Alt-Kaulsdorfer Weihnachtsmarkt findet am Sonnabend zum 23. Mal statt

Advent im Dorfkern

Der Weihnachtsmarkt in Alt-Kaulsdorf gehört zu den beliebtesten Weihnachtsmärkten der Region.
Kaulsdorf. Am kommenden Sonnabend findet im historischen Dorfkern zum 23. Mal der Alt-Kaulsdorfer Weihnachtsmarkt statt. Träger ist der Heimatverein Marzahn-Hellersdorf, gestaltet wird er von Gewerbetreibenden, Kirchengemeinden, Vereinen und Initiativen. Längst ist der traditionelle Markt kein Geheimtipp mehr, viele Besucher kommen. 1997 begann es mit einer kleinen Gruppe Es war... von Steffi Bey mehr

Teile der Feldmark sollen Landschaftsschutzgebiet werden

Landschaftliche Schönheit bewahren

Vor den Häusern von Neu-Hohenschönhausen erstreckt sich die Feldmark.
Falkenberg/Wartenberg. Viele Anwohner aus Neu-Hohenschönhausen spazieren gern in der Falkenberger und Wartenberger Feldmark. Sie joggen, fahren Rad oder genießen bei Rundgängen, oft auch mit ihren Hunden, die Natur und die frische Luft am Stadtrand. Die Wege dort tragen Namen wie Krugwiesensteig, Tümpelweg und Ahornallee. Damit die beliebte Landschaft bewahrt... von Birgitt Eltzel mehr

Weihnachtsmärkte und Events zum Advent in den Bezirken

Wenn das erste Lichtlein brennt…

Zahlreiche Weihnachtsbäume sind bereits für die Adventszeit geschmückt, auch mit Selbstgebasteltem.
Lichtenberg/Marzahn-Hellersdorf. Wenngleich der kommerzielle Weihnachtsrummel bereits vor dem Totensonntag startete – in den Bezirken geht es zum 1. Advent (oder auch kurz davor) erst richtig los. Zahlreiche Einrichtungen, Vereine, Initiativen und viele Ehrenamtliche sorgen auch in diesem Jahr wieder mit größeren und kleineren Veranstaltungen für vorweihnachtliche Stimmung. Ein kleiner... von Klaus Tessmann, Volkmar Eltzel mehr

Deutsch-russischer Schüleraustausch mit Tradition

Berlin – Wolgograd und zurück

Ras, dwa, tri: Russische Volkstänze wie Kastschok sind gar nicht so einfach...
Hohenschönhausen. Bereits zum 16. Mal fand ein Treffen zwischen deutschen und russischen Schülern im Rahmen des Schüleraustausches zwischen der Schule 134 „Darowanije“ (Wolgograd) und der Vincent-van-Gogh-Schule (Berlin-Hohenschönhausen) statt. Elf Schülerinnen und Schüler der Vincent-van-Gogh-Schule waren am 23. Oktober gemeinsam mit ihrer Russischlehrerin Tatiana Fitzer und Schulleiter Michael Mutschischk für... von Volkmar Eltzel mehr

Einwohnerversammlung zu den Planungen an der Rheinpfalzallee

Nicht nur ein Flüchtlingsheim

Das Gelände an der rheinpfalzallee 83 liegt seit vielen Jahren brach.
Karlshorst. Die Planungen für eine Unterkunft für Geflüchtete an der Rheinpfalzallee 83 stehen im Mittelpunkt einer Einwohnerversammlung, zu der der Bürgerverein Karlshorst am Montag, 25. November, einlädt. Die Veranstaltung beginnt um 19 Uhr im Kulturhaus Karlshorst, Treskowallee 112. Dabei geht es auch um zwei weitere Bauvorhaben auf dem Grundstück.... von Klaus Tessmann mehr

VDGN blockiert Kreuzung wegen stockender Planung der TVO

Die langsame Schnellstraße

Demonstranten besetzten am Mittwochabend die Kreuzung B1/5 Alt-Biesdorf/Blumberger Damm/Köpenicker Straße. Ihre Forderung: Rasche Realisierung der Tangentialen Verbindung Ost (TVO).
Biesdorf. Die Autos auf der Bundesstraße (B) 1/5 Alt-Biesdorf und der Köpenicker Straße/Blumberger Damm stauten sich am Mittwochabend, 20. November, noch mehr als sonst. Denn ab 17.30 Uhr stoppten Demonstranten den Feierabendverkehr an der vielbefahrenen Kreuzung für 15 Minuten in alle Richtungen. Der Verband Deutscher Grundstücksnutzer (VDGN) hatte seine... von Linna Schererz mehr

Menschen verschiedener Herkunft und Religion begehen Mitzvah Day

Der Tag der guten Taten

Gruppenbild vom Mitzvah Day auf dem Abenteuerspielplatz "Wicke" in Marzahn.
Marzahn. Hebräisch und Deutsch, aber auch Arabisch und Russisch war am Sonntag, 17. November, auf dem Abenteuerspielplatz „Wicke“ an der Schorfheidestraße zu hören. Auf dem Gelände mit der Umweltstation Alpha II fand der Mitzvah Day statt – erstmals überhaupt in Marzahn. Dieser „Tag der guten Taten“ wird jährlich weltweit... von Birgitt Eltzel mehr

Lichtenberg bleibt Berlins erster familiengerechter Bezirk

Ein Magnet für Familien

Bezirksbürgermeister Michael Grunst und Silvia Gröber präsentieren stolz das verteidigte Zertifikat.
Lichtenberg. Voller Stolz präsentierten Bürgermeister Michael Grunst (Linke) und Silvia Gröber von der Stabsstelle Bürgerbeteiligung beim Pressegespräch am Donnerstag, 14. November, eine Urkunde: Der Bezirk hat zum zweiten Mal das Zertifikat „Familiengerechte Kommune“ erkämpft. Damit bleibt Lichtenberg der erste Berliner Bezirk, der so zertifiziert wurde – und ein Magnet... von Klaus Tessmann mehr

Alte Hellersdorfer Straße soll neues QM-Gebiet werden

Was bringt Quartiersmanagement?

Blick in die Alte Hellersdorfer Straße: Dort leben viele Menschen in schwierigen sozialen Verhältnissen.
Marzahn-Hellersdorf. Neues Quartiersmanagement-Gebiet soll ab 2021 das Areal um die Alte Hellersdorfer Straße werden. Nach einem Bezirksamtsbeschluss vom 25. Oktober wurde das bei der Senatsverwaltung für Stadtentwicklung und Wohnen beantragt. Der Bezirksverordnetenversammlung (BVV) wird der Beschluss in der Tagung am Donnerstag, 21. November, zur Kenntnis gegeben. 2020 laufen zwei... von Birgitt Eltzel mehr

Grünzug Hönower Weg: Letzter Abschnitt der Umgestaltung beginnt

Jetzt geht’s am Betriebsbahnhof los

Der Vorplatz am S-Bahnhof wirkt trist. Aufenthaltsqualität gibt es dort keine.
Lichtenberg. Über den kleinen Platz am Betriebsbahnhof Rummelsburg hasten Menschen. Sie sind auf dem Weg zur S-Bahn oder zurück in ihre Wohnungen im Wohngebiet rund um die Mellenseestraße. Dem kleinen Areal gönnt kaum einer einen längeren Blick. Denn dort sieht es ziemlich trostlos aus. Fahrräder stehen kreuz und quer,... von Volkmar Eltzel mehr