Die große Weihnachtspaket-Aktion für notleidende Kinder startet

„Kinder helfen Kindern“ zum 18. Mal

03.11.2018, Volkmar Eltzel

Fotos: Archiv Adventgemeinde Berlin-Marzahn. Zum Vergrößern Hauptbild anklicken.

Marzahn-Hellersdorf. Der weihnachtliche Gedanke der Nächstenliebe wird ab kommenden Montag, 5. November, von der Adventgemeinde Berlin-Marzahn der Freikirche der Siebenten-Tags-Adventisten wieder tatkräftig gelebt. Bereits im 18. Jahr organisieren die Gemeindemitglieder zusammen mit dem staatlich anerkannten Entwicklungs- und Katastrophenhilfe “ADRA Deutschland e. V.”, die Weihnachtspaket-Aktion „Kinder helfen Kindern“.

Mitgefühl und Solidarität sind erlernbar

Was für eine tolle Idee, dass Eltern zusammen mit ihren Jüngsten für bedürftige Waisen- und Heimkinder ein Paket mit Spielzeug, Bastel- und Schulbedarf, Kuscheltieren oder Süßigkeiten zusammenstellen. So erlernen die Kinder, dass Solidarität mit Menschen wichtig ist, denen es nicht gut geht. Etwas von sich an andere abzugeben, kann ein großes Glück sein.

Die zentrale Abgabestelle Berlin und Brandenburg für die geschnürten Gaben befindet sich Im Gemeindezentrum der Evangelischen Kirchgemeinde Berlin-Marzahn/Nord, Schleusinger Straße 12, 12687 Berlin. Hier werden die Pakete im Großsammellager gestapelt, bevor sie auf große Reise gehen. Die Hilfsorganisation ADRA transportiert die Berliner Pakete in diesem Jahr direkt zu Kindern nach Litauen. In anderen Bundesländern Deutschlands werden ebenfalls Pakete gesammelt. Sie werden nach Albanien, Bulgarien, Mazedonien, Bosnien und Herzegowina und weitere Länder in Südosteuropa geschickt, in denen Kinder Not leiden. So brachten im vergangenen Jahr über 35.000 Weihnachtspakete Kinderaugen am Weihnachtsabend zum Leuchten, die sonst wohl traurig geblieben wären.

Viele Möglichkeiten, ein Paket zu packen

Vom 5. November bis zum Ende des Monats stehen zahlreiche ehrenamtliche Helfer bereit, die während der Öffnungszeiten – Montag bis Freitag 14-17 Uhr – die Pakete oder Spenden für Pakete entgegennehmen. Mütter, Väter und enge Verwandte haben zusammen mit ihren Kindern auch die Möglichkeit, bei der Abgabestelle vor Ort ein Paket zu packen. Die Helferinnen und Helfer stehen dabei mit Rat und Tat zur Seite. Eine weitere Variante ist, einen leeren Karton von der Abgabestelle mit nach Hause zu nehmen und ihn dort zu befüllen. Wichtig: Bis zum 30. November müssen alle Pakete abgegeben sein! Wie die Organisatoren mitteilen, sind alle Interessierten herzlich eingeladen, sich bei einem Besuch erst einmal ausführlich über die Aktion zu informieren. Über die Homepage www.kinder-helfen-kindern.org kann später nachverfolgt werden, wann die Pakete im Zielland eintreffen.

So wie im Vorjahr, können die Kinder außerdem wieder am Kreativwettbewerb teilnehmen. Dazu senden sie Fotos ihrer bemalten und geschmückten Pakete an: ADRA Deutschland e.V., Robert-Bosch-Straße 10, 64331 Weiterstadt oder per E-Mail an kinder-helfen-kindern@adra.de. Auf der Webseite Kinder helfen Kindern kann man dann für die schönsten Bilder voten. Die Sieger erhalten mit der Post eine kleine Aufmerksamkeit aus den Ländern, in welche die Pakete geschickt wurden.

 

Diesen Artikel empfehlen

Facebook Share Twitter Share

Leserkommentare

Ihr Kommentar zum Thema

Bitte melden Sie sich an.



absenden