Rom-Corviale und Marzahn NordWest – jetzt als Fotobuch erschienen

Stadtrandsiedlungen im Dialog

Matthias Bielor von der Spielplatzinitiative Marzahn begrüßt die Podiumsgäste: Pasquale Liguori (mit Victoria Loprieno als Übersetzerin), Petra Pau. Andrej Holm und Dr. Manuela Schmidt (v.r.n.l.)
Marzahn. Was vor drei Jahren mit den Aufnahmen eines italienischen Fotografen am östlichen Berliner Stadtrand und an der römischen Peripherie begann, mit einer Ausstellung im alten Rathaus am Helene-Weigel-Platz und in verschiedenen Einrichtungen von Marzahn NordWest seine Fortsetzung hatte, bekam jetzt seinen (vorläufigen) Schlusspunkt: Pasquale Liguori präsentierte am Sonnabend,... von Birgitt Eltzel mehr

Inklusionspreis Lichtenberg 2019 wurde verliehen

Theatergruppe „Yrrwahria“ geehrt

Im Yrrwahria Theater stehen Menschen mit und ohne Behinderungen auf der Bühne.
Lichtenberg. Im Bezirk ist es seit fünf Jahren zu einer guten Tradition geworden, dass zum „Internationalen Tag für Menschen mit Behinderung“, der am 3. Dezember begangen wird, ein Projekt ausgezeichnet wird, LiMa+ berichtete. In diesem Jahr ist es das Yrrwahria Theater. Wie die Inklusionsbeauftragte Birgit Herlitze bei eimem Pressegespräch... von Klaus Tessmann mehr

Karlshorst: Auf der Suche nach Ideen für die „Russenoper“

Theater soll reaktiviert werden

Im Zuschauerraum vom Theater Karlshorst mit seiner original erhaltenen Bestuhlung haben schon lange keine Gäste mehr Platz genommen. Das soll sich ändern.
Karlshorst. Leere Stühle, geschlossener Vorhang, verlassene Bühne: Der Saal in dem imposanten Theater Karlshorst zwischen Ehrenfels- und Stolzenfelsstraße ist seit mehr als zehn Jahren ungenutzt. Aber das soll sich ändern. Die Stiftung Stadtkultur – 2018 von der landeseigenen Wohnungsbaugesellschaft Howoge gegründet, LiMa+ berichtete – will das einstige „Haus der... von Steffi Bey mehr

Schreibwerkstatt in der Mark-Twain-Bibliothek

Mit der Sprache spielen

Jeden ersten Donnerstag im Monat treffen sich Frauen und Männer in der Marzahner Mark-Twain-Bibliothek zur Schreibwerkstatt für Erwachsene.
Marzahn. Wenn gleichzeitig viele Stifte viele Worte zu Papier bringen, dann hat die Schreibwerkstatt für Erwachsene geöffnet. In der Artothek der Mark-Twain-Bibliothek im Freizeitforum Marzahn herrscht jeden ersten Donnerstag im Monat diese besondere Atmosphäre: Eine kreative Stimmung, bei der die Teilnehmer Geschichten und Gedichte verfassen, Sekundentexte schreiben und sich... von Steffi Bey mehr

Kunstprojekt: Kids beschäftigen sich mit Lebensmittelverschwendung

Masken aus Bohnensamen

"Essen ist Kunst" heißt ein Projekt in der Villa Pelikan: Taina Guedes (.), Shirley und Nina Carryer.
Kaulsdorf. Wer bei diesem Projekt mitmacht, ist nicht nur neugierig, sondern hat viel Appetit und noch dazu Lust auf Kunst: Rund 15 Mädchen und Jungen aus Marzahn-Hellersdorf haben sich jedenfalls auf eine ganz besondere „Geschmacksache“ eingelassen. Seit Anfang September kommen sie einmal pro Woche in die Villa Pelikan an... von Steffi Bey mehr

Es glitzert und funkelt rund um das Schloss Friedrichsfelde

Winterwelt im Tierpark

Das Schloss Friedrichsfelde wird zauberhaft illuminiert.
Friedrichsfelde. Statt Schnee fiel Regen bei der Premiere: Regenschirm mitzubringen war ratsam bei der Eröffnung der Winterwelt im Tierpark Berlin am Donnerstagabend, 21. November. Das tat der Begeisterung der Besucher jedoch keinen Abbruch: Es wurde gestaunt und immer wieder fotografiert. Denn ein solches Lichterfest gab es noch nie in... von LiMa+ Team mehr

Die Alte Börse Marzahn wird nun doch kein Atelierstandort

Künstler beenden Verhandlungen

Blick in den Veranstaltungssaal des Börsengebäudes (hier: Auftritt des Fanfarenzugs Marzahn). Eine Genossenschaft wollte dort Ateliers für Künstler einrichten.
Marzahn. Die Alte Börse Marzahn auf dem Denkmalschutzensemble „Magerviehhof Friedrichsfelde“ steht zum Verkauf. Zu den Interessenten für das Gebäude mit seinem großen Veranstaltungssaal gehörte auch die Atelierhaus-Genossenschaft Berlin (AHGB), die dort Künstlerateliers einrichten wollte. Doch Hoffnungen, dass auf dem Areal an der früheren Beilsteiner Straße, die seit 2014 Zur... von Regina Friedrich mehr

Eine neue Heimstatt für frühere Metropol-Mitglieder

Der Broadway von Marzahn

Die "Metropoliten" auf der Bühne im Freizeitforum Marzahn, wo sie eine neue Heimstatt gefunden haben.
Marzahn. Es ist keine zwei Jahre her, da hing an der Fassade des Freizeitforums Marzahn ein großes Werbeplakat. „Wieder mal ins Metropol“ stand dort – ein Slogan, den vor allem viele Ostberliner noch aus den Programmheften gut kennen. Denn das Metropol-Theater an der Friedrichstraße war eine Institution in der... von Marcel Gäding mehr

Grandiose Lichtershows erstmals auch im Berliner Osten

Auf Magical Gardens folgt Winterwelt

Wie sie leuchten und ihre Farben verändern: Pinguine auf der Wiese in den "Gärten der Welt".
Marzahn/Friedrichsfelde. Erstmals gibt es auch im Ostteil Berlins zwei spektakuläre, mehrwöchige Lichtershows: Startete am 11. Oktober in den „Gärten der Welt in Marzahn“ das „Magical Festival of Lights“, wird nach einer kurzen Pause erneut in der Region zu einem hochkarätigen Event mit Licht und Farben eingeladen. Denn ab dem... von LiMa+ Team mehr

Ein Film erinnert an das Leben der Charlotte von Mahlsdorf

Sie war ein Sonntagskind

Charlotte von Mahlsdorf führt durch ihr Museum in Porla Brunn und legt am Grammophon eine Platte auf.
Mahlsdorf. „Es ist so, als ob Charlotte in ihr Museum zurück gekommen ist“, sagen die Besucher, die den Film „Sonntagskind“ gesehen haben. Seit März 2018 haben schon viele Besucher des Gründerzeitmuseums den Dokumentarfilm von Carmen Bärwaldt über das Leben von Charlotte von Mahlsdorf (1928 – 2002) gesehen. Weil so... von Klaus Tessmann mehr