Mehrzweckgebäude an Philipp-Reis-Schule übergeben

Schulmensa kurz vor Regelbetrieb

07.01.2020, Volkmar Eltzel

Fotos: Bezirksamt Lichtenberg. Zum Vergrößern Hauptbild anklicken.

Alt-Hohenschönhausen. Obwohl am Montag, 6. Januar 2020, der Schulalltag nach den Ferien zum Jahreswechsel wieder begann, müssen sich die knapp 600 Schüler, Lehrer und Erzieher der Philipp-Reis-Schule an der Werneuchener Straße hinsichtlich einer Sache noch etwas gedulden: Zwar wurde ihr neues, altes „Mehrzweckgebäude“ an der Goeckestraße mit Schulmensa, Aula und einer Cafeteria nach der Totalsanierung schon am Freitag, 20. Dezember 2019, feierlich wieder eingeweiht. Doch die Einnahme des Mittagessens im Regelbetrieb wird laut Schul-Webseite erst „nach den Winterferien, am 10. Februar 2020“ erfolgen können. Darauf habe man sich mit dem Vertragspartner für die Schulessenversorgung, der “Drei Köche GmbH“, geeinigt. Dann soll auch die Cafeteria öffnen.

Sanierung in Eigenregie des Bezirks

Zur Einweihung hatten sich die Schüler mit einem einstudierten Programm bei Bezirksbürgermeister Michael Grunst (Die Linke), dem Schulstadtrat Wilfried Nünthel (CDU) und allen Baubeteiligten für die Modernisierung bedankt.

Die Mensa ist das erste Mehrzweckgebäude, das der Bezirk Lichtenberg komplett in Eigenregie saniert hat. Die Planung und Bauleitung wurde durch Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Bezirksamtes sichergestellt. Das Haus ist kaum wiederzuerkennen. Alles ist modern und farbenfroh gestaltet. Für Schulveranstaltungen jeglicher Art gibt es eine Bühne mit moderner Audio- und Lichttechnik.

Bürgermeister sagt: Investitionen in Bildung lohnen sich

Im März 2018 hatten die Bauarbeiten begonnen. Das 1977 errichtete Gebäude war nach über 40 Jahren der Nutzung im Rahmen des Schul- und Sportstättensanierungsprogrammes energetisch saniert und modernisiert worden. Das gesamte Projekt kostete rund 2,24 Millionen Euro.

„Das Gebäude ist eines der vielen Projekte, die wir in den kommenden Jahren realisieren werden“, sagte Michael Grunst. Es mache ihn glücklich zu sehen, wie in Lichtenberg ein saniertes Schulgebäude nach dem anderen fertiggestellt werde. „Diese Investitionen in die Bildung lohnen sich schon heute“, erklärte der Bürgermeister.

Altes Gebäude war desolat

Schulstadtrat Wilfried Nünthel erinnerte sich: „In einer meiner ersten Begegnungen mit dem Schulleiter Roland Härtel habe ich den desolaten Zustand des Mehrzweckgebäudes kennengelernt. Umso mehr freue ich mich, dass der Abschluss dieser Maßnahme noch während meiner Amtszeit gelungen ist, um den Schülerinnen und Schülern den Schulalltag zu verschönern.“

Tag der offenen Tür

Am Sonnabend, 25. Januar, von 10 bis 12 Uhr findet der diesjährige „Tag der offenen Tür“ an der Integrierten Sekundarschule statt. Alle interessierten Eltern sowie Schülerinnen und Schüler aus den sechsten Klassen der Grundschulen können sich über die Schulangebote der Philipp-Reis-Schule informieren. Sicher werden sie auch die neue, alte Schulmensa besichtigen und bestaunen.


Diesen Artikel empfehlen

Facebook Share Twitter Share

Leserkommentare

Ihr Kommentar zum Thema

Bitte melden Sie sich an.



absenden