• Ein Jahr lang feiern

    Neu-Hohenschönhausen wird 30

    Neu-Hohenschönhausen

    Neu-Hohenschönhausen. Der dicke braune Band mit der eingeprägten Goldschrift dürfte wohl einige Kilogramm Gewicht auf die Waage bringen. Rolf Meyerhöfer (73) hat ihn am Montag, 10. Februar, ins Studio im Hochhaus an der Zingster Straße mitgebracht. In dem Wälzer sind die Erinnerungen an 30 Jahre Neu-Hohenschönhausen sorgsam dokumentiert –... von Birgitt Eltzel mehr

  • Neu-Hohenschönhausen

    Ein Jahr lang feiern

    Neu-Hohenschönhausen wird 30

    Neu-Hohenschönhausen. Der dicke braune Band mit der eingeprägten Goldschrift dürfte wohl einige Kilogramm Gewicht auf die Waage bringen. Rolf Meyerhöfer (73) hat ihn am Montag, 10. Februar, ins Studio im Hochhaus an der Zingster Straße mitgebracht. In dem Wälzer sind die Erinnerungen an 30 Jahre Neu-Hohenschönhausen sorgsam dokumentiert –... von Birgitt Eltzel mehr

  • Thomas Ziolko, Vorsitzender des Fördervereins für Tierpark und Zoo

    Engagiert für Tierpark und Zoo

    Förderverein wächst

    Friedrichsfelde. Im Erdgeschoss des Verwaltungsgebäudes des Tierparks stapeln sich Zeitungen, die noch zu den verschiedenen Auslagestellen in der Stadt gebracht werden müssen, in Bibliotheken, Bürgerämter und Klubhäusern. “Berliner Tiere” heißt das kostenlose Blatt, das gemeinsam vom Berliner Wochenblatt Verlag und der Fördergemeinschaft der Hauptstadtzoos herausgegeben wird. Wer Neuigkeiten aus... von Birgitt Eltzel mehr

  • Feuer auf Reiterhof

    Malchow. Vermutlich Brandstiftung ist die Ursache eines Feuers auf einem Reiterhof in Malchow. Dabei kam in der Nacht zum Montag, 10. Februar, ein Pferd ums Leben. Laut Informationen der Polizei hatte ein Busfahrer gegen Mitternacht Rauchentwicklung auf dem Grundstück am Märchenweg wahrgenommen und die Feuerwehr alarmiert. Die Einsatzkräfte löschten... von Volkmar Eltzel mehr

  • Nach Verkehrsunfall gestorben

    Lichtenberg. Eine 42-Jährige, die am 4. Februar bei einem Verkehrsunfall in Rummelsburg lebensgefährliche Verletzungen erlitten hatte, ist am Sonntag, 9. Februar, in einem Krankenhaus gestorben. Die Fußgängerin hatte nach Polizeiangaben am vergangenen Dienstag gegen 9.40 Uhr die Marktstraße bei Grün überquert und war vom Auto eines 69-Jährigen erfasst worden,... von Volkmar Eltzel mehr

  • Tonstudio Marzahn

    Hin und Her ums Tonstudio

    Umzug auf lange Bank geschoben

    Marzahn. Die Zukunft des Tonstudios in Marzahn ist nach wie vor ungewiss. Noch ist es im Keller der Falken-Grundschule im Geraer Ring untergebracht. Doch dort soll es schon lange raus. Denn die Räume werden für den Schulbetrieb benötigt. Seit drei Jahren will der Senat für einen Umzug Geld zur... von Klaus Tessmann mehr

  • Rechte prügelten

    Lichtenberg. Bei einer Auseinandersetzung in Lichtenberg erlitten nach Polizeiangaben in der Nacht zum Sonntag, 9. Februar, zwei 29 und 33 Jahre alte Männer leichte Verletzungen. Die beiden hörten gegen 0.45 Uhr in der Lückstraße einen Mann „rechte Parolen“ brüllen und reagierten daraufhin ihrerseits mit “linken Parolen“. Wenig später rannten... von Volkmar Eltzel mehr

  • Psychoterror

    Prima frisst leidenschaftlich gern. Dass sie kein Gourmet ist, merkte ich spätestens dann, als ich in ihren Hinterlassenschaften einen Einweggummihandschuh entdeckte. Was soll ich bloß tun? Gäbe ich ihren Gelüsten nach, würde sie in kürzester Zeit von einem ranken schlanken Boxer-Fräulein zu einem vietnamesischen Hängebauchschwein mutieren. Dabei halte ich... von Erika Kröber mehr

  • Dennis Krüger vom SV Fortuna Marzahn

    Startgemeinschaft hat sich nicht bewährt

    Marzahn. Der Sportverein Fortuna Marzahn hat die Startgemeinschaft, Leichtathletik-Center Berlin (LAC) verlassen und wird als Einzelkämpfer in die neue Saison ziehen. Wie der Verein bei einem Pressegespräch am 7. Februar informierte, habe sich die Startgemeinschaft nicht bewährt. „Sie hatte in ihrer Blütezeit acht Vereine“, sagte Vorstandsmitglied, Heinz Nabrowsky. Vor... von Klaus Tessmann mehr

  • Flusspferd "Knautschke" im einstigen Wernerbad

    Kaulsdorfer sorgen sich um Flusspferd „Knautschke“

    Kaulsdorf. Das Areal des ehemaligen Wernerbades soll bebaut werden. Längst vorbei sind die Zeiten, als sich die Mahlsdorfer und Kaulsdorfer auf der Wiese sonnten oder im Schwimmbecken ihre Runden drehten. Viele schwärmen noch nach Jahren von ihrem Wernerbad und der Gaststätte am Wernerbad, die noch in den 90er Jahren... von Klaus Tessmann mehr

  • Gamroth, Andreas

    Vermisster gesucht

    Mahlsdorf. Die Polizei Berlin sucht nach Mitteilung vom Freitag, 7. Februar, nach dem 52-jährigen Andreas Gamroth und erhofft sich mit der Veröffentlichung eines Bildes Hinweise aus der Bevölkerung. Der Mahlsdorfer wird seit dem 20. Januar 2014 vermisst. In seiner Wohnung in der Florastraße hatte er einen Abschiedsbrief sowie Ausweise... von Volkmar Eltzel mehr