Zukunftswerkstatt im Quartier

30.09.2018, Pia Szecki

Hellersdorf. Das Quartier Hellersdorfer Promenade wandelt sich. Neue Wohnungen werden gebaut, neue Menschen ziehen in das Quartier – eine spannende Zeit! Für die kommenden drei Jahre will das Quartiersmanagement ein integriertes Handlungs- und Entwicklungskonzept (kurz: IHEK) für das Quartier ausarbeiten, in dem die grobe Richtung für die zukünftige Entwicklung des Quartiers festgelegt wird.

Damit die Nachbarschaft viel Gutes daraus zieht, ist es wichtig den Bedarf im Gebiet genau zu kennen. Dabei helfen viele Daten und Anmerkungen aus der bezirklichen Verwaltung, die das QM-Team (Telefon: 030/ 99 28 62 87) bei der Erstellung des IHEK auswertet. Noch wichtiger sind aber die Meldungen und Anregungen der Bewohner/innen: Sie sind täglich vor Ort und wissen aus eigener Erfahrung, was gut läuft im Quartier und wo noch Verbesserungen nötig sind.

Wie kann man sich beteiligen?
– In einer Zukunftswerkstatt am Freitag, 12. Oktober, von 16 bis 19 Uhr in der Pusteblume-Grundschule haben Bewohner/innen vor Ort die Chance, ihre Vorschläge und Meldungen einzubringen. Organisiert wird die Veranstaltung vom QM Hellersdorfer Promenade. Alle Interessenten sind herzlich dazu eingeladen. Für das leibliche Wohl und eine Kinderbetreuung wird gesorgt sein.

– Im Online-Beteiligungsverfahren: In der Online-Beteiligung auf mein.berlin.de haben alle Interessierten ab dem 8. Oktober die Möglichkeit, sich mit ihren Ideen und Meinungen für eine Weiterentwicklung des Quartiers Hellersdorf er Promenade einzubringen. Für alle, die Mitreden möchten, es aber nicht zur Zukunftswerkstatt schaffen! Sie folgen einfach dem Button „Hellersdorfer Promenade 2019-2021 – Mach mit!“ auf der Website.

 

 

 

Diesen Artikel empfehlen

Facebook Share Twitter Share

Leserkommentare

Ihr Kommentar zum Thema

Bitte melden Sie sich an.



absenden