Anwohnerversammlung zur Neugestaltung der Dolgensee-Promenade

Entwurfsplanung wird vorgestellt

04.06.2019, Birgitt Eltzel

Fotos: Volkmar Eltzel

Friedrichsfelde. Der Kiez um die Dolgenseestraße verändert sich: Nicht nur eine neue, zehngeschossige  Wohnanlage mit 678 Wohnungen wird dort bis 2020 errichtet, auch das in die Jahre gekommene Dolgensee-Center wird neu gebaut. Bereits seit Dezember 2018 fertig ist der neue Jugendclub Betonoase, der früher im alten Center zu Hause war. Jetzt befindet sich die Jugendfreizeiteinrichtung etwa 100 Meter entfernt davon. Nun soll auch die Dolgensee-Promenade neugestaltet werden. Auf einer Anwohnerversammlung am Mittwoch, 12. Juni, wird der Entwurf von 18 bis 20 Uhr in der Filiale der Paul- und-Charlotte-Kniese-Schule (Aula, rechter Eingang) vorgestellt. Die Veranstaltung ist öffentlich.

Umfangreiche Beteilung von Kindern und Jugendlichen

Im Frühjahr 2019 hatte eine umfangreiche Kinder- und Jugendbeteiligung mit dem Jugendclub Betonoase, der Paul-und-Charlotte-Kniese-Schule, der Schmetterlings-Grundschule und des Familienfreunde e.V. hauptsächlich zu den Spielflächen stattgefunden. Alle Einrichtungen befinden sich in der Nähe der Dolgensee-Promenade. Die Kinder und Jugendlichen haben sich bei einer Infoveranstaltung, in Workshops und „Wunschboxen“ selbst geäußert. Sie haben Pläne entworfen oder sich auf andere vielfältige Weise eingebracht. Die Ergebnisse wurden ausgewertet, diskutiert und sind dann in die Planung der Spielplätze geflossen, die Teil der Promenade sind. Die angedachten Spielflächen werden ebenfalls an dem Abend vorgestellt.

Stadtrat: Ergebnis wird allen Nutzergruppen gerecht

Wilfried Nünthel (CDU), der für Grünflächen und Spielplätze zuständige Bezirksstadtrat, erklärt: „Etliche Anregungen sind in den überarbeiteten Entwurf geflossen. Ich freue mich besonders, dass die beiden berücksichtigten Wünsche nach mehr Farbigkeit und blühenden Pflanzen in die Gestaltung mit aufgenommen werden. Wir haben dank der Unterstützung der Anwohner, der Kinder und Jugendlichen sowie der Planungsbüros ein Ergebnis, das allen zukünftigen Nutzergruppen gerecht wird.“

Das Dolgenseecenter war in den 1970er-Jahren als sogenannte Dreieinigkeit mit einem Dienstleistungswürfel, einer Kaufhalle und einer Clubgaststätte errichtet worden. Ziel war es, die Menschen in den zehngeschossigen Wohnhäusern und den 18- bis 21-geschossigen Doppelhochhäusern zu versorgen. Im Laufe der Zeit war es verschlissen, es bestand ein hoher Instandsetzungsstau. Die Grundsteinlegung für den neuen Komplex aus Wohnungen, Gewerbeeinheiten und einer Kita wurde im September 2018 gefeiert. Er wird vom Projektentwickler, der OFF Immobilien-Beteiligungs GmbH, gemeinsam mit dem Generalunternehmer MBN errichtet und schlüsselfertig an die städtische Wohnungsbaugesellschaft Gewobag übergeben.

Diesen Artikel empfehlen

Facebook Share Twitter Share

Leserkommentare

Ihr Kommentar zum Thema

Bitte melden Sie sich an.



absenden