Keine generelle Sporthallen-Öffnung

05.06.2020, Volkmar Eltzel

Lichtenberg. Im Bezirk werden die Sporthallen frühestens ab Montag, 8. Juni, wieder für Schulen und Vereine öffnen – und das auch nur bei Einhaltung der Abstands- und Hygieneregeln. Dies teilte Sportstadtrat Martin Schaefer (CDU) mit.

Bis dahin sei es notwendig, die Finanzierung und Erweiterung von Reinigungsleistungen anzupassen, Hygienepläne durch die Sportvereine aufzustellen sowie ein Konzept für den Sportunterricht durch die Schulen zu erarbeiten. Deshalb sei eine frühere Öffnung, wie sie der Berliner Senat freigegeben habe, ausgeschlossen.

„Der 8. Juni 2020 bildet den frühestmöglichen Termin für eine Nutzungsfreigabe“, heißt es in der Mitteilung.

Die Einschränkungen beim Sporthallenbetrieb betreffen insbesondere auch die Begrenzung der Maximalzahl von Nutzerinnen und Nutzern, die sich gleichzeitig in einer Halle befinden, auf 12 Personen. Zudem gilt ein Verbot des Trainings von Spielsituationen, insbesondere bei Kontakt- und Mannschaftssportarten. Über die Nutzungsfreigaben entscheiden und informieren die zuständigen Schul- und Sportämter.

„…auch bei der Öffnung der Sporthallen müssen der Schutz der Gesundheit und die Eindämmung der Covid-19-Pandemie oberste Priorität haben“, sagt Martin Schaefer.


Diesen Artikel empfehlen

Facebook Share Twitter Share

Leserkommentare

Ihr Kommentar zum Thema

Bitte melden Sie sich an.



absenden