Schwarze Rauchwolken über Lichtenberg

Großbrand im Dong Xuan Center

11.05.2016, Marcel Gäding / Volkmar Eltzel

Fotos: anonym (1-3), Marcel Gäding / Volkmar Eltzel (4-7). Zum Vergrößern auf das Hauptbild klicken.

Der Brand einer Lagerhalle auf dem Gelände des Dong Xuan Centers hat am Mittwochvormittag in Lichtenberg einen Großeinsatz von Feuerwehr und Polizei ausgelöst. Das Feuer in dem Gebäude nahe der Vulkanstraße war am Mittwoch gegen 11.30 Uhr ausgebrochen und sorgte für starke Rauchwolken, die schnell ins benachbarte Wohngebiet zogen. Nach ersten Angaben der Feuerwehr ist bei dem Brand zwar niemand verletzt worden. Die Löscharbeiten würden sich aber mindestens bis zum Nachmittag hinziehen, wie ein Feuerwehrsprecher dem Inforadio vom RBB sagte. Die Rauchwolken waren aus vielen Kilometern Entfernung zu sehen.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Hydranten nicht funktionsfähig
Gegen 13.30 Uhr standen immer noch große Teile der Lagerhalle in Flammen. Sie soll rund 7.000 Quadratmeter groß sein und befindet sich direkt neben einem Großmarkt für Berliner Spätis. Für die Einsatzkräfte gestaltete sich das Löschen wegen der Größe des Gebäudes kompliziert. Zudem seien viele Hydranten nicht funktionsfähig gewesen, wie die Feuerwehr erklärte. Polizeibeamte wirkten zudem bei der Absperrung des weiträumigen Gefahrenbereichs zeitweise hilflos. Sie forderten eine Einsatzhundertschaft an, die den Verkehr regelte. Feuerwehr und Polizei waren mit einem Großaufgebot im Einsatz. Noch am Mittwochnachmittag bekämpften rund 100 Feuerwehrleute den Brand. Wie der RBB berichtete, sei das Feuer durch Chemikalien zur Herstellung von Nagellack verursacht worden – mit verheerenden Folgen: Dem Vernehmen nach ist die Halle nicht mehr zu retten.

Mittwochnachmittag waren die Herzbergstraße, die Vulkanstraße und die Straße Am Wasserwerk komplett gesperrt. Zahlreiche Anwohner verfolgten den Einsatz vom Straßenrand aus. Eine Passantin berichtete, dass sie mindestens eine Explosion gehört habe, „die so laut war wie ein Gewitter“. Die Feuerwehr bat Anwohner unterdessen, Fenster und Türen geschlossen zu halten.

250 ansässige Großhändler
In dem 2005 gegründeten Dong Xuan-Center haben vietnamesische Geschäftsleute am Standort Herzbergstraße mit viel Fleiß ein Großhandelszentrum aufgebaut, zu dem die Einzelhändler hunderte Kilometer anreisen, um für ihre Geschäfte einzukaufen. Etwa 250 ansässige Großhändler erwirtschaften immerhin einen Jahresumsatz zwischen 250.000 und drei Millionen Euro und schufen um die 1.000 Arbeitsplätze im Bereich Handel, Dienstleistung, Gastronomie und in Büros. Das Center hat sich so zu einem wichtigen Wirtschaftsfaktor in Lichtenberg entwickelt.

Erst im März 2016 war in dem Gewerbegebiet Herzbergstraße ein neues Gebietsmanagement gegründet worden, um ansässige Unternehmen zu unterstützen, lokale Netzwerkinitiativen zu stärken und das Image des Standorts zu verbessern. In dem Gebiet sind derzeit etwa 850 Betriebe mit rund 8.400 Beschäftigten ansässig. Das Gebietsmanagement wird im Rahmen des Forschungsprogramms „Experimenteller Wohnungs- und Städtebau (ExWoSt)“ des Bundesinstituts für Bau-, Stadt- und Raumforschung gefördert.

 

 

Diesen Artikel empfehlen

Facebook Share Twitter Share

Leserkommentare

Ihr Kommentar zum Thema

Bitte melden Sie sich an.



absenden