Die Abstimmung zum Bürgerhaushalt ist beendet

Platz 1: Schulgarten wiederbeleben

Wo steht die Skulptur Kopfsteher? Darauf könnte künftig ein Kultur- und Kunstpfad für Marzahn- Hellersdorf aufmerksam machen – einer der Vorschläge mit vielen Stimmen in der Abstimmung zum Bürgerhaushalt.
Marzahn-Hellersdorf. Die Abstimmung zum Bürgerhaushalt 2020/2021 ist beendet. Auf Platz 1 landete mit 329 Stimmen der Vorschlag von Schülerinnen und Schülern der Klasse 4b der Kiekemal-Grundschule. Danach soll der Schulgarten der Einrichtung, dem durch die Aufstellung von zwei Schulcontainern ein Drittel der Fläche verloren ging, wiederbelebt werden. Der Schulgarten... von Birgitt Eltzel mehr

Sondersitzung des Schulausschusses: Es bleibt bei der Entscheidung

Zwei Schulen in einem Haus

Der Schulausschuss tagte in einer Sondersitzung im Rathaus am Alice-Salomon-Platz.
Marzahn-Hellersdorf. Ein CDU-Antrag, die Entscheidung zur zeitweiligen Verlagerung eines Teils der Mozart-Gemeinschaftsschule aus Hellersdorf in den Schul-Neubau an der Straße An der Schule in Mahlsdorf rückgängig zu machen, fand in einer Sondersitzung des Schulausschusses der BVV am Donnerstagabend, 14. Februar, keine Mehrheit. Die außerordentliche Ausschuss-Sitzung hatte die CDU-Fraktion der... von Birgitt Eltzel mehr

Erster barrierefreier Spielplatz entsteht an der Schönagelstraße

Design for All

Der erste barrierefreie Spielplatz Marzahn-Hellersdorfs entsteht bis September an der Schönagelstraße.
Marzahn. Noch ist bloß eine leere Fläche hinter einem Zaun und das Bauschild zu sehen. Doch bis September soll der „Kiezpark“ an der Schönagelstraße zwischen einer Sportanlage und einer Freifläche, die an die Gemeinschaftsunterkunft für Geflüchtete Blumberger Damm grenzt, fertiggestellt sein. Marzahn-Hellersdorf erhält damit seinen ersten barrierefreien Spielplatz. Anlagen... von Linna Schererz mehr

Schaden Hellersdorfer Schüler den Mahlsdorfer Kids? Ein Kommentar

Klassenkampf

Die Oberschule in der straße An der Schule 47 soll zum neuen Schuljahr fertig sein und dann auch übergangsweise die Oberstufe der Mozart-Gemeinschaftsschule aufnehmen.
Marzahn-Hellersdorf. Die Reaktionen von etlichen Eltern aus Mahlsdorf auf den Plan von Schulstadtrat Gordon Lemm (SPD), für eine zweijährige Übergangsphase Klassen aus der Hellersdorfer Mozart-Gemeinschaftsschule in der neu entstehenden Oberschule an der Straße An der Schule 47 unterzubringen, befremden und machen ausgesprochen ärgerlich. Da war in den sozialen Netzwerken... von Birgitt Eltzel mehr

Ringelnatzsiedlung: Aufwändige Erneuerung der Fernwärmeleitung

Im Dauereinsatz nicht bewährt

Die Innenhöfe in der Ringelnatzsiedlung sind aufgewühlt: Vattenfall muss nach nur 25 Jahren die gesamte Fernwärmeleitung erneuern.
Biesdorf. Die vor knapp 24 Jahren bezogene Joachim-Ringelnatz-Siedlung in Biesdorf-Nord gilt als eine der hübschesten Siedlungen in Ost-Berlin, die in den 1990er-Jahren entstanden. Mit ihren Tonnendächern und den Mietergärten vor allen Häusern, besonders aber mit ihren großzügigen und schön bepflanzten Innenhöfen, durch die sogar ein künstlich angelegter Bach verläuft,... von Birgitt Eltzel mehr

