• Zwei Bezirke – ein Wirtschaftsraum

    Prof. Dr. Martin Gornig - DIW Berlin, Britta Elm - rbb, Andreas Geisel - Bürgermeister Lichtenberg, Christian Gräff - Stadtrat für Wirtschaft und Stadtentwicklung Marzahn-Hellersdorf (v.l.n.r.)

    Mitte/Lichtenberg/Marzahn-Hellersdorf. Zum 1. Strategieforum Berlin eastside trafen sich am Donnerstag, 10. Juli, in der Humboldt-Box, Unter den Linden, Vertreter aus Verwaltung und Politik mit Unternehmern des gemeinsamen Wirtschaftsraumes Lichtenberg und Marzahn-Hellersdorf. Berlin eastside ist mit 1.200 Hektar das größte zusammenhängende Industrie- und Gewerbeareal der Hauptstadt. In dem Gebiet waren... von Volkmar Eltzel mehr

  • Prof. Dr. Martin Gornig - DIW Berlin, Britta Elm - rbb, Andreas Geisel - Bürgermeister Lichtenberg, Christian Gräff - Stadtrat für Wirtschaft und Stadtentwicklung Marzahn-Hellersdorf (v.l.n.r.)

    Zwei Bezirke – ein Wirtschaftsraum

    Mitte/Lichtenberg/Marzahn-Hellersdorf. Zum 1. Strategieforum Berlin eastside trafen sich am Donnerstag, 10. Juli, in der Humboldt-Box, Unter den Linden, Vertreter aus Verwaltung und Politik mit Unternehmern des gemeinsamen Wirtschaftsraumes Lichtenberg und Marzahn-Hellersdorf. Berlin eastside ist mit 1.200 Hektar das größte zusammenhängende Industrie- und Gewerbeareal der Hauptstadt. In dem Gebiet waren... von Volkmar Eltzel mehr

  • Symbolisch wird der letzte Nagel eingeschlagen: Senator Michael Müller (Mitte) hat den Metallstift leider krumm gehauen. Bei Thilo Wahrlich, Sophia Eltrop (HOWOGE-Geschäftsführung), Stefanie Frensch und Lichtenbergs Bürgermeister Andreas Geisel (SPD) sieht das besser aus.

    Treskow-Höfe: Richtfest für größtes kommunales Neubauprojekt Berlins

    Wohnen nach neuen Standards

    Karlshorst. Ein kleiner Außenraum, z.B. in Form eines Balkons, ist für Stefanie Frensch „Bedingung für geglücktes Wohnen“. Diesem Anspruch der HOWOGE-Geschäftsführerin folgend, dürften die künftigen Mieter der Treskow-Höfe wohl zufrieden sein. Nicht nur, dass die mehr als 400 Mietwohnungen, die hier neu entstehen, jeweils über einen Balkon oder eine... von Andrea Scheuring mehr

  • Die Kids aus dem Kindergarten "Klacks Salamander", Diestelfalterstraße können es kaum erwarten...

    Jedes Jahr mindestens ein neuer Spielplatz

    Hangeln im Seilzirkus

    Biesdorf. Begeistert nahmen am Mittwoch, 9. Juli, die Mädchen und Jungen der Klax-Kita „Salamander und Mäusezahn“ den neuen Spielplatz an der Lauinger Straße in Biesdorf-Süd in Besitz. Für rund 300.000 Euro ist zwischen Apollofalterallee und Tychyer Straße eine naturnahe öffentliche Parkanlage gestaltet worden, in der es auch ein abwechslungsreiches... von Birgitt Eltzel mehr

  • Erster Europameister-Titel für Lichtenberg 47! Sportstadträtin gratuliert

    Fabian Thiemke Box-Europameister

    Lichtenberg. Fabian Thiemke vom SV Lichtenberg 47 kehrte als Europameister der Kadetten aus Ungarn zurück. Nachdem der 13-jährige Lichtenberger Jung-Boxer Fabian Thiemke Ende Juni 2014 – wie bereits im Vorjahr – Deutscher Meister der Kadetten wurde, nominierte der Deutsche Boxverband ihn für die U15-Europameisterschaft in Kesthely/Ungarn. Nach einem Halbfinalsieg... von Volkmar Eltzel mehr

  • Berufswahl-Coach Julia Noblé (M.) mit Angelika Funk (r.), Johanna Luksch, Fabrian Wurzbacher (2.v.r.) und Erik Schulz auf dem Schulhof der Caspar-David-Friedrich-Schule.

