Feierstunde im Schul- und Leistungssportzentrum Berlin (SLZB)

Dank an erfolgreiche Athleten

11.12.2018, Volkmar Eltzel

Fotos: Volkmar Eltzel. Zum Vergrößern Hauptbild anklicken.

Lichtenberg. In einer Feierstunde im Schul- und Leistungssportzentrum Berlin (SLZB) wurden am Montag, 10. Dezember, die 44 erfolgreichsten Sportlerinnen, Sportler und Mannschaften des Jahres 2018 geehrt. An der Auszeichnungsveranstaltung der Eliteschule in der Fritz-Lesch-Straße nahmen Schülerinnen und Schüler teil, die Medaillen bei Europa- oder Weltmeisterschaften errungen haben, erfolgreich an den Olympischen Spielen oder den Jugendspielen teilnahmen und Siege bei der Schul-Weltmeisterschaft erreichten.

Lichtenbergs Bürgermeister: „Wir sind stolz auf das SLZB“

„Die Zahl der großartigen sportlichen Leistungen war in diesem Jahr so hoch, dass wir für die Ehrung der Sportlerinnen und Sportler eine Auswahl treffen mussten“, sagte Gudrun Götze zu Beginn. Die Leiterin des Schul- und Leistungssportzentrums bedankte sich bei allen, insbesondere auch bei den vielen Trainern und Helfern, die oft im Hintergrund agieren. „Ohne ihr Engagement wären diese tollen Ergebnisse nicht möglich gewesen“, erklärte sie und wünschte für 2019 weiterhin viel Erfolg.

Bürgermeister Michael Grunst (Die Linke) beglückwünschte die Athleten. „Ihr seid nicht nur Lichtenbergs beste Sportlerinnen und Sportler, sondern weltweit erfolgreich“, sagte er. Es sei wichtig, sich bei internationalen sportlichen Wettkämpfen mit Sportlern aus anderen Ländern zu treffen und einander kennenzulernen. So werde die europäische Idee vorangebracht. „Wir sind stolz auf das SLZB und freuen uns, dass es in Lichtenberg zu Hause ist“, so der Bürgermeister. Viele Menschen würden aus den Leistungen der Spitzensportler Kraft und Mut für die eigene sportliche Betätigung schöpfen.

Für eine duale Karriere

Das Lichtenberger Schul- und Leistungssportzentrum ist die älteste und seit der Erweiterung 2014 auch die größte Eliteschule des Sports in Deutschland. Zugleich ist sie eine der erfolgreichsten.
1.200 Schülerinnen und Schüler finden dort modernste Unterrichts- und Trainingsbedingungen in 19 verschiedenen Sportarten vor. Sie werden von 180 Lehrern und Trainern unterrichtet und betreut. Auf schulischen Unterricht und sportliches Training wird für eine duale Karriere gleichermaßen Wert gelegt. „Schließlich gibt es auch ein Leben nach dem Hochleistungssport“, betonte Gudrun Götze.

 

Die Top-Sportlerinnen und Sportler 2018 sind:

 •  Elena Wassen – Wasserspringen: Silber Youth Olympic Games in Buenos Aires
Bronze Europameisterschaften Glasgow
 •  Lou Massenberg – Wasserspringen: Teilnahme Youth Olympic Games in Buenos Aires; Gold und Silber bei den Europameisterschaften Glasgow
 •  Christina Wassen – Wasserspringen: Bronze bei den Europameisterschaften
 •  Lena Hentschel – Wasserspringen: Silber bei den Europameisterschaften
 •  Daniel Schwed – Turnen: Teilnahme an den Youth Olympic Games in Buenos Aires
 •  Karim Rida – Turnen: Silber bei den Junioren- Europameisterschaften
 •  Daniel Wörz – Turnen: Bronze bei den Junioren- Europameisterschaften
 •  Maurice Ingenrieth – Schwimmen: Teilnahme an den Youth Olympic Games in Buenos Aires; Silber und Bronze bei den Junioren- Europameisterschaften
 •  Maya Tobehn – Schwimmen: 3x Silber, 1x Bronze bei den Junioren- Europameisterschaften
 •  Clea Reisenweber – Bogenschießen: Teilnahme an den Youth Olympic Games in Buenos Aires; 1x Gold, 2x Silber bei den Junioren- Europameisterschaften
 •  Delil Dadaev – Boxen: Bronze bei den Europameisterschaften U17
 •  Annika Hocke – Eiskunstlaufen: Teilnahme an den Olympischen Winterspielen Pyeongchang

 

Bei den Mannschaftssportarten errang das SLZB folgende Erfolge:

 •  Silber bei der Schul-Weltmeisterschaft im Volleyball
 •  Gold bei den Europameisterschaften U18 im Volleyball
 •  Silber bei den Weltmeisterschaften U 19 im Beach Volleyball
Teilnahme an den Youth Olympic Games in Buenos Aires: Filip John und Lukas Pfretzschner
 •  Gold bei den Europameisterschaften U 18 im Beach Volleyball: Lea Kunst
(und Svenja Müller)
 •  Silber bei der Schul-Weltmeisterschaft im Handball

 

Diesen Artikel empfehlen

Facebook Share Twitter Share

Leserkommentare

Ihr Kommentar zum Thema

Bitte melden Sie sich an.



absenden