Auszeichnung für „Gärten der Welt“

25.07.2018, Birgitt Eltzel

Foto: Birgitt Eltzel

Marzahn. Bereits das achte Mal in Folge werden die „Gärten der Welt“ am Montag, 30. Juli, mit dem Green Flag Award  ausgezeichnet. Neben der Parkanlage in Marzahn prämiiert die Deutsche Gesellschaft für Gartenkunst und Landschaftskultur bundesweit sechs weitere Gärten und Parks. Solcherart gewürdigte Anlagen sind an einer grünen Flagge, einem Qualitätssiegel, weltweit zu erkennen. In Großbritannien, den Niederlanden und Irland ist der Green Flag Award für Parks so bekannt wie die blaue Flagge für schöne und saubere Strände. Inzwischen weht die grüne Flagge in vielen weiteren Ländern,  darunter in Spanien, Schweden und in Deutschland. Im Jahr 2010 wurden erstmals drei Gärten und Parks in Deutschland ausgezeichnet. Seit 2012 bewertet eine autorisierte Jury des Gartennetzes Deutschland Gartenanlagen nach den englischen Standards. Die zu bewertenden Gärten und Parks, ob naturnah oder formal, denkmalgeschützt oder modern, wurden gemäß der strengen britischen Kriterien auf Pflegezustand, Sauberkeit, Begehbarkeit, Behindertengerechtigkeit, nutzerorientierten Angeboten, Toilettenanlagen und vielem mehr überprüft. Wichtige Voraussetzungen beim Green Flag Award sind aber auch ein erfolgreiches Parkmanagement und gutes Marketing. Die Bindung der Gemeinde und der Besucher an den Park stellt ebenso ein wesentliches Kriterium dar, um den Award zu erhalten.

 

Diesen Artikel empfehlen

Facebook Share Twitter Share

Leserkommentare

Ihr Kommentar zum Thema

Bitte melden Sie sich an.



absenden