Gärten der Welt starten Ende März in die neue Saison

Weiterer Konrad-Spielplatz entsteht

Im April gibt es in den "Gärten der Welt" wieder das Kirschblütenfest.
Marzahn. Die „Gärten der Welt“ mit den zehn internationalen Themengärten und neun Gartenkabinetten starten Ende März in die neue Saison. Das erste große Fest, das in diesem Jahr in der 43 Hektar großen Anlage zwischen Blumberger Damm und Kienberg gefeiert wird, ist das Kirschblütenfest. Zu Hanami, wie es mit... von Linna Schererz mehr

Yeah! / Oh! / Buh! / Kann man machen, muss aber nicht /… oder was?

„Himmel über Nöldnerplatz“

"Himmel über Nöldnerplatz" nennt der Künstler Christian Hasucha sein Werk.
Über Kunst lässt sich ja trefflich diskutieren und streiten. Das ist von den Schöpfern der Werke oft sogar gewünscht. Die Meinungen der Betrachter und Interpretationen liegen manchmal weit auseinander. So ist es auch bei dem noch jungen Kunstwerk „Himmel über Nöldnerplatz“ des Neuköllner Streetart- und Installationskünstlers Christian Hasucha. Ein... von Volkmar Eltzel mehr

Was vor 60 Jahren begann, geht immer weiter

„Die Bühne ist mein Leben“

Ihr 60. Bühnenjubiläum begeht die singende Schauspielerin Irmelin Krause im Februar 2020.
Alt-Hohenschönhausen. Am Sonnabend, 15. Februar, begeht die Schauspielerin und Sängerin Irmelin Krause ihr 60. Bühnenjubiläum. Die Wände ihrer Wohnung in der Suermondtstraße hängen voll mit Fotografien und Veranstaltungsplakaten. Schätze von Erinnerungen an ihre Rollen in Filmen, Theaterstücken und Auftritten als Chanson-Sängerin. Zu fast jedem Foto weiß Irmelin Krause eine... von Volkmar Eltzel mehr

Interessante Ausstellungen im „mp3 – projektraum für das periphere“

Einbau von Schwachstellen

In Namibia hat Carola Rümper Briefmarkenmotive zum Thema “It´s raining cats and dogs” entwickelt.
Hellersdorf. Wenn man dieser Tage den „mp3 – projektraum für das periphere“ der Künstlerin Carola Rümper in der Stollberger Straße 73 betritt, ertönt ein rasselndes Geräusch. Eine Apparatur sägt an der Aufhängung eines Seils, an dessen Ende ein Betonblock bedrohlich über einer kleinen Gipsstatue hängt. Noch hält das Seil,... von Regina Friedrich mehr

Ausstellung zum Jubiläum 675 Jahre Mahlsdorf

„Mahlsdorf bleibt Mahlsdorf“

Die Verdienste von Paul Großmann, Lied-Texter, Heimatforscher, Politiker und Ortschronist, wurden erst nach seinem Tod gebührend gewürdigt.
Marzahn/ Mahlsdorf. Das Bezirksmuseum Marzahn-Hellersdorf erinnert mit einer ganz besonderen Ausstellung an das Ortsjubiläum von Mahlsdorf. Im Mittelpunkt steht der Wahl-Mahlsdorfer Paul Großmann (1865-1939) – Heimatforscher, Lokalpolitiker und Poet. Er hat vor rund 100 Jahren den Grundstein für die hiesige Heimatforschung gelegt. Über den heutigen Ortsteil Mahlsdorf ist die... von Klaus Tessmann mehr

Über 40.000 Angebotsstunden in bezirklichen Kultureinrichtungen

Besucherzahlen gestiegen

Schloss Biesdorf, die Kommunale Galerie des Bezirks Marzahn-Hellersdorf, war 2019 erneut ein Publikumsmagnet.
Marzahn-Hellersdorf. Gestiegene Besucherzahlen: Die zwölf bezirklichen Kultureinrichtungen empfingen im Jahr 2019 rund 300.000 Gäste. Etwa 300 verschiedene Veranstaltungen mit insgesamt 40.000 Stunden wurden geboten. Als Bilanz des Vorjahres konstatiert der Fachbereich Kultur deshalb in einer Pressemitteilung „positive Entwicklungen“. Das Angebot sei um mehr als 1.200 Stunden gesteigert worden –... von Linna Schererz mehr

Rumpelstilzchen einmal anders gedacht – Premiere am 2. Februar

Vom König und dem Schutz der Umwelt

Rumpelstilzchen als Theaterstück mit aktuellen Bezügen. Premiere ist am 2. Februar 2020 im Freizeitforum Marzahn.
Marzahn. Rumpelstilzchen heißt das neue Stück des FFM-TheaterEnsembles. Die Amateur-Darsteller können die Premiere im Rahmen des 6. Kinder-Saal-Winters kaum erwarten. Birgit Letze-Funke vereint auf der Bühne Menschen unterschiedlicher Herkunft und Generationen. In einem kleinen Raum in der zweiten Etage des Freizeitforums Marzahn liegt viel Stroh. Drei Frauen, darunter Regisseurin... von Marcel Gäding mehr

Zeit für Wünsche, Träume und Ideen zu einem Kulturstandort

Theater am Park soll saniert werden

Das Theater am Park in Biesdorf könnte bald in neuem Glanz erstrahlen. Das Geld für die Sanierung steht bereit.
Biesdorf. Das Theater am Park kann saniert werden. Der Senat hat die Mittel dafür zur Verfügung gestellt. Für Lutz Kühling und Helmut Kontauts vom Vorstand des TaP e.V. ist das eine frohe Botschaft. Seit fast drei Jahrzehnten halten sie mit dem TaP e.V. das Theater am Leben. „Es sind... von Klaus Tessmann mehr

Literatur-Festival im Kiez erfreut sich wachsender Beliebtheit

Lesenacht an der M8 wird Tradition

Die Lesenacht an der M8 erfreut sich bei Besuchern wachsender Beliebtheit.
Marzahn. Bereits zum vierten Mal findet am Sonnabend, 18. Januar, von 19 bis 23 Uhr die Lesenacht an der M8 statt. Zeitgleich werden in sechs Marzahner Lokationen entlang der Straßenbahnlinie M8 unterschiedliche literarische Leckerbissen zum Besten gegeben. Jeweils drei Autoren lesen pro Ort jeweils 45 Minuten aus ihren selbst... von Volkmar Eltzel mehr

Rom-Corviale und Marzahn NordWest – jetzt als Fotobuch erschienen

Stadtrandsiedlungen im Dialog

Matthias Bielor von der Spielplatzinitiative Marzahn begrüßt die Podiumsgäste: Pasquale Liguori (mit Victoria Loprieno als Übersetzerin), Petra Pau. Andrej Holm und Dr. Manuela Schmidt (v.r.n.l.)
Marzahn. Was vor drei Jahren mit den Aufnahmen eines italienischen Fotografen am östlichen Berliner Stadtrand und an der römischen Peripherie begann, mit einer Ausstellung im alten Rathaus am Helene-Weigel-Platz und in verschiedenen Einrichtungen von Marzahn NordWest seine Fortsetzung hatte, bekam jetzt seinen (vorläufigen) Schlusspunkt: Pasquale Liguori präsentierte am Sonnabend,... von Birgitt Eltzel mehr