SPD fordert weitere öffentliche Grillplätze im Bezirk

Nackensteaks und Würstchen

19.02.2020, Linna Schererz

Fotos: Linna Schererz

Marzahn-Hellersdorf. Wohl weil dieser Winter sehr frühlingshaft daherkommt, wird sich die Bezirksverordnetenversammlung (BVV) am kommenden Donnerstag, 27. Februar, wieder mit einem Dauerbrenner der warmen Jahreszeit befassen: Die SPD-Fraktion hat einen Antrag für mehr Grillplätze im Bezirk eingebracht. Denn Marzahn-Hellersdorf verfügt anders als andere Bezirke über lediglich einen Ort, wo offiziell Nackensteaks und Würstchen im Freien gebrutzelt werden dürfen: im Eichepark nahe dem Kletterfelsen Wuhletalwächter. Das wird schon lange von vielen Einwohnern beklagt.

Seit Jahren wird unbefriedigende Situation diskutiert

Bereits seit Jahren wurde mehrfach im Bezirksparlament auf die unbefriedigende Situation aufmerksam gemacht. Denn das Resultat des mageren offiziellen Angebotes: Es wird an vielen Orten illegal gegrillt, LiMa+ berichtete. So finden sich jedes Jahr in der warmen Jahreszeit wieder gleich neben dem kleinen offiziellen Platz zahlreiche illegale Grillstellen, teilweise unter Bäumen, die Feuer fangen könnten. Auch auf den Ahrensfelder Bergen sind immer wieder Spuren vergangener Gaumenfreuden zu entdecken. Das Ordnungsamt schreitet selten ein. Müll und Abfall liegen immer wieder herum.

Forderung nach dezentralen Angeboten

Die SPD-Fraktion verweist in ihrem Antrag darauf, dass der Platz im Eichepark am äußersten Ende des Bezirks liegt. Sie möchte erreichen, dass es künftig ein dezentrales Angebot an Grillplätzen gibt. Es soll auch geprüft werden, ob diese Plätze in der Nähe oder in Kooperation mit soziokulturellen Begegnungsstätten und in Ergänzung ihres Freizeitangebots eingerichtet werden können.

Im Nachbarbezirk Lichtenberg gibt es drei große Grillplätze

Nach einer interaktiven Karte gibt es in Berlin derzeit 17 offizielle Grillplätze in den verschiedenen Bezirken. Der im Eichepark ist dort gar nicht dargestellt – vermutlich, weil er so klein ist. Dort findet höchstens eine kleinere Gruppe Platz, es existiert nur ein fest installierter Grill. Die Flächen werden von den bezirklichen Grünflächenämtern ausgewiesen. Im Nachbarbezirk Lichtenberg gibt es übrigens drei große öffentliche Grillplätze, die von jedermann genutzt werden können. Sie befinden sich u.a. im Stadtpark Lichtenberg und im Fennpfuhlpark.

Diesen Artikel empfehlen

Facebook Share Twitter Share

Leserkommentare

Ihr Kommentar zum Thema

Bitte melden Sie sich an.



absenden