• Bezirksamt: abgestimmte Position zum Gewerbegebiet Herzbergstraße

    Konsens zur Herzbergstraße gefunden?

    Die Fahrbereitschaft in der Herzbergstraße 40-43 - Ausstellungen könnten nun doch wieder zulässig werden.

    Lichtenberg. Das Bezirksamt Lichtenberg hat in einem Abschlussbericht seine abgestimmte Position zum Gewerbegebiet Herzbergstraße veröffentlicht. Hintergrund ist, dass es im Mai bei Kultur- und Kunstschaffenden sowie Gewerbetreibenden in dem Gebiet zu Verunsicherungen gekommen war, nachdem das Stadtentwicklungsamt den Kunstsammlern Axel und Barbara Haubrok untersagt hatte, auf dem Areal der... von Volkmar Eltzel mehr

  • Die Fahrbereitschaft in der Herzbergstraße 40-43 - Ausstellungen könnten nun doch wieder zulässig werden.

    Bezirksamt: abgestimmte Position zum Gewerbegebiet Herzbergstraße

    Konsens zur Herzbergstraße gefunden?

    Lichtenberg. Das Bezirksamt Lichtenberg hat in einem Abschlussbericht seine abgestimmte Position zum Gewerbegebiet Herzbergstraße veröffentlicht. Hintergrund ist, dass es im Mai bei Kultur- und Kunstschaffenden sowie Gewerbetreibenden in dem Gebiet zu Verunsicherungen gekommen war, nachdem das Stadtentwicklungsamt den Kunstsammlern Axel und Barbara Haubrok untersagt hatte, auf dem Areal der... von Volkmar Eltzel mehr

  • Präsident Prof. Dr. Franz-Michael Binninger (li.) übergibt feierlich die Bachelor Urkunde an Sven Felski.

    Eishockey-Legende Sven Felski schließt Sportstudium erfolgreich ab

    „Bürgermeister“ mit Bachelor!

    Lichtenberg. Bis 2012 stürmte Sven Günter Felski für die Eisbären Berlin in der Deutschen Eishockey Liga. Er bestritt 1.000 Spiele in der DEL und der 1. Eishockey Bundesliga, wurde sechsmal Deutscher Meister und gewann 2010 die European Trophy. 1.812 kassierte Strafminuten im Laufe der Spielerkarriere – Rekord in der... von Volkmar Eltzel mehr

  • Der blaue Kaiserbrunnen am Gottfried-Funeck-Weg ist seit der IGA Berlin 2017 nicht mehr in Betrieb. Nun soll er wieder sprudeln.

    Das Ende der Trockenzeit im Kienbergpark naht

    Trinkbrunnen geht wieder in Betrieb

    Marzahn. Der Weg vom Wuhleteich entlang der Kienberg-Terrassen wird gern von Ausflüglern genutzt, die häufig mit dem Fahrrad, viel öfter aber noch zu Fuß kommen. In diesen Tagen mit subtropischen Temperaturen kommt man dabei leicht ins Schwitzen. Viele Spaziergänger freuen sich deshalb, wenn sie die blaue Säule sehen –... von Birgitt Eltzel mehr

  • Mit dem Austritt von zwei Verordneten, die jetzt allein an einem Zweiertisch platziert wurden, gibt es noch 13 AfD-Verordnete (l.)

    BVV: Beraten und debattieren in der Schwitzkammer

    Wie in der Sauna

    Marzahn-Hellersdorf. Chapeau! Obwohl zur Tagung der Bezirksverordnetenversammlung (BVV) am Donnerstagabend, 31. Mai, im großen Saal des Freizeitforums Marzahn (FFM) noch viel wärmere Temperaturen herrschten als draußen und man sich wie in einer Sauna nach Aufguss fühlte, wurde emsig und diszipliniert fast die ganze Tagesordnung abgearbeitet. Nur einem Antrag der... von Birgitt Eltzel mehr

  • Eines der Motive der Brandenburg-Kampagne 2018.

