S-Bahnhof Ahrensfelde: Grundreinigung ist keine Verschönerung

Fußgängerbrücke noch unansehnlich

Der Zustand der etwa 150 Meter langen Fußgängerbrücke am Bahnhof Ahrensfelde ärgert viele Passanten.
Marzahn. Weil sich Beschwerden der Bürger aus Marzahn Nord und West über den Zustand der Fußgängerbrücke am S-Bahnhof Ahrensfelde häuften, hat die Deutsche Bahn in den zurückliegenden Wochen dort eine Grundreinigung unternommen. Doch viele Anwohner und Fahrgäste stellt das nicht zufrieden. Im sozialen Netzwerk Facebook wurden Flickschusterei und Aktionismus... von Helene Heimbold mehr

Bustour führt zu Orten des vietnamesischen Lebens

Bulette trifft Frühlingsrolle

Beim Ferienauftakt auf dem Barnimplatz: Rund 4.500 Vietnamesen wohnen in Marzahn-Hellersdorf.
Marzahn-Hellersdorf/Lichtenberg. Unter dem Motto „Bulette trifft Frühlingsrolle“ steht eine Bustour zu Orten vietnamesischen Lebens im Bezirk und in angrenzenden Teilen Lichtenbergs. Die Fahrt findet am Sonnabend, 21. September, statt und ist für alle Interessenten kostenfrei. Treffpunkt ist um 9.30 Uhr auf dem Barnimplatz. Die Erkundung wird von Tamara Hentschel,... von Linna Schererz mehr

Praktikum für ein Jahr bei der Spielplatzinitiative

Hilfe aus Costa Rica

Auf dem Abenteuerspielplatz in Marzahn-West wurde Carolina (3. v. li.) aus Costa Rica von der Mannschaft begrüßt.
Marzahn-Hellersdorf. Carolina Schutt Quiros aus Costa Rica wird ein Jahr lang die Arbeit der Spielplatzinitiative Marzahn unterstützen. Am Donnerstag, 1. August, wurde sie ganz offiziell vom Vorsitzenden der Spielplatzinitiative Marzahn, Matthias Bielor, auf dem Abenteuerspielplatz in Marzahn-West begrüßt. Nach einem ersten Rundgang über das Areal an der Ahrensfelder Chaussee... von Klaus Tessmann mehr

AlköR 3.0 – Wie begegnet man Trinkern im öffentlichen Raum?

Friedliche Koexistenz

Rund um den Clara-Zetkin-Park in Marzahn gab es viele Konflikte zwischen Trinkern und der Nachbarschaft. Mit dem Projekt AlköR (Alkohol und öffentlicher Raum) wurde eine friedliche Koexistenz erreicht.
Marzahn. Es ist der Stoff, aus dem handfeste Nachbarschaftskonflikte entstehen: Menschen, vorwiegend Männer, treffen sich unter freiem Himmel regelmäßig auf Plätzen, Grünflächen und Parks, um miteinander zu reden, Musik zu hören oder Karten zu spielen – und dabei auch Alkohol zu konsumieren. Andere wie Mütter mit ihren Kindern auf... von Birgitt Eltzel mehr

Der Hellersdorfer Alexander Reiser reiste 14 Monate durch Asien

Ein Aussiedler auf Buddhas Spuren

Alexander Reiser lebt seit 1996 in Hellersdorf. Jetzt reiste der Russlanddeutsche 14 Monate durch Asien auf den Spuren von Buddha.
Marzahn-Hellersdorf. Im April haben sie ein großes Fest für ihn veranstaltet: Viele Mitglieder des Vereins Vision e.V. begrüßten Alexander Reiser auf dem Abenteuerspielplatz an der Schorfheidestraße. Nach einer 14-monatigen Tour durch Asien war der Mitbegründer und langjährige Geschäftsführer des Aussiedlervereins wieder am Ausgangspunkt seiner Reise angekommen, in Marzahn-Hellersdorf. Von... von Birgitt Eltzel mehr

Beim Gärtnern lernen sich Einheimische und Geflüchtete besser kennen

Ein Paradies für alle

Projektleiterin Susanne Schnorbusch (links), Hobbygärtner Amjed Challab und Anwohnerin Ellinor Schneider auf dem Gelände des Naschgartens.
Nach Tagen der Trockenheit endlich Regen. Doch ausgerechnet an diesem Tag hätte der nasse Schauer noch etwas auf sich warten lassen können. Und so drängen sich gut 40 Leute unter den vorher aufgestellten Pavillons. Susanne Schnorbusch und Susanne Yacoub sowie etliche Mitstreiterinnen haben ein kleines Fest organisiert. – Eine... von Marcel Gäding mehr

Für ein gutes Klima

Drittklässler aus einer Marzahner Grundschule haben ihren eigenen Baum für ein gutes Klima gepflanzt.
Marzahn-West/Falkenberg. Der Abenteuerspielplatz in Marzahn-West beteiligte sich an einem europaweiten Projekt. Kinder pflanzten am Montag, 17. Juni, einen Baum – ein Zeichen für den Klimaschutz. Die Aktion wurde bis zum heutigen Freitag, 21. Juni, in vielen Städten Europas fortgesetzt. Mit großem Interesse dabei „Der Baum rettet das Klima“, erklärte... von Klaus Tessmann mehr

Tag der offenen Tür im Bienenlehrgarten Wuhletal 1864

Wo Bienen summen

Helmut Tonert gibt seine Erfahrungen an die AG Junge Imker weiter
Hellersdorf. Der Imkerverein „Wuhletal 1864“ lädt am Sonnabend, 22. Juni, von 10 bis 18 Uhr zum „Imkertag 2019“ in den Bienenlehrgarten, Lichtenhainer Straße 14, ein. Dabei möchte der Verein sich und seine Arbeit vorstellen. Wachsende Mitgliederzahlen Vereinsvorsitzender Uwe Meyer kann auf eine wachsende Zahl von Mitgliedern verweisen. 99 Imker... von Klaus Tessmann mehr

Das kleine Dorf Marzahn gab dem Bezirk einst den Namen

Mittendrin die Kirche

Die Kirche liegt mitten in Alt-Marzahn.
Alt-Marzahn. „Das Dorf ist ein Ort für alle“, sagt Lucas Ludewig. Der 33-jährige ist Pfarrer. „Viele Marzahner nehmen das Dorf trotzdem nicht wahr, denn in der Umgebung gibt es mittlerweile viele andere Zentren.“ Der unter Denkmalschutz stehende Dorfanger ist jedoch ein Kleinod inmitten der Hochhäuser. Hier spürt man kaum... von Angelika Giorgis mehr

Seit Jahren ist der Parkplatz am Hellersdorfer Spree-Center dicht

Es wächst ein Wald

Ob Rollstuhlfahrer oder nicht – kein Kfz kann dort noch parken...
Kaulsdorf-Nord. Das blaue Schild mit dem Zeichen P, ergänzt um einen Hinweis, dass es sich hier um eine Kfz-Stellfläche für Rollstuhlfahrer handelt, steht inmitten einer hochgewucherten Wiese. Ringsum wachsen Bäume und Sträucher, lediglich auf zwei Wegen und etlichen Trampelpfaden können Menschen gehen. Ein Auto abzustellen, ist  auf dem Grundstück... von Birgitt Eltzel mehr