Aus Alt mach Neu – Spielplatz wird wieder auferstehen

Fair play

Der Spielplatz am FAIR in der Marzahner Promenade wird abgebaut.
Marzahn. Sicher passiert es nicht sehr oft, dass ein Abriss gefeiert wird. Die Kinder aus der Jugendeinrichtung FAIR und der benachbarten Grundschule aber nahmen mit Bratwurst und bunten Luftballons kürzlich  Abschied von ihrem geliebten Spielplatz in der Marzahner Promenade. Denn sie bekommen dort im nächsten Jahr einen neuen. Neuer... von Klaus Tessmann mehr

Brandhaus an der Cecilienstraße 182 wird jetzt saniert

Sieben Familien wollen zurück

Das Haus Cecilienstraße 182 wird jetzt saniert und umfangreich modernisiert. Die Arbeiten haben schon begonnen.
Biesdorf. Es war einer der verheerendsten Brände in Marzahn-Hellersdorf: Am 2. Dezember 2017 ging der Zehngeschosser Cecilienstraße 182 in Flammen auf. Das Feuer war in der dritten Etage beim Kochen ausgebrochen und breitete sich wie in einem Kamin nach oben aus. Weithin waren Flammen und Rauchschwaden zu sehen, die... von Birgitt Eltzel mehr

75.000 Euro gesammelt und ausgegeben für das Gemeinwohl

10 Jahre Bürgerstiftung Lichtenberg

Christina Emmrich (Vorstand), Karin Strumpf (Geschäftsführerin) und Kirsten Falk (Vorstandsvorsitzende) von der Bürgerstiftung Lichtenberg übergaben die Festbroschüre zum zehnjährigen Jubiläum.
Lichtenberg. Eine Festschrift über die zehnjährige Arbeit der Bürgerstiftung Lichtenberg übergaben Vorstandsvorsitzende Kirsten Falk, Geschäftsführerin Karin Strumpf und Vorstand Christina Emmrich am Dienstag, 2. Oktober, an Lichtenbergs Bürgermeister Michael Grunst (Linke). Im Oktober 2008 war die Stiftungsurkunde unterschrieben worden. Voraussetzung war ein Stiftungsgrundstock von 50.000 Euro, der von den... von Volkmar Eltzel mehr

Das Umweltbüro an der Passower Straße besteht seit sechs Jahren

Die Artenvielfalt Lichtenbergs

Doreen Hantuschke (links) und Julia Bensch im grünen Kräutergarten vom Umweltbüro Lichtenberg
Neu-Hohenschönhausen. Am Rande des Neubaugebietes, direkt neben den Falkenberger Krugwiesen steht ein stabiles Holzhaus: Es besteht aus dicken Stämmen, hat rustikale Fensterläden und einen breiten Schriftzug, auf dem „Umweltbüro Lichtenberg“ zu lesen ist. Vor sechs Jahren wurde dieser Anlaufpunkt an der Passower Straße 35 eröffnet. „Interessierte können sich bei... von Steffi Bey mehr

Künftig wird auf der Trabrennbahn Karlshorst getrödelt

Berlins größter Trödelmarkt zieht um

Der wohl größte Trödelmarkt Deutschlands zieht nach Karlshorst um.
Karlshorst. Der „Berliner Riesenflohmarkt“ wechselt nach 16 Jahren seinen Standort. Künftig treffen sich auf dem Gelände der Trabrennbahn in Karlshorst Händler aus ganz Europa. Am Mittwoch, 3. Oktober, werden dort bis zu 30.000 Besucher erwartet. In ganz Berlin gibt es nach Veranstalterangaben keinen größeren Trödelmarkt dieser Art. Vom Ostbahnhof... von Marcel Gäding mehr

In Marzahn Nordwest sind Gemeinschaften entstanden. Aber:

Was bleibt vom Quartiersmanagement?

Quartiersmanager André Isensee entwickelt einen Aktionsplan für die Zukunft der Projekte und Initiativen in Marzahn Nordwest.
Marzahn Nordwest. Eine Drogerie fehlt im Stadtteil, ebenso ein Schwimmbad. Diese Mängel haben Anwohner bei einer Befragung im Sommer 2018 genannt, die vom Quartiersmanagement Marzahn Nordwest durchgeführt wurde. Kritisiert wurden auch der Hundekot auf Gehwegen und Plätzen, der öffentliche Alkoholkonsum zum Beispiel im Clara-Zetkin-Park und, dass das Wohnungsunternehmen degewo die Müllschlucker... von Sabine Flatau mehr

Aleksandr Gusev baut wunderschöne Stücke für Abenteuerspielplatz

Spielgeräte aus alten Paletten

Aleksandr Gusev mit der von ihm ersonnenen und selbstgebauten Mühle.
Marzahn. Verstecken, Neues entdecken oder einfach mal zurückziehen: Auf dem Abenteuer-Umwelt­Spielplatz „Wicke“ ist das möglich. Doch schon auf den ersten Blick unterscheidet sich das weitläufige Gelände im Norden Marzahns von anderen Orten dieser Art. Denn an der Schorfheidestraße 52 sind sämtliche Spielgeräte handgefertigt. Kreativer Kopf und Baumeister Aleksandr Gusev... von Steffi Bey mehr

Der Tagestreff für Wohnungslose und Bedürftige – Hilfe und Beratung

Keine Angst vor Weiß-Kitteln

Maria Richter ist seit Anfang 2018 die Leiterin vom Tagestreff für Wohnungslose und Bedürftige am Bahnhof Lichtenberg.
Lichtenberg. Essen, duschen und Raum zum Auftanken: Wer will, kann sich im Tagestreff für Wohnungslose und Bedürftige auch Rat und Hilfe bei der Organisation des Alltags holen. Aber das Besondere an diesem Aufenthaltsort gegenüber vom Bahnhof Lichtenberg ist die medizinische Versorgung. „Unsere Ärzte behandeln jeden, der zu uns kommt,... von Steffi Bey mehr

BVV lud ein: Einwohnerversammlung zur Lemkestraße

Widerstreitende Interessen

Auf etwa einem Fünftel hat die Lemkestraße noch Kopfsteinpflaster.
Mahlsdorf. Knapp zwei Kilometer lang ist die Lemkestraße, die durch das Siedlungsgebiet von Mahlsdorf-Nord führt. Auf etwa einem Fünftel ist sie noch mit ca. 100 Jahre altem Kopfsteinpflaster versehen. Das bringt Probleme für den Busverkehr, für Radfahrer und Fußgänger, insbesondere ältere Menschen mit Rollatoren, aber auch Eltern mit Kinderwagen.... von Birgitt Eltzel mehr

Bezirk präsentiert neue Wandertouren

Lichtenberg sehen – und fühlen

Lichtenberg bietet umfangreiches Material zur Bezirks-Erkundung. Jetzt entstanden elf Wanderkarten für Blinde und Sehbehindert.
Lichtenberg. Industriegeschichte hier, dörfliches Flair dort – keine Frage, Lichtenberg gehört zu den facettenreichen Bezirken Berlins. Nachdem das Bezirksamt gemeinsam mit dem Umweltbüro erfolgreich Wanderkarten herausgebracht hat, wird das Informationsangebot nun um drei interessante Broschüren unter dem Titel „Lichtenberg entdecken“ ergänzt. Darüber hinaus entstanden in Zusammenarbeit mit einem Beschäftigungsträger... von Marcel Gäding mehr