Sportsonntage für die ganze Familie

04.01.2019, Volkmar Eltzel

Marzahn-NordWest. In der Turnhalle der Ebereschen-Grundschule finden an folgenden Sonntagen kostenlose Familiensport-Veranstaltungen statt:
● 13. Januar (10 bis 12 Uhr)
● 20. Januar (15 bis 17 Uhr)
● 27. Januar (10 bis 12 Uhr)
● 17. Februar (15 bis 17 Uhr)
● 24. Februar (Abschlussfeier, 10 bis 12 Uhr)

Alle Familien aus der Nachbarschaft sind herzlich willkommen. Das jeweils zweistündige Angebot richtet sich an Babys und Kinder im Alter bis zu 12 Jahren und deren Familien. Es wird im Rahmen des Projekts „BLiQ“ (Bewegtes Leben im Quartier) durchgeführt. Wer also beispielsweise Basketball oder Federball spielen möchte, auf Rollbrettern fahren, Seilklettern und Trampolinspringen mal ausprobieren will, kann ohne vorherige Anmeldung vorbeikommen. Ein schöner Nebeneffekt ist, dass Familien aus dem Kiez Kontakte knüpfen und einander kennenlernen können.

Betreut werden die kleinen und großen Sportlerinnen und Sportler von ehrenamtlichen Trainern, die bei BLiQ speziell für Sport- und Bewegungsübungen geschult wurden. Zu jedem Termin sind mindestens drei Betreuerinnen oder Betreuer vor Ort. Sie geben kein Programm vor, sondern stehen bei Bedarf mit Rat und Tat zur Seite. Manchmal bringen sie Obst für die Besucher mit oder stellen Musik an, um das Sporterlebnis noch schöner zu gestalten. Die Bitte der Veranstalter: Geeignete Schuhe mitbringen; Kinder sollten in Begleitung Erwachsener kommen. Denn die Nutzung der Halle findet auf eigene Gefahr statt.

Seit Jahresbeginn 2019 werden die oben aufgeführten Sportsonntage durch die degewo finanziert. Denn für das Projekt “BLiQ” gibt es keine Mittel mehr von der Kommune. Noch ist nicht geklärt, ob und wie die Familiensport-Veranstaltungen im nächsten Winter finanziert werden. Dem Kiez und seinen Bewohnern bleibt die Hoffnung, dass sich die begonnene Tradition dauerhaft etablieren kann.

 

Diesen Artikel empfehlen

Facebook Share Twitter Share

Leserkommentare

Ihr Kommentar zum Thema

Bitte melden Sie sich an.



absenden