Auch Lichtenberg schließt Spielplätze

19.03.2020, Birgitt Eltzel

Lichtenberg. Wie bereits Marzahn-Hellersdorf und weitere Berliner Bezirke am Mittwoch, hat am Donnerstag, 19. März, auch das Bezirksamt Lichtenberg wegen des Coronavirus die Nutzung der Spielplätze im Bezirk untersagt. Das Bezirksamt appelliere an die Bürger, diese Entscheidung zu akzeptieren und durch möglichst wenige, direkte soziale Kontakte der Verbreitung des Virus entgegenzuwirken, hieß es in einer Mitteilung.

Weiterhin wurde mitgeteilt: Das Gesundheitsamt Lichtenberg nimmt bis auf Weiteres ausschließlich Aufgaben nach dem Infektionsschutzgesetz bzw. zur Bekämpfung der Covid-19-Pandemie wahr. Alle Informationen zu diesem Thema hier… Sprechstunden im Gesundheitsamt werden auf ein Minimum reduziert. Einschulungsuntersuchungen im Kinder- und Jugendgesundheitsdienst finden vorerst bis zum 30. April  nicht statt. In anderen dringenden Angelegenheiten, die nicht Covid-19 betreffen, kann das Gesundheitsamt weiter unter der Telefonnummer 902 96 75 07 erreicht werden. Alle weiteren Anliegen können per Post an folgende Stelle adressiert werden: Gesundheitsamt, Alfred-Kowalke-Str. 24, 10315 Berlin oder per Fax unter (030) 902 96 75 15 eingesendet werden.

Bestattungsbetrieb: Es finden weiterhin Erd- und Urnenbestattungen statt. Die Feierhalle wird vorübergehend geschlossen. Trauerfeiern können nur noch im Freien stattfinden. Trauergemeinden sind nur bis zu 50 Personen zulässig, mit Namens- und Adresslisten. In der Friedhofsverwaltung sind keine persönlichen Besuche mehr möglich. Bitte wenden Sie sich per Telefon (902 96 42 24 / 42 22) oder E-Mail an die Friedhofsverwaltung.

Das Bezirksamt Lichtenberg aktualisiert fortlaufend seine Informationen zu Covid-19.

Diesen Artikel empfehlen

Facebook Share Twitter Share

Leserkommentare

Ihr Kommentar zum Thema

Bitte melden Sie sich an.



absenden