Anbau für Schule Wartiner Straße

24.08.2019, Volkmar Eltzel

Foto: BA Lichtenberg. Zum Vergrößern Hauptbild anklicken.

Neu-Hohenschönhausen. Mit dem ersten Spatenstich startete am Mittwoch, 21. August, der Anbau einer neu zu gründenden Schule an der Wartiner Straße 6. Das Schulgebäude in der Wartiner Straße 6 in 13057 Berlin wird derzeit reaktiviert. Die 2,5‑zügige Grundschule bekommt dafür einen neuen Anbau. „Der Bezirk wächst in fast allen Regionen enorm. Besonders bekommen das die Hohenschönhausener Schulen zu spüren“, sagte Lichtenbergs Bürgermeister Michael Grunst (Die Linke). Deshalb sei es auch das Ziel des Bezirksamtes, das Schulgebäude bis zum Schuljahr 2021/22 fertig zu stellen.

Schulstadtrat Wilfried Nünthel (CDU) ergänzt: „Weil die Hohenschönhausener Schülerzahlen so stark anwachsen, planen wir ganz in der Nähe bereits eine weiterführende Schule. Die Kombination aus zwei in der Nähe befindlichen Grundschulen und einer weiterführenden Schule wird viele Synergie-Effekte mit sich bringen.“

Die Schule, inklusive Schulsporthalle und Außenanlagen, wird planmäßig für etwa 13 Millionen Euro aus Investitionsmitteln des Landes Berlin gebaut. Die Planungen für den Schulstandort begannen bereits im Jahr 2015. Etwa vor einem Jahr kam es zu Verzögerungen, da für den auf der Fläche ansässigen und geschützten Girlitz, die kleinste heimische Finkenart, ein Ersatzhabitat gefunden werden musste.


Diesen Artikel empfehlen

Facebook Share Twitter Share

Leserkommentare

Ihr Kommentar zum Thema

Bitte melden Sie sich an.



absenden