Anfrage zur Wohnungspolitik

Berliner Osten bei Neubau vorn

01.11.2019, Marcel Gäding

Lichtenberg/ Marzahn-Hellersdorf. Der Berliner Osten liegt in Sachen Wohnungsneubau derzeit an vorderster Stelle: Seit 2015 entstanden in Marzahn-Hellersdorf 4.476, in Lichtenberg 4.963 und in Treptow-Köpenick 5.060 Wohnungen. Das geht aus der Antwort auf eine Schriftliche Antwort der Abgeordneten Gabriele Gottwald (Die Linke) hervor. Berlinweit wurden in den zurückliegenden vier Jahren fast 24.000 neue Wohnungen errichtet.
Auch in den kommenden Jahren haben die Ostbezirke die Nase beim Wohnungsbau vorn. Spitzenreiter ist der Bezirk Lichtenberg, wo bis zum Jahr 2025 fast 6.000 Wohnungen neu gebaut werden. Darüber hinaus entstehen Marzahn-Hellersdorf 3.477 und in Treptow-Köpenick 3.263 Wohnungen. Im Westteil der Stadt sind die meisten neuen Quartiere im Bezirk Spandau (3.546 Wohnungen) geplant, wie Senatsbaudirektorin Regula Lüscher mitteilte. In ganz Berlin soll zwischen 2020 und 2025 Baubeginn für 26.505 Wohnungen sein.

Diesen Artikel empfehlen

Facebook Share Twitter Share

Leserkommentare

Ihr Kommentar zum Thema

Bitte melden Sie sich an.



absenden