• Foto-Aktion als Zeichen branchenübergreifender Solidarität

    Sana Kliniken mit Herz für Kultur

    Ärztlicher Leiter der Zentralen Notaufnahme Sana Klinikum Lichtenberg, Dr. Matthias Guth

    Lichtenberg. Die Sana Kliniken in Berlin und Brandenburg haben die Wertschätzungs-Initiative #MedizinFürKultur ins Leben gerufen und werben mit zehn Foto-Motiven für branchenübergreifende Solidarität mit kulturellen Einrichtungen. Mit der Kultur verwandt „Für unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter ist das eine Herzenssache“, sagt André Puchta, Regionalleiter Unternehmenskommunikation der Sana Kliniken Berlin-Brandenburg. „Viele... von Volkmar Eltzel mehr

  • Ärztlicher Leiter der Zentralen Notaufnahme Sana Klinikum Lichtenberg, Dr. Matthias Guth

    Foto-Aktion als Zeichen branchenübergreifender Solidarität

    Sana Kliniken mit Herz für Kultur

    Lichtenberg. Die Sana Kliniken in Berlin und Brandenburg haben die Wertschätzungs-Initiative #MedizinFürKultur ins Leben gerufen und werben mit zehn Foto-Motiven für branchenübergreifende Solidarität mit kulturellen Einrichtungen. Mit der Kultur verwandt „Für unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter ist das eine Herzenssache“, sagt André Puchta, Regionalleiter Unternehmenskommunikation der Sana Kliniken Berlin-Brandenburg. „Viele... von Volkmar Eltzel mehr

  • Wiedereröffnung: Die öffentlichen Bibliotheken in Berlin wie die Mark-Twain-Bibliothek gehen am 11. Mai wieder in Betrieb.

    Bibliotheken und Kultureinrichtungen gehen ab 11. Mai in Betrieb

    Wiedereröffnung schrittweise

    Lichtenberg/Marzahn-Hellersdorf. Ab dem 11. Mai öffnen die kommunalen Bibliotheken in Berlin wieder, ebenso schrittweise kommunale Galerien, Bezirksmuseen und –archive, teilen die Bezirksämter Lichtenberg und Marzahn-Hellersdorf mit. Der Senat hatte das mit seinen Beschlüssen am 21. April möglich gemacht. Danach hätten die Einrichtungen unter Einhaltung der Hygieneregeln sogar bereits ab... von Birgitt Eltzel mehr

  • Es ist wieder da: Toilettenpapier liegt in den Geschäften aus. Dieses tsammt aus Serbien, hat gute Qualität, aber schlankere Rollen.

    Drinnen + draußen

    Wo ist die Hefe geblieben?

    Es gibt Neuigkeiten von der Einkaufsfront: Klopapier ist wieder ohne großes Herumrennen zu haben. Sogar welches mit buntem Design. Jedenfalls in den drei Geschäften, die wir am Tag vor dem 1. Mai aufgesucht hatten. Andere haben auf Facebook ähnliches berichtet. Inzwischen stapeln sich die Pakete wieder in den Drogerie-und... von Birgitt Eltzel mehr

  • Speisung in der Mahlsdorfer Schule durch die Religionsgemeinschaft der Quäker 1921 - ein Foto bei 1000x Berlin

    Stadtmuseum und Bezirksmuseen – 100 Jahre Groß-Berlin sichtbar

    1000x Berlin – neues Online-Portal

    Berlin/ Marzahn-Hellersdorf/ Lichtenberg. Anlässlich des diesjährigen Jubiläums von Groß-Berlin gibt das neue Online-Portal 1000x Berlin faszinierende Einblicke in eines der wichtigsten Kapitel der Berliner Stadtgeschichte. 1.000 Fotografien aus den Sammlungen der Berliner Bezirksmuseen und des Stadtmuseums Berlin zeigen, wie sich die Stadt von 1920 bis zur Gegenwart verändert hat.... von Volkmar Eltzel mehr

  • Die Feldmark hinter Wartenberg und Falkenberg ist am 1. Mai auf jeden Fall einen Spaziergang wert.

