• Verkehrskonzept von der Senatsverwaltung für Verkehr vorgelegt

    Tram bleibt auf Hönower Straße

    In nördlicher Richtung bleibt es ab Pestalozzistraße weiter sehr eng – zwei Straßenbahngleise und der Fahrzeugstrom teilen sich den Platz.

    Mahlsdorf. Die Siedlungsgebiete des Bezirks Marzahn-Hellersdorf ersticken im Straßenverkehr. Seit 30 Jahren wird den Bewohnern eine Verkehrskonzeption versprochen, doch bisher ist nichts passiert. Nun hat die Senatsverwaltung für Verkehr eine Planung für die Umgestaltung der Verkehrsströme in Mahlsdorf vorgelegt. Die Hönower Straße und der nördliche Teil des Hultschiner Damms... von Klaus Tessmann mehr

  • In nördlicher Richtung bleibt es ab Pestalozzistraße weiter sehr eng – zwei Straßenbahngleise und der Fahrzeugstrom teilen sich den Platz.

    Verkehrskonzept von der Senatsverwaltung für Verkehr vorgelegt

    Tram bleibt auf Hönower Straße

    Mahlsdorf. Die Siedlungsgebiete des Bezirks Marzahn-Hellersdorf ersticken im Straßenverkehr. Seit 30 Jahren wird den Bewohnern eine Verkehrskonzeption versprochen, doch bisher ist nichts passiert. Nun hat die Senatsverwaltung für Verkehr eine Planung für die Umgestaltung der Verkehrsströme in Mahlsdorf vorgelegt. Die Hönower Straße und der nördliche Teil des Hultschiner Damms... von Klaus Tessmann mehr

  • Kiezpark Schönagelstraße eingeweiht

    Spielen und Toben unter Palmen

    Marzahn. Der Bezirk Marzahn-Hellersdorf baut sein Angebot an Spielplätzen aus: Am Dienstag (2. September) wurde nahe dem Blumberger Damm der Kiezpark Schönagelstraße eröffnet. An der Gestaltung wurden nicht nur Anwohner und Vereine beteiligt – die Anlage ist auch die erste inklusive Freizeitfläche im Bezirk. Kaum ist das Flatterband verschwunden,... von Marcel Gäding mehr

  • Große Kunst entsteht in Marzahn-Hellersdorf beim Mural Fest seit 26. August noch bis 10. September. Märkische Allee 158 und 164.

    Berlin Mural Fest 2019 – Jetzt geht’s wieder bunt an Fassaden

    Mural – ganz große Kunst!

    Marzahn-Hellersdorf/ Kreuzberg. Die Elite der Urban-Art-Szene ist seit Montag, 26. August, in beiden Bezirken unterwegs und verschönert mit überdimensionalen Wandbildern insgesamt zehn Berliner Hauswände der Deutsche Wohnen SE. Die zweite „Drauflage“ des Berlin Mural Festes (BMF) sorgt noch bis zum Dienstag, 10. September, für „das Ende der Grauzone“. Und... von Volkmar Eltzel mehr

  • Vom 2. September 2019 an soll vor dem Eingang am Zentralfriedhof Friedrichsfelde ein Radweg entstehen. Er soll die Lücke zwischen dem Radweg von der AdK (links) zum Radweg Richtung Rhinstraße (hinten rechts) schließen.

    Mitte November 2019 soll die Lücke geschlossen sein

    Radweg vor dem Zentralfriedhof

    Lichtenberg. Ab Montag, 2. September, wird auf dem Platz vor dem Eingang zum Zentralfriedhof Friedrichsfelde gebaut. Wie das Bezirksamt mitteilt, soll ein beiderseitiger und jeweils 75 Meter langer Radweg entstehen. Er wird die Lücke schließen zwischen dem Fuß- und Radweg westlich des Friedhofs zur Allee der Kosmonauten und dem... von Volkmar Eltzel mehr

  • Viele lauern darauf, dass Klimaaktivistin Greta Thunberg Fehler begeht, um diese genüsslich auszuschlachten. So lässt sich herrlich vom eigenen falschen Verhalten ablenken.

    Gedankenbrösel. Einfach mal genau hinhören!

