Drinnen + draußen

So schön langweilig

07.04.2019, Linna Schererz

Fotos: Linna Schererz

Noch vor einigen Jahren habe ich des Öfteren gemeckert: So langweilig hier. Nix los am Stadtrand. Keine tollen Cafés, kaum urige Kneipen, kein buntes Szeneleben. Es zog mich mit Macht in die City. Dorthin, wo es cool ist, das bunte Leben spielt. Man will in der Freizeit schließlich etwas erleben.

Alex und Warschauer Brücke hatten schon bessere Zeiten

Inzwischen hat sich das etwas gedreht. Zwar mache ich immer noch gerne einen Abstecher in die Innenstadt, in Theater und Museen, auch zum Shoppen oder zum Treff mit Freunden beim Brunch oder Cocktail. Wenn ich danach aber wieder am Stadtrand aus der U- oder S-Bahn steige (wegen möglichem Alkoholgenuss empfiehlt sich an solchen Tagen der ÖPNV), atme ich erst einmal auf: Die Luft ist reiner, die Gegend grüner. Und es liegt nicht allenthalben Unrat auf den Straßen und Gehwegen wie an überlaufenen Hotspots. Mal ehrlich, der Alexanderplatz oder die Warschauer Brücke hatten auch schon mal bessere Zeiten, oder? Auch die Touristen, die meist nur in Massen auftreten, fehlen mir nicht.

An der Peripherie zu leben, hat durchaus etwas für sich. Ein Kommentar auf Facebook zum BVG-Streik brachte es kürzlich auf den Punkt. Sinngemäß schrieb ein Mann: „Bin vom Bahnhof Wuhletal bis zur Hellen Mitte gelaufen. Alles blühte und grünte. Und es war so ruhig. Ist Euch eigentlich bewusst, in was für einer schönen Gegend wir wohnen?“

Platz zum Entschleunigen

Mittlerweile genieße ich das auch mehr als den Trubel. Vielleicht hat das mit dem Älterwerden zu tun. Oder aber damit, dass die Szenebezirke wegen Überfüllung und Übernutzung den Berlinern nicht mehr gar so attraktiv erscheinen. Möglicherweise sogar mit beidem. Und auch damit, dass man einen neuen Blick auf die eigene Wohnumgebung entwickelt hat: Der richtige Platz für die Erholung vom Alltagsstress und zum Entschleunigen – so schön langweilig hier.

.

Diesen Artikel empfehlen

Facebook Share Twitter Share

Leserkommentare

Ihr Kommentar zum Thema

Bitte melden Sie sich an.



absenden