LiMa+ sagt nach 2.395 Tagen = 6 Jahre, 6 Monate, 21 Tage – Tschüss!

Wir haben fertig

Die Onlinezeitung LichtenbergMarzahnPlus verabschiedet sich nach sechseinhalb Jahren am 21. Juni 2020 von der Medienbühne und sagt: Wir haben fertig. Tschüss und alles Gute!
Wenn man etwas anfängt, dann muss man es auch zu Ende bringen. Diese Binsenweisheit unserer Eltern trifft nur bedingt auf die Zeitungsarbeit zu. Ein Ende gibt es in der aktuellen Berichterstattung über Ereignisse, Entwicklungen und Veränderungen eigentlich nicht, denn nichts bleibt so wie es war oder gerade ist. Es... von LiMa+ Team mehr

Journalist, Kumpel, guter Mensch – zum Tod von Klaus Teßmann

Wenn ein Freund plötzlich geht

Klaus Teßmann in der Mulackritze. Berlins einzige Zille-Kneipe befindet sich im Gründerzeitmuseum im Gutshaus Mahlsdorf.
Vor vier Jahren hatte er sich noch einmal verliebt. In die Weiten des kalten Nordmeers, in glitzernde schneebedeckte Flächen und schroffe Eisberge. Jeden Urlaub verbrachte der gebürtige Rüganer nun an Bord eines Schiffes, das gen Nordpol steuerte. Immer gemeinsam mit seiner betagten und verwitweten Mutter, die noch auf der... von Birgitt & Volkmar Eltzel mehr

Fest der Hoffnung und des Lebens genau zur rechten Zeit

Ostern war besonders

Ostereier müssen nicht immer bunt sein.
Oder vielleicht doch eher eigenartig? Noch gelten die Kontaktbeschränkungen. Gerade jetzt, wo sich die Natur in ihrer ganzen Pracht und ihrem Aufbruch zu neuem Leben präsentiert, fällt es uns besonders schwer, Kontakte einzuschränken und Zurückhaltung zu üben. Es wird keine Osterfeuer geben, jedenfalls keine erlaubten mit mehr als zwei... von LiMa+ Team mehr

Zündet man ein geplantes Feuerwerk, wenn ringsherum Feuer ist?

OmG! Es brennt! Egal und weiter so?

Da bleiben einem die guten Wünsche für das neue Jahr im Halse stecken.
Australien brennt! Schon seit Oktober. Das sind nicht die “üblichen”, jährlichen Feuer. Es wird schlimmer! Nicht irgendwann. Jetzt! Bei Temperaturen über 40 Grad und Trockenheit wüten regelrechte Feuerstürme. Zehntausende Menschen sind auf der Flucht vor den Buschfeuern. Wer kann, rettet sich an Strände oder ins Wasser. Auch tausende Urlauber... von Volkmar Eltzel mehr

Rezepte aus 26 Ländern in einem Kochbuch: „So schmeckt Marzahn“

Auf 60 Tellern um die Welt

Stolz hält Initiatorin Martina Polizzi das besondere Kochbuch in die Kamera. Titel: Auf 60 Tellern um die Welt - so schmeckt Marzahn
Marzahn. Genuss pur statt Kalorien zählen:  – Auf 60 Tellern um die Welt – so schmeckt Marzahn  – ist ein ganz besonderes Buch. 60 Hobbyköche aus 26 Ländern haben sich in dem 198-seitigen Werk verewigt. Sie kommen beispielsweise aus Syrien, der Türkei, dem Iran, aus Österreich, Bosnien, Afghanistan oder... von Steffi Bey mehr

Nach mehr als 40 Jahren Abschied vom Tagesjournalismus

Ab in den (Un)Ruhestand!

Die Berliner Zeitung gab in den 1990er-Jahren eine Marzahn-Hellersdorf-Rundschau heraus. Eine gute Truppe, sagt die Autorin (Mitte).
Marzahn-Hellersdorf/Lichtenberg. In eigener Sache: Nach mehr als 40 Jahren im Journalismus bei Print- und Internetmedien verabschiede ich mich aus der regelmäßigen Berichterstattung. Jüngere werden nun aus der Bezirksverordnetenversammlung (BVV), von Pressekonferenzen, Demos, Veranstaltungen, über Probleme und Schwierigkeiten, aber auch über Erfolge und die netten Begebenheiten des Alltags in Marzahn-Hellersdorf... von Birgitt Eltzel mehr

Für ein erfrischendes Bad muss man nicht nach Brandenburg fahren

Baden nur einen Sprung entfernt

Das Strandbad am Orankesee ist seit Jahrzehnten bei Berlinern beliebt.
Berlin. Rein in die S-Bahn, raus zum See: Man muss nicht unbedingt eine halbe Weltreise planen, um sich in einem See zu erfrischen. Denn im Ostteil der Stadt finden sich etliche Badestellen. Gerade wurde denen von höchster Stelle beste Wasserqualität bescheinigt. Unsere Tipps fürs Baden: Freibad Weißensee: Zentraler geht... von Marcel Gäding mehr

Aus der Welt: Zu Gast in Zürich

Badefreuden im See und in den Flüssen

Die Wasserqualität der Flüsse ist in Zürich hoch: Dort kann man baden oder sich auf Gummiwaren hinuntertreiben lassen.
Teuer ist Zürich unbestritten. Jedenfalls für normal verdienende deutsche und andere Urlauber. So kostet ein nicht allzu üppiges Abendessen für zwei Personen (ohne Fleisch, dann wird’s noch kostspieliger!) in einen Mittelpreis-Restaurant gut um die 100 Franken, was von der Summe in Euro nach dem gegenwärtigen Wechselkurs nicht gerade weit... von Birgitt Eltzel mehr

Sa Sartiglia von Oristano – spektakuläre Reiterfestspiele

Das Turnier der Sterne

Sa Sartiglia von Oristano ist der zweitberühmteste Karneval Italiens. Bei den Reiterfestspielen, die ein mehrtägiges Volksfest sind, geht es darum, im rasenden Galopp mit dem Degen silberne Sterne aufzuspießen.
Oristano/Sardinien. Das Schmettern der Fanfaren und den rhythmischen Wirbel der Trommeln hat man noch Tage später im Ohr. Sa Sartiglia, nach dem Karneval von Venedig die zweitberühmteste Karnevalveranstaltung Italiens, ist nicht unbedingt eine leise Angelegenheit. Kostümierte Musikanten und Ausrufer, gefolgt von einem dichten Pulk aus Kindern und Erwachsenen, marschieren... von Birgitt Eltzel mehr

Anzeige: Verbraucher Initiative bietet nützliches Label-Informationsportal

Mehr Durchblick bei Label-Vielfalt

Bei diesem Wort/Bild-Beitrag des Verbraucher Initiative e.V. handelt es sich um eine gewerbliche Anzeige und nicht um einen redaktionellen Beitrag: Ob bio, öko oder fair – es gibt viele Gründe für Verbraucher, auf Labels und Gütesiegel zu achten. Die Bildzeichen auf Produkten oder zu Dienstleistungen liefern nützliche Informationen zu... von Verbraucher Initiative mehr