Anzeige gegen Unbekannt

Anschlag auf CDU-Wahlkreisbüro

16.01.2014, Birgitt Eltzel

Mahlsdorf. Auf das Bürgerbüro der CDU Wuhletal, gleichzeitig Wahlkreisbüro von Gesundheits- und Sozialsenator Mario Czaja (CDU), wurde in der Nacht zum Donnerstag, 16. Januar, ein Anschlag verübt. Laut Marzahn-Hellersdorfs Stadtentwicklungs-Stadtrat Christian Gräff (CDU) wurde quer über das Gebäude an der Fritz-Reuter-Straße 11 ein schwarzes Transparent mit der weißen Aufschrift “Nein zum Heim” gespannt. Auf der Facebook-Seite der sogenannten Bürgerbewegung Hellersdorf, die im sozialen Netzwerk seit längerem gegen das Asylbewerberheim in der Carola-Neher-Straße in Hellersdorf  hetzt, wurde bereits kurz nach Mitternacht ein Foto davon gepostet. Im Kommentar dazu wird Czaja als Hauptverantwortlicher für das Asyldesaster in Berlin bezeichnet.
Gräff sagte, dass noch bis 21.30 Uhr eine Versammlung im Bürgerbüro war. Kurz nach Mitternacht erhielt er einen Hinweis zu dem Foto auf der Facebook-Seite. Am Donnerstagmorgen kamen Polizeibeamte zur Spurensicherung vor Ort, Anzeige gegen Unbekannt wurde gestellt.

Diesen Artikel empfehlen

Facebook Share Twitter Share

Leserkommentare

Ihr Kommentar zum Thema

Bitte melden Sie sich an.



absenden