Im „Interkulturellen Nähcafé“ entsteht ein 300 Meter langer Schal

Gestricktes Symbol der Vielfalt

Der längste Schal von Marzahn-Hellersdorf soll ein Symbol für Vielfalt, Toleranz und freundschaftliches Miteinander werden.
Marzahn. Im „Interkulturellen Nähcafé“ an der Marzahner Promenade 38 entsteht der längste Schal Marzahn-Hellersdorfs. 20 Zentimeter breit und 300 Meter lang soll er nach seiner Fertigstellung sein. – Mitstreiter für das 300-Meter-Projekt sind willkommen. Jeder aufgewickelte Knäuel ist anders: Mal überwiegen Blautöne, dann wieder grelle Streifen, beim nächsten stechen... von Steffi Bey mehr

Der Ortsteil Lichtenbergs war schon vor 5.000 Jahren besiedelt

Glückwunsch Malchow zum 675zigsten!

Die Vereinsmitglieder von "Wir für Malchow e.V." treffen sich regelmäßig, um das Dorf zu verschönern.
Malchow. Der 8. Februar vor 675 Jahren war ein Sonntag. An diesem Tag im Jahr 1344 wurde der Ort Malchow erstmalig in einer Schenkungsurkunde von Ludwig dem Älteren (Markgraf von Brandenburg) als „Malchowe“ erwähnt. Auch, wenn die Dorfbildung wahrscheinlich noch über 100 Jahre weiter zurückreicht, so gilt der 8.2.1344... von Volkmar Eltzel mehr

Schilder: „Für Anlieger frei“ und Einbahnstraßen

Neue Regelungen im Getreideviertel

Ins Getreideviertel dürfen außer Fahrradfahrern nur Anlieger mit Pkw und Lkw.
Biesdorf. Seit Jahren nervt der Durchgangsverkehr die Bewohner des sogenannten Getreideviertels zwischen Blumberger Damm und Oberfeldstraße. Denn viele Autofahrer nutzen insbesondere im Berufsverkehr die kleinen Straßen, die nach Getreidesorten heißen, um den täglichen Stau auf der Allee der Kosmonauten und Landsberger Allee bzw. Bundesstraße 1/5 und Blumberger Damm zu... von Birgitt Eltzel mehr

Umbau der Lemkestraße soll 2020 beginnen

Ein Trostpflaster bleibt

Das mehr als 100-jährige Feldsteinpflaster soll bei Sanierung der Mahlsdorfer Lemkestraße verschwinden.
Mahlsdorf. Die Tage des alten Kopfsteinpflasters in der Mahlsdorfer Lemkestraße scheinen gezählt: Im kommenden Jahr soll es nach den Planungen des Bezirks einer Asphaltierung weichen. Um den Ausbau der Straße im Abschnitt zwischen Kieler Straße und Donizettistraße hatte es seit eineinhalb Jahren Streit gegeben. Noch in der Dezember-Tagung der... von Birgitt Eltzel mehr

Erneut Vandalismus gegen das Bezirkliche Informationszentrum

Das beschädigte Schatzkästlein

Die hintere Eingangstür des BIZ wurde am Neujahrstag durch Vandalen beschädigt.
Hellersdorf. Die Eingangstür sieht aus wie ein Spinnennetz, einige Fenster sind provisorisch gesichert und beklebt: Das Bezirkliche Informationszentrum (BIZ) an der Hellersdorfer Straße, wegen seiner goldglänzenden Wabenfassade „Schatzkästlein“ genannt, ist erneut Opfer von Vandalismus geworden. Am Neujahrstag wurden Fensterscheiben zerstört, die hintere Eingangstür zersplitterte. Ermittelt wurden die Täter bisher... von Birgitt Eltzel mehr