    Relaxen | Demos nur bedingt zu empfehlen | Parks und Seen laden ein

    Heraus zum 1. Mai mit An-/ Abstand

    Lichtenberg/ Marzahn-Hellersdorf/ Umgebung. Der Tag der Arbeit 2020, am 1. Mai, wird ungewöhnlich, soviel steht fest. Die Polizei will gegen nicht erlaubte Demonstrationen wegen der Corona-Krise streng vorgehen. Rund 20 Demos in Berlin sind nach Aussagen von Innensenator Andreas Geisel (SPD) an festen Plätzen und mit höchstens 20 Teilnehmern... von Volkmar Eltzel mehr

  • Klaus Teßmann in der Mulackritze. Berlins einzige Zille-Kneipe befindet sich im Gründerzeitmuseum im Gutshaus Mahlsdorf.

    Journalist, Kumpel, guter Mensch – zum Tod von Klaus Teßmann

    Wenn ein Freund plötzlich geht

    Vor vier Jahren hatte er sich noch einmal verliebt. In die Weiten des kalten Nordmeers, in glitzernde schneebedeckte Flächen und schroffe Eisberge. Jeden Urlaub verbrachte der gebürtige Rüganer nun an Bord eines Schiffes, das gen Nordpol steuerte. Immer gemeinsam mit seiner betagten und verwitweten Mutter, die noch auf der... von Birgitt & Volkmar Eltzel mehr

  • Der Tierpark Berlin ist wieder geöffnet. Abstand halten heißt es schon am Einlass beim Schloss Friedrichsfelde. Foto: Birgitt Eltzel

    Die Berliner strömen in den wieder geöffneten Tierpark

    Hertha beim Spielen zusehen

    Friedrichsfelde. Seit Dienstag, 28. April, sind der Zoo und der Tierpark Berlin wieder geöffnet  – und die Berliner strömten schon am ersten Tag mit Kind und Kegel in die Tiergärten. Wir waren im Tierpark unterwegs und trafen viele gut gelaunte Menschen. Vor allem Familien mit Kindern nutzten die Gelegenheit,... von Birgitt Eltzel mehr

  • Nicht nur die Birken in der Grünanlage Regener Straße kämpfen mit der Trockenheit. Die kahlen Stellen im Rasen werden größer.

    Drittes Dürrejahr in Folge macht Pflanzen und Tieren zu schaffen

    Bäume haben Durst, bitte gießen!

    Lichtenberg/ Marzahn-Hellersdorf. Das Leben findet einen Weg, auch mit wenig Wasser. Doch wenn es gegen Null geht, so wie im zu Ende gehenden April, wird es schwer. Da helfen auch die paar Tropfen nicht, die lokal begrenzt vom Himmel fallen. Üblich sind in diesem Monat um die 50 Liter... von Volkmar Eltzel mehr

  • Am Montagvormittag in der U5 auf der Fahrt zum Alexanderplatz – fast alle halten sich an die Maskenpflicht.

    Maskenpflicht im ÖPNV: Soziale Kontrolle in Bus und Bahn

    Nur wenige blieben nackig

    Marzahn-Hellersdorf/Lichtenberg/Berlin. Wer nackig ist, schämt sich unter lauter Angezogenen. So ähnlich erging es am Montag, 27. April, wohl denen, die trotz an diesem Tag gestarteter Maskenpflicht im Öffentlichen Personennahverkehr (ÖPNV), LiMa+ berichtete, auf einen Mund- Nasen-Schutz verzichteten. Denn fast alle Fahrgäste hatten in Bussen und Bahnen, so wie gefordert,... von Birgitt Eltzel mehr

  • Es gibt noch etliche zu klärende Fragen zu einer neuen Bebauung des Grundstückes Rheinpfalzallee 83, 91-93.

    Premiere in Zeiten der Corona-Krise: Runder Tisch wird virtuell

    Runder Tisch zur Rheinpfalzallee

    Lichtenberg/ Karlshorst. Den Beweis, dass ein Runder Tisch auch per Video-Schalte erfolgreich funktionieren kann, will Kevin Hönicke (SPD), Stadtrat für Stadtentwicklung antreten. Am Freitag, 24. April, hat sich das Gremium aus Vertretern der Bürgerschaft, der Howoge, der Senatsverwaltung für Integration, Arbeit und Soziales, sowie von Mitgliedern der Bezirksverordnetenversammlung (BVV)... von Volkmar Eltzel mehr