Kulturstation kann bleiben

13.12.2018, Birgitt Eltzel

Hellersdorf. Am Donnerstagabend, 13. Dezember, kam in der BVV Marzahn-Hellersdorf die erlösende Nachricht: Die station urbaner kulturen kann mindestens bis Ende 2019 doch am Boulevard Kastanienallee bleiben. Das teilte eine Vertreterin des Trägers, der neuen Gesellschaft für bildende Kunst (nGbK), den Verordneten mit. Die Senatskulturverwaltung habe kurzfristig dafür Fördermittel zur Verfügung gestellt. Noch vor zwei Tagen hieß es, dass die Kultur-Station in Hellersdorf mangels Finanzierung im Januar dichtmachen muss, wir berichteten. Die Fraktion Die  Linke hatte zudem einen Antrag in die BVV zur Fortführung des Projekts eingebracht, der noch am Donnerstag beschlossen wurde – sicher ist sicher.

 

Diesen Artikel empfehlen

Facebook Share Twitter Share

Leserkommentare

Ihr Kommentar zum Thema

Bitte melden Sie sich an.



absenden