    Zwischen Stadt und Land (18)

    Es kann so einfach sein

    Seit einigen Tagen fahren Autos mit großen Werbeaufstellern durch Berlin. „Schön, wenn man da zu Hause ist, wo andere nur am Wochenende hinkönnen“. Zu sehen ist das Ufer eines Sees, dazu ein idyllischer Schilfgürtel. Ausgedacht haben es sich die Strategen einer Berliner Werbeagentur, die im Auftrag des Landes Brandenburg... von Marcel Gäding mehr

  • Der Beckenboden vom einstigen BVG-Bad ist aufgerissen.

    Was kommt nach dem einstigen Freibad an die Siegfriedstraße?

    BVG-Bad wird abgerissen

    Lichtenberg. Noch ein paar Tage, dann ist das Ende der 1980er Jahre geschlossene, im Volksmund BVG-Bad genannte Freibad an der Siegfriedstraße nicht nur Geschichte, sondern weg. Die Abrissbagger haben die Verwaltungsgebäude schon “angeknabbert” und der Boden des vorher gefliesten 50-Meter-Beckens ist auch entfernt. Seit fast 30 Jahren gammelte das... von Volkmar Eltzel mehr

  • André Hallau vor Volieren mit Ringeltauben, die in der NABU-Wildvogelstation gesundgepflegt werden.

    Berlins einzige Wildvogelstation arbeitet jetzt in Containern

    Notunterkunft für 850 Tiere

    Biesdorf-Nord. Die Container sind eingerichtet, Volieren stehen bereit: Berlins einzige Wildvogelstation, die der Naturschutzbund (NABU) betreibt, ist für den besonderen Ansturm bis September gerüstet. „Wir sind froh, dass wir die Container bekommen haben und unsere Arbeit fortsetzen können“, sagt André Hallau, Leiter der Einrichtung. Denn im Herbst vergangenen Jahres... von Steffi Bey mehr

  • Der Richtkranz für 586 Wohnungen am Standort des ehemaligen Kinderkrankenhauses Lindenhof

    Im Osten wird kräftig gebaut. Für neue Wohnungen fließen Milliarden

    Richtfeste und Grundsteinlegungen

    Lichtenberg / Hellersdorf. Gleich mehrmals knallten in den vergangenen Tagen die Sektkorken an Neubau-Wohnungsprojekten, sowohl in Lichtenberg als auch in Hellersdorf: Am Mittwoch, 30. Mai wurde am Standort des einstigen Kinderkrankenhauses Lindenhof, an der Gotlindestraße 2-20, symbolisch an einem Wohngebäude der Richtkranz des bislang größten Neubauprojektes der Howoge Wohnungsbaugesellschaft... von Volkmar Eltzel mehr

  • Die Türen des Hubertusbades werden sich ab 2019 sicher öfter für Veranstaltungen öffnen.

    Teilöffnung des einstigen Stadtbades Lichtenberg wahrscheinlich 2019

    Auf geht’s Hubertusbad!

    Lichtenberg. Wer hätte das gedacht? Es gibt erfreuliche Neuigkeiten bezüglich des seit nunmehr 27 Jahren geschlossenen Stadtbades Lichtenberg, im Volksmund Hubertusbad genannt: 2019 könnte es eine sogenannte „Aktivierungsnutzung“ geben. Dahinter verbirgt sich nicht mehr, aber auch nicht weniger als eine Teilöffnung des Gebäudekomplexes für Veranstaltungen, aus der auch etwas... von Volkmar Eltzel mehr

  • So soll das Alfred-Brehm-Haus nach Umbau aussehen: Dr. Andreas Knieriem und die Architektinnen Anna Buttkus und Maria Schimke (l.) präsentieren den Plan.

    Jetzt geht’s los: Alfred-Brehm-Haus im Tierpark wird umgestaltet

    Auge in Auge mit dem Tiger

    Friedrichsfelde. Auf Augenhöhe sollen sie sich begegnen: Mensch und Raubtier. Wenn das umgebaute und modernisierte Alfred-Brehm-Haus im Tierpark Berlin wieder öffnet, werden die Besucher Tiger & Co. Auge in Auge gegenüberstehen – nur getrennt durch Netze und eine Sicherheitsglasscheibe. Am Dienstag, 29. Mai, gab es den offiziellen Start zum... von Birgitt Eltzel mehr