemlos zu Helene Fischer Vor dem Rondell... von Regina Friedrich mehr

Vonovia baut im Stadtteil Fennpfuhl 90 Mietwohnungen

Nachbarn von Anfang an einbezogen

So soll sich das neue Wohngebäude ins Viertel einfügen: Nach hinten ist es abgestuft zu den Bestandsbauten der WGLi, den Nachbarn.
Lichtenberg. Das Baugrundstück bringt eigentlich das mit, was für einen handfesten Konflikt mit Anrainern nötig ist. Der Vonovia-Konzern errichtet auf einer rund 4.900 Quadratmeter großen Fläche an der Storkower Straße, die vorher als Parkplatz genutzt wurde, ein Haus mit insgesamt 90 freifinanzierten Mietwohnungen. Doch zu einem Streit über das... von Volkmar Eltzel mehr

Kinderbauernhof bekommt sehr viel Unterstützung

Einfach mal „Dankeschön“ sagen

Ein "Hänger voller Musik" fuhr durch Eiche. Es war eine "Dankeschön"-Tour vom Kinderbauernhof im SpieleWald.
Eiche/Marzahn-Hellersdorf. Der Kinderbauernhof im SpieleWald erlebte in den vergangenen Tagen eine unglaubliche Spendenbereitschaft. Es waren nicht nur die Einwohner aus Eiche und Marzahn-Hellersdorf, die mit Geld, Sach- oder Futterspenden die Tiere unterstützten. Auch aus weit entfernten Regionen des Landes kamen Anfragen, wie man helfen kann. Es geht darum zu... von Klaus Tessmann mehr

Viele Einschränkungen und Verhaltensregeln. Aber immerhin:

Tierpark und Zoo bald wieder offen

Von Insidern aus Tierpark und Zoo Berlin wurde berichtet, dass sich einige Tiere langweilen, weil keine Besucher mehr kommen. Das wird sich zumindest teilweise bald ändern.
Friedrichsfelde/ Tiergarten. Der Tierpark und der Zoo Berlin öffnen ab Dienstag, 28. April, für Besucher wieder ihre Pforten. Demnächst brauchen sich also Tiere und Tierliebhaber nicht mehr zu langweilen. Seit dem 17. März sind beide Anlagen geschlossen, um der Ausbreitung des Coronavirus entgegenzuwirken. „Mit einer kontrollierten, verantwortungsbewussten Wiederöffnung möchten... von Volkmar Eltzel mehr

Ein bisschen Kontakt kann nicht schaden. Oder doch?

Begrenzte Einsicht zu Solidarität

Überall parken Autos. Viele Berliner zieht es in die Schrebergärten wie hier am 5. April in Falkenberg. Doch auch dort gelten die Regeln der Kontaktbeschränkung.
Lichtenberg/ Marzahn-Hellersdorf. Eine Nachbarin erzählte, dass sie und ihr Mann Ostern nun doch zu ihren Kindern und den Enkeln fahren würden. Von Biesdorf nach Friedrichshain. Auch die anderen Großeltern aus Lichtenberg würden kommen. Eine Gefahr, sich mit dem Coronavirus anzustecken oder diesen zu übertragen, würden sie nicht sehen: Die... von Birgitt Eltzel mehr

Was uns während der Einkäufe in einigen Märkten aufgefallen ist

Nicht zum Scherzen zumute

Kein Aprilscherz, sondern eine gute Maßnahme gegen Corona-Infektionen: Lidl desinfiziert die Einkaufswagen.
Natürlich haben wir nicht vergessen, dass heute der 1. April ist und an Ideen, jemanden in selbigen zu schicken, mangelt es uns auch nicht. Aber irgendwie bleibt uns gerade jeder Aprilscherz im Halse stecken. Wir finden die Lage angesichts der Corona-Pandemie mit zigtausenden Erkrankten und weltweit zehntausenden Verstorbenen zu... von LiMa+ Team mehr