Trauer um Ulrich Brettin

16.07.2019, Birgitt Eltzel

Foto: Birgitt Eltzel

Marzahn-Hellersdorf. Nach langer, schwerer Krankheit ist Ulrich Brettin am 11. Juli gestorben, der frühere Vorsitzende der SPD-Fraktion im Bezirksparlament von Marzahn-Hellersdorf. Er wurde 70 Jahre alt. Die SPD-Fraktion und der SPD-Kreisverband Marzahn-Hellersdorf erklärten: „Mit Ulrich Brettin haben wir einen der langjährigsten und aktivsten Mitstreiter verloren.” In seiner Funktion, unter anderem als Fraktionsvorsitzender sowie als Vorsitzender der Abteilung Alt-Marzahn, sei Ulrich Brettin über zwei Jahrzehnte prägend für die Sozialdemokratische Partei im Bezirk gewesen. „Immer engagiert für die Menschen vor Ort, verlässlich und streitbar, so kannten ihn seine politischen Weggefährten und auch politischen Konkurrenten der anderen Parteien im Bezirk.“  Als ehemaliger Betriebsratschef habe sich Ulli Brettin gern und regelmäßig um die Belange von Arbeiternehmerinnen und Arbeitnehmer gekümmert. „Als Fraktionsvorsitzender engagierte er sich für den Haushalt des Bezirks, Verkehr und Sicherheit, aber auch für die bezirkliche Musikschule und andere wichtige Bereiche des gesellschaftlichen Zusammenlebens. Wir werden Ulli Brettins kommunalpolitische Handschrift sehr vermissen. Wir haben einen guten Freund verloren, der nicht sich nicht nur für Politik interessierte: Kunst, Natur, Tiere – Ulrich Brettin interessierte sich für die Welt.“ Das Mitgefühl gelte seiner Familie sowie seinen engsten Weggefährten.

Diesen Artikel empfehlen

Facebook Share Twitter Share

Leserkommentare

Ihr Kommentar zum Thema

Bitte melden Sie sich an.



absenden