Bauhaus 100 – Schülerwettbewerb

01.02.2019, Volkmar Eltzel

Berlin. Noch bis zum 17. Mai können Berliner und Brandenburger Schulen ihre Projekte beim Wettbewerb „Mein Bauhaus – Meine Moderne“ anlässlich des 100. Bauhaus-Jubiläums einreichen. Im Mittelpunkt soll die Auseinandersetzung von Architektur und Stadtbaukunst mit kulturellen, wirtschaftlichen und sozialen Themen stehen. Ob Architektur, Design, Digitale Medien, Fotografie, Film, Theater, Tanz oder Mode: Der Fantasie der Schülerinnen und Schüler sind dabei keine Grenzen gesetzt. Die Architektenkammern Berlin und Brandenburg unterstützen interessierte Lehrkräfte bei der Durchführung. Die Preissumme beträgt insgesamt 3.000 Euro. „Die legendäre Hochschule für Architektur und Gestaltung wird auf ihre Wirkungsgeschichte bis heute untersucht“, sagt Christine Edmaier, Präsidentin der Architektenkammer Berlin. „Das 100-jährige Gründungsjubiläum des Bauhauses ist für uns Anlass seine Bedeutung und historischen Bezüge in Berlin zu thematisieren und neu zu entdecken.“

Stadttouren durch Berlin

Sieben dafür eigens konzipierte thematische Routen führen zu verschiedenen Orten des Bauhauses und der Moderne in Berlin. Sie wurden gemeinsam mit dem Bauhaus Archiv und unter wissenschaftlicher Begleitung entwickelt. Dabei geht es nicht nur um Architektur. Vermittelt werden auch baukulturelle Bezüge und gesellschaftspolitische Kontexte in Ost und West. Dabei werden Bewohner, Planende und die jeweiligen Auftraggeber einbezogen. Vorgestellt werden Berliner Orte, die in den letzten 100 Jahren das Verständnis von Leben, Arbeiten, Lernen und Wohnen nachhaltig prägten. Anmeldungen zu den Touren werden ab kommendem Frühjahr möglich sein. Eine Übersicht der Veranstaltungen der Architektenkammer Berlin zum Jubiläumsjahr Bauhaus 100 ist zu finden unter:
https://www.ak-berlin.de/baukultur/bauhaus-100/

Diesen Artikel empfehlen

Facebook Share Twitter Share

Leserkommentare

Ihr Kommentar zum Thema

Bitte melden Sie sich an.



absenden