    I love Greta !

    Was ist eigentlich los mit uns? Warum hacken wir auf einem kleinen Mädchen herum? Warum wird Greta Thunberg auf Schritt und Tritt beobachtet und geschaut, ob sie etwas falsch macht? Alles wird kritisiert, und einzig allein doch nur darum, weil Greta uns den Spiegel vorhält! Rock ’n’ Roll War... von Mike Abramovici mehr

  • Spiegelnde Fassade am Center Am Tierpark eine Gefahr für Vögel.

    Spiegelnde Fassaden als Vogelkiller

    Sie sitzen in einem Raum hinter einer großen Glasscheibe und plötzlich, bumst etwas dagegen und stürzt anschließend in die Tiefe. Alles ging so schnell, dass Sie kaum erkennen konnten, was es war. Haben Sie das auch schon erlebt? Kleine, manchmal auch größere Vögel können die Scheiben nicht erkennen, weil... von Volkmar Eltzel mehr

  • Leiterin der Leitstelle für Wirtschaftsförderung und Matthias Dorfmeister, Verkaufsleiter Harry Brot (v.l.n.r.)

    Marzahner Erfolgsgeschichte(n)

    Marzahn-Hellersdorf. Endspurt für die Imagekampagne „Made in Marzahn-Hellersdorf“: Vom 2. September an sind noch einmal an Bushaltestellen Plakate zu sehen, auf denen Unternehmen aus dem Bezirk vorgestellt werden. Eine Woche lang werden die sogenannten City Light Poster für den Wirtschaftsstandort werben. Auf dem Gelände von Harry Brot herrscht reges... von Marcel Gäding mehr

  • Andrea Jokiel, Leiterin der Fielmann-Filiale im Linden-Center und Dr. Thomas Thiele, Leiter des Museums Lichtenberg präsentieren das Öl-Gemälde mit dem Porträt von Samuel Ludwig Friedrich Welle (1760-1841). Ein Missverständnis mit gutem Ausgang

    Museum Lichtenberg erhält dank Fielmann-Stiftung Gemälde von 1830

    Missverständnis mit Folgen

    Malchow. Das Museum Lichtenberg ist seit dieser Woche im Besitz eines ganz besonderen Kunstwerks. Es handelt sich um ein Gemälde aus dem frühen 19. Jahrhundert, das Friedrich Welle, einen der letzten Gutsbesitzer des Lichtenberger Ortsteils Malchow, zeigt. Über Umwege und ein Missverständnis gelangte das Ölbild nach Lichtenberg. Im Vordergrund... von Marcel Gäding mehr

  • Schon im Januar 2016 eröffnete die Deutsche Bahn in Rummelsburg diese 370 Meter lange Triebzughalle zur Instandhaltung von ICE-Zügen.

    Basis für mehr Pünktlichkeit sowie Qualität der ICE- und IC-Züge

    Deutsche Bahn baut ICE-Werk aus

    Rummelsburg. Mit Investitionen in Höhe von 260 Millionen Euro hat die Deutsche Bahn damit begonnen, ihr ICE-Werk Berlin Rummelsburg massiv auszubauen. Der Ausbau umfasst die Vergrößerung der Werkshalle, größere Materiallager und zusätzliche Behandlungs- und Abstellanlagen für ICE- und Intercity-Züge. Mit den Investitionen erhöht die DB die Kapazitäten des Werkes... von Volkmar Eltzel mehr

  • Ausschnitt aus dem Entwurf des Duos ZEBU für die Fassade des Hauses Am Tierpark 1-3

    Mitmach-Aktionen beim fünften Fassadenkunstwerk der Howoge

    Statement für den Artenschutz

    Lichtenberg. Das fünfte Fassadenkunstwerk der städtischen Wohnungsbaugesellschaft Howoge entsteht von Mittwoch, 28. August, bis Freitag, 13. September, auf einem rund 500 Quadratmeter großen Giebel des Wohnhauses Am Tierpark 1-3. Passend zu der Adresse wurde auch das Thema gewählt. Denn das Riesen-Wandgemälde des Berliner Künstlerduos ZEBU beschäftigt sich mit dem... von Volkmar Eltzel mehr