Apotheke beraubt – Beute verloren

12.06.2019, Volkmar Eltzel

Lichtenberg. Mit einem Messer bewaffnet überfiel ein Unbekannter am Dienstagnachmittag, 11. Juni, eine Apotheke in der Möllendorffstraße. Gegen 15.40 Uhr betrat, Aussagen zufolge, der Mann das Geschäft, bedrohte die Mitarbeiterin im Alter von 38 Jahren mit dem Messer und forderte die Herausgabe von Geld. Der Räuber ließ sich das Geld in eine Tüte packen und flüchtete damit aus dem Geschäft in Richtung Kielblockstraße. Ein 26-jähriger Bauarbeiter, der von der Ladeninhaberin auf den zuvor verübten Raubüberfall aufmerksam gemacht wurde, verfolgte den Unbekannten. Während der Flucht stürzte der Räuber, verlor dabei die Papiertüte und entfernte sich ohne Beute in Richtung Stadtpark Lichtenberg. Der 26-Jährige übergab der Inhaberin der Apotheke das Geld. Das Raubkommissariat der Polizeidirektion 6 führt die Ermittlungen zu dem Raubüberfall.


Diesen Artikel empfehlen

Facebook Share Twitter Share

Leserkommentare

Ihr Kommentar zum Thema

Bitte melden Sie sich an.



absenden