• Ab April wird Bier gebraut

    Alte Börse und Magerviehhof - heute Entwicklungsgebiet für Kreative, Künstler und Handwerk

    Marzahn. Peter Kenzelmann zeigt Fotos von großen, blitzblanken  Edelstahlbehältern. Die sollen in den nächsten Tagen an die Alte Börse in Marzahn geliefert werden – der Grundstock für die eigene Brauerei, die im früheren Börsengebäude entsteht. Das lässt der 43-Jährige gerade sanieren, im großen Saal wird es künftig Events geben,... von Birgitt Eltzel mehr

  • Alte Börse und Magerviehhof - heute Entwicklungsgebiet für Kreative, Künstler und Handwerk

    Ab April wird Bier gebraut

    Marzahn. Peter Kenzelmann zeigt Fotos von großen, blitzblanken  Edelstahlbehältern. Die sollen in den nächsten Tagen an die Alte Börse in Marzahn geliefert werden – der Grundstock für die eigene Brauerei, die im früheren Börsengebäude entsteht. Das lässt der 43-Jährige gerade sanieren, im großen Saal wird es künftig Events geben,... von Birgitt Eltzel mehr

  • "Christmas forever" auch bei frühlingshaften Temperaturen im März

    Drinnen & Draußen

    Merry Christmas forever

    Obwohl es schon seit Mitte Februar überaus mild ist und an diesem Wochenende der Frühling so richtig zuschlagen soll, können sich anscheinend einige nur schwer vom Winter trennen. In der “Hellen Mitte” von Hellersdorf sind in großen Pflanzkübeln  jedenfalls noch ein gutes Dutzend Weihnachtsbäume zu sehen: Merry Christmas forever.... von Birgitt Eltzel mehr

  • Hellmut Gaber als Otto-Reutter

    „Nehm` Sie nenn Alten“

    Unsterbliche Couplets von Otto Reutter

    Mahlsdorf. Das Gründerzeitmuseum und der große Salonhumorist Otto Reutter (1870 – 1931) gehören unbedingt zusammen. Seit über einem Jahrzehnt ist Hellmut Gaber mit seinen unterschiedlichen Otto-Reutter-Programmen zu Gast im Museum, denn damit verbinden ihn ganz persönliche Erinnerungen. Otto Reutter war der bekannteste Salonhumorist der Gründerzeit. Er feierte im Jahre... von Klaus Tessmann mehr

  • So stand der Turm - unberührt - seit Mitte Oktober 2013

    Das größte bewohnte Wandgemälde der Welt und…

    Der rote Turm

    Friedrichsfelde. Seit Mitte Oktober vergangenen Jahres schon steht auf der südöstlichen Seite der Kreuzung Alt-Friedrichsfelde, Straße Am Tierpark ein runder, roter Turm. Wie sicherlich viele Autofahrer und Fußgänger, die den belebten Verkehrsknoten auf dem Weg zur Arbeit oder nach Hause passieren, fragten wir uns, was es damit auf sich... von Volkmar Eltzel mehr

  • Open-Air-Ausstellung zum Zwangsarbeiterlager Kaulsdorfer Straße 90

    Der Heimatgeschichte nachgegangen

    Erstmals Forschungen zum Sport

    Marzahn-Hellersdorf. Um die Entwicklung des Sports auf dem Territorium des heutigen Bezirks Marzahn-Hellersdorf soll es beim 13. Tag der Regional- und Heimatgeschichte am 15. November gehen. Das kündigte Wolfgang Brauer, Mitglied des Abgeordnetenhauses (Linke) und Vorsitzender des Heimatvereins Marzahn-Hellersdorf, an. Der Verein mit 144 Mitgliedern, darunter 37 Unternehmen, Schulen... von Birgitt Eltzel mehr

  • Die Investorengemeinschaft will die Gebäude zu einem Platz für die Kreativwirtschaft entwickeln, aber auch mit Loftwohnungen.

    Historisches Konsumgelände

    Ein Denkmal verfällt

    Lichtenberg. Es ist ein prachtvolles Backsteinhaus, an dem allerdings der Zahn der Zeit genagt hat: die alte Konsumbäckerei an der Ruschestraße. Das Gebäude steht wie andere Häuser auf dem Areal unter Denkmalschutz. Doch das Denkmal verfällt. Vor mehr als 20 Jahren hatte die Konsumgenossenschaft Berlin ihren Produktions- und Bürokomplex... von Birgitt Eltzel mehr

  • überfüllte Glasiglus in Hellersdorf Dezember 2013

    Antrag zum Erhalt der Altglastonnen

    Koalitionäre kontra Verwaltung

    Die Fraktionen von SPD und CDU wollen jetzt ebenfalls einen Antrag zum Erhalt der wohnortnahen Altglassammelbehälter ins Abgeordnetenhaus einbringen. Dieser soll zunächst auf der Sitzung des Stadtentwicklungsausschusses am 19. März debattiert werden. Ende vergangenen Jahres hatte allerdings schon die Fraktion der Partei die Linke einen ähnlichen Antrag dazu ins... von Birgitt Eltzel mehr

  • Gewerbegebiet Marzahn, Wolfener Straße

    Gewerbegebiet Berlin eastside wächst

    Im April sind zwei Grundsteinlegungen angekündigt

    Marzahn. Das Gewerbegebiet im Norden von Marzahn füllt sich langsam mit Leben. Entlang der Wolfener und Bitterfelder Straße sind die meisten Gewerbeflächen verkauft. Diese Bilanz konnte Wirtschaftstadtrat Christian Gräff (CDU) bei einem Pressegespräch am 3. März im Haus der Wirtschaftspartner, Wolfener Straße 36, ziehen. Anfang der 1990er-Jahre war das... von Klaus Tessmann mehr

  • Schloss Biesdorf noch ohne zweites Geschoss

    Schloss Biesdorf später fertig

    Biesdorf. Seit September ist die spätklassizistische Türmchenvilla an der Bundesstraße 1/5 Alt-Biesdorf geschlossen – am Schloss wird gebaut. Doch wusste der für Immobilien zuständige Stadtrat Stephan Richter (SPD) im Dezember den Bezirksverordneten noch von einem Verzug der Arbeiten von etwa zwei Monaten zu berichten, stellt sich nach seinen Worten... von Birgitt Eltzel mehr

  • 2. Platz bei Autobrandstiftungen

    Marzahn-Hellersdorf. Bei Brandstiftungen an Kfz liegt Marzahn-Hellersdorf gemeinsam mit Friedrichshain-Kreuzberg auf dem zweiten Platz in Berlin: In beiden Bezirken wurden dort im Jahr 2013 jeweils 31 Autos durch Brandstifter teilweise oder völlig zerstört. Nur in Mitte gab es mit 35 Kfz-Brandstiftungen mehr solcher Angriffe. Das geht aus der Antwort... von Volkmar Eltzel mehr