Tierisch ohne Langeweile

12.03.2014, Volkmar Eltzel

Foto: Freunde Hauptstadtzoos. Zum Vergrößern bitte auf das Bild klicken.

Friedrichsfelde. Der Förderverein von Tierpark Berlin und Zoo Berlin e.V. hat unter dem Motto „Spielegeld für Tierbeschäftigung – Keine Zeit für Langeweile“ einen Fonds gegründet. Er soll die Anschaffung von sogenannten Enrichment-Artikeln ermöglichen, die speziell für Zootiere entwickelt wurden. Dabei handelt es sich zum Beispiel um Tierbeschäftigungs- und Futterapparate sowie um spezielle „Spielzeuge“.

So wie der Besuch von Zoo und Tierpark den Menschen einen kurzweiligen Aufenthalt beschert, sollen auch den Tieren mehr Möglichkeiten zur Beschäftigung gegeben werden. Der wissenschaftliche Begriff hierfür ist „Enrichment“. Er umfasst Maßnahmen, die zur Bereicherung des Verhaltens und des Lebensraumes sowie zur Förderung von Aktivitäten ergriffen werden. „Es ist heute eine wichtige Aufgabe der Zoos, den in menschlicher Obhut lebenden Tieren ein weitgehend adäquates Umfeld zu ihren natürlichen Lebensräumen zu schaffen. Die Wahrnehmung dieser Verantwortung gegenüber den im Zoo und im Tierpark lebenden Tieren wollen wir als Förderverein aktiv unterstützen.“, so Thomas Ziolko, Vorsitzender des Fördervereins der Hauptstadtzoos.

Berliner Tierfreunde können mit einer Spende den Alltag ihrer Lieblingstiere bereichern. Die Spenden werden in dem Fonds für die jeweiligen Tierarten gesammelt und kommen ihnen dann zugute.

Spendenkonto:
Freunde Hauptstadtzoos, Commerzbank
Kto. 912 900 800  BLZ: 120 400 00
IBAN: DE02 1204 0000 0912 9008 00
BIC: COBADEFFXXX
Betreff: Spielegeld

 

Diesen Artikel empfehlen

Facebook Share Twitter Share

Leserkommentare

Ihr Kommentar zum Thema

Bitte melden Sie sich an.



absenden