Drinnen + draußen

Fasten! Fasten. Fasten?

Wer fastet, auch wenn er nur die Light-Methode ohne Fleisch und Wurst praktiziert, darf an solchen Imbissständen nicht schwach werden.
Es soll ja gesund sein, viele tun es. Also jetzt auch wir. Wir haben uns entschieden, einmal zu fasten. Allerdings ist das, was wir tun, eher als Fasten light zu bezeichnen. Seit einigen Tagen nach dem Aschermittwoch (vorher war uns das nicht eingefallen, der Entschluss kam eher spontan) verzichten... von Birgitt Eltzel mehr

Drinnen + draußen

So schön langweilig

So schön langweilig, das Wuhletal – grüne Idylle zwischen Plattenbauten.
Noch vor einigen Jahren habe ich des Öfteren gemeckert: So langweilig hier. Nix los am Stadtrand. Keine tollen Cafés, kaum urige Kneipen, kein buntes Szeneleben. Es zog mich mit Macht in die City. Dorthin, wo es cool ist, das bunte Leben spielt. Man will in der Freizeit schließlich etwas... von Linna Schererz mehr

Frau & Mann

Der Vier-Tage-Stress

Frau fliegt nach Rom, Tel Aviv und Paris - Mann hat Vier-Tage-Stress.
„Heute bin ich allein“, sang Reinhard Lakomy (Gruß nach oben) in den Siebzigerjahren. „Ja auch das muss ab und zu mal sein. Du bist fort für einen Tag, wir machen Ferien heut – ich von dir, du von mir…“ Im Folgenden schwärmte der Singer-Songwriter davon, was er alles macht,... von Volkmar Eltzel mehr

Drinnen + draußen

Die Schnecken sind schon da

Die Schnecken warten auf den Frühling. Dann wird für sie der Tisch gedeckt.
Mal ehrlich, der Frühlingsanfang am 21. März hielt bei weitem nicht das, was uns vorher versprochen wurde. Man will ja nicht meckern, aber ein wenig mehr Sonne und höhere Celsiusgrade wären schon schön gewesen. Eigentlich wurde das auch vorausgesagt. Aber die Prognosen ändern sich ja immer mal wieder. Knallte... von Linna Schererz mehr

Gedankenbrösel. Stau nachts um 2 Uhr auf der Landsberger Allee

Berlin, ick liebe Dir!

Tagsüber freie Fahrt und nachts um 2 Uhr Stau auf der Landsberger Allee/ Mollstraße. Das gibts nur in Berlin.
Es gibt sicherlich stylischere Städte oder hippere Orte, aber wenn ich so an manchen Tagen durch meine Geburtsstadt fahre, finde ich diese schon geil! Berlin ist irgendwie, das bilde ich mir jedenfalls ein, die verrückteste Stadt in Deutschland. Manchmal hat sie den Charme eines Blümchenschlüpfers, möchte aber lieber ein... von Mike Abramovici mehr

Hund + Mensch im Verein

Die Schleuse

Auf den Hundeplatz geht's durch die Schleuse. Dahinter warten schon die Neugierigen.
Unter all den vielen Dingen, die für die Vierbeiner auf unserem Hundeplatz, auch gern Hupla genannt, ganz besonders interessant sind, nimmt eine Sache wohl den unangefochtenen Spitzenplatz ein: die Schleuse. Das kleine umzäunte Areal zwischen den Teilflächen 1, 2 und 3 des Geländes und dem Ein-/bzw. Ausgang ist vor... von Birgitt Eltzel mehr

Drinnen + draußen

In der Umkleidekabine

Der Frühling kommt und mit ihm schickere Sachen. In der Umkleidekabine sehen wir, ob wir zu ihnen passen.
Shoppen gehen entspannt, ist eine gängige Weisheit. Neue Schuhe oder ein schönes Kleid können die Laune durchaus heben. Deshalb verordnen wir Frauen uns manchmal einen Geschäftsbummel. Schließlich haben viele von uns damals die Serie „Sex and the City“ im Fernsehen wie süchtig verfolgt und dabei auch gelernt, dass Mode... von Linna Schererz mehr

Hund + Katz

Beschränkte Haltbarkeit

Zwei, die im Haushalt für Leben sorgen: Kater Winnie und Hund Rudi.
Wer Tiere hält, sollte ein ausgesprochen entspanntes Verhältnis zu Dingen haben. Denn vieles hat dann nur eine sehr beschränkte Haltbarkeit. Wie beispielsweise Kuscheltiere oder Bälle. Terriermischling Rudi mag beide sehr. Allerdings überleben sie meist nur kurz. Spätestens eine Viertelstunde nach Erhalt liegen solche Spielsachen in kleine Teile zerlegt überall... von Birgitt Eltzel mehr

Gedankenbrösel. Oft sind es Seifenblasen, manchmal Dauerluftballons

Meine Männerträume

Männerträume - Die langen Haare wehen im Wind, während die Harley auf der Route 66 vor sich hin tuckert. Foto: Lukas Gojda, Fotolia
Wenn man die 50 überschritten hat, wenn junge Männer ins Alter wackeln, dann kommen solche Gedanken wie Männerträume. Nun sollte man den Begriff „Träume“ erst einmal ordentlich auf den Tisch packen. Es sind Träume und keine Erfüllungen. Das ist das gleiche Ding wie bei Wünschen auf dem Wunschzettel –... von Mike Abramovici mehr

Von Reizen, Regeln und Technik überfordert

Die G(l)eisterfahrer

Wieder ein G(l)eisterfahrer auf der Treskowallee. Die Einsatzkräfte der Freiwilligen Feuerwehr Karlshorst kennen das schon.
Karlshorst. Der Mensch ist eigen. Und so unendlich müde. Deshalb ist er manchmal nicht so ganz bei der Sache, wenn es drauf ankommt. So passieren Fehler, es sei denn Sicherheitseinrichtungen warnen rechtzeitig und eindringlich. Fehlen sie, können die Folgen schlimm sein oder es geht alles nochmal glimpflich ab. Piloten... von Volkmar Eltzel mehr