Bürgerhaushalt: Wunsch nach Kunstpfad durch Marzahn-Hellersdorf

Kultur beim Spazierengehen

Schloss Biesdorf – illuminiert im Sommer 2018. Die spätklassizistische Villa ist eine kommunale Galerie.
Marzahn-Hellersdorf. Michael Wiedemann hat den Wunsch nach einem Kunstpfad durch den Bezirk in die Diskussion zum Bürgerhaushalt eingebracht. Der Kunstsammler und Geschäftsmann aus Mahlsdorf, der mit seinem Kreis „Kunstfreunde für Marzahn-Hellersdorf“ regelmäßig Ausstellungen im alten Rathaus Marzahn veranstaltet, findet, dass der Bezirk mit seinen Pfunden wuchern sollte. Denn zwischen... von Birgitt Eltzel mehr

Im Gespräch mit Mr. Pianoman Thomas Krüger, dem Mann am Klavier

YouTube-Millionär aus der „Platte“

Mr. Pianoman Thomas Krüger. Der 27-Jährige aus Marzahn ist ein Klick-Millionär bei YouTube.
Marzahn. Mehr als 103.000 Abonnenten hat Thomas Krüger (27), der als Mr. Pianoman bekannt ist, bereits auf dem Online-Videoportal YouTube. Ein Flashmob-Video vom Pariser Flughafen Orly, wo der junge Marzahner ein selbst kreiertes Medley aus Rock, Pop und Klassik auf einem dort stehenden Klavier zum Besten gibt, haben inzwischen... von Birgitt Eltzel mehr

„Avenidas“ verschwindet von Hochschule, bleibt aber in Hellersdorf

Die unbesiegbare Inschrift

Die Südfassade der Alice-Salomon-Hochschule wird saniert. Dabei kommt auch die umstrittene Ode "Avenidas" von Eugen Gomringer weg.
Hellersdorf. Die Fassade, über die seit 2017 Kulturschaffende und Medien aus ganz Deutschland und darüber hinaus diskutierten, ist mit einer Plane verhängt. Das Gedicht „Avenidas“ von Eugen Gomringer verschwindet bei der Sanierung der dem U-Bahnhof Hellersdorf zugewandten Seitenfläche der Alice-Salomon-Hochschule. Denn nach monatelangen Debatten in der Bildungseinrichtung hatte der... von Birgitt Eltzel mehr

Der Marzahner Kammerchor wird 40 / Gala in der Universität der Künste

Es begann im Wohnzimmer

Seit 40 Jahren besteht der Marzahner Kammerchor.
Marzahn. Mit einer großen Jubiläumsgala im Großen Saal der Akademie der Künste begeht der Marzahner Kammerchor am heutigen Sonnabend, 13. Oktober, sein 40-jähriges Bestehen. Aufgeführt wird, gemeinsam mit der Tanzcompany Sabrina M. und unter der Leitung von Wilfried Staufenbiel, Carl Orffs „Carmina Burana“ in einer auf diese Veranstaltung zugeschnittenen... von Birgitt Eltzel mehr

Eine Ausstellung schließt, eine neue wird aufgebaut – zunächst

Bleibt die urbane Kultur-Station?

Wohnungsnot – eine Collage von Sven Johne mit Ausschnitten aus dem "Neuen Deutschland" von Ende der 1980er-Jahre–aktueller denn je.
Hellersdorf. Noch am heutigen Sonnabend, 6. Oktober, ist von 15 bis 20 Uhr die großräumige Collage „Neues Deutschland“ von Sven Johne (1976 geboren in Bergen/Rügen) in der station urbaner Kulturen der nGbK (Neue Gesellschaft für bildende Kunst) am Boulevard Kastanienallee, Auerbacher Ring 1, zu sehen. Der Titel ist mehrdeutig:... von Birgitt Eltzel mehr

Festival of Lights auch in Lichtenberg und Marzahn-Hellersdorf

Zum Sternenhimmel mit der Seilbahn

Die Bockwindmühle Marzahn wird auch zum Festival of Lights wieder illuminiert.
Lichtenberg/Marzahn-Hellersdorf. Am Freitag, 5. Oktober, startet das diesjährige Festival of Lights. Bis zum 14. Oktober werden viele Wahrzeichen der Berliner Geschichte, Szeneviertel, Straßen, Plätze und Gebäude mit Licht inszeniert. Die aufsehenerregende Schau findet bereits das 14. Mal statt. Fast alle Events sind kostenfrei. Auch das Rathaus Lichtenberg, die Marzahner... von Birgitt Eltzel mehr

Kristina Schrandt organisiert eine Galerie im Hausflur

Kunst im Doppelhochhaus

Kristina Schrandt organiert und leitet ehrenamtlich die "Galerie im Hausflur" des Doppelhochhauses Raoul-Wallenberg-Straße 40/42.
Marzahn. Das Doppelhochhaus an der Raoul-Wallenberg-Straße 40/42 ist schon etwas Besonderes: Auf dem Dach befindet sich der berlinweit einmalige Skywalk – die degewo-Plattform mit einem tollen Blick auf Berlin. Und im Foyer gibt es einen wunderbaren Ausstellungsort: die Galerie im Hausflur. Abwechslung für Mieter und Besucher Für Mieter und... von Steffi Bey mehr

Radio Open Air Theater bringt Geräusche aus dem Bezirk näher

Auf akustischer Entdeckungsreise

Yvonne, Friedericke und Katharina bei den Proben zum Radio Open Air Theater.
Hohenschönhausen. „Auf Empfang“: Bei einem spannenden Radio Open Air Theater werden Töne und Geräusche aus dem Gestern und Heute des Bezirks hörbar. Die Zuschauer dürfen gespannt sein, was sie am Ende zu hören bekommen. Wie klingt eigentlich Hohenschönhausen? Ob vielleicht der eine oder andere Bewohner schon mal darüber nachgedacht... von Steffi Bey mehr

Buchhandlung und Bibliothek – zwei Institutionen im Kiez am Tierpark

Verfilmte Literatur und Wein-Lese

Sigrun Lucht, die Inhaberin der Buchhandlung am Tierpark, kennt viele Kunden mit Namen. Sie ist schon 20 Jahre im Geschäft.
Friedrichsfelde. Wer dieser Tage etwas in der „Buchhandlung am Tierpark“ an der Dathepromenade kauft, erhält von Inhaberin Sigrun Lucht schon mal eine Piccolo-Flasche Sekt als Geschenk dazu. „Das ist mein kleines Dankeschön an die treuen Kunden“, sagt sie. Denn die gelernte Bibliothekarin übernahm im September vor 20 Jahren das... von Volkmar Eltzel mehr

Rückblick "Lange Nacht der Bilder 2018":

Künstler und Publikum ganz nah

Gut besucht: Die Alte Gießerei in der Herzbergstraße. Fotos: Angelika Giorgis
Lichtenberg. Am vergangenen Freitag öffneten 170 Künstler an 33 Lichtenberger Orten ihre Ateliers und Werkstätten und zeigten zwischen 18 und 24 Uhr interessierten Einwohnern ihre Werke. Die „Lange Nacht der Bilder“ fand in diesem Jahr zum elften Mal statt. Sie wird vom Bezirksamt Lichtenberg und dem Kulturring in Berlin... von Angelika Giorgis mehr