• Journalist, Kumpel, guter Mensch – zum Tod von Klaus Teßmann

    Wenn ein Freund plötzlich geht

    Klaus Teßmann in der Mulackritze. Berlins einzige Zille-Kneipe befindet sich im Gründerzeitmuseum im Gutshaus Mahlsdorf.

    Vor vier Jahren hatte er sich noch einmal verliebt. In die Weiten des kalten Nordmeers, in glitzernde schneebedeckte Flächen und schroffe Eisberge. Jeden Urlaub verbrachte der gebürtige Rüganer nun an Bord eines Schiffes, das gen Nordpol steuerte. Immer gemeinsam mit seiner betagten und verwitweten Mutter, die noch auf der... von Birgitt & Volkmar Eltzel mehr

  • Klaus Teßmann in der Mulackritze. Berlins einzige Zille-Kneipe befindet sich im Gründerzeitmuseum im Gutshaus Mahlsdorf.

    Journalist, Kumpel, guter Mensch – zum Tod von Klaus Teßmann

    Wenn ein Freund plötzlich geht

    Vor vier Jahren hatte er sich noch einmal verliebt. In die Weiten des kalten Nordmeers, in glitzernde schneebedeckte Flächen und schroffe Eisberge. Jeden Urlaub verbrachte der gebürtige Rüganer nun an Bord eines Schiffes, das gen Nordpol steuerte. Immer gemeinsam mit seiner betagten und verwitweten Mutter, die noch auf der... von Birgitt & Volkmar Eltzel mehr

  • Der Tierpark Berlin ist wieder geöffnet. Abstand halten heißt es schon am Einlass beim Schloss Friedrichsfelde. Foto: Birgitt Eltzel

    Die Berliner strömen in den wieder geöffneten Tierpark

    Hertha beim Spielen zusehen

    Friedrichsfelde. Seit Dienstag, 28. April, sind der Zoo und der Tierpark Berlin wieder geöffnet  – und die Berliner strömten schon am ersten Tag mit Kind und Kegel in die Tiergärten. Wir waren im Tierpark unterwegs und trafen viele gut gelaunte Menschen. Vor allem Familien mit Kindern nutzten die Gelegenheit,... von Birgitt Eltzel mehr

  • Nicht nur die Birken in der Grünanlage Regener Straße kämpfen mit der Trockenheit. Die kahlen Stellen im Rasen werden größer.

    Drittes Dürrejahr in Folge macht Pflanzen und Tieren zu schaffen

    Bäume haben Durst, bitte gießen!

    Lichtenberg/ Marzahn-Hellersdorf. Das Leben findet einen Weg, auch mit wenig Wasser. Doch wenn es gegen Null geht, so wie im zu Ende gehenden April, wird es schwer. Da helfen auch die paar Tropfen nicht, die lokal begrenzt vom Himmel fallen. Üblich sind in diesem Monat um die 50 Liter... von Volkmar Eltzel mehr

  • Am Montagvormittag in der U5 auf der Fahrt zum Alexanderplatz – fast alle halten sich an die Maskenpflicht.

    Maskenpflicht im ÖPNV: Soziale Kontrolle in Bus und Bahn

    Nur wenige blieben nackig

    Marzahn-Hellersdorf/Lichtenberg/Berlin. Wer nackig ist, schämt sich unter lauter Angezogenen. So ähnlich erging es am Montag, 27. April, wohl denen, die trotz an diesem Tag gestarteter Maskenpflicht im Öffentlichen Personennahverkehr (ÖPNV), LiMa+ berichtete, auf einen Mund- Nasen-Schutz verzichteten. Denn fast alle Fahrgäste hatten in Bussen und Bahnen, so wie gefordert,... von Birgitt Eltzel mehr

  • Es gibt noch etliche zu klärende Fragen zu einer neuen Bebauung des Grundstückes Rheinpfalzallee 83, 91-93.

