Neue Ausstellung im Rathaus Marzahn eröffnet

Kostbarkeiten X

16.03.2019, Klaus Tessmann

Fotos: Klaus Tessmann. Zum Vergrößern Hauptbild anklicken.

Zum 90. Geburtstag des Malers, Zeichners, Grafikers, Bildhauers und Friedensaktivisten Harald Metzkes wurde am Freitag, 15. März, die neue Ausstellung im Foyer des Rathauses am Helene-Weigel-Platz eröffnet. Es ist ein Querschnitt durch das künstlerische Leben des 1929 in Bautzen geborenen Malers.

Die Ausstellung unter dem Titel „Kostbarkeiten X“ ist nicht nur ein Jubiläum innerhalb dieser Ausstellungsreihe, sondern auch gleichzeitig dem Jubiläum „40 Jahre Bezirk Marzahn“ gewidmet. Noch bis zum 30. Juni können sich Besucher die Bilder zu den Öffnungszeiten des Rathauses ansehen.

Kunstwerke auf fünf Etagen

In allen 5 Etagen auf circa 2.000 Quadratmetern Ausstellungsfläche wird das Gesamtwerk Harald Metzkes, der von 1955 bis 1958 Meisterschüler bei Otto Nagel an der Akademie der Künste in Berlin war, gewürdigt. Die Bezirksverordnetenversammlung Marzahn-Hellersdorf und die Kunstfreunde Marzahn-Hellersdorf präsentieren unter der kuratorischen Leitung von Michael Wiedemann das Werk des bekannten Künstlers, der seit den 1990er Jahren im Ortsteil Wegendorf von Altlandsberg bei Berlin lebt.

Die Schirmherrin Kathrin Henkel (CDU), Vorsteherin der Bezirksverordnetenversammlung und ihr Stellvertreter Klaus-Jürgen Dahler (Die Linke) eröffneten die Präsentation. Die Laudatio auf den Künstler hielt der ehemalige Oberbürgermeister von Dresden Dr. Wolfgang Berghofer. Die Eröffnungsveranstaltung wurde musikalisch umrahmt von der Flötistin Ute Metzkes, und dem Duo „Oy Vey Dou“ aus Israel mit Klezmer-Musik.

Noch nie öffentlich gezeigte Gemälde

Auf den Gängen im Rathaus werden noch nie öffentlich gezeigte großformatige Gemälde und Aquarelle, sowie Zeichnungen und Grafiken des Künstlers präsentiert. Erstmals wird auch der Bildhauer, Illustrator und Bühnenbildner selbst vorgestellt.

Eine besondere Überraschung brachten Schüler des Wilhelm-von-Siemens-Gymnasiums aus Marzahn mit. Sie hatten ein Porträt des Meisters gefertigt, das sie dem Künstler auf der Vernissage überreichten.

Weitere Highlights der Ausstellung sind Werke der „Berliner Malschule“ um Hans Vent, Lothar Böhme, Christa Böhme, Dieter Goltzsche, Konrad Knebel, Manfred Böttcher und Klaus Roenspiess.

Der Eintritt zur Ausstellung ist frei.

.

Diesen Artikel empfehlen

Facebook Share Twitter Share

Leserkommentare

Ihr Kommentar zum Thema

Bitte melden Sie sich an.



absenden