    Die eigenen Stärken erkennen

    Marzahn-Hellersdorf. Fabian Wurzbacher, Johanna Luksch, Angelika Funk und Erik Schulz können beruhigt in die Ferien fahren. Nicht nur, weil die Jungen und Mädchen aus der Hellersdorfer Caspar-David-Friedrich-Oberschule erfolgreich den Abschluss der neunten Klasse geschafft haben. Sie wissen auch schon ziemlich genau, was sie nach der Schule einmal machen wollen.... von Birgitt Eltzel mehr

  • Lebensgefährlich verletzt

    Alt-Hohenschönhausen. Eine Fußgängerin erlitt nach Mitteilung der Polizei bei einem Unfall am Dienstagvormittag, 8. Juli,  in Alt-Hohenschönhausen schwere Verletzungen. Nach dem derzeitigen Ermittlungsstand betrat die 74-Jährige gegen 10.10 Uhr die östliche Richtungsfahrbahn der Indira-Gandhi-Straße. Ein 52-jähriger Fahrer eines LKW, der in Richtung Hansastraße unterwegs war, versuchte noch auszuweichen, konnte... von Volkmar Eltzel mehr

  • Jugendstadträtin Juliane Witt (Linke) li. und die Leiterin des Kinder- und Jugendbüros, Ina Herbell präsentieren das Plakat zum Feriensommer 2014

    Erlebnisreiches Ferienprogramm startet am 9. Juli

    Feriensommer für alle Kinder

    Marzahn-Hellersdorf. Zum 10. Mal organisiert das Bündnis für Kinder verschiedene Veranstaltungen für die Kinder, die in den Ferien nicht verreisen, sondern zu Hause bleiben. Gemeinsam mit dem Bezirksamt und vielen Partner wurde ein buntes und spannendes Programm zusammengestellt. „Ich freue mich, dass wieder so viele und reiche Spenden sowie... von Klaus Tessmann mehr

  • Raubüberfälle in Imbiss und Kasino

    Hellersdorf. Gleich zwei Raubüberfälle gab es in Hellersdorf. In der Nacht zum Montag, 7. Juli, betrat nach Polizeiangaben gegen 2.45 Uhr ein unbekannter Täter einen Imbiss in der Alten Hellersdorfer Straße. Er schlug einem 64-jährigen Angestellten, der gerade beim Putzen war, von hinten gegen den Kopf. Dann würgte er... von Birgitt Eltzel mehr

  • Das Totem, drei übereinander angeordnete Figuren, die als Symbol für die Vielfalt und Gemeinschaft Berlins stehen sollen, ist fast fertig. Das 32 Meter hohe Wandgemälde entsteht am Giebel des Elfgeschossers Landsberger Allee 228 B.

    Ein Totem für die Vielfalt Berlins

    Größer als ein Basketballfeld

    Lichtenberg. Wer mit der Straßenbahn oder dem Auto die Landsberger Allee stadteinwärts befährt, kann das neu entstehende Lichtenberger Kunstwerk schon von weitem sehen. Allerdings nur zur Hälfte, denn hochgewachsene Bäume verdecken straßenseitig den Blick auf das Totem etwas. Die drei riesigen, aufeinander kauernden Figuren, die sich gegenseitig stützen und... von Birgitt Eltzel mehr

  • Neuntklässler Gerome Heese (r.) und sein Klassenkamerad Philipp Antony Paul entwickeln bei Kids & Co das Karussel-Modell „Break Dancer“.

    Jugendliche lernen bei Kids & Co Berufspraxis kennen

    Break Dancer im Modell

    Hellersdorf. Seit 1998 können sich Jugendliche beim Verein Kids & Co einen Überblick über verschiedene Berufe verschaffen. In neun Werkstätten werden ihnen im Haus Sonneneck, Alt-Hellersdorf 29-31, die Grundlagen für eine spätere Ausbildung vermittelt. Zu den Gewerken gehören sowohl handwerkliche Berufe als auch Dienstleistungen. „Besonders beliebt bei den Jugendlichen... von Klaus Tessmann mehr