    Premiere in Zeiten der Corona-Krise: Runder Tisch wird virtuell

    Runder Tisch zur Rheinpfalzallee

    Lichtenberg/ Karlshorst. Den Beweis, dass ein Runder Tisch auch per Video-Schalte erfolgreich funktionieren kann, will Kevin Hönicke (SPD), Stadtrat für Stadtentwicklung antreten. Am Freitag, 24. April, hat sich das Gremium aus Vertretern der Bürgerschaft, der Howoge, der Senatsverwaltung für Integration, Arbeit und Soziales, sowie von Mitgliedern der Bezirksverordnetenversammlung (BVV)... von Volkmar Eltzel mehr

  • Ein "Hänger voller Musik" fuhr durch Eiche. Es war eine "Dankeschön"-Tour vom Kinderbauernhof im SpieleWald.

    Kinderbauernhof bekommt sehr viel Unterstützung

    Einfach mal „Dankeschön“ sagen

    Eiche/Marzahn-Hellersdorf. Der Kinderbauernhof im SpieleWald erlebte in den vergangenen Tagen eine unglaubliche Spendenbereitschaft. Es waren nicht nur die Einwohner aus Eiche und Marzahn-Hellersdorf, die mit Geld, Sach- oder Futterspenden die Tiere unterstützten. Auch aus weit entfernten Regionen des Landes kamen Anfragen, wie man helfen kann. Es geht darum zu... von Klaus Tessmann mehr

  • Dreierlei Mund-Nasen-Schutz: Stoffmasken aus einer Änderungsschneiderei für Sie und Ihn sowie einfache chirurgische Masken (unten mit Filtereinlage).

    Drinnen + draußen

    Aber bitte mit Maske!

    Am morgigen Montag gilt im Öffentlichen Personennahverkehr (ÖPNV) in Berlin eine Maskenpflicht, so wie es der Senat am 21. April beschlossen hat. Dabei geht es nicht um medizinische Masken, die dem medizinischen und Pflegepersonal vorbehalten sein sollten, sondern um einfachen Mund-Nasen-Schutz. Der kann aus Textilien sein, selbst ein Schal... von Birgitt Eltzel mehr

  • Die ISS Mahlsdorf in der Straße an der Straße ist eine sogenannte Schnellbauschule aus Holzmodulen.

    Hauptausschuss gibt weitere SIWA-Mittel nach Marzahn-Hellersdorf

    Zweite Holzbau-Schule entsteht

    Marzahn-Hellersdorf. Eine zweite Schule in Holzmodulbauweise soll in Marzahn-Hellersdorf entstehen. Die erste war im August 2019 in der Straße An der Schule in Mahlsdorf eröffnet worden, als erster Neubau in der Berliner Schulbauoffensive. Die neue Einrichtung wird am Standort Landsberger Straße/Bisamstraße in Mahlsdorf gebaut. Das Geld kommt aus den... von Linna Schererz mehr

  • Von Insidern aus Tierpark und Zoo Berlin wurde berichtet, dass sich einige Tiere langweilen, weil keine Besucher mehr kommen. Das wird sich zumindest teilweise bald ändern.

    Viele Einschränkungen und Verhaltensregeln. Aber immerhin:

    Tierpark und Zoo bald wieder offen

    Friedrichsfelde/ Tiergarten. Der Tierpark und der Zoo Berlin öffnen ab Dienstag, 28. April, für Besucher wieder ihre Pforten. Demnächst brauchen sich also Tiere und Tierliebhaber nicht mehr zu langweilen. Seit dem 17. März sind beide Anlagen geschlossen, um der Ausbreitung des Coronavirus entgegenzuwirken. „Mit einer kontrollierten, verantwortungsbewussten Wiederöffnung möchten... von Volkmar Eltzel mehr

  • LiMa+ war im Ringcenter, um zu sehen, wie die Wiedereröffnung der Geschäfte funktioniert, die wegen der Corona-Krise zu bleiben mussten.

    Geschäfte und Schulen öffnen wieder, einige Versammlungen zulässig

    Versuch macht vielleicht klug

    Lichtenberg. Seit Mittwoch, 22. April, dürfen in Berlin Geschäfte im Einzelhandel mit einer Verkaufsfläche bis zu 800 Quadratmeter wieder öffnen – bei Einhaltung strenger Hygiene- und Abstandsregeln. LiMa+ war um die Mittagszeit im Ringcenter, um zu schauen, wie das klappt. Fast flehende Schilder Viele kleinere Läden haben die Chance... von Volkmar Eltzel mehr