Mütter und Väter informierten sich über Ausbildungsmöglichkeiten

Eltern auf Tour bei Unternehmen

22.10.2018, Volkmar Eltzel

Fotos: Bezirksamt Lichtenberg. Zum Vergrößern Hauptbild anklicken.

Lichtenberg. „Als Mutter von zwei Töchtern im Alter von 21 und 25 Jahren weiß ich, wie schwer es für Eltern ist, ihren Kindern in der heutigen Zeit, da sich Berufsbilder und Ausbildungswege ständig verändern, brauchbare Tipps für deren beruflichen Werdegang zu geben“, erklärt Wirtschafts- und Sozialstadträtin Birgit Monteiro (SPD) gegenüber LiMa+. Deshalb sei sie sehr neugierig gewesen auf das Format „Eltern auf Tour – Unternehmen laden ein“. Das Netzwerk Regionale Ausbildungsverbünde (NRAV) hatte am Donnerstag, 18. Oktober, diese Fahrt veranstaltet.

Wasser-Check und Drohnenflug

16 weitere Eltern und Begleiterinnen aus der Abteilung Wirtschaftsförderung im Bezirksamt Lichtenberg waren auch neugierig. Eine Mutter hatte ihre Tochter gleich mitgenommen. Sie trafen sich am Rathaus Lichtenberg für die dreistündige Bustour zu zwei Unternehmen in Lichtenberg und im Nachbarbezirk Marzahn-Hellersdorf. Im Ausbildungszentrum der Berliner Wasserbetriebe (BWB) in der Fischerstraße informierten die Fachleute über Ausbildungsmöglichkeiten und Bewerbungsmodalitäten. Den Eltern wurden Details zur dualen Ausbildung und zum dualen Studium erläutert. Spannend wurde es unter anderem bei einer Wasservergleichskostprobe, im virtuellen Klassenzimmer, bei einer Vorführung am 3D-Drucker und beim Drohnenflug. Die Eltern erfuhren, wie die Digitalisierung in fast allen Ausbildungsberufen Einzug hält.

 

Die Berliner Wasserbetriebe bilden in folgenden Berufen aus:

 • Anlagenmechaniker/in für Rohrsystemtechnik
 • Industriemechaniker/in
 • Mechatroniker/in
 • Fachkraft für Abwassertechnik
 • Fachkraft für Wasserversorgungstechnik
 • Fachkraft für Rohr-, Kanal- und Industrieservice
 • IT-Systemelektroniker/in
 • Elektroniker/in für Betriebstechnik
 • Bauzeichner/in
 • Industriekaufmann/-frau
 • Geomatiker/in
 • Fachinformatiker/in für Anwendungsentwicklung

Mit BVB.NET ins Pflegewohnzentrum

Während der Fahrt zur nächsten Station im BVB.Net-Bus stellte ein Auszubildender der Bus Verkehr Berlin KG die Ausbildungsberufe: Berufskraftfahrerin, Kraftfahrzeugmechatronikerin mit Schwerpunkt Nutzfahrzeugtechnik sowie Fachkraft im Fahrbetrieb vor. Dazu wurde ein kleiner Film über das Unternehmen und die Ausbildung gezeigt.

Im Pflegewohnzentrum Kaulsdorf-Nord gGmbH in der Tangermünder Straße ging es um die Ansprüche bei der Betreuung und Pflege der Seniorinnen und Senioren. Das Wohnzentrum arbeitet gemeinnützig, sodass alle Gewinne den Bewohnern wieder zugutekommen, zum Beispiel durch Investitionen. Die Pflegefachkräfte tragen eine hohe Verantwortung für das Wohlbefinden und die Gesundheut der ihnen anvertrauten, pflegebedürftigen Menschen und müssen auch über medizinische Kenntnisse und Fähigkeiten verfügen.

 

Das Pflegewohnzentrum Kaulsdorf-Nord bildet in folgenden Berufen aus:

 • Kaufmann/-frau im Gesundheitswesen
 • Koch/Köchin
 • Hauswirtschafter/in
 • Altenpfleger/in

 

Rainer Holland vom NRAV hatte die vom Land Berlin geförderte Tour begleitet. „Berlinweit wurden parallel insgesamt sechs Informationsfahrten für Eltern in Unternehmen durchgeführt“, informierte der Lichtenberger Koordinator des Netzwerks, Sebastian Pfeiffer. „Die Eltern fanden es so spannend, dass sie sich gleich für die nächsten Touren anmelden wollten“, so der Organisator von der Bildungsmarkt vulkan & waldenser GmbH.

Man plane schon für das kommende Jahr über das Unternehmensportal Lichtenberg weitere ähnliche Veranstaltungen. So seien für Jugendliche auch Schülertouren in die Unternehmen vorgesehen. Wie Lichtenbergs Wirtschaftsstadträtin Birgit Monteiro versicherte, will sich Berlin 2019 wieder an der Finanzierung beteiligen.

Sebastian Pfeiffer dankte dem Bezirk, den Wasserbetrieben, dem Pflegewohnzentrum und BVB.NET „für die wirklich tolle Vorbereitung und Durchführung.“

 

Diesen Artikel empfehlen

Facebook Share Twitter Share

Leserkommentare

Ihr Kommentar zum Thema

Bitte melden Sie sich an.



absenden