• Das Gute und das Schlechte in Krisenzeiten

    Bleibt vernünftig!

    Regeln im Kienbergpark in Zeiten von Corona: Am Sonnabend wurden sie von den allermeisten Besuchern strikt befolgt.

    Wie oft hat man es dieser Tage schon gehört: Krisen zeigen das Beste und auch das Schlechteste, das im Menschen steckt. Wir alle konnten das jetzt beobachten. Da gab es Leute, die sich ohne Rücksicht darauf, dass sie das Coronavirus aufschnappen und verteilen können, in großen Gruppen trafen. Manche... von Birgitt Eltzel mehr

  • Regeln im Kienbergpark in Zeiten von Corona: Am Sonnabend wurden sie von den allermeisten Besuchern strikt befolgt.

    Das Gute und das Schlechte in Krisenzeiten

    Bleibt vernünftig!

    Wie oft hat man es dieser Tage schon gehört: Krisen zeigen das Beste und auch das Schlechteste, das im Menschen steckt. Wir alle konnten das jetzt beobachten. Da gab es Leute, die sich ohne Rücksicht darauf, dass sie das Coronavirus aufschnappen und verteilen können, in großen Gruppen trafen. Manche... von Birgitt Eltzel mehr

  • Lebensmittelmärkte dürfen weiterhin geöffnet bleiben, trotz der Maßnahmen zur Corona-Eindämmung.

    Einige Geschäfte müssen schließen, andere nicht

    Maßnahmen zur Corona-Eindämmung

    Lichtenberg/ Marzahn-Hellersdorf/ Berlin. Um die Zahl der Neuinfektionen mit dem Coronavirus zu senken, haben der Berliner Senat sowie die Bezirksämter von Lichtenberg und Marzahn-Hellersdorf verschärfte Festlegungen getroffen. Der Pandemiestab des Bezirksamtes Lichtenberg weist in einer gestern verbreiteten Mitteilung darauf hin, dass zur Corona-Eindämmung Verkaufsstellen nicht geöffnet werden dürfen. Etliche... von Volkmar Eltzel mehr

  • Preiswert und lecker kochen- unser Selbstversuch. Diese Lebensmittel bekamen wir bei Aldi für 12,12 Euro.

    Lücken in Lebensmittelregalen: Müssen Arme jetzt hungern?

    Selbstgekochtes ist preiswert

    Lichtenberg/Marzahn-Hellersdorf. In zahlreichen Facebook-Beiträgen aus Lichtenberg und Marzahn-Hellersdorf zur Corona-Krise werden immer wieder leere Regale in Supermärkten beklagt. Obwohl es häufig Nachschub gibt, fehlen nach wie vor oft Toilettenpapier und Küchentücher. Auch preiswerte Teigwaren, Konserven und Fertiggerichte können oftmals nicht schnell genug nachgefüllt werden, weil viele die Waren hamstern... von Birgitt Eltzel mehr

  • Die Recyclinghöfe von der Berliner Stadtreinigung öffnen aufgrund der Corona-Epidemie nur verkürzt.

    Berliner Stadtreinigung ändert wegen Corona betriebliche Abläufe

    BSR-Recyclinghöfe öffnen verkürzt

    Berlin/ Lichtenberg/ Marzahn-Hellersdorf. Wie die Berliner Stadtreinigungsbetriebe (BSR) mitteilen, gelten ab sofort und bis auf Weiteres verkürzte Öffnungszeiten für die Recyclinghöfe. Die von vielen Berlinern intensiv genutzten Sammelstellen für Wertstoffe und ausrangierte Haushaltsgegenstände haben nur noch von Dienstag bis einschließlich Sonnabend in der Zeit von 8 bis 14 Uhr... von Volkmar Eltzel mehr

  • Die Aufschrift auf den Schirmen dürfte für das Lokal La Paz zu Zeiten des Coronavirus nicht unbedingt verkaufsfördernd sein.

    Mehrzahl der Läden wird geschlossen / Supermärkte weiter auf

    Gedämpfte Stimmung

    Lichtenberg/Marzahn-Hellersdorf. Es ist ein wenig stiller als sonst. Zwischen Karlshorst, Lichtenberg, Hohenschönhausen, Marzahn, Hellersdorf und den dörflichen Ortsteilen beider Bezirke scheint am Dienstag, 17. März, das Leben gedämpft. Kitas sind geschlossen, die Schulen ebenso. Bereits seit dem Wochenende bzw. kurz davor sind Clubs, Kultur- und Sportstätten dicht – Maßnahmen,... von Birgitt Eltzel mehr

  • Die Arbeitstage von Birgit Monteiro als Bezirksstadträtin sind gezählt. Sie wechselt ab April 2020 zur Kasper-Hauser-Stiftung.

    Bezirksstadträtin Birgit Monteiro verabschiedet sich aus der Politik

    Noch einen neuen Anfang wagen

    Lichtenberg. Nach fast 20 Jahren in der Kommunalpolitik verabschiedet sich Bezirksstadträtin Birgit Monteiro (SPD) von der politischen Bühne. „Ich werde ab April eine neue Aufgabe in der Kasper-Hauser-Stiftung im Nachbarbezirk Pankow übernehmen,“ sagt sie. Dass es gleich die Funktion der geschäftsführenden Vorständin ist, lässt Monteiro bescheiden unerwähnt. Vorfreude auf... von Klaus Tessmann mehr

  • Das einstige Kongresszentrum am Weißenseer Weg wird mit den Jahren nicht schöner. Ganz im Gegenteil.

    Frühzeitige Beteiligung der Öffentlichkeit im Bebauungsplanverfahren

    Einstiges Kongresszentrum muss weg

    Alt-Hohenschönhausen. Noch immer ist das Grundstück am Weißenseer Weg 51-52, auf dem der ruinöse Gebäudekomplex vom einstigen Kongresszentrum mit angeschlossenem Sporthotel steht, ein Schandfleck für den Bezirk. Die Wolkenkratzerpläne namens The Square³ eines Projektentwicklers von 2014 (LiMa+ berichtete) erwiesen sich als Luftschlösser, weil sie nicht in die Umgebung passten.... von Volkmar Eltzel mehr

  • In Deutschland werden zwar die Sozialkontakte eingeschränkt. Spaziergänge in der Natur aber dürfen und sollen sein. Das lohnt sich in diesen Frühlingstagen.

    Was tun, wenn unser gesellschaftliches Leben gebremst wird?

    Machen wir’s den Italienern nach!

    Unser gesellschaftliches Leben ist weitgehend gebremst – verordneter Ruhemodus mit geschlossenen Museen, Theatern und vielen anderen Einrichtungen. Ab Montag schließen auch die Schulen in Berlin. Seniorentreffs sind längst schon zu, Jugendfreizeiteinrichtungen werden ebenfalls dicht gemacht. Grenzen zu Deutschland sind bzw. werden abgeriegelt. Direkte Kontakte zwischen Menschen sollen, soweit es... von Birgitt Eltzel mehr

  • Im Krankenhaus Königin Elisabeth Herzberge befindet sich eine Abklärungsstelle für Coronavirus - Verdachtsfälle. Vor einem Besuch sollte man sich an die Telefon-Hotline der Senatsverwaltung für Gesundheit, Pflege und Gleichstellung unter (030) 90 28-28 28, das Gesundheitsamt des Bezirks oder an den Hausarzt wenden und sich beraten lassen.

    Wie sollen wir in der Zeit der Corona-Krise leben?

    Hygiene, Gelassenheit, Solidarität!

    Lichtenberg/Marzahn-Hellersdorf. Geschlossene Schulen und Kitas, Kulturstätten ohne Besucher, Veranstaltungsverbote und weniger soziale Kontakte – nun wird auch in Berlin das gesellschaftliche Leben deutlich gebremst. Es herrscht Ansteckungsgefahr. Denn jeder neue Tag bringt derzeit neue Zahlen von Menschen, die sich mit dem Coronavirus SARS-CoV-2 (Covid19) infiziert haben. Gefährdungslage noch insgesamt... von Birgitt Eltzel mehr

  • Hauptstandort der Margarete Steffin Volkshochschule an der Paul-Junius-Straße 71 am Roederplatz

    Volkshochschule Margarete Steffin startet ins Frühjahrs-Semester

    Mehr als 900 interessante Kurse

    Lichtenberg. Zahlreiche Möglichkeiten zur individuellen und beruflichen Weiterbildung bietet die Volkshochschule (VHS) Margarete Steffin im Frühjahrssemester 2020. Das Kursangebot ist ausgesprochen umfangreich und vielseitig. Insgesamt werden mehr als 900 Kurse, Wochenend- und Einzelveranstaltungen offeriert. Und das für relativ kleines Geld. Die Kurssuche nach Interessengebieten, die Anmeldung und Bezahlung sind... von Volkmar Eltzel mehr