Müller: Wichtiger Schritt zur Klimaneutralität Berlins bis 2050

Heizkraftwerk Marzahn in Betrieb

Blick von der Allee der Kosmonauten auf das neue, hochmoderne Heizkraftwerk Marzahn.
Marzahn. Das neue Heizkraftwerk Marzahn ist am Mittwoch, 3. Juli, offiziell in Betrieb gegangen. Energieerzeuger Vattenfall investierte in den Bau der modernen Gas- und Dampfturbinenanlage (GuD-Anlage) an der Rhinstraße rund 325 Millionen Euro. Der Konzern bezeichnet das Marzahner Werk, das über eine Wärmeleistung von 230 Megawatt und eine elektrische... von Linna Schererz mehr

Im Zeichen von Corona: Lichtenberger Bezirksbürgermeister mit Podcast

Jeden Freitag nach eins

Jeden Freitag nach eins nun der Podcast von Bürgermeister Michael Grunst aus dem Rathaus Lichtenberg...
Lichtenberg. Die Nutzung elektronischer Medien hat in den Zeiten der Corona-Pandemie einen Aufschwung erlebt. Nicht nur, weil viele Menschen im Home-Office arbeiten oder Unterricht per Computer bekommen, auch Informationen aller Art werden zunehmend über diverse Online-Kanäle verbreitet. Parteien, Politiker, Künstler und viele andere wie beispielsweise Fitnesstrainer verlagerten angesichts von... von Volkmar Eltzel mehr

Velo-Parkhaus Elsterwerdaer Platz?

Weit und leer ist die versiegelte Fläche am Elsterwerdaer Platz. Der passende Ort für ein Fahrradparkhaus?
Marzahn-Hellersdorf. Auch in Marzahn-Hellersdorf benutzen immer mehr Leute das Rad. Für kurze Wege innerhalb der Stadtteile oder um U- und S-Bahnhöfe zu erreichen. Doch an letzteren fehlen oftmals geeignete, sichere Abstellplätze. Das soll sich ändern. Der Linken-Abgeordnete Kristian Ronneburg schlägt als ersten Schritt vor, auf dem Elsterwerdaer Platz ein... von Birgitt Eltzel mehr

Die große Jubiläumsfeier wird im nächsten Jahr nachgeholt

Karlshorst 125+1

Sektempfang zum 125. Jubiläum von Karlshorst vor dem Gründungsstein. Am Stein der Vorsitzende des Bürgervereins, Dr. Andreas Köhler, 3.v.r. Innensenator Andreas Geisel.
Karlshorst. Es war eine nicht öffentlich angekündigte Runde mit Sekt und Abstand: Am 25. Mai wurden 125 Jahre Karlshorst unter coronabedingter Hygiene begangen. Zum Empfang am Gedenkstein an der Wandlitzstraße Ecke Lehndorffstraße hatte der Bürgerverein Berlin-Karlshorst e.V. entsprechend den Vorschriften während der Pandemie nur ausgewählte Gäste und Projektpartner einladen... von Birgitt Eltzel mehr

B-Planverfahren am Weissenseer Weg wird weitergeführt

Sind die Tage der Ruine gezählt?

Seit Jahren rottet die Ruine des ehemaligen Kongresszentrums vor sich hin. Jetzt liegt der Entwurf des B-Plans für eine Neubebauung vor.
Alt-Hohenschönhausen. Das Tor zu Hohenschönhausen ist auf der einen Seite langweilig, auf der anderen desaströs: Das Entree in den Stadtteil am Weißenseer Weg/Konrad-Wolf-Straße bietet kein schönes Bild. Während das in den 1990er-Jahren errichtete Einkaufszentrum Hohenschönhauser Tor nur wenig attraktive Ladengeschäfte hat, steht gegenüber eine seit vielen Jahren verrottende Ruine... von Birgitt Eltzel mehr

Beweidungsprojekt im Kienbergpark soll bald starten

Verzögerung wegen Bauarbeiten

Noch weiden die Rinder in den "Gärten der Welt". Bald sollen sie ins Wuhletal umziehen.
Marzahn-Hellersdorf. Bereits seit der Internationalen Gartenausstellung (IGA) Berlin 2017 gibt es Pläne zur Beweidung im Kienbergpark. Die Details wurden in verschiedenen Veranstaltungen der Öffentlichkeit vorgestellt, so im März 2019 bei einem sogenannten Infomarkt, LiMa+ berichtete. Bisher weiden allerdings immer noch wie bereits zur IGA nur die Pferde im Wuhletal... von Birgitt Eltzel mehr

Am Boulevard Kastanienallee trainieren die Anwohner

Sport auf dem Balkon

Sport: Bis zu acht Personen können gemeinsam draußen trainieren, andere Anwohner des Boulevards Kastanienallee machen vom Balkon mit.
Hellersdorf. Ob gewünschte Bikinifigur, eingerostete Gelenke oder Spaß an Bewegung – zum Sporttreiben gibt es viele Gründe. Dazu gibt es jetzt auch eine gute Gelegenheit: An den kommenden drei Montagen können sich alle, die am Boulevard Kastanienallee wohnen, zu Musik sportlich bewegen. Atemlos zu Helene Fischer Vor dem Rondell... von Regina Friedrich mehr

Wie erreicht man „Unerreichbare“?

Blick vom Wolkenhain über Marzahn-Hellersdorf. In den Kiezen gibt es viele demokratische Aktivitäten, aber auch rechtsextreme und rassistische Vorfälle. Das zeigt der neue Demokratiebericht des Bezirks. Fotos: Birgitt Eltzel
Marzahn-Hellersdorf. „Demokratie darf und soll durchaus auch Spaß machen“, schreibt Marzahn-Hellersdorfs Bezirksbürgermeisterin Dagmar Pohle (Linke) im Vorwort für den gerade erschienenen neuen Demokratiebericht des Bezirks. Dieser listet Aktionen und Aktivitäten im Jahr 2019 auf, es gibt Aufsätze und Artikel von Menschen, die sich aktiv um eine demokratische Weiterentwicklung des... von Birgitt Eltzel mehr

Vonovia baut im Stadtteil Fennpfuhl 90 Mietwohnungen

Nachbarn von Anfang an einbezogen

So soll sich das neue Wohngebäude ins Viertel einfügen: Nach hinten ist es abgestuft zu den Bestandsbauten der WGLi, den Nachbarn.
Lichtenberg. Das Baugrundstück bringt eigentlich das mit, was für einen handfesten Konflikt mit Anrainern nötig ist. Der Vonovia-Konzern errichtet auf einer rund 4.900 Quadratmeter großen Fläche an der Storkower Straße, die vorher als Parkplatz genutzt wurde, ein Haus mit insgesamt 90 freifinanzierten Mietwohnungen. Doch zu einem Streit über das... von Volkmar Eltzel mehr

Das Grün im Kienbergpark atmet bei regnerischem Wetter auf

Eisheilige als Naturschützer

Der Kienbergpark entstand nach der IGA Berlin 2017 auf dem Naturgelände rund um den Kienberg. Er hat sich zum viel genutzten Volkspark entwickelt.
Marzahn-Hellersdorf. Das schöne, warme Wetter mit Sonnenschein ist erst einmal vorbei. Der Regen am Sonntag, 10. Mai, und Montag, 11. Mai, brachte nicht nur das ersehnte Nass fürs Grün, sondern ebenfalls ein Aufatmen für die Natur. So auch im Kienbergpark. Denn dieser Volkspark wird gerade in der Coronakrise durch... von Birgitt Eltzel mehr