Schloss Biesdorf zieht mehr Gäste als im Vorjahr an

Besucherzahl vervierfacht

Schloss Biesdorf vervierfachte im 1. Quartal 2019 im Vergleich zum Vorjahr die Besucherzahlen.
Biesdorf. Die Besucherzahlen im Schloss Biesdorf haben sich im ersten Quartal 2019 zum Vergleichszeitraum des Vorjahres vervierfacht, teilt das Bezirksamt mit. Von Januar bis März 2019 besuchten rund 22.000 Menschen die spätklassizistische Turmvilla an der Bundesstraße 1/5. Das bis 2016 denkmalgerecht sanierte Haus wird nach einem kurzen Intermezzo der... von Birgitt Eltzel mehr

Neue Halle für Zirkus Cabuwazi wird übergeben

Manege frei!

Leuchtet weithin: Die neue Trainingshalle von Cabuwazi bekam eine orange Fassade.
Marzahn. Von der S-Bahn ist die neue Trainingshalle des Kinder- und Jugendzirkus Cabuwazi gut zu sehen – am Sonnabend, 6. April, um 11.30 Uhr wird sie nach etwa eineinhalbjährigen Sanierungsarbeiten mit einem Festakt eingeweiht. Wenn der Leiter Fabian Gröger mit den Cabuwazi-Kids das Haus übernimmt,  werden Bürgermeisterin Dagmar Pohle... von Linna Schererz mehr

Die Bühne im einstigen Klassenzimmer

Die Vereinsvorsitzenden Walter Gauks (Lyra e.V.) und Helga Oertel (Berliner Phoenix-Forum e.V.)
Friedrichsfelde. Schauspieler und Künstler haben einen Theaterverein gegründet, der fürs Erste Asyl in der KULTschule genießt. Dort findet bis April die dritte Auflage des Kabarett-Festivals Lichtenberg statt. Die Premiere Ende Februar war schon mal gelungen. Olaf Michael Ostertag schwärmt auch Tage nach dem Start des 3. Kabarett-Festivals Lichtenberg. Stolz... von Marcel Gäding mehr

Neue Ausstellung im Rathaus Marzahn eröffnet

Kostbarkeiten X

Schüler des Wilhelm-von-Siemens-Gymnasiums haben dem Maler Harald Metzkes eine Überraschung mitgebracht.
Zum 90. Geburtstag des Malers, Zeichners, Grafikers, Bildhauers und Friedensaktivisten Harald Metzkes wurde am Freitag, 15. März, die neue Ausstellung im Foyer des Rathauses am Helene-Weigel-Platz eröffnet. Es ist ein Querschnitt durch das künstlerische Leben des 1929 in Bautzen geborenen Malers. Die Ausstellung unter dem Titel „Kostbarkeiten X“ ist... von Klaus Tessmann mehr

Jürgen Wolf betreibt ein UNESCO-geschätztes Handwerk

Müller zwischen Hochhäusern

Jürgen Wolf ist seit fast 25 Jahren der Windmüller von Marzahn.
Marzahn. Nicht immer klappert die Mühle am rauschenden Bach. In Marzahn steht sie zwischen Hochhäusern und ist ein Wahrzeichen des Stadtteils. 1815 wurde die erste Bockwindmühle in Marzahn errichtet, zwei weitere folgten. Die jetzige Mühle an der Landsberger Allee/Allee der Kosmonauten feiert in diesem Jahr ihr 25-jähriges Bestehen. Die... von Regina Friedrich mehr

Erinnerung an die Märzkämpfe von 1919

„Schießbefehl für Lichtenberg“

Die Blutmauer im Stadtpark Lichtenberg erinnert an Opfer der Märzkämpfe.
Lichtenberg. Im März 1919 wird Lichtenberg zum Schauplatz gewaltsamer Auseinandersetzungen zwischen aufständischen und Regierungstruppen sowie regierungstreuen Freikorps – das Ende der Novemberrevolution von 1918, in deren Folge die Monarchie beendet und das Kaiserreich Deutschland zur Republik wurde. In den Monaten zwischen November 1918 und April 1919 keimten in ganz... von Birgitt Eltzel mehr

Marzahn-Hellersdorf und Lichtenberg mit unterschiedlicher Praxis

Wie wichtig sind Bezirksmuseen?

Das Haus 2 des Museums Marzahn-Hellersdorf ist zurzeit wegen Personalmangel geschlossen.
Marzahn-Hellersdorf. Wer sich im 40. Gründungsjahr von Marzahn(-Hellersdorf) über die Bezirksgeschichte informieren will, kann das im Bezirksmuseum tun. Denn da gibt es eine durchaus sehenswerte Dauerausstellung zur Historie der Region. Doch ein Besuch dort ist derzeit ziemlich theoretischer Natur. Zumindest darf man keinen spontanen Einfall für die Visite haben.... von Birgitt Eltzel mehr

Neue Publikation zu Biesdorf vorgestellt

Zwischen Historie und Zukunft

Auf dem historischen Biesdorfer Gutshof wird ein neues Quartier für mehr als 1.000 Bewohner gebaut.
Biesdorf. Mit „Gut – Schloss – Park Berlin-Biesdorf“ gibt es jetzt erneut eine lesenswerte Publikation über den Ortsteil. Der 136 Seiten starke Band, mit vielen, teilweise bisher unbekannten historischen Bildern sowie Karten und Zeichnungen entstand unter der Regie von Dr. Oleg Peters vom bezirklichen Standortmarketing im aperçu-Verlag. Peters, Mitglied... von Birgitt Eltzel mehr

Grüne Mitte präsentiert Gomringer-Gedicht auf Spanisch und Deutsch

“avenidas” wieder in Hellersdorf

Die unbesiegbare Inschrift: Das Gedicht "avenidas" ist wieder da...
Hellersdorf. Das Gedicht „avenidas“ von Eugen Gomringer ist wieder da: Seit Dienstag, 19. Februar, ist es an der Fassade eines frisch sanierten Wohnhauses der Genossenschaft „Grüne Mitte“ zu sehen. Die Ode des Dichters, die von der Alice-Salomon-Hochschule (ASH) verschwinden musste, ist an der Kyritzer Straße 82 nicht nur in... von Birgitt Eltzel mehr

„Fernwärme“: Fotografische Erkundungen in Marzahn-Hellersdorf

Freundlicher Blick von außen

Aus der Serie "Vom plötzlichen Erwachsenwerden" von Tamara Eckhardt
Marzahn-Hellersdorf. Der Titel der Ausstellung spricht für sich: „Fernwärme“. Er ist nicht nur der riesigen Fernwärmeleitung geschuldet, die sich wie eine kilometerlange, silberne (inzwischen auch vielfacht mit Graffiti verzierte) Schlange durch den Bezirk zieht. Das Wort ist gleichzeitig ein Motto für die Arbeiten, die 20 Studenten der renommierten Ostkreuzschule... von Birgitt Eltzel mehr