Ausstellung im Ratskeller

17.03.2019, Volkmar Eltzel

Lichtenberg. „Gegen die Wand. Linie trifft Farbe trifft Form“, heißt die neue Ausstellung in der rk-Galerie für zeitgenössische Kunst im Ratskeller Lichtenberg. Sie präsentiert Zeichnungen und Objekte von Jürgen Kellig, Roswitha Paetel, Ev Pommer und Petra Tödter.

Zur Vernissage am Dienstag, 19. März, um 19 Uhr spricht Dr. Andreas Schalhorn, Kunsthistoriker und Mitarbeiter im Kupferstichkabinett Staatliche Museen Berlin. Mike Flemming begleitet die Eröffnung musikalisch mit der Viola.

Die Arbeiten der Berliner Künstlerinnen und des Berliner Künstlers verbindet die Gegenstandslosigkeit sowie das Thema Linie – Form – Farbe – Raum. Jürgen Kellig und Ev Pommer konfrontieren ihre Zeichnungen mit Roswitha Paetels und Petra Tödters Objekten. Alle Positionen sind durchdrungen vom rhythmischen Wechselspiel der Farben, Formen sowie ihrer architekturbezogenen Platzierung an der Wand. Im gemeinsamen Raumexperiment werden die vier Positionen im direkten Dialog zu einer Gesamtinstallation zusammengefügt. Die formalen Gegensätze der rational konstruierten Formen bei Kellig und Tödter erzeugen in Verbindung mit den prozesshaft, organisch entstandenen Arbeiten bei Paetel und Pommer einen spannungsreichen, energiegeladenen Kräfteausgleich. Die Werke eröffnen einen spielerischen Diskurs zwischen Linie und Form. Im Zusammenklang der unterschiedlichen Kunstwerke entstehen Schwingungen, die dem Betrachter einen spannenden Dialog offenbaren.

Die Ausstellung findet vom 20. März bis zum 3. Mai statt.
rk – Galerie für zeitgenössische Kunst im Ratskeller Lichtenberg | Möllendorffstraße 6 | 10367 Berlin | Montag bis Freitag 10 – 18 Uhr | Eintritt frei.

.

Diesen Artikel empfehlen

Facebook Share Twitter Share

Leserkommentare

Ihr Kommentar zum Thema

Bitte melden Sie sich an.



absenden