• Im Zeichen von Corona: Lichtenberger Bezirksbürgermeister mit Podcast

    Jeden Freitag nach eins

    Jeden Freitag nach eins nun der Podcast von Bürgermeister Michael Grunst aus dem Rathaus Lichtenberg...

    Lichtenberg. Die Nutzung elektronischer Medien hat in den Zeiten der Corona-Pandemie einen Aufschwung erlebt. Nicht nur, weil viele Menschen im Home-Office arbeiten oder Unterricht per Computer bekommen, auch Informationen aller Art werden zunehmend über diverse Online-Kanäle verbreitet. Parteien, Politiker, Künstler und viele andere wie beispielsweise Fitnesstrainer verlagerten angesichts von... von Volkmar Eltzel mehr

  • Jeden Freitag nach eins nun der Podcast von Bürgermeister Michael Grunst aus dem Rathaus Lichtenberg...

    Im Zeichen von Corona: Lichtenberger Bezirksbürgermeister mit Podcast

    Jeden Freitag nach eins

    Lichtenberg. Die Nutzung elektronischer Medien hat in den Zeiten der Corona-Pandemie einen Aufschwung erlebt. Nicht nur, weil viele Menschen im Home-Office arbeiten oder Unterricht per Computer bekommen, auch Informationen aller Art werden zunehmend über diverse Online-Kanäle verbreitet. Parteien, Politiker, Künstler und viele andere wie beispielsweise Fitnesstrainer verlagerten angesichts von... von Volkmar Eltzel mehr

  • Überall blüht es in den Gärten. Viele Rosen sind bereits zu sehen.

    50 Tage nach Ostern wird Pfingsten gefeiert

    Allen schöne Festtage!

    Genau 50 Tage nach Ostern wird im Christentum das Pfingstfest begangen. Besonders der Pfingstsonntag ist für die Gläubigen ein bedeutsamer Feiertag und gleichzeitig der Abschluss der Osterzeit. Für Atheisten und Anhänger anderer Religionen sind Pfingstsonntag und -montag jedoch auch wichtig – sind es doch gleich zwei hintereinander liegende Feiertage.... von LiMa+ Team mehr

  • Weit und leer ist die versiegelte Fläche am Elsterwerdaer Platz. Der passende Ort für ein Fahrradparkhaus?

    In Marzahn-Hellersdorf fehlen Abstellplätze für Fahrräder

    Velo-Parkhaus Elsterwerdaer Platz?

    Marzahn-Hellersdorf. Auch in Marzahn-Hellersdorf benutzen immer mehr Leute das Rad. Für kurze Wege innerhalb der Stadtteile oder um U- und S-Bahnhöfe zu erreichen. Doch an letzteren fehlen oftmals geeignete, sichere Abstellplätze. Das soll sich ändern. Der Linken-Abgeordnete Kristian Ronneburg schlägt als ersten Schritt vor, auf dem Elsterwerdaer Platz ein... von Birgitt Eltzel mehr

  • Sektempfang zum 125. Jubiläum von Karlshorst vor dem Gründungsstein. Am Stein der Vorsitzende des Bürgervereins, Dr. Andreas Köhler, 3.v.r. Innensenator Andreas Geisel.

    Die große Jubiläumsfeier wird im nächsten Jahr nachgeholt

    Karlshorst 125+1

    Karlshorst. Es war eine nicht öffentlich angekündigte Runde mit Sekt und Abstand: Am 25. Mai wurden 125 Jahre Karlshorst unter coronabedingter Hygiene begangen. Zum Empfang am Gedenkstein an der Wandlitzstraße Ecke Lehndorffstraße hatte der Bürgerverein Berlin-Karlshorst e.V. entsprechend den Vorschriften während der Pandemie nur ausgewählte Gäste und Projektpartner einladen... von Birgitt Eltzel mehr

  • Wirtschaftssenatorin Ramona Pop und Zoo- und Tierparkdirektor Andreas Knieriem beim Besuch der Pinguine im ersten Teil der neuen Afrika-Landschaft.

    Erster Teil einer neuen Tierpark-Landschaft eröffnet

    Auf nach Afrika!

    Friedrichsfelde. Der erste Teil der künftigen Afrika-Landschaft im Tierpark Berlin ist fertiggestellt. Die Besucher von Europas größtem Landschaftstiergarten können nun eine Reise durch den Kontinent beginnen. In der Hängematte bei den Pinguinen Die Anlagen der Geparden, Pinguine und Geier wurden großzügig umgebaut. In einer begehbaren Voliere fliegen nun Geier... von Birgitt Eltzel mehr

  • Seit Jahren rottet die Ruine des ehemaligen Kongresszentrums vor sich hin. Jetzt liegt der Entwurf des B-Plans für eine Neubebauung vor.

    B-Planverfahren am Weissenseer Weg wird weitergeführt

    Sind die Tage der Ruine gezählt?

    Alt-Hohenschönhausen. Das Tor zu Hohenschönhausen ist auf der einen Seite langweilig, auf der anderen desaströs: Das Entree in den Stadtteil am Weißenseer Weg/Konrad-Wolf-Straße bietet kein schönes Bild. Während das in den 1990er-Jahren errichtete Einkaufszentrum Hohenschönhauser Tor nur wenig attraktive Ladengeschäfte hat, steht gegenüber eine seit vielen Jahren verrottende Ruine... von Birgitt Eltzel mehr

  • Noch weiden die Rinder in den "Gärten der Welt". Bald sollen sie ins Wuhletal umziehen.

    Beweidungsprojekt im Kienbergpark soll bald starten

    Verzögerung wegen Bauarbeiten

    Marzahn-Hellersdorf. Bereits seit der Internationalen Gartenausstellung (IGA) Berlin 2017 gibt es Pläne zur Beweidung im Kienbergpark. Die Details wurden in verschiedenen Veranstaltungen der Öffentlichkeit vorgestellt, so im März 2019 bei einem sogenannten Infomarkt, LiMa+ berichtete. Bisher weiden allerdings immer noch wie bereits zur IGA nur die Pferde im Wuhletal... von Birgitt Eltzel mehr

  • Genähter Mund-Nasenschutz kann lustig aussehen. Schöner macht er aber nicht.

    Drinnen + draußen

    Mit Maske kontaktlos zahlen

    Es hat sich ja einiges geändert. In die Supermärkte und in alle anderen Geschäfte kommt man nur noch mit Mund-Nasenschutz (MNS). Ich bin dafür, denn mir leuchtet die Erklärung ein: Wenn ich eine solche Bedeckung (kann auch ein Schal oder ein Tuch sein) trage, schütze ich andere. Dadurch, dass... von Birgitt Eltzel mehr

  • Der Roedeliusplatz wird geprägt durch die Koptische Kirche in seiner Mitte. Foto: Volkmar Eltzel

    Roedeliusplatz soll Erinnerungs- und Gedenkort werden

    Künstlerischer Wettbewerb ausgelobt

    Lichtenberg. Der Roedeliusplatz ist kein schöner Ort zum Flanieren. Autos brummen in ständigem Fluß vorbei, Anwohner überqueren ihn rasch. Doch er soll, in Abstimmung mit der dort ansässigen Koptischen Kirche, künftig ein lebendiger Stadtplatz werden, LiMa+ berichtete. Und mittels Kunst am Bau soll nun auch die vielschichtige Geschichte des... von Linna Schererz mehr

  • Die Frauen und Männer hatten je eine Torte für die Käsekuchenparty für Klaus Teßmann gebacken.

    Spielplatzinitiative: Ein besonderes Gedenken an einen Freund

    Käsekuchenparty für Klaus

    Marzahn. Seine Käsekuchen waren legendär. Der vor kurzem unerwartet verstorbene, beliebte Journalist Klaus Teßmann, wir berichteten, war den Genüssen des Lebens nicht abhold. Ihm zu Ehren veranstaltete die Spielplatzinitiative Marzahn e.V. deshalb am Himmelfahrtstag, 21. Mai, eine Käsekuchenparty auf dem Westplatz des Vereins an der Ahrensfelder Chaussee. Und sie... von Birgitt Eltzel mehr