Streiktanz gegen Gewalt

11.02.2019, Volkmar Eltzel

Lichtenberg/Welt. Das Mädchensportzentrum Kreafithaus sowie die Jugendstadträtin Katrin Framke (parteilos, für Die Linke) rufen Schülerinnen und Schüler zum Tanz gegen Gewalt an Frauen und Mädchen auf dem Anton-Saefkow-Platz am Donnerstag, 14. Februar, um 12 Uhr auf. Bei dem so genannten Streiktanz handelt es sich um die weltweite Tanzdemonstration „One Billion Rising Revolution“ (OBR). „Gewalt und Diskriminierung sind leider aktuelle Themen auf der ganzen Welt und auch hier vor Ort“, sagt die Lichtenberger OBR- Schirmpatin Katrin Framke. Daher sei es wichtig, Bewusstsein dafür zu schaffen und sich dagegen zu engagieren. „Hierfür setzen wir jedes Jahr ein deutliches Zeichen bei One Billion Rising“, so die Stadträtin.

Das Kreafithaus möchte mit seinem Aufruf zur Tanzdemo besonders Schülerinnen und Schüler erreichen. Die Einrichtung hat an sieben Kooperationsschulen zusammen mit Schulsozialarbeiterinnen und –sozialarbeitern sowie engagierten Lehrerinnen und Lehrern Tanztrainings durchgeführt. Diese haben sie auch mit einem inhaltlichen Teil kombiniert, der sich mit dem Thema Gleichberechtigung zwischen den Geschlechtern und Gewalt an Mädchen und Frauen befasste. Insgesamt haben rund 400 Kinder und Jugendliche in diesem Jahr an den Workshops teilgenommen.

Im Stadtteil Hohenschönhausen lädt das Mädchensportzentrum Pia Olymp auf dem Vorplatz des S-Bahnhofs Wartenberg um 17 Uhr zum öffentlichen Tanz und einem Rahmenprogramm ein. Eröffnet wird der OBR mit einer Trommelaktion. Um 17:30 Uhr treten die Rapperinnen Alice Dee und Leila auf.

Beide Mädchensportzentren veranstalten öffentliche Tanzworkshops in ihren Einrichtungen. Zusätzlich wird in Lichtenberg im Haus der Generationen des Rehabiliatationszentrums Ost, Paul Junius Straße 64,  eine leichtere Choreografie für Menschen mit Beeinträchtigungen getanzt. Die berlinweite Tanzdemo findet um 15 Uhr am Brandenburger Tor statt. Unterstützt wird die Initiative auch von Schulstadtrat Wilfried Nünthel (CDU).

Weitere Informationen: Frauen- und Gleichstellungsbeauftragte im Bezirksamt Lichtenberg, Majel Kundel, Tel. 90296 3320, Majel.Kundel@lichtenberg.berlin.de

Diesen Artikel empfehlen

Facebook Share Twitter Share

Leserkommentare

Ihr Kommentar zum Thema

Bitte melden Sie sich